9 Navi-Apps: Smarte Pfadfinder

Konsument - Heft 7/2012

Was wurde getestet?

Navi-Apps auf dem Smartphone machen den etablierten Anbietern von Navigationsgeräten zunehmend Konkurrenz. Sie bieten ähnliche Funktionen und kosten weniger als ein Stand-Alone-Gerät oder sind sogar gratis zu finden. Die Zeitschrift Konsument verglich neun dieser Apps, um zu klären, ob diese mit einem „richtigen“ Navi mithalten können. Sechs Produkte erhielten die Bewertung „gut“ und drei Produkte die Bewertung „durchschnittlich“. Als Testkriterien dienten Navigieren, Handhabung, Karten, Telefonieren, Akku und Verkehrsinformationen.

  • TomTom Westeuropa

    • Art: Navigation

    „gut“ (74%)

    Die TomTom-Navi-App punktet mit einem intuitiv bedienbaren Menü. Ziele lassen sich einfach festlegen und die Anweisungen klingen angenehm. Im Kreisverkehr kluges Verhalten und schöne Übersicht über Strecke. Was fehlt ist eine Hilfefunktion. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Westeuropa

    1

  • Alk CoPilot Live Premium Europa

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, Android, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    „gut“ (68%)

    „Gute Vorschläge für Alternativrouten, Hauptmenüs klar und gut strukturiert, gute Übersichtlichkeit im Stadtgebiet durch Verzicht auf unnötige Details, ‚weitsichtige‘ Darstellung des folgenden Streckenabschnitts. Gute Bedienungsanleitung, jedoch nur über aktive Internetverbindung. App fordert entschieden zu viele Berechtigungen wie das Auslesen der Phone-ID und des Smartphone-Status ...“

    CoPilot Live Premium Europa

    2

  • Navigon Mobile Navigator (für Android)

    „gut“ (68%)

    „... mit schnellerer Routenberechnung. Karten einzeln downloadbar, angenehm zurückhaltend bei den benötigten Berechtigungen am Smartphone (keine Rufnummernangabe, keine Übermittlung eigener Standortdaten an den Server), sehr guter Spurassistent im Full Screen. Keinerlei Hilfe vorhanden, keine Geschwindigkeitsanzeige ... Organisation der Menüs manchmal verwirrend ...“

    Mobile Navigator (für Android)

    2

  • Navigon MobileNavigator Europe 2.0 (für iOS)

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    „gut“ (68%)

    „Karten können speicherfreundlich einzeln geladen werden, intelligenteste Adressensuche, Bildschirmlayout besser als am Navigon-Navi, sinnvolle Angaben für Alternativrouten, guter Kontrast zwischen Fahrbahn und Umgebung. Streckenvorschau bis 3 Kilometer. Kein Benutzerhandbuch, keine integrierte Hilfe, zu knappe Angaben im Kreisverkehr, Buttons im Hauptmenü etwas klein für Autohalterung ...“

    MobileNavigator Europe 2.0 (für iOS)

    2

  • Garmin StreetPilot App

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPhone;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    „gut“ (65%)

    „Vollständige Hilfe in der App, Routendarstellung und Navigationsinformation clever arrangiert und gut erfassbar, Darstellung der aktuellen Geschwindigkeit und der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie Layout des Bildschirms klar, mit logischem Aufbau. Spurassistent nicht per Voreinstellung aktiviert (muss extra heruntergeladen werden), alle Karten müssen installiert werden ...“

    StreetPilot App

    5

  • Sygic GPS Navigation

    „gut“ (63%)

    „Hilfe in der App verfügbar, Bedienungsanleitung gut geschrieben ... ausgezeichnete Grafik der Benutzeroberfläche, Buttons groß genug auch für Autohalterung, exzellenter Kontrast im Straßenverkehr mit Strecken-Erkennbarkeit bis 2 Kilometer voraus, für manche Städte 3D-Darstellung. ... App nimmt sich zu viele Berechtigungen (z.B. Telefonnummern wählen). Kein Routenplaner, Instruktionen häufig zu wenig differenziert ...“

    GPS Navigation

    6

  • Google Maps (für Android)

    • Art: Navigation;
    • Plattform: Android;
    • Kosten: Kostenloser Download

    „durchschnittlich“ (57%)

    „Kostenlose App mit weltweitem Kartenmaterial, gutem Navigationslayout, treffenden Alternativrouten, flottem Zoom, klaren, exakten Straßenverlaufsangaben, extrem schneller Fahrstreckenberechnung, geringem Akkuverbrauch am Testgerät und zutreffenden Stau- bzw. Verkehrsinformationen. Keine Bedienungsanleitung oder integrierte Hilfe, kein Spurassistent, kein Fahrradmodus, keine Anzeige von Geschwindigkeitslimits ...“

    Maps (für Android)

    7

  • Skobbler GPS Navigation 2

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    „durchschnittlich“ (55%)

    „Geringer Preis, Hilfe in App integriert ... Bewegung im Menü logisch aufgebaut; im Stadtgebiet ‚weitsichtig‘ bis 1 Kilometer voraus, sehr angenehme Ansagestimme. Alle Karten müssen installiert werden, kein Radfahrmodus, Fußgängermodus funktioniert nicht, kein Ausschluss von Mautstraßen, kein Routenplaner, Buttons für Einstellungen zu klein bei Benutzung in Autohalterung, spärliche und manchmal zu spät kommende Infos ...“

    GPS Navigation 2

    8

  • Nokia Drive

    • Art: Navigation;
    • Plattform: Windows Phone

    „durchschnittlich“ (51%)

    „Kostenlos. Routeninformation logisch angeordnet, angenehme Ansagestimme, extrem weite ‚Vorschau‘ (auf Autobahnen bis 5 Kilometer, im Stadtgebiet bis 2 Kilometer), klare Karte ohne POIs, gut erfassbar, sehr schnelle Routenberechnung. Keine Bedienungsanleitung, keine Hilfe, kein Fußgänger- und Radfahrmodus, keine bevorzugte Routenwahl (kürzeste, schnellste), kein Spurassistent ...“

    Drive

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Handy-Software