5 Kameras für Unterwasserfotografie: Äpfel und Birnen

unterwasser: Äpfel und Birnen (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Ein Handy ist keine Actioncam, und eine Amphibienkamera ist kein GoPro-Verschnitt. Dennoch haben wir uns an einen objektiven Vergleich von sehr unterschiedlichen Film- und Fotoapparaten gemacht, der am Ende zeigen soll, was jedes einzelne Produkt abliefert.

Was wurde getestet?

Im Check waren 5 Kameras für Unterwasserfotografie, die keine Endnoten erhielten.

  • Apple iPhone 6S

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 4,7";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 1715 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: Funktionsumfang; Foto- und Videoqualität; Tauchcomputer; großes Display.
    Minus: hoher Preis.“

    iPhone 6S
  • Braun Master II

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Plus: geringer Preis; gute Fotoqualität; heller, großer Bildschirm.
    Minus: mittelmäßige Videoqualität; im Gehäuse keine Verstellmöglichkeit; lange Auslöseverzögerung.“

    Master II
  • GoPro HERO4 Black

    • 4K (UHD): Ja;
    • Touchscreen: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Foto- und Videoqualität; Zubehör; Funktionsumfang.
    Minus: kein Display; hoher Preis.“

    HERO4 Black
  • Intova Edge X

    • Full-HD : Ja;
    • Wasserdicht bis: 60 m

    ohne Endnote

    „Plus: Funktionsumfang; integriertes Display; Bedienbarkeit; Kamera im Gehäuse integriert.
    Minus: Bedienbarkeit mit Handschuhen; kleines Display.“

    Info: Dieses Produkt wurde von unterwasser in Ausgabe 6/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Edge X
  • Sealife Micro HD+

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 13 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Funktionsumfang; Zubehör; Videoqualität; Kamera im Gehäuse integriert; Robustheit.
    Minus: Fotoqualität.“

    Micro HD+

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf