Schlittschuhe

(64)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • K2 (12)
  • Hudora (5)
  • Head (5)
  • Bauer Hockey (4)
  • Ultrasport (4)
  • Roces (4)
  • Physionics (3)
  • Cox Swain (3)
  • Powerslide (3)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Schlittschuhe

Feinschliff test (Stiftung Warentest) 12/2007 - Wer beim Eislaufen trotz Bewegung kalte Zehen bekommt, hat wahrscheinlich nicht zu dünne Socken an, sondern die Schnürsenkel zu stramm gezogen. Allround oder Eishockey?

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Eislauf-Schuhe.

Eisskater

Schlittschuhe dienen bei verschiedenen Sportarten als Fortbewegungsmittel. Je nach Sportart unterscheiden sie sich etwas. Es gibt Modelle für den Eiskunstlauf, den Eisschnelllauf und Eishockey. Allroundschlittschuhe sind sehr gut gepolstert und eignen sich für Gelegenheitsfahrer, geübte Hobbyläufer fahren gut mit Eishockey- oder Eiskunstlaufschuhen. Eishockeyschlittschuhe sind zumeist aus Kunststoffen gefertigt, die Schuhe reichen bis über den Knöchel, um dem Fuß Stabilität zu geben. Die Kufen sind recht breit und kurz, dadurch ist der Läufer wendig. Schlittschuhe für den Eisschnelllauf haben längere und wesentlich schmalere Kufen, da so eine höhere Geschwindigkeit erreicht werden kann. Die Schuhe bestehen aus Leder und reichen nicht bis über den Knöchel, sondern enden darunter. Bis zu den Waden reichen die Schuhe bei den Eiskunstläufern, die auf eine hohe Stabilisierung angewiesen sind. Die Kufen der Eiskunstlaufschuhe sind schmaler als die der Eishockeymodelle, jedoch stärker als die der Eisschnelllaufschuhe. Im Gegensatz zu den Modellen für Eishockey-und Eisschnellläufer sind die Kufen an der Spitze mit einem gezackten Rand versehen, der dem Eiskunstläufer das Springen und das Drehen von Pirouetten ermöglicht. Allroundschlittschuhe wiederum haben einen weich gepolsterten Schaftrand, der an der Achillessehne eine Aussparung hat. Da Anfänger viel Halt benötigen, sind Eishockeyschlittschuhe zu empfehlen. Die Kufen sind bei Allround- und Eishockeymodellen aber gleich. Geübte Hobbyfahrer, die sich auch gerne an Kunststückchen versuchen, tragen hingegen Eiskunstlaufmodelle. Für Kinder empfehlen sich verstellbare Schlittschuhe, da diese mit den Füßen mitwachsen.