Brennsoftware

(375)
Sortieren nach:  
2012 Platinum
1
Nero 12 Platinum

Multimedia-Suite, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP; …

Die zwölfte Version von Nero ist keine reine Brennersoftware mehr. Vielmehr erhält man ein äußerst umfangreiches Paket, mit dem man seine HD-Medien bearbeiten, sichern, konvertieren und brennen kann. Man muss aber kein Genie sein, um die vielfältigen Tools zu bedienen. Zu Beginn kann es aber sein, dass man bei der Masse an Funktionen und Tools leicht den Überblick verliert.

2 Testberichte | 110 Meinungen (Gut)

 

2
Ashampoo Burning Studio 2012

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7

„Burning Studio 12 ist eine gelungene Neuauflage mit sehr vielen praktischen Funktionen zu einem fairen Preis.“

1 Testbericht

 

CDBurn & DDP
3
HOFA CD-Burn & DDP

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP; Freeware

„Günstig, gut ausgestattet und kinderleicht zu bedienen: HOFA CD-Burn & DDP ist vor allem in der Standalone-Version ein sehr empfehlenswertes CD-Brenn-Programm.“

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: professional audio, Heft 12/2012 Professionell einfach Wer ein Audio-CD-Premaster als CD oder DDP-Image herstellen möchte, kann sich mit komplizierter Technik belasten und viel Geld ausgeben – oder er greift zur Software HOFA CD-Burn & DDP. Getestet wurde ein Brennprogramm. Es erhielt die Endnote „sehr gut“. Untersucht wurden die Kriterien Ausstattung und Bedienung. … zum Test

 
Photos on DVD 2014 Deluxe
4
Magix Fotos auf DVD 2014 Deluxe

Multimedia-Suite, Videobearbeitung, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, …

„Der Name ist eine Untertreibung: Fotos auf DVD 2014 brennt nicht einfach Fotos auf eine DVD, sondern erzeugt komplexe, professionelle Foto- und Videoshows mit Effekten, Musik und Animationen. Dabei …“

2 Testberichte | 49 Meinungen (Befriedigend)

 

Fotos auf DVD 13 Deluxe
5
Magix Fotos auf DVD 2013 Deluxe

Multimedia-Suite, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; Kostenpflichtig

Die 2013er-Ausgabe von Magix‘ Fotos auf DVD Deluxe ist ein rundum gelungenes Tool zur Gestaltung und Bearbeitung von Fotos. Auch weniger erfahrene Nutzer erhalten schon nach wenigen Minuten hochwertige Ergebnisse, die man auch gleich auf verschiedene Arten archivieren oder präsentieren kann. Die Handhabung ist einfach und gegenüber dem Vorgänger wurden viele Details verbessert. Für Benutzer, die gerne mit ihrer Bilddatenbank arbeiten, ist Fotos auf DVD 2013 fast schon ein Pflichterwerb!

9 Testberichte | 60 Meinungen (Gut)

 

Cyberlink Media Suite 10 Ultra
6
Cyberlink Media Suite 10 Ultra

Multimedia-Suite, Konverter / Encoder, Videobearbeitung, Decoder, Brennsoftware, MP3-Programm; …

„Pro: Sehr einfache Bedienung; Videoverarbeitung. Kontra: Funktionalität über verwirrend viele Programme unterteilt.“

4 Testberichte | 4 Meinungen (Gut)

 

2014 Platin
7
Nero 2014 Platinum

Media-Streamer, Multimedia-Suite, Media-Player, Konverter / Encoder, Videobearbeitung, …

„Die aktuelle Version des Schnittprogramms Nero kann neben Full-HD-Videos auch schon mit der 4K-Auflösung umgehen. Auch die Anbindung an Heimnetzwerke ist gut gelungen ... Die Programmoberfläche …“

7 Testberichte | 48 Meinungen (Gut)

 

Mein Film-Kopierer 10
8
bhv Mein Filmkopierer 10

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win; Kostenpflichtig

„Plus: Einfache Bedienung, integrierter Videoeditor. Minus: Nur 1 Jahr Updateberechtigung enthalten.“

1 Testbericht

 

CD Master Professional
9
Franzis CD Master Pro

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista; Kostenpflichtig

„Mit ‚CD Master Pro‘ von Franzis erhalten Sie ein Programm, das alles abdeckt, was Sie im Umgang mit CDs, DVDs und Blu-rays benötigen. Es ist auf eine besonders einfache Bedienung ausgelegt ... Als …“

2 Testberichte | 1 Meinung (Mangelhaft)

 

Power 2 Go 9 Platinum
10
Cyberlink Power2Go 9 Platinum

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win; Kostenpflichtig

„Plus: Desktop Brenn-Gadget, Social Media Sicherung. Minus: Verschlüsselung kann nur Dateinamen verschlüsseln.“

2 Testberichte

 

 
BurningStudio 12
11
Ashampoo Burning Studio 12

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win; Kostenpflichtig

„Das Einsteiger-Brennpaket Burning Studio speckt in der Version 12 seine Oberfläche weiter ab, etwa bei der Projektauswahl im Startcenter. Außerdem erlauben schnellere Aufklappmenüs einen leichteren …“

1 Testbericht

 

2014 Standard
Nero 2014

Multimedia-Suite, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win; …

„Gute Video-Umwandlung, ordentlicher Schnitt, bewährte Brennfunktion: Nero überzeugt auch als Multitalent. Weiterhin gilt aber: Die Vielzahl der enthaltenen Programme erschwert die Handhabung – …“

1 Testbericht | 19 Meinungen (Gut)

 

 
Burning ROM 11
Nero 11

Multimedia-Suite, Videobearbeitung, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; …

„Nero 11 kommt mit zahlreichen Features, neben der Brennfunktion kann man auch Labels erstellen oder ein BackUp anlegen.“

12 Testberichte | 67 Meinungen (Gut)

 

Toast11
Roxio Toast 11

Videobearbeitung, Brennsoftware; Betriebssystem: Mac OS X 10.5; Kostenpflichtig

„... Das beiliegende Programm Spin Doctor zum Extrahieren von Audio kann nun auch Webvideos anzapfen. Leider gelang das nur fehlerhaft. Das Exportieren als MP3 zu iTunes funktionierte gar nicht. ...“

4 Testberichte | 33 Meinungen (Befriedigend)

 

11Platinum
Nero 11 Platinum

Multimedia-Suite, Videobearbeitung, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; …

„... Für die Nachbearbeitung liefert Nero einige schöne Effektfilter mit ... Gelungen ist das Fenster zum Vorschneiden von Videos, das sogar ein – in dieser Preisklasse seltenes – Scrollrad enthält. …“

7 Testberichte | 46 Meinungen (Befriedigend)

 

 
DVD Fab - Mein Filmkopierer
Fengtao Software DVDFab - Mein Filmkopierer

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; Kostenpflichtig

„Die einfache Bedienung, das extrem hohe Verarbeitungstempo und die automatische Anpassung des Filmmaterials auf die passende Dateigröße machen das Programm zu einer ‚guten‘ Wahl für ambitionierte …“

1 Testbericht | 63 Meinungen (Befriedigend)

 

Roxio Toast 11 Titanium
Roxio Toast 11 Titanium

Videobearbeitung, Brennsoftware; Betriebssystem: Mac OS X 10.5; Kostenpflichtig

„Roxio muss im Bereich HD-Video-Authoring nachbessern. Schön sind die Konvertierungsmöglichkeiten, die Toast für rein digitale Vervielfältigungswege zusammen mit iTunes und den passenden Endgeräten …“

1 Testbericht | 33 Meinungen (Befriedigend)

 

Magix Fotos auf CD & DVD 9 Deluxe
Magix Fotos auf CD & DVD 9 Deluxe

Multimedia-Suite, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; Kostenpflichtig

„Magix Diashow-Programm macht Schluss mit langweiligen Bildershows. Es bietet erstaunlich viele Funktionen und ist obendrein auch noch erfreulich einfach zu bedienen.“

7 Testberichte | 28 Meinungen (Befriedigend)

 

CDR Win 9
S.A.D. CDRWin 9

Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; Kostenpflichtig

„Plus: Einfache Bedienung. Minus: Preis / Leistung im Vergleich mit Freeware ungünstig.“

5 Testberichte | 3 Meinungen (Mangelhaft)

 

Franzis Alcohol 120% 8.0 Platinum
Franzis Alcohol 120% 8.0 Platinum

Multimedia-Suite, Brennsoftware; Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP; Kostenpflichtig

„Perfektes Komplettpaket für alle Brennaufgaben.“

2 Testberichte | 7 Meinungen (Gut)

 

Neuester Test: 10.04.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19


Ratgeber zu Brennersoftware

Einfachste Bedienung

Media Suite 10

CyberLink Media Suite 10

Anders als bei den Erzkonkurrenten Nero und Roxio liegen die Wurzeln der CyberLink-Software nicht im Brennbereich, sondern in der Präsentation von Videos. Den CyberLink-Videoplayer gab es in früheren Zeiten beim Kauf eines PCs häufig gratis dazu, damit den DVD-Player auch am Computer nutzen kann. Inzwischen ist die Media Suite des Herstellers das Hauptprogramm geworden, das natürlich auch alle brennbaren Medien bis hin zu Blu-ray bedienen kann. Eine kostenlose Testversion soll den interessierten Käufer dann vollends durch die zentrale, einfache Bedienung überzeugen.

Multimedia-Anwendungen
Eine einfache Bedienung hat sich der Softwarehersteller auf die Fahne geschrieben, die Jung und Alt gleichermaßen intuitiv erfassen kann. So zeigt der Startbildschirm das zentrale Multimedia-Steuerpult für die verschiedenen Anwendungsbereiche Film, Musik, Foto, Backup und Zubehör. Hinter dem Film-Button verbirgt sich der altbekannte

PowerDVD12

PowerDVD12

PowerDVD-Player, der für das Abspielen und Organisieren der Blu-rays und DVD zuständig ist. Dabei können 3D-Inhalte von verschieden Medien dargestellt werden und auch 2D-Inhalte ins 3D-Format konvertiert werden. Der Player kann aber auch für Videos in allen gängigen Formaten genutzt werden, wie auch für Musikdateien unterschiedlichster Codecs. Das Sortieren von Fotos und Erstellen von Dia-Shows erledigt dieses zentrale Instrument spielend, wie auch den Übergang zu den sozialen Netzwerken, damit man seine Dateien posten kann. Besonders stolz ist man bei CyberLink auf die beste Audio-Unterstützung, die es je gab. Mit Kinosound in Dolby TruHD, Dolby Digital Plus und DTS-HD wird der Klang in sechs Kanälen umgesetzt und wiedergegeben. Die Online-Anbindung des Programms ermöglicht den Zugriff auf insgesamt 17 Millionen DRM-freie Musiktitel, die man direkt erwerben und downloaden kann. Video-Schnitt mit über 300 Tools und Effekten setzen der Kreativität kaum noch Grenzen und das Konvertierungsprogramm stellt alle Formate zur Verfügung. Das Video-Rendering soll dank eigener Engine mit besonderer Geschwindigkeit möglich werden. So ließe sich die Reihe der Tools für die Bearbeitung von Multimedia-Inhalten noch fortführen, denn die Media Suite hat sehr viel zu bieten.

Sicherheit

Media Suite 10 brennen

Media Suite 10 brennen

Die Einfachheit in der Bedienung setzt auch im Brennbereich und der Datensicherung fort. Hier können Daten mit einfachen Klicks verschlüsselt auf allen erdenklichen Rohlingen, zu denen auch die neuen 128 GByte großen BDXL-Medien aus Japan im Blu-ray-Bereich zählen. Zusätzlich kann die Brennsoftware ein virtuelles Laufwerk für ISO-Dateien erstellen und Daten aus solchen extrahieren.

Unterm Strich
Ob man sich nun für die Pro- oder Ultra-Version der Media entscheidet, spielt keine so große Rolle, denn man bekommt mit beiden Programmen einiges zu tun. Die Vielfalt der Nutzungsmöglichkeiten übersteigt meist den Bedarf eines einzelnen Anwenders, aber man kann das eine oder andere in naher Zukunft dann doch gebrauchen.


Produktwissen und weitere Tests zu Brennprogramme

Profischnitt zum kleinen Preis Videomedia Nr. 130 (6-8/2008) - Mittlerweile bekommen die Käufer eines HD-Camcorders von Sony eine kostenlose Version 7 des Schnittprogramms Vegas Pro. Die Unterschiede zur aktuellen Version 8 sind lediglich marginal. Dieser Test gibt einen Einblick in die vielfältigen Filmbearbeitungsmöglichkeiten.

Magix Fotos auf CD & DVD 6.5 DigitalPHOTO 5/2007 - Neben den Papier-Fotoalben haben sich CDs und DVDs zu einem beliebten Foto-Präsentationsmedium entwickelt. Magix Fotos bringt alles mit, um die Aufnahmen auf die Mattscheibe zu befördern.

Engagierter Profi VIDEOAKTIV 2/2008 - Die Schnitt-Software von AVCHD-erfinder Sony besticht in Version 8 vor allem durch ihren großen Funktionsumfang, der Profiprogrammen kräftig Konkurrenz macht. Testumfeld: Testkriterien waren Bedienung (Installation, Benutzerführung ...), Funktionen (Import / Verwaltung, Schnitt / Audio, Ausgabe / Authoring ...) und Software (Leistung, Stabilität).

Vom Receiver zur DVD Digital.World 2/2006 - Sie müssen nicht mit diversen Freeware-Programmen jonglieren. DVR-Studio Pro bietet die komplette Verarbeitungskette vom Auslesen der DVR-Systeme bis zur Video-DVD an. Testumfeld: Getestete Kriterien waren unter anderem Funktionsumfang, Bedienung und Stabilität.

Burnz 1.1.13 MAC LIFE 1/2005 - Bei Burnz handelt es sich um eine Software zum Erstellen von CDs. Das Hauptaugenmerk dieses Brennprogramms liegt in der Umgehung eines Problems beim Brennen einer CD direkt aus dem Finder von Mac OS X heraus.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema DVD-Brennprogramme. Ihre E-Mailadresse:


Die gängigsten Brennerprogramme sind wie das beliebte "Nero" echte Allrounder, die nahezu alle Rohling- und Dateitypen brennen können. Oftmals beinhalten auch spezielle Videoverarbeitungs- oder Media-Center-Programme Brennersoftware. Daneben existieren auf dem Markt spezialisierte Brennprogramme für TV- oder Audioanwendungen, welche auf die spezifischen Anforderungen genauestens abgestimmt sind.


Mittlerweile gibt es kaum noch neue Computer, die keinen CD-Brenner beinhalten. Dieser beschreibt CD-R- oder CD-RW-Rohlinge, die dann von herkömmlichen CD-Playern oder einem CD-ROM-Laufwerk abgespielt werden können. Der Vorteil gegenüber veralteten Disketten liegt zum einen in der erhöhten Speicherkapazität und zum anderen in ihrer besseren Haltbarkeit.

Beim Kauf eines Brenners wird immer ein entsprechendes Brennprogramm mitgeliefert, so dass nach erfolgreicher Installation sofort losgelegt werden kann. Aber nicht nur CDs können beschrieben werden. Mit dem entsprechenden Brenner kann man auch DVDs erstellen. Allerdings ist das Kopieren dieser nur dann möglich, wenn sie nicht mit einem Kopierschutz belegt sind.

Da mittlerweile Digitalkameras und digitale Camcorder weite Verbreitung gefunden haben, sind vermehrt spezielle Brennprogramme gefragt, mit denen selbst gedrehte Filme und ähnliches auf DVD gebracht werden können. Des Weiteren geht der Trend dazu, statt herkömmlicher Fotoalben digitale Fotogalerien auf DVD anzulegen. Inzwischen gibt es Brennprogramme, die all diesen Anforderungen mit nur einem Produkt gerecht werden. So spart man sich nicht nur die teils aufwendigen Installationen, sondern auch noch eine Menge Geld. Gute Brennsoftware, die viele Zusatz-Features bietet, kostet momentan um die 80 Euro. Damit ist man aber auch rundum versorgt und für alles gewappnet.