Wohnungsplaner

(80)

  • bis
    Los
  • Diverses (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Wohnungsplaner

Ashampoo Home Designer 1.0 Computer Bild 9/2010 - Die Wirtschaftskrise ist gerade an allem schuld - so auch an der sinkenden Reise- und Ausgehbereitschaft der Deutschen. Aber wer zuhause bleibt, will sich's dort gemütlich machen. Von diesem Trend profitieren vor allem Einrichtungshäuser - und in deren Kielwasser die Anbieter von Wohnungsplanern. Wer ein neues Möbelstück kauft, will es ja auch stilsicher in den eigenen vier Wänden platzieren. Wie gut der neue Ashampoo Home Designer dabei hilft, verrät der Test. Testumfeld: Es wurden Funktionen, Ausstattung, Bedienung und Service beurteilt.

Danhold Live Interior 3D Macwelt 10/2007 - Flotte Raumgestaltung teils auch mit IKEA-Möbeln.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Einrichtungssoftware. Abschicken

Wohnungssoftware

Während kostenlose Freewareprogramme im Funktionsumfang oft begrenzt sind, ermöglicht kostenpflichtige Wohnungsplanersoftware für Einzelzimmer oder ganze Wohungen sorgfältige Grundrisszeichnungen in 2D inklusive Inneneinrichtung, Tapete und Beleuchtung mit anschließender Begutachtungsmöglichkeit in 3D. Architekturplaner für ganze Häuser wiederum erfordern oft lange Einarbeitungszeiten, bieten dafür eine professionelle Unterstützung bis hin zur Kostenberechnung. Mit einem Wohnungsplaner kann man nicht nur die Wohnung nach seinen eigenen Wünschen verändern, sondern auch ein komplettes Haus mit Garten gestalten. Praktisch ist dies besonders für Hobbyeinrichter, die zum Beispiel ihre Wohnung etwas verändern und mittels einer Wohnungsplaner-Software Ideen finden wollen. Hierfür geben die Programme hilfreiche Tipps, zum Beispiel bei der Farbwahl. Mit Hilfe von Einrichtungskatalogen, die auf der Software enthalten sind, können Zimmer individuell möbliert werden. Der Wohnungsplaner rechnet die Größe der Einrichtungsgegenstände im Verhältnis zum Zimmer aus. Soll ein ganzes Haus gestaltet werden, kann man sogar zwischen verschiedenen Fenster- und Türformen wählen. Einige Programme berechnen sogar die Finanzierung des Hauses und geben hilfreiche Tipps zum Sparen und sicheren Bauen. Die fertig gestalteten Räume oder Häuser werden oft im 2D- oder 3D-Format dargestellt, außerdem kann man die Entwürfe ausdrucken. Bei einigen Wohnungsplanern können darüber hinaus Animationen erzeugt werden, die das gestaltete Objekt in Szene setzen. Durch Assistenten und umfangreiche Hilfestellungen bieten die Programme vielseitige Unterstützung. Oft ist der Software auch ein kleines Handbuch zur Einarbeitung beigelegt. Welcher Wohnungsplaner der richtige ist, bestimmt meist der Einsatzbereich. Wer einfach nur aus Spaß testen möchte, was sich aus dem eigenen Wohnraum machen lässt, sollte kein teures Programm kaufen. Für diejenigen, die ernsthaft ein Haus gestalten und etwa Architektenkosten sparen möchten oder den Wunsch nach dem perfekten Haus verspüren, empfiehlt sich ein professionelleres Programm. Die Preise für Wohnungsplaner reichen von 15 bis zu 100 Euro.