Selbstbräuner

(77)
Sortieren nach:  
Perfect Blend Selbstbräunungsgel
1
Xen-Tan Perfect Blend

„Zu Beginn leichte Bräune, nach 8 Stunden (über Nacht) ein natürlicher olivbrauner Hautton. Das hat überzeugt!“

1 Testbericht | 3 Meinungen (Sehr gut)

 

L'Oréal Sublime Bronze Gel
L'Oréal Sublime Bronze Gel

Das Bräunungsgel von L'Oréal liefert eine natürlich aussehende Bräune am Körper. Jedoch dauert es mehrere Stunden, bis das Sublime Bronze Gel seine volle Wirkung zeigt. Das ETM TESTMAGAZIN kürte das Produkt zum Testsieger in einem Vergleich von acht Selbstbräunungsmitteln.

1 Testbericht | 77 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 5/2008 Bräune aus der Tube Sonnenverwöhnte, braune Haut zählt nach wie vor zu den Schönheitsidealen in der westlichen Welt. Getönte Haut lässt uns frischer und gesünder aussehen. Sie vermittelt zudem ein Gefühl von Luxus und Wellness, was sich wiederum positiv auf unsere Psyche auswirkt. Wenn sich die Sonne jedoch nicht so häufig blicken lässt und auch kein Urlaub im Süden in Aussicht ist, hilft nur die künstliche Bräune - entweder von der Sonnenbank, oder aus der Tube. Was wurde getestet? Im Test befanden sich acht Selbstbräuner, die Bewertungen von „sehr gut“ bis „befriedigend“ erhielten. Testkriterien dabei waren Verpackung, Anwendung (Konsistenz / Verteilbarkeit, Einziehvermögen, Hautgefühl ...), Bräunungsergebnis (Intensität, Farbton, Streifigkeit) und Haltbarkeit. … zum Test

Self-Tanning Body Mitt
Comodynes Self-Tanning Body Color

„Das Aufbringen der Lotion klappte schnell und gleichmäßig. Die Haut klebte aber 3 Stunden lang etwas. Nach 12 Stunden entstand eine schöne Bräune.“

1 Testbericht | 15 Meinungen (Sehr gut)

 

 
Garnier Ambre Solaire delial Perfekt Bräuner Selbstbräunungsmilch
Garnier Ambre Solaire delial Perfekt Bräuner Selbstbräunungsmilch

12 Meinungen (Gut)

 

 
Garnier Ambre Solaire Comfort Selbstbräuner

Garniers Ambre Solaire Comfort Selbstbräuner zaubert eine schöne Bräune auf die Haut, die sich sehen lassen kann. Auffällig ist der etwas aufdringliche Geruch des Produkts.

1 Testbericht | 31 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: Fit For Fun, Heft 6/2005 „Ohne Sonne schöner bräunen“ - 6 Bräunungsmittel Tuch, Creme, Gel, Dusche, Sonnenbank oder Spray? Was wurde getestet? Im Test waren sechs Bräunungsmittel und drei Bräunungssysteme mit Benotungen von 1- bis 3. … zum Test

La Roche-Posay Autohelios Gel-Creme
La Roche-Posay Autohelios Gel-Creme

Wer auch im Winter knackig braun sein will, muss nicht zwangsläufig ein Solarium aufsuchen. Als sinnvolle Alternative bietet sich eine spezielle Bräunungscreme an – zum Beispiel die Autohelios …

1 Artikel | 1 Meinung (Sehr gut)

 

 
Instant Tan Wash Off Face & Body Lotion
St. Tropez Instant Tan Body Lotion

Lotion

„Das Auftragen des Produktes brachte schnell eine gute Bräune. Weil die Haut gefärbt wird, lässt sich die Creme mit Hilfe von Seife wieder abwaschen.“

1 Testbericht

 

Sunshine Bodylotion
Dove Sunshine Body Lotion

Körperlotion

Die Haut wird mit der Sunshine Body Lotion von Dove sehr schön gebräunt und trocknet dabei auch nicht aus. Fleckige Stellen wird man nach dem Auftragen vergeblich suchen. Die Pflegeeigenschaften der Lotion überzeugen aber nur bedingt. Unschön ist der überaus starke Geruch durch die Parfümierung.

3 Testberichte | 27 Meinungen (Gut)

 

G Gentlemen Instand Bronzer
Australian Gold G Gentlemen Natural Bronzer

Creme

„Selbst mehrmaliges Auftragen brachte keine Bräunung. Und der penetrante Geruch fiel negativ auf. Aussetzer!“

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Men's Health, Heft 2/2014 Gewinnen Sie Bronze! Was wurde getestet? Im Vergleich befanden sich fünf Selbstbräuner (Lotions, Creme, Gel und ein Handschuh zum Auftragen). Die Produkte erhielten 1 bis 4 von jeweils 5 Sternen. Zusätzlich wurde eine Selbstbräuner-Dusche in einem Beauty-Salon geprüft, die mit 5 von 5 Sternen bewertet wurde. … zum Test

Hildegard Braukmann Out & about SelbstBräunungs Creme

Punkten kann die Out & about Selbstbräunungscreme eher mit ihren Pflegeeigenschaften. In puncto Bräunung haut dieses Produkt niemanden vom Hocker.

1 Testbericht | 2 Meinungen (Befriedigend)

 

 
dm / Balea Body Magic Summer Body Lotion - Helle bis normale Hauttypen

Für wenig Geld zu haben, kann die Körperlotion mit Bräunungseffekt aus dem dm-Angebot mit durchschnittlichen Ergebnissen aufwarten. Das Bräunungsresultat ist in Ordnung. Farbton, die Intensität und die Gleichmäßigkeit können jedoch nicht voll überzeugen. Auch der Gehalt der enthaltenen Feuchtigkeit in der Body Magic Summer Body Lotion - Helle bis normale Hauttypen hält sich in Grenzen.

2 Testberichte | 1 Meinung (Gut)

 

Lancôme Sensuelle Summer Moisturizing Sunkissed Body Lotion Gradual Summer Glow

Das Sensuelle Summer Moisturizing Sunkissed Body Lotion Gradual Summer Glow von Lancôme ist einfach in der Anwendung und wartet mit einer guten Bräunung in Ton und Intensität auf. Die Lotion spendet aber nur mäßige Feuchtigkeit für die Haut.

2 Testberichte

 

Florena Sanft bräunende Pflegelotion

Mit der Sanft bräunenden Pflegelotion von Florena lässt sich eine insgesamt angenehme Bräune hervorzaubern. Nur der Farbton wird nicht jedem gefallen. Für eine Körperlotion ist die gespendete Feuchtigkeit nur Durchschnitt.

2 Testberichte

 

Dove Sunshine Body Lotion (Helle bis normale Hauttypen)
Dove Sunshine Body Lotion (Helle bis normale Hauttypen)

Die Körper-Lotion für helle und normale Hauttypen präsentiert im Ergebnis eine ordentliche Bräune. Jedoch zeigt sich, dass die Hauttönung etwas ungleichmäßig auf der Haut wirkt. Die Dove Sunshine Body Lotion spendet dazu recht viel Feuchtigkeit.

1 Testbericht | 28 Meinungen (Gut)

 

Vichy Lipidiose nutri-sun Aufbauende Körpermilch mit sanftem Bräune-Effekt

Die Haut erhält mit dieser Körpermilch viel Pflege. Besonders für empfindliche Haut, die nur einen diskreten Braunton aufweisen soll, ist das Vichy-Produkt sehr gut geeignet. Erfreulich ist die geringe Menge an Parfüm.

2 Testberichte

 

bebe Holiday Skin Body Lotion

Die bräunende Feuchtigkeitscreme von bebe unterstützt die Pflege der Haut spürbar. Der Bräunungsergebnis ist eher dezent. Auf übermäßig viel Parfümierung wurde hier verzichtet.

2 Testberichte

 

Rossmann / Isana Sun Sensation Bodylotion
Rossmann / Isana Sun Sensation Bodylotion

Die selbstbräunende Bodylotion aus dem Sortiment der Drogeriehandelskette Rossmann ist schon für wenig Geld zu haben und weiß in der Praxis durchaus zu überzeugen. Die Haut wird gut mit Feuchtigkeit angereichert, die Lotion bräunt auch ordentlich. Allerdings ist der Farbton der Sun Sensation Bodylotion nur zufriedenstellend.

1 Testbericht

 

Neutrogena Sanfte Bräune Intensivpflege

Der Name „Sanfte Bräune Intensivpflege“ ist Programm: Das Produkt führt zu einer zwar recht schwachen Bräunung, dafür ist das Resultat sehr gleichmäßig. Hinzu kommt die im Produktnamen versprochene Pflege der Haut, bei der sich Neutrogena von der Konkurrenz abheben kann. Dabei fällt der sanfte Einsatz von Duftstoffen positiven positiv auf.

2 Testberichte

 

Louis Widmer Selftan Selbstbräunungscreme für Gesicht und Körper
Louis Widmer Selftan Selbstbräunungscreme für Gesicht und Körper

„Pro: Gleichmäßige, streifenfreie Bräune. Contra: Sehr schwache Bräunung.“

2 Testberichte

 

L'Oréal Sublime Bronze Fluid
L'Oréal Sublime Bronze Fluid

„Pro: Intensive Tönung. Contra: Leichte Streifen.“

1 Testbericht

 

 

1 2 3 4


» Alle Tests anzeigen (10)

Tests

Men's Health

Testbericht über 5 Selbstbräuner

Testumfeld: Im Vergleich befanden sich fünf Selbstbräuner (Lotions, Creme, Gel und ein Handschuh zum Auftragen). Die Produkte erhielten 1 bis 4 von jeweils 5 Sternen. Zusätzlich wurde eine Selbstbräuner-Dusche in einem Beauty-Salon geprüft, die mit 5 von 5 Sternen bewertet wurde. …  

Sanft getönt

Die Kombinationen aus Bodylotion und Selbstbräuner verkaufen sich gut. Doch nur vier dieser …  

ETM TESTMAGAZIN

Testbericht über 8 Selbstbräuner

Sonnenverwöhnte, braune Haut zählt nach wie vor zu den Schönheitsidealen in der westlichen Welt. …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (2)

Produktwissen

Bieten Selbstbräuner einen UV-Schutz?


Wer eine nahtlos braune Haut wünscht, hat drei Möglichkeiten: Er kann ganz einfach in die Sonne gehen, mit dem Besuch eines Solariums nachhelfen oder alternativ auf Selbstbräuner setzen. Letztere Methode ist …  


Ratgeber zu Selbst-Bräuner

Bräunen ohne Risiko

Selbstbräuner ist die gesunde Alternative zum Bad in der Sonne oder dem Besuch des Solariums. Im Gegensatz zu den beiden Alternativen schädigen Selbstbräuner die Haut nicht und es drohen keine Falten durch vorzeitige Hautalterung.

Selbstbräuner gibt es in verschiedenen Konsistenzen, klassisch als Lotion, als Creme, als leichtes Gel, Schaum oder als Spray, durch das auch schwierige Stellen erreicht werden können. Bei allen anderen Formen benötigt man helfende Hände, sofern der komplette Körper gebräunt werden soll. Doch auch diese Konsistenzen haben ihre Vorteile, zum Beispiel lässt sich eine Creme exakt auftragen, ein Gel ist besonders für den Sommer toll, weil es sehr leicht und nicht fettend ist. Zudem zieht es sofort ein. Die klassische Bräunungslotion ist praktisch, weil sie mit der herkömmlichen Bodylotion gemischt wird, dadurch soll die Bräunung dezenter ausfallen. Doch das ist eigentlich gar nicht mehr nötig, denn seit einiger Zeit bieten die Hersteller ihre Selbstbräuner in verschiedenen Tönungen an, je nach eigenem Hautton kann man also die passende Farbe wählen.

Die Färbung der Haut tritt erst nach einigen Stunden nach dem Auftragen des Selbstbräuners auf, das kann beim Auftragen zum Problem werden, wenn man nämlich vergisst, welche Partien man bereits versorgt hat. Wird besagte Stelle ein zweites Mal gecremt, kann es zu einer dunkleren Färbung kommen. Deshalb haben einige Hersteller getönte Selbstbräuner im Sortiment, die das präzise Auftragen erleichtern. Mittlerweile gibt es auch ­Bodylotions, die einen Hauch Selbstbräuner enthalten und die Haut über Nacht sanft tönen. Bei mehrmaligem Gebrauch intensiviert sich die Tönung dabei. Ähnliches gilt für Gesichtscremes, die einen Bräunungseffekt haben.

Selbstbräuner tönen die Haut mit Hilfe von Zucker. Verwendet werden aber je nach Produkt zwei unterschiedliche Wirkstoffe, zum einen Dihydroxyaceton (DHA), ein körpereigener Zuckerstoff, der mit der obersten Hautschicht reagiert und nach circa 5 Stunden die Haut bräunt, und zum anderen Erythrulose. Dieser biologisch gewonnene Zucker bräunt die Haut wesentlich langsamer und so wird der Effekt erst nach rund zwei Tagen sichtbar. Die Vorteile sind die gleichmäßigere Bräunung und die längere Haltbarkeit. In den meisten Produkten wird aber der Wirkstoff DHA eingesetzt. Bei der Reaktion der Wirkstoffe mit der Haut entsteht ein Geruch, den viele Menschen als unangenehm empfinden. Viele Produkte versuchen, diesen Geruch durch Duftstoffe auszugleichen. Das funktioniert meist leider nicht und bewirkt eher eine "Verschlimmbesserung".


Produktwissen und weitere Tests zu Bräunungsmittel

Pflege + Sommerteint in einem Streich healthy living 6/2007 -  Vorsichtshalber sollte man darauf verzichten, Produkte vom Vorjahr zu verwenden. Und eins gestehen auch strenge Kritiker der Tubenbräune ein: UV-Strahlen schaden uns sicher erheblich mehr.

Sanft getönt test (Stiftung Warentest) 4/2008 -  Sonst können sich auch die Handinnenflächen bräunlich verfärben. FLECKEN Lassen Sie die Bodylotion vor dem Anziehen gründlich einziehen. Sonst können die bräunenden Inhaltsstoffe die Textilien anfärben. HITZE Der Bräunungswirkstoff DHA hitzeempfindlich. Die Produkte also nie lange in der prallen Sonne liegen lassen. Beachten Sie auch die Angaben zur Haltbarkeit auf den Produkten. KEIN SONNENSCHUTZ Die künstliche Bräune schützt nicht vor der Sonne.

Weg mit weißen Waden test (Stiftung Warentest) 3/2006 -  Dabei handelt es sich um eine im Labor nachgebaute Zuckerart, die auch im menschlichen Stoffwechsel vorkommt. Die Substanz reagiert mit Eiweißen in der obersten Hautschicht, der Hornschicht, und färbt sie bräunlichgelb ein. Die Reaktion ist schon nach wenigen Stunden zu erkennen, aber erst nach etwa zwölf Stunden abgeschlossen. Bei manchen Menschen zeigt sich auch erst nach mehrmaligem Einreiben eine Wirkung. Und 10 bis 15 Prozent aller Männer und Frauen reagieren auf DHA überhaupt nicht.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Selbstbräunungs-Milch. Ihre E-Mailadresse:


Wer braune Haut ohne Solariumbesuche und Sonnebaden sucht, greift zur Bräunungscreme. Selbstbräuner in Sprayform soll gleichmäßigere Bräunungsresultate erzielen, kann aber nicht im Gesicht angewandt werden. Nur Selbstbräuner, der mit Sonnencreme kombiniert ist, bietet einen Schutz vor der Sonne, denn die Selbstbräunerbräune bietet keinen UV-Schutz.


Braune Haut liegt immer im Trend, doch gerade im Sommer haben die Solarien Hochkonjunktur. Wer jedoch empfindliche Haut hat oder sich generell wegen des möglichen Hautkrebses bei zu starker Bräunung Sorgen macht, greift immer öfter zum Selbstbräuner. Diese Bräunungscremes enthalten DHA, einen körpereigenen Stoff, der durch Reaktionen mit Proteinen auf verhornten Hautstellen zur bräunlichen Verfärbung führt. Da diese Hornhaut überall unterschiedlich dick ist – auf dem Oberarm ist sie naturgemäß sehr dünn, am Ellenbogen umso dicker – ergibt sich eine ungleichmäßige Verfärbung, wie sie eigentlich nicht erwünscht ist. Statt Cremes gibt es daher neuerdings auch Sprays, welche ein gleichmäßigeres Auftragen ermöglichen sollen, so dass sich an den stärker verhornten Stellen nicht mehr vom Wirkstoff ansammeln kann. Allerdings ist DHA schädlich, wenn es in die Augen gelangt – für das Gesicht sind solche Sprays also keine Lösung. Dazu kommt, dass Selbstbräuner zwar bräunt, nicht jedoch vor UV-Strahlen schützt. Der natürliche Bräunungsprozess der Haut versieht diese mit einem leichten Schutz vor UV-Strahlung, doch die Creme hat allein einen optischen Effekt. Aus diesem Grund werden viele Selbstbräuner in Kombination mit Sonnenschutzmitteln angeboten, welche allerdings Sonnenschutzfaktoren von 30 oder mehr besitzen sollten, um wirklich wirksam zu sein. So genannte „Expressbräuner“ nutzen übrigens schlicht eine erhöhte DHA-Dosis, was zwar nicht unbedingt schädlich ist, aber oftmals den von vielen als unangenehm empfundenen Selbstbräunergeruch deutlich verstärkt. Dieser entsteht durch die chemische Reaktion mit den Proteinen der Haut. Viele dieser Bräuner kompensieren dies mit starken Parfumstoffen, was jedoch bei empfindlicher Haut wiederum zu ernsthaften Problemen führen kann, weshalb davon abgesehen werden sollte.