Linux

(179)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Mac (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Linux-Systeme

OpenBSD 5.5 CHIP Linux 5/2014 - Neue Treiber, bessere Hardware-Unterstützung, noch mehr Sicherheit: OpenBSD bleibt sich treu und ist daher erste Wahl für Server, Gateways oder Firewall-Systeme. Ein Betriebssystem wurde getestet. Es erhielt keine Endnote.

OpenMandriva 2014 CHIP Linux 5/2014 - Mehr Tempo, eine aufgepeppte Oberfläche und diverse Extras sollen Linux-Fans das neu OpenMandriva 2014 schmackhaft machen. Der erste Eindruck ist überzeugend. Ein Linux-basiertes Betriebssystem wurde getestet. Es erhielt keine Endnote.

Schlankes System c't 21/2013 - Mit einem grafischen Installationsassistenten und der vorinstallierten Desktop-Oberfläche vereinfacht Antergos die Installation von Arch Linux. Anschließend lässt sich das System über ein grafisches Frontend für die Softwareverwaltung mit allen nötigen Anwendungen ausstatten. Eine Linux-Distribution wurde geprüft, aber nicht benotet.

Die besten Tipps zu Windows 7 PCgo 7/2012 - Wenn es um pfiffige Tipps rund um Windows 7 geht, spielt es keine Rolle, ob Sie Anfänger, Fortgeschrittener oder gar Profi für dieses Betriebssystem sind. Jeder mag die Tipps und möchte sie auch gleich ausprobieren.

Wahlfreiheit c't 4/2013 - Chakra Linux ‚Claire‘ 2013.01 ist ein Desktop-Linux, das ganz auf KDE-Anwendungen und Plasma-Oberfläche setzt. Für Installation und Konfiguration hält die Distribution eigene Tools mit vielen Optionen bereit. Ein Betriebssystem wurde geprüft. Es erhielt keine Endnote.

Reifeprozess c't 23/2012 - Seit der Vorstellung von Gnome 3.0 haben die Entwickler einige Eigenschaften korrigiert, die zu Unzufriedenheit mit der Desktop-Oberfläche geführt haben. Durch Erweiterungen lässt sich der Desktop jetzt auch besser an individuelle Vorstellungen anpassen. Getestet wurde ein Linux-Betriebssystem. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Android goes Business Business & IT 4/2011 - Bislang steht Android OS im Ruf, für Geschäftsanwendungen keine gute Wahl zu sein. Auf dem Mobile World Congress waren nun mehrere Business-Lösungen für das System zu sehen.

Schneller drucken & sicher löschen MAC LIFE 8/2011 - Mit unseren Power-Tipps für Ein- und Umsteiger holen gerade etwas weniger versierte Mac-Anwender noch mehr aus Mac OS X und den zugehörigen Programmen heraus.

Android-Handys entsperren PC-WELT 2/2011 Plus - Apple hat es beim iPhone vorgemacht. Google zieht nach und baut ebenfalls Sperren in sein Mobil-Betriebssystem ein. Doch PC WELT verrät, wie Sie vollen Zugriff auf Ihr Android-Handy erlangen. Die Restriktionen seitens des Anbieters Google nehmen beim Handy-Betriebssystem Android zu. PC-WELT zeigt in der Ausgabe 2/2011 Plus in einem zweiseitigen Ratgeber, wie man die Sperren umgehen und knacken kann.

Schutz vor Hackern CHIP Linux 5/2014 - Kein Betriebssystem ist hundertprozentig sicher. Selbst Linux nicht. Die neue Distribution ‚Lightweight Portable Security‘ hat aber einiges zu bieten, um Ihre Daten besser zu schützen. Ein Betriebssystem wurde geprüft. Es erhielt keine Endnote.

Generationssprung c't 25/2010 - Nach mehreren Entwicklungsjahren hat Red Hat die neue Generation seiner Linux-Distribution vorgestellt. Sie greift zahlreiche zwischenzeitlich entstandene Verbesserungen auf und eignet sich durch bessere Skalierbarkeit und erweiterte RAS-Funktionen erheblich besser für moderne IT-Umgebungen.

Googles Wolkenrechner CHIP 9/2011 - Mit dem Cloud-Betriebssystem Chrome OS will Google den Netbook-Markt wiederbeleben - ist aber damit seiner Zeit zu weit voraus.

Spielen mit Sparky E-MEDIA 11/2013 - Linux und Gaming waren nie dicke Freunde. Mit Sparky-Linux 2.1 soll sich das ändern. E-Media hat sich ‚Gameover‘ angesehen. Eine Linux-Distribution wurde geprüft, aber nicht benotet.

Xandros Presto 1.0 PC Magazin 7/2009 - Windows ist lahm. Das fängt beim Systemstart an und hört beim Ausschalten auf. Kein Wunder also, dass sich Millionen von Anwendern am Tuning von Start und Shutdown versuchen. Die Lösung für Ungeduldige könnte Presto heißen. ...

Ubuntu Linux 8.04 LTS PC Magazin 12/2008 - Einsteigergerecht: Die Kaufversion von Ubuntu Linux 8.04 LTS steht seit Kurzem in Online-Stores und den Regalen der Kaufhäuser. Zur LTS-Version gehört 3 Jahre gesicherter Support, der Fragen beantwortet und Aktualisierungen liefert. ...

Komfort-Linux c't 23/2007 - Mit der neuen Version 7.10 wird Ubuntu erneut seinem Ruf gerecht: "Gutsy Gibbon" ist ein robustes System mit aktuellen Anwendungen, das sich einfach installieren und benutzen lässt.

Red-Hat-Klon: X/OS Linux 5.1 ist fertig TecChannel 2/2008 - Jos Vos hat eine neue Version von X/OS Linux angekündigt.

Fast wie XP CHIP 9/2006 - Vor allem virengeplagte Windows-Anwender will die Linux-Distribution Xandros zum Umstieg auf das stabile Betriebssystem locken.

„Schrittweise voran“ (Redakteur: Andrea Müller) c't 22/2008 - Ausgesprochen vertraut begrüßt die neue Version der Desktop-Umgebung Gnome den Anwender. Erst beim Herumstöbern entdeckt man neue Funktionen, Erweiterungen und Programme.

Linspire 5 PC Praxis 10/2005 - Linspire 5 kann sowohl als Live-CD genutzt werden als auch fest auf der Festplatte installiert werden; wir haben uns im Test auf die Verwendung im Live-CD-Modus konzentriert.

Linux im XP-Stil CHIP 11/2005 - Mit einer Windowsähnlichen KDE-Oberfläche will das Betriebssystem Linspire (ehemals Lindows) den Umstieg auf Linux schmackhaft machen.

„Erwachsen geworden“ (Redakteur: Andrea Müller) c't 18/2008 - Viel Prügel mussten die KDE-Entwickler dafür einstecken, das noch recht instabile und unvollständige KDE 4.0 als finale Version veröffentlicht zu haben. Jetzt haben sie mit KDE 4.1 nachgelegt und sprechen dieser Version das Potenzial zu, KDE 3 im Alltagsbetrieb zu ersetzen.

Mandriva Linux 2007 Spring Powerpack PC-WELT 9/2007 - Getestet wurden unter anderem die Kriterien Leistung, Bedienung und Dokumentation.

UberStudent 4.0 CHIP Linux 1/2015 - Komplexe Gleichungen lösen, Literatur auswerten oder Zitate verwalten – UberStudent macht es möglich. Die voll ausgestattete Distribution ist für Schule und Forschung gedacht. Ein Linux-Betriebssystem befand sich im Kurz-Check. Es erhielt keine Endnote.

Linux leicht gemacht c't 24/2007 - Mit KDE-Desktop und auf nur einer CD schickt sich das installierbare Live-System PCLinuxOS an, mit dem Slogan ‚radically simple‘ den Desktop zu erobern.

Aufpoliert c't 1/2007 - Nach vielen Neuerungen in der Vorversion Suse Linux 10.1 lässt es OpenSuse 10.2 etwas ruhiger angehen.

Einstiegsdroge PC Magazin 7/2005 - Das Debian-basierte Linspire 5.0 bewirbt sich selbst als das einfachste Desktop-Linux in der Welt, könnte aber an einigen Stellen noch etwas optimiert werden.

Net Estate Linufix 3.7.6 Internet Professionell 8/2005 - Linufix ist ein auf Knoppix 3.7 basierendes Linux-Betriebssystem, das sich von CD booten lässt.

Das andere Knoppix PC Professionell 7/2005 - Linufix ist ein auf Knoppix 3.7 basierendes Linux-Betriebssystem, dass sich von der CD booten lässt.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema GNU.

GNU-Systeme

Linux besteht seit 1992 als Betriebssystem und war keine Neuerfindung von Linus Thorvalds, sondern eine Weiterentwicklung des damals gebräuchlichen Minix (Unix-OS). Moderne Linux-Betriebssysteme sind inzwischen voll auf Usability ausgerichtet und teils einfacher zu handhaben als die gebräuchlichen Windows-Systemem vorneweg das beliebte Ubuntu. Linux gilt als freies, auf Unix basierendes, Mehrbenutzer-Betriebssystem mit dem so genannten Kernel als zentraler Entwicklungspunkt. Frei bedeutet einerseits, dass die Quelltexte unter die GNU-Lizensierung (bitte mit verlinken: http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_für_freie_Dokumentation) fallen und jedem Entwickler für eine Weiterentwicklung zugänglich sind, andererseits ist es kostenfrei für den Benutzer – lediglich professioneller Support und Speziallösungen sind mit Gebühren belegt. Debian gilt als die Mutter aller Linux-Distributionen, da weltweit Tausende Entwickler an diesem Betriebssystem arbeiten und es in einem regelmäßigen Turnus upgraden. Durch die Freiheit der GNU-Lizensierung setzten Dutzende Linux-Systeme auf Debian auf und verleihen der Distribution ihren eigenen Stil. Die Entwickler-Gruppe des südafrikanischen Unternehmens Canonical schaffte es mit Ubuntu, Linux weltweit auch bei den privaten Endanwendern zu etablieren – Schätzungen zu Folge sind es bereits über 25 Millionen. Dieser Erfolg basiert auf der afrikanischen Philosphie (Ubuntu bedeutet in der Spraceh der Zulu „Menschlichkeit“), ein einfaches und verbindendes System zu schaffen. Und wer als Windows-Benutzer zum ersten Mal Ubuntu nutzen möchte, kann es sogar als „Programm“ installieren und später wieder via Systemsteuerung > Programme entfernen. Andere Distributionen wie das ehemals in Deutschland ansässige SuSe-Linux, das französische Mandriva, amerikanische Red Hat und Fedora haben diese Entwicklung verschlafen und bieten bei weitem nicht den Komfort und die Kompatibilität eines Ubuntu, das im regelmäßigen Turnus von sechs Monaten erneuert wird. Alle zwei Jahre wird eine so genannte LTS-Version (LongTimeSupport) für den professionellen Einsatz kostenfrei angeboten, deren Pflege mindestens sechs Jahre besteht. So hat sich Linux für den privaten Einsatz weit von der kryptischen Eingabeaufforderung auf Kommandozeilenebene entfernt und bietet je nach Geschmack unterschiedliche Desktop-Umgebungen an: KDE und Gnome sind die beliebtesten, aber auch die umfangreichsten; sehr schnell, schlank und bei schwächeren PC-Systemen sehr verbreitet sind Xfce, Enlightment und LXDE. Insbesondere Netbooks und Tablet-PCs profitierten bislang von dem Performance-Vorteil und selbst Google entwickelte mit seinen Betriebssystemen Android und Chrome OS neue Linux-Abkömmlinge, deren Erfolg dank Ubuntu schon vorhersagbar ist. Das Sahnehäubchen an den freien Betriebssystemen sind die kostenlosen Anwendungen (Apps im Mobile-Sektor), die für jeden Zweck das entsprechende Programm bereithalten.