Siemens WT 46W562

Note der Testmagazine

Ø 2,0
Gut
4 Testmagazine
Wertung der Käufer
177 Bewertungen
A
  • knitterschutz
    Knitter­schutz

Unsere Quellen

Technische Daten

Siemens
WT 46W562

Design
Bauform Freestanding
Display-Typ LCD
Eingebaute Anzeige vorhanden
Ladetyp Front
Produktfarbe White
Trocknungssystem Condensation/Heat pump
Trommelmaterial Stainless steel
Trommelvolumen 112L
Türanschlag right
Energie
AC Eingangsfrequenz 50Hz
AC Eingangsspannung 220 - 240V
Anschlusswert 1000W
Energie-Effizienzklasse A
Energieverbrauch 1.78kWh
Nennstrom 10A
Ergonomie
Einschaltsverzögerung 24h
Kindersicherung vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Trommel Innenleuchte vorhanden
Verzögerter Startzeitschalter vorhanden
Gewicht & Abmessungen
Breite 598mm
Gewicht 55000g
Höhe 842mm
Tiefe 625mm
Leistung
Geräuschpegel 65dB
Maximale Schleuderdrehzahl 1400RPM
Trommelkapazität 7kg

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Siemens

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Siemens WT46W562 IQ-700 blue-Therm

Testmagazine4

Durchschnittsnote aus 4 Tests

Ø 2,0
Gut

  • 0,00 €

    EcoTopTen-Wäschetrockner

    Im Test: 60 Produkte
    Datum:
    6,2 von 10 Punkten
    Platz: 51 von 60

    Umweltbewertung: 8,8 von 10 Punkten.

  • 2,50 €

    Die Sparer kommen

    Im Test: 16 Produkte
    Datum:
    „gut“ (1,8)
    Platz: 1 von 7

    Spitzenklasse liefert Siemens ab. Der Kondenstrockner ist ein insgesamt sehr überzeugendes Produkt, beim Trocknen der Wäsche präsentiert er sich mustergültig und erfreut auch den Geldbeutel des Besitzers durch seine Sparsamkeit. Der Bedienkomfort des unterbaufähigen Apparats ist hervorragend dank der ergonomischen Knopfleiste, bei der alles seinen Platz hat. Sehr leicht zu handhaben ist auch die Reinigung der Wärmepumpe, denn diese säubert sich durch das kondensierte Wasser von alleine. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Geduld spart Strom

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „gut“ (74%)
    Platz: 1 von 3

    Trocknen (45%): „gut“;
    Umwelteigenschaften (30%): „sehr gut“;
    Handhabung (25%): „gut“.

  • 0,00 €

    EcoTopTen-Wäschetrockner

    Im Test: 24 Produkte
    Datum:
    7,9 von 10 Punkten
    Platz: 7 von 24

    Stromverbrauch 1000 U/min (kWh): 1,60;
    Stromverbrauch 1400 U/min (kWh): 1,35;
    Stromverbrauch nach Programmende (Watt): 1,90;
    Umweltbewertung: 9,8;
    Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 111.

Käufermeinungen177

Durchschnittswertung der Käufer
3,4 von 5
177 Bewertungen
5 Sterne
86
4 Sterne
26
3 Sterne
3
2 Sterne
4
1 Stern
50

  • Verfasst von: Billy1504
    Datum:

    5 Jahre Spaß für 1000€

    Dieser Trockner ist eine echte Fehlkonstruktion. Wie ja auch bereits von vielen anderen Kunden beschrieben. Das Problem ist einfach die Selbstreinigungsfunktion welche nicht funktioniert. Der Servicetechniker meinte nach der ersten Reparatur nach 2 Jahren Gebrauch wir sollen warmes Wasser in den Wassertank füllen und danach das 20 Minuten Zeitprogramm wählen. Danach konnten wir ihn dank vielem warmen Wasser noch 3 Jahre nutzen. Natürlich ist das Problem wieder vorhanden. Da wir noch andere Hobbys außer Trockner reinigen haben wird das Ding jetzt entsorgt.
    Mal ernsthaft: Der Siemens Service hat das Problem meiner Meinung nach ziemlich früh erkannt. Schade ist das kein proaktives Handeln von Siemens für mich zu erkennen war um den Kunden mit ihrem Problem zu helfen.

  • Verfasst von: Marco15
    Datum:

    Sehr zufrieden

    Wir haben den Trockner vor 5 Jahren gekauft und durch unsere beiden kleinen Kinder ist er mindestens 4 mal die Woche im Einsatz. Wir hatten nach zwei Jahren die Problematik, dass er ewig lange gebraucht hat und die Wäsche nie richtig trocken wurde. Daraufhin habe ich die Suchfunktion bemüht und eine Beschreibung für die Reinigung gefunden. Dies war gut beschrieben und somit habe ich den Trockner aufgeschraubt und war erstaunt, wieviel Flusen sich im Laufe der Zeit vor der Pumpe gesammelt hatten. Also, Gerät durchgespült und er lief wieder. WICHTIG ist auf jeden fall die Flusensiebe zu reinigen - wir haben diese vorher nur "grob" gereinigt. Nun machen wir es nach jeder Trocknung mit Wasser und vorsichtig mit einer Handbürste...am besten nach der Reinigung mal versuchen " durchzupusten". Also, für uns ist es immer noch mit der beste Trockner in der Preisklasse. Ich reinige diesen nun alle zwei Jahre ( Aufwand das erste mal ca. 30min) und wir sind immer noch sehr zufrieden.

  • Verfasst von: Familien
    Datum:

    WT46W561 / WT46W562

    Kann leider nur bestätigen, dass dieses Gerät und das Vorgängermodel WT46W561 ein und den gleichen Fehler haben. Nach nun der 3. Reparatur werden wir mal die Selbstreinigung durchführen (Anleitung von Mitbetroffenen) DANKE für die Beschreibung!
    Bei den Siemens-Monteuren muss man hart bleiben. Die erste Reparatur haben wir noch gezahlt, die zweite nicht, ging auf Kulanz, muss dazu aber sagen, dass die zweite sehr schnell nach der ersten war und wir den Kundendienstberater fast durch das Telefon gezerrt haben. Wir sind keine Großfamilie, aber 2 x in der Woche läuft das Ding nun mal und das Geschw... von wegen Weichspüler und so entspricht nicht der Wahrheit, da unser Gerät auch nach 3 Jahren defekt war und wir sehr wenig und teilweise keinen Weichspüler benutzen. Der nächste wird kein Siemenstrockner werden, wenn sich in der Bauweise nichts ändert.

  • Verfasst von: Henker 1
    Datum:

    Siemens! Nie wieder... Kundenverarsche!

    Auch mein Siemens WT46W562 zeigt genau nach zwei Jahren und 6 Monaten den gleichen Fehler wie bereits viele Male hier beschrieben.
    Heute war ein Techniker bei mir, der mir nach 3 Minuten einen sch...... erzählt hat, dass mein Herzschrittmacher sofort in Aktion ging.
    1. Meine Frau würde zu viel Weichspüler benutzen... Also meine Frau wäscht seit über 30 Jahren falsch! Das tut weh...
    2. Der Trockner würde zu wenig benutzt! Was hat der heute morgen wohl geraucht. Nie wieder Siemens. Versprochen.

  • Verfasst von: Frankopolus
    Datum:

    Siemens Bosch !!!! Nie wieder... Absolute Kundenverarsche!!!

    Bin kein großer Redner ....aber....
    Waschmaschine und Trockner für 2000 Euro gekauft.
    Kundendienst nur im Hause wegen Fehler die allen bekannt sind.
    Muss jetzt wieder mal 250 € zähneknirschend bezahlen.
    Waschmaschine Inverter Platine durchgeschmort!!!
    Wärmepumpentrockner Flusen in der Maschine und Pumpe.
    Hier wird am Endkunden getestet......
    Ach und ich habe auch ein Kaffeevollautomaten von Siemens für 1500€ gekauft und nun ratet mal wo sich dieser gerade befindet !!!

  • Verfasst von: Tee
    Datum:

    Nie mehr Siemens!

    Auch mein Siemens WT 46 W562 zeigt nun nach zwei Jahren und 9 Monaten den gleichen Fehler wie bereits viele Male hier beschrieben. Immerhin konnte ich erreichen, dass der Kundendienst kostenfrei zur Begutachtung kam. Der Techniker sparte sich das Nachschauen, er wusste wohl schon, was ihn da erwartet. Statt die Maschine aufzuschrauben hat er den Fehler ausgelesen. Nach Rücksprache mit seinem Vorgesetzten wurde mir das Reinigen der Maschine und der Austausch der Pumpe zu einem Kulanzpreis von € 150 angeboten. Normalerweise sollte es € 309 kosen. Da damit der Fehler nicht behoben ist und in absehbarer Zeit dieser Konstruktionsfehler wieder zu einem Besuch des Kundendiensttechnikers führt, habe ich auf die Reparatur verzichtet. Es ist einfach unglaublich, was sich Siemens da erlaubt. Ich möchte nicht wissen, wie viele dieser Trockner insbesondere auch aufgrund der Empfehlung der Stiftung Warentest als Testsieger für einen Preis von rd. 1000 € verkauft worden sind. Nun verdient sich Siemens noch eine goldene Nase an der Reinigung des Trockners, die bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von 10 Jahren mind. 5 mal zum Preis von jeweils ca. 300 € vorgenommen werden muss. Ich kann nur jedem raten: Finger weg von diesem Trockner. Übrigens: Das Nachfolgemodell hat den gleichen Konstruktionsfehler.

Ältere Produkt-Einschätzung

WT 46W562

Wärmepumpe reinigt sich von selbst

Der Siemens WT 46W562 ist ein Wärmepumpentrockner der neuesten Generation, der seinen vergleichsweise hohen Kaufpreis durchaus verdient. Denn als eines der wenigen Geräte seiner Art bietet es den Komfort, dass der Nutzer nicht ins Innere kriechen oder in winzigen Öffnungen angeln muss, um beispielsweise die Filter der Wärmepumpe zu reinigen. Denn dieses Kernstück des neuen Kondenstrockners reinigt sich kurzerhand selbst. Dazu verwendet es einfach das Kondenswasser, das ja ohnehin anfällt.

Sofern dieses Prinzip in der Realität auch tatsächlich funktioniert, wäre das ein geradezu genialer Ingenieursstreich. Doch das ist noch nicht alles: Dank besagter Wärmepumpe verbraucht der Trockner je Wäscheladung lediglich 1,6 kWh Strom. Das entspricht nur noch 0,23 kWh Strom je Kilogramm Wäsche (7 Kilogramm schluckt das Gerät je Durchlauf) und somit der Energieeffizienzklasse A. Tatsächlich wird der Grenzwert sogar noch um 50 Prozent unterschritten. Bei Waschmaschinen und anderen Haushaltsgeräten entspricht das der Energieeffizienzklasse A++. Möglich macht das neben der Wärmepumpe auch die Feuchtesensorik, welche die Laufzeiten der Programme an den jeweiligen Feuchtigkeitsgrad anpasst.

Dank einer Schleuderzahl von 1.400 Umdrehungen je Minute wird die Wäsche auch tatsächlich schranktrocken, ein Knitterschutzprogramm schließt sich an und verhindert für weitere 120 Minuten, dass die fertig getrocknete Wäsche zu knittern beginnt. Auf diese Weise muss man nicht pünktlich zum Programmende bereitstehen, sondern kann den Summer ruhig einmal überhören, ohne dass das Bügeln anschließend gleich zur Qual wird. Nur an eines hat Siemens nicht gedacht: Eine reversierende Trommel. Große Bettlaken neigen daher Nutzerberichten zufolge zum Verknoten.

Ansonsten jedoch bietet die Maschine jede Menge Komfort. Dazu gehören auch zahlreiche Spezialprogramme für Wolle, Outdoor-Klamotten, Blusen und Hemden. Bedient wird das Gerät über ein LC-Display und einen einfach verständlichen Drehschalter. Das Display zeigt auch eine Startzeitvorwahl von bis zu 24 Stunden und die Restzeit an. Wie eingangs erwähnt hat dies aber seinen Preis: Unter 860 Euro kommt man derzeit kaum weg, will man zum Siemens WT 46W562 greifen. Und selbst das ist noch niedrig bepreist, denn viele Händler verlangen gar 1.000 Euro für das Gerät.