Vergleichen
Merken

Pioneer VSX-S300 Test

(5.1-HiFi-Receiver)
VSX-S 300

Sehr gut (1,5) 6 Tests 12/2011
55 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Typ: AV-Receiver
  • Audiokanäle: 5.1
  • Features: 3D-ready, Fernbedienung, …
  • Soundsystem: DTS-HD HR, DTS-HD MA, …
  • Gewicht: 4,2 kg
  • Abmessungen: 435 x 85 x … mehr Infos


Heimkino
Heft 1-2/2012 (Januar/Februar)
12 Produkte im Test
„ausgezeichnet“ (1,3); Einstiegsklasse

„Dieser 5.1-Slim-Line-Receiver überzeugt durch ordentlichen Ton und grundsolide Ausstattung. Die Digitalendstufen haben einen transparenten Klang und produzieren einen straffen Bass. Leistungsmäßig empfiehlt sich der Receiver für Räume bis ca. 20 m². Der VSX-300 ist eine praktische Lösung, wenn man im Wohnraum ein Heimkino einrichten möchte, ohne auf einen vollwertigen AV-Receiver zu verzichten.“

 
HiFi Test
Heft 6/2011
Einzeltest
1,3; Einstiegsklasse

Preis/Leistung: „sehr gut“

Klang (40%): 1,2;
Labor (10%) 1,6;
Praxis (25%): 1,3;
Ausstattung (25%) 1,4.

 
Video-HomeVision
Heft 10/2011
2 Produkte im Test
„gut“

Preis/Leistung: „sehr gut“

„... Der optimale Ton-Lieferant ist der ‚Slimline-Receiver‘ VSX-S300, der weniger als halb so hoch wie gewöhnliche Vertreter seiner Art ist. ... Mit vier HDMI-Eingängen ist er zudem offen für verschiedene Zuspieler. Ein Bildverarbeitungs-Chip zum Skalieren ist jedoch nicht an Bord. Klanglich gibt er sich für diese Preisklasse äußerst feinauflösend und klar.“

 
PLAYER
Heft 4/2011
Einzeltest
1,3; Einstiegsklasse

Preis/Leistung: „sehr gut“

„Plus: sehr guter Klang; kompakte Abmessungen; Bluetooth-fähig über Adapter.
Minus: -.“

 
hifitest.de
9/2011
Einzeltest
ohne Endnote

Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen, „Einstiegsklasse“

„Der VSX-S300 ist eine praktische Lösung, wenn man sich im Wohnraum ein Heimkino einrichten möchte, ohne auf einen vollwertigen AV-Receiver zu verzichten.“

 
Heimkino
Heft 9-10/2011
Einzeltest
„ausgezeichnet“ (1,3); Einstiegsklasse

Preis/Leistung: „sehr gut“

„Die VSX-S300 ist eine praktische Lösung, wenn man sich im Wohnraum ein Heimkino einrichten möchte, ohne auf einen vollwertigen AV-Receiver zu verzichten.“ Info: Dieses Produkt wurde von Heimkino in Ausgabe 1-2/2012 (Januar/Februar) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Pioneer VSX-S 300

Pioneer Slimline VSX-S300-K Mehrkanal-Receiver (HDMI 1.4a mit 3D und ARC Stand-

Slimline Mehrkanal Receiver, automatische Raumklangkalibrierung (MCACC ) 6 x 100 Watt (1kHz, 4 Ohm), Dolby TrueHD, ,...


zu Pioneer VSX-S300

Benro Pioneer 3000 schwarz

Benro Pioneer 3000 schwarz, Rucksäck


Pioneer Crossfader DJM 3000

Pioneer Crossfader DJM 3000mit Platine ( ohne Rahmen und ohne Knopf) Nr.226902960


Benro Pioneer 3000 schwarz

Benro Pioneer 3000 schwarz, Rucksäcke


Pioneer VSX-S310-K Slim Mehrkanal-Receiver (4K Ultra HD Pass-Through,

Dettagli tecnici Tipologia display: LCD Formato audio integrato: Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio Supporto x.v.Colour: ,...


Pioneer VSX-S310-S, Slimline-Receiver, silber

Der Receiver, der einfach überallhin passt. Obwohl er nur 85 mm flach und 317 mm tief ist, bietet der VSX- ,...


Meinungen (55)

Einschätzung unserer Autoren

Pioneer VSXS300

Kompakt, sparsam, trotzdem funktionell

Normalerweise sind AV-Receiver recht üppig dimensioniert. Beim VSX-S300 setzt Pioneer auf kompakte Abmessungen und verspricht einen vergleichsweise niedrigen Stromverbrauch. Trotzdem soll das Gerät den gewünschten Funktionsumfang bieten.

Die Idee eines AV-Receivers im Slim-Format sei mit Blick auf aktuelle HiFi-Racks entstanden. Eben jene würden typischerweise weniger Platz bieten, folglich müssten die Geräte ebenfalls kompakter werden. Auch aus optischen Gründen, so Pioneer weiter, sei die klassische Form für viele Heimkinofans nicht wirklich attraktiv. Wer also auf der Suche nach einem schlanken AV-Receiver ist, hat ihn im S300 gefunden: Das Gerät ist 43,5 Zentimeter breit, 8,5 Zentimeter hoch und 31,7 Zentimeter tief. Weil das Unternehmen einen Class-D Verstärker verbaut hat, soll der Newcomer im Vergleich zu einem handelsüblichen Modell außerdem weniger Strom verbrauchen. Aktiviert man den Eco-Modus, verringert sich die Leistungsaufnahme um weitere 35 Prozent, denn im Eco-Modus werden nur die vorderen Lautsprecher und der passive Subwoofer angesteuert, während die hinteren Boxen stumm bleiben. Mit an Bord des 5.1-Receivers, der die fünf Hauptkanäle mit je 100 Watt an sechs Ohm belastet, sind Decoder für alle aktuellen HD-Tonformate, darunter Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Beim Aufstellen der Lautsprecher hilft ein automatisches Einmesssystem namens MCACC (Multi Channel Acoustic Calibration), das sich schon bei anderen Pioneer-Receivern bewährt hat. Das Messmikrofon ist im Lieferumfang enthalten. Für externe Zuspieler stehen vier HDMI-Eingänge bereit. Über einen passenden Ausgang (HDMI 1.4 inklusive Audio-Rückkanal) gelangt das Signal zum Flachbildfernseher. An der Vorderseite hat man einen Kopfhörerausgang und einen Aux-Eingang für portable Player verbaut. Mit einem separat erhältlichen Adapter nimmt der Receiver Audio-Signale von einer Bluetooth-fähigen Quelle entgegen.

Das Design ist gelungen. Auf der Haben-Seite verbucht das neue Modell außerdem vier HDMI-Eingänge, einen kräftigen Class-D Verstärker und die Unterstützung aller HD-Tonformate. Zu den restlichen Schnittstellen macht Pioneer leider keine Angaben. Ob das schlanke Gerät tatsächlich mit einem ausgewachsenen AV-Receiver konkurrieren kann, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Bei amazon bekommt den VSX-S300 für knapp 350 Euro.