k.A.

LG 32LN5406

Unser Fazit

A
  • bildschirm_groesse
    32"
  • aufloesung
    Full HD
  • dvb_t2
    DVB-​T2-​HD
  • dvb_c
    DVB-C
  • dvb_s
    DVB-S2

Unsere Quellen

Technische Daten

LG
32LN5406

Bild & Ton
Display LCD
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Empfang
DVB-T
info
vorhanden
DVB-T2-HD
info
fehlt
DVB-C
info
vorhanden
DVB-S2
info
vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Pay-TV
info
vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei LG

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen LG 32 LN 5406

Testmagazine0

Zu diesem Produkt sind noch keine Tests vorhanden.

Käufermeinungen290

Durchschnittswertung der Käufer
4.2 von 5
290 Bewertungen
5 Sterne
169
4 Sterne
70
3 Sterne
18
2 Sterne
11
1 Stern
22

Hinweis: Zu diesem Produkt als Neuware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Hinweis: Zu diesem Produkt als Gebrauchtware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Ältere Produkt-Einschätzung

32LN5406

MHL-Unterstützung

Wer ein MHL-fähiges Smartphone besitzt, hat im LG 32LN5406 einen passenden Gegenspieler gefunden: Mit einem HDMI-Adapterkabel kann man Full HD-Videos und Surround-Sound vom Smartphone zum Fernseher spielen, gleichzeitig wird der Akku des Mobiltelefons geladen.

Fotos, Videos und Musik vom Speicherstick
Natürlich können per HDMI nicht nur Smartphones, sondern auch andere HD-Quellen angeschlossen werden, also Blu-ray-Player, Spielekonsolen und Computer. Zu den beiden HDMI-Eingängen, von denen einer hinten und einer seitlich verbaut wurde, gesellen sich ein Scart-Eingang, eine Buchse für Komponenten- beziehungsweise Composite-Video-Signale, ein optischer Digitalausgang, ein Antenneneingang, eine USB-Schnittstelle, ein CI-Plus-Slot und ein Ethernet-Port, der laut Datenblatt ohne Funktion bleibt. Per USB lassen sich JPEG-Fotos, DivX und DivX HD-Videos sowie MP3-Audio-Dateien von einem Speicherstick oder einer externen Festplatte wiedergeben. Mit der Fähigkeit, das via Antenne, Kabel oder Satellit empfangene TV-Programm auf den USB-Speicher mitzuschneiden (PVR-Funktion), kann der Fernseher offenbar nicht dienen. Der eingebaute Multituner unterstützt den MPEG4-Standard, demnach bringt man neben SD-Sendern auch HDTV-Programme auf den Schirm – zumindest via DVB-C und DVB-S2.

Homogene Ausleuchtung dank Direct LED-Backlight

Ein Tuner für analoge Kabelsender rundet die Ausstattung ab. Pay-TV-Abonnenten besorgen sich ein CA-Modul und platzieren es mit der Smartcard ihres Anbieters im CI-Plus-Slot an der Seite. Wer im Wohnzimmer kein Heimkinosystem aufbauen will, nutzt die laut Datenblatt mit 2 x 10 Watt belasteten TV-Lautsprecher. Zu den flachsten Flachbildfernsehern gehört der 32-Zöller mit einer Gehäusetiefe von knapp acht Zentimeter nicht, dafür darf man sich auf eine LED-Beleuchtung freuen, die flächig hinter dem Display sitzt und folglich auf eine homogenere Ausleuchtung und auf sattere Kontraste hoffen lässt. Der Fernseher zeigt 1920 x 1080 Bildpunkte, nutzt eine 100 Hertz-MCI-Schaltung zur Bewegungsoptimierung und bietet eine sichtbare Diagonale von 80 Zentimetern. Im Betrieb soll das Gerät der Energieeffizienzklasse A durchschnittlich 41 Watt Leistung aufnehmen, was bei einer täglichen Nutzungsdauer von vier Stunden zu einem jährlichen Stromverbrauch von 60 Kilowattstunden führen würde.

Zu Clouding-Effekten sollte es dank Direct LED-Backlight nicht kommen. Auf der Haben-Seite stehen außerdem die MHL-Unterstützung und ein Triple-Tuner, allerdings lässt sich das TV-Programm nicht aufnehmen. Bei amazon werden für den 32LN5406 knapp 390 EUR fällig.