Unser Fazit

  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    18 MP
  • sensorformat
    APS-C
  • vid_aufloesung
    Full HD
  • vid_aufloesung
    HD

Unsere Quellen

Technische Daten

Canon
EOS 650D

Sensor
Auflösung 18 MP
Sensorformat
info
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
info
100-12.800 (erweiterbar auf ISO 25.600)
Gehäuse
Gewicht 575 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
HDR-Modus
info
vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp
info
Pentamirror
Video & Ton
Maximale Videoauflösung
  • Full HD
  • HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW
  • RAW + JPEG

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Canon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Canon EOS 650 D

Testmagazine42

Durchschnittsnote aus 42 Tests

Ø 1,6
Gut

  • 2,49 €

    Kaufberatung: Die 10 besten Canon-Kameras und -Objektive im Überblick

    Im Test: 20 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (90%); 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 7 von 10

    „... In Sachen Bildqualität ist sie ein wenig schlechter als ihre Nachfolgerin, zudem ist der Hybrid-Autofokus technisch gesehen altbacken. Ansonsten gleicht sie ihrer Nachfolgerin wie ein Ei dem anderen. Fast kann man das Gefühl bekommen, dass es sich um ein und dieselbe Kamera handelt und Canon einfach die Modellnummern ersetzt hat. ...“

  • Noch aktuell?

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83,3 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen
    Platz: 2 von 2

    Bildqualität: „gut - sehr gut“ (57,3 von 70 Punkten);
    visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten).

  • 2,89 €

    Beste Bildqualität

    Im Test: 17 Produkte
    Datum:
    53,5 von 100 Punkten
    Platz: 11 von 17

    „... Neben dem Hybridautofokus hat sich offensichtlich auch die JPEG-Signalverarbeitung von der etwa ein Jahr älteren 650D zur jüngeren 100D weiterentwickelt: Im JPEG-Vergleich schneidet die 650D nämlich schlechter ab, obwohl sie wie die 100D einen APS-C-Sensor mit 18 Megapixeln nutzt. Das Gute daran: Dadurch bleibt der 650D mehr Verbesserungspotenzial, und das schöpft sie im RAW-Test voll und ganz aus ...“

  • 2,89 €

    Die 100 besten Kameras

    Im Test: 100 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (1,40)
    Platz: 3 von 15

    „... Fotos löst die DSLR mit satten 18 Megapixeln auf, Bildrauschen tritt dennoch kaum auf. Filmer sollten die Schärfe besser per Hand einstellen, denn der Autofokus des Kit-Objektivs ist recht laut. Erfreulich: Das Menü der 650D erschließt sich sehr schnell.“

  • 2,29 €

    Das sind die Sommer-Kameras 2013

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    89,5%
    Platz: 1 von 2

    Bildqualität: 83,7%;
    Ausstattung: 89,1%;
    Handling: 96,4%.

  • 2,89 €

    Der Test des Jahres

    Im Test: 117 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83%)
    Platz: 13 von 36

    Bildqualität (50%): 82%;
    Geschwindigkeit (20%): 82%;
    Ausstattung (20%): 85%;
    Bedienung (10%): 85%.

  • Die bessere Wahl

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „super“ (95,7 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Bildqualität: „super“ (57 von 60 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (9,5 von 10 Punkten);
    Autofokus: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Bedienung: „super“ (9,6 von 10 Punkten);
    Ausstattung: „super“ (9,6 von 10 Punkten).

  • 2,89 €

    Das System Canon

    Im Test: 16 Produkte
    Datum:
    89,51%

    Zu diesem Test ist kein Fazit vorhanden

  • 2,89 €

    Wer ist die Beste im ganzen Land?

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „Die Canon EOS 650D ist hinsichtlich Handhabung und Ausstattung ein gelungenes Exemplar der Fotofilmer-Gattung. Der nervöse Autofokus spielt in dieser Gerätekategorie keine große Rolle ... Bei ausreichenden Lichtverhältnissen gibt es wenig zu meckern an der recht preiswerten Spiegelreflexkamera. ...“

  • 2,09 €

    Das Duell der Shooting Stars

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    Note: 1,40
    Platz: 1 von 2

    „... Schneller Autofokus, Top-Bildqualität und einfache Bedienung sprechen für die Canon EOS 650D. ...“

  • 2,89 €

    7 Top-DSLRs für Kenner

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (89,5%)
    Platz: 2 von 7

    „Pro: Bis ISO 400 klare und auflösungsstarke Fotos; Bewegliches Touch-Display; Im Serienmodus bis zu 7 Bilder in der ersten Aufnahmesekunde.
    Kontra: Der Auslöser ist mitunter etwas widerspenstig und muss tief durchgedrückt werden. Im LiveView-Modus zeigt sich der Autofokus weniger schnell.“

  • 2,50 €

    Favoritin im Fokus

    Im Test: 18 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,0)
    Platz: 2 von 18

    Bild (40%): „gut“ (1,8);
    Video (10%): „befriedigend“ (2,7);
    Blitz (5%): „gut“ (2,4);
    Sucher (5%): „gut“ (1,6);
    Monitor (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (30%): „gut“ (1,9).

  • 2,89 €

    Mehr Details mit RAW

    Im Test: 12 Produkte
    Datum:
    53 von 100 Punkten
    Platz: 5 von 12

    Bildqualität ISO100/400/800/1600/3200/6400: 38 / 35,5 / 30 / 24 / 22 / 17,5 Punkte;
    Ausstattung/Performance: 14,5 von 25 Punkten.

  • 2,89 €

    Einsteigen & Aufsteigen

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (81%)
    Platz: 4 von 10

    „Bei der EOS 650D kommt erstmals ein Hybrid-Autofokus zum Einsatz, sodass die Kamera auch im Videomodus kontinuierlich fokussieren kann. Ebenfalls Premiere hat der Touchscreen.“

  • Spiegel versus System

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „Plus: Bildqualität; Einstellmöglichkeiten; Dreh-/Schwenkmonitor.
    Minus: AF teilweise langsam; Kunststoffgehäuse.“

  • Objektiv betrachtet

    Im Test: 39 Produkte
    Datum:
    „gut“ (71%)
    Platz: 1 von 33

    Bildqualität (40%): „gut“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „durchschnittlich“;
    Blitz (10%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • 2,89 €

    Spiegel versus System

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    47,5 von 100 Punkten
    Platz: 4 von 7

    „... Die Filme wirken natürlich und harmonisch, weisen aber teils Farbfehler an feinen Strukturen auf. Manuelle Einstelloptionen wie die von Blende und Belichtungszeit bleiben aktiv. ... Die Benutzeroberfläche ist leicht und intuitiv zu erfassen, das Menü mit 11 Karteireitern und jeweils maximal 7 Einträgen pro Seite umfangreich, aber gut strukturiert. ...“

Käufermeinungen149

Durchschnittswertung der Käufer
4.5 von 5
149 Bewertungen
5 Sterne
108
4 Sterne
22
3 Sterne
13
2 Sterne
1
1 Stern
5

  • Verfasst von: fesei
    Datum:

    Hat mich überzeugt

    Wollte erst ein Gehäuse der D90 kaufen, um meine analogen Objektive wieder einzusetzen. Der Verkäufer zeigte mir die Canon 650d und ich war mir klar: die ist es.

  • Canon EOS 650D -NEU- Mit Rechnung
  • Canon EOS 650D Body schwarz
  • CANON EOS 650D Body Gehäuse
  • Canon EOS 650D, digitale SLR Kamera mit schwenkbaren Touchscreen #17MP0013D
  • Canon EOS 650D SLR Digitalkamera (18 Megapixel, nur Gehäuse )
  • Canon EOS 650D 18MP Digitalkamera + 18-55mm Objektiv - 2858 Auslösungen wie NEU
  • Canon EOS 650D Body schwarz

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

EOS 650D

Für Einsteiger gedacht

Der Hersteller bietet das Nachfolgemodell der EOS 600D mit einigen Verbesserungen speziell für die Einsteiger in die Spiegelreflexfotografie an. Als Besonderheit wurde der neuen 650er ein Display mit Touchscreen-Funktion spendiert, das einen besonders hohen Komfort bieten soll. Das dreh- und schwenkbare Display ermöglicht eine schnelle Veränderung der Aufnahmeeinstellungen wenn die Position des Fotografen von der üblichen abweicht.

So lassen sich die Autofokusfelder mit Fingertipp anwählen, um bestimmte Bereich des Motivs scharf hervorzuheben. So erhält der Fotograf im Live-Bild-Modus neue Möglichkeiten die Bildeinstellung über den Quick Control Bildschirm zu beeinflussen. Bei einer Auflösung von etwas über einer Million Bildpunkten bekommt man bei der Bildwiedergabe eine besonders detailreiche Ansicht und kann mit Zweifingergesten in die Aufnahmen einzoomen. Die Menüführung soll intuitiv und sehr direkt sein, damit gerade die Einsteiger in diese Kameraklasse einen guten Komfort geboten bekommen. Eine Vielzahl an Automatikmodi erleichtert das Gelingen der Aufnahmen und führt zu schnellen Erfolgserlebnissen. Fortgeschrittenen können selbstverständlich alle Einstellungen manuell vornehmen.

Die Videos werden im Full HD-Format mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten aufgezeichnet und können bei Nutzung des entsprechenden STM-Objektivs den neuen Hybrid-Autofokus für eine kontinuierliche Scharfstellung des Motivs nutzen. Die neuen Objektive zur EOS 650D besitzen einen sehr leisen Stepper-Motor, der keine störenden Geräusche mehr verursacht und das Video in nahezu professioneller Qualität entstehen lässt. Mit dem Video-Schnappschussmodus lassen sich kurze Sequenzen von zwei, vier oder acht Sekunden aufzeichnen, die sich innerhalb der Kamera frei sortieren und wiedergeben lassen.

Auf dem Programm-Wählrad befinden sich zwei neuen Aufnahmemodi, die es den Einsteigern das Fotografieren bei schwierigen Lichtverhältnissen erleichtern sollen. So lassen sich beispielsweise bei Gegenlicht mit dem HDR-Modus gleich drei Aufnahmen gleichzeitig mit unterschiedlicher Belichtung (über-, richtig und unterbelichtet)erzeugen. Die Zusammenfügung der drei Aufnahmen zu einem detailreichen Bild erfolgt dann automatisch. Die Aufnahmeoption „Nachtmodus“ erlaubt das Fotografieren ohne Stativ bei sehr spärlichen Lichtverhältnissen, da hier gleich vier Aufnahmen in sehr schneller Folge aufgenommen und zu einem Foto zusammengefasst werden.

Für knapp 800 EUR kann man die EOS 650D bei amazon bestellen und bekommt eine Spiegelreflexkamera ohne Objektiv, die das Leben als Einsteiger in die Oberliga der Kameras einfach macht.