Glätteisen

(131)
Sortieren nach:  
HS5031
1
Grundig HS 5031

Dank der ergonomischen Form lässt sich mit dem HD 5031 selbst am Hinterkopf leicht und risikolos frisieren. Die komplett aus Keramik bestehenden Platten sorgen für eine gleichmäßige Hitzeverteilung und schützen gleichzeitig die Haare vor übermäßiger Hitzebelastung. In nur wenigen Zügen ist das Glättergebnis rundum zufriedenstellend und die Haare fließen geradezu über die Schultern. Neben dem Glätten ermöglicht das Gerät auch das Legen von Wellen, was jedoch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

1 Testbericht | 47 Meinungen (Gut)

 

by Beurer B1550 Haarglätter easy
2
Udo Walz by Beurer B15 50 Haarglätter easy

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Aufheizdauer: 30 Sekunden

Einfache Handhabung und tolle Stylingergebnisse zeichnen das Udo Walz-Modell aus. Kritik gibt es jedoch für die Temperaturwahl, da man das Rädchen auch schnell unbewusst verstellen kann.

1 Testbericht | 18 Meinungen (Gut)

 

HP8362/00 ActiveCare
3
Philips HP8362 ActiveCare

Heizplatte: Vollkeramik; Temperaturstufen: 8; Aufheizdauer: 15 Sekunden

Mit dem ActiveCare-Gerät sind die Haare gut gestylt und weich in der Haptik. Hinsichtlich der Bedienung und des Sicherheitsaspekts kann Philips vor allem überzeugen.

1 Testbericht | 33 Meinungen (Sehr gut)

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 10/2013 Wie frisch vom Friseur ... Natürlich liegen die Haare in natura nie so, wie sie sollen. Am besten stehen sie noch in alle möglichen Richtungen ab, schlagen an den unmöglichsten Stellen Wellen und eigentlich hilft nur der Griff zum Zopfband. Im Übrigen sind die Haare ja sowieso nie, wie man sie haben möchte. Ein Lockenkopf hätte die Haare gerne glatt und jemand, bei dem die Haare spiegelglatt fallen, der hätte sie lieber gelockt. Glücklicherweise lassen sich solche Wünsche heute schnell erfüllen. Und zwar nach Lust und Laune. Was wurde getestet? Im Praxistest befanden sich 17 Glätteisen. Es wurde 1 x die Note „sehr gut“, 13 x die Note „gut“ und 3 x die Note „befriedigend“ vergeben. Testkriterien waren Ausstattung, Handhabung, Stylingergebnis und Sicherheit. … zum Test

 
Sensor Protection PHS8667
4
Bosch SensorProtection PHS8667

Heizplatte: Vollkeramik; Temperaturstufen: 11; Aufheizdauer: 25 Sekunden

Nach dem Glätten mit dem Bosch-Gerät fassen sich die Haare sehr weich an. Die Handhabung des Modells gestaltet sich einfach und das Ergebnis überzeugt. Besonders praktisch erscheint der große Aktionsradius mit dem 3-Meter-Kabel.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Tondeo Cerion Premium
5
Tondeo Cerion Premium

Heizplatte: Keramik-Turmalinbeschichtung

Hinsichtlich der Styling-Ergebnisse und der Handhabung kann das Tondeo-Produkt auf ganzer Linie überzeugen. Getrübt wird der Gesamteindruck von der fehlenden Transportverriegelung.

1 Testbericht | 48 Meinungen (Sehr gut)

 

Gold ClassicStyler
6
ghd Gold Classic Styler

Heizplatte: Vollkeramik; Temperaturstufen: 1

Der Classic Styler von ghd hat eine Form, die angenehm zu handhaben ist. Die Ergebnisse mit dem Eisen überzeugen, man kann jedoch nicht die Temperatur beeinflussen. Zudem muss man hierfür tief in die Tasche greifen.

1 Testbericht | 260 Meinungen (Sehr gut)

 

CerionPlus 2.0
7
Tondeo Cerion Plus 2.0

Heizplatte: Keramik-Turmalinbeschichtung

Bei diesem Gerät können sich vor allem die Glättergebnisse sehen lassen. Während des Glättens kann es jedoch sein, dass man aus Versehen die Temperaturwahl verstellt. Kritik gibt es daher für die fehlende Tastensperre.

1 Testbericht | 2 Meinungen (Sehr gut)

 

HC0619
8
Severin HC 0619

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 9

Haare können mit dem Serverin-Modell schnell und unkompliziert in Form gebracht werden. Leider wird bei längerer Benutzung die Spitze des Geräts sehr heiß, was einen gravierend Sicherheitsmangel darstellt.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

S 8590 Keratin Therapy Pro
9
Remington S8590 Keratin Therapy Pro

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 5; Aufheizdauer: 15 Sekunden

Für glattes und gesund wirkendes Haar sorgt das S8590 zuverlässig. Sicherheitsaspekte wie die Tastensperre, aber auch die einfache Handhabung unterstützen den positiven Gesamteindruck. Das Styling hält immerhin für einige Stunden.

1 Testbericht | 93 Meinungen (Sehr gut)

 

S 9600
10
Remington S9600

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 10; Aufheizdauer: 10 Sekunden

Remingtons Glätter gibt den Haaren eine weiche Haptik. Man kommt damit schnell zu einem Ergebnis, das zu überzeugen weiß. Ebenso positiv fällt die solide Konstruktion auf.

1 Testbericht | 21 Meinungen (Sehr gut)

 

 
by Beurer BA 230
11
Udo Walz BA 230

Heizplatte: Titanium-Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 8

Mit dem BA230 erzielt man glatte und glänzende Haare. Man kann damit schon im ersten Durchgang ein ansprechendes Ergebnis erreichen. Leider verfügt das Gerät über keinerlei Abschaltautomatik.

1 Testbericht | 70 Meinungen (Sehr gut)

 

HS5330
12
Grundig HS 5330

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 6; Aufheizdauer: 60 Sekunden

Grundigs Styling-Produkt glättet die Haare und macht sie weich. Nach der Behandlung ist die Haarpracht nicht statisch aufgeladen, was wohl für die Ionen-Funktion spricht. Ein Sicherheitsrisiko stellt jedoch die sich stark erhitzende Spitze dar.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

SatinHair 7 Colour ES 3-C
13
Braun Satin Hair 7 Colour ES 3-C

Heizplatte: Vollkeramik; Temperaturstufen: 9; Aufheizdauer: 30 Sekunden

Haare können mit dem Gerät von Braun ansprechend geglättet und gestylt werden. Schade, dass eine Tastensperre fehlt und die Cool-Touch-Funktion nicht sonderlich überzeugt. Insgesamt gesehen aber ein ordentliches Produkt für die Haarpflege.

1 Testbericht | 526 Meinungen (Gut)

 

3061 PL
14
Wik 3061PL

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Temperaturstufen: 11; Aufheizdauer: 60 Sekunden

Eine einfache Bedienung und ansprechende Stylingergebnisse zeichnen das 3061PL-Modell aus. Verbesserungsbedarf besteht beim Schlafmodus, der nicht im Display angezeigt wird.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

In Motion Hair Styler HS 7330
15
Grundig InMotion Hair Styler HS 7330

Heizplatte: Keramik-Turmalinbeschichtung; Temperaturstufen: 4; Aufheizdauer: 30 Sekunden

Wenn man mit dem Grundig-Gerät arbeitet, dauert es eine Weile, bis man das gewünschte Glättergebnis erreicht hat. Nach der Anwendung fühlt sich das Haar angenehm an. Die sogenannte Cool-Tip-Funktion ist jedoch nicht spürbar.

1 Testbericht | 24 Meinungen (Befriedigend)

 

Satin Hair 7 Haar-Glätter
Braun Satin Hair 7 Haarglätter

Mit dem Braun Satin Hair 7 werden Haare nicht nur glatt, sondern sie glänzen auch. Das Gerät lässt sich leicht durchs Haar führen. Zur Temperaturkontrolle dient eine Digitalanzeige, außerdem überschreitet das Gerät die 200°C nicht.

2 Testberichte | 1.529 Meinungen (Sehr gut)

 

Braun Satin Hair 7 ST780 Senso Care
Braun Satin Hair 7 ST780 Senso Care

Gesundes Haar verträgt tägliches Haarstyling ohne Weiteres – solange die Hitzezeiten kurz und die Temperaturen so gering wie möglich gehalten werden. Im Zentrum der Ansprüche einer ambitionierten …

1 Artikel

 

 
S 6500
Remington S6500

Heizplatte: Keramikbeschichtung; Aufheizdauer: 15 Sekunden

Das Remington S6500 ist ein widersprüchliches Gerät. Der Haarglätter verbucht auf der Habenseite eine besonders hochwertige Keramikbeschichtungen seiner Glättplatten mit den bekannten Vorzügen für …

1 Artikel | 263 Meinungen (Gut)

 

 
Remington S1005
Remington S1005

Haarglätter sind längst nicht mehr nur plumpe Metallzangen, die mehr oder weniger dem Zufall überlassen, wie stark sich Backen und Gehäuse aufheizen. Das Remington S1500 beweist einen großen Schritt …

1 Artikel | 200 Meinungen (Gut)

 

 
Miniglätteisen
Qualilux Mini Glätteisen

Heizplatte: Keramik-Turmalinbeschichtung

Haarglätter im Reiseformat sind sehr beliebt. Durch ihre geringe Größe eignen sie sich nicht nur für urlaubsbedingt reduzierte Stylingansprüche, sondern auch als platzsparendes Modell im stationären …

1 Artikel | 74 Meinungen (Sehr gut)

 

 
 

1 2 3 4 5 6 7


» Alle Tests anzeigen (11)

Tests

ETM TESTMAGAZIN

Testbericht über 17 Glätteisen

Natürlich liegen die Haare in natura nie so, wie sie sollen. Am besten stehen sie noch in alle möglichen Richtungen ab, schlagen an den unmöglichsten Stellen Wellen und eigentlich hilft nur der Griff zum Zopfband. Im Übrigen sind die Haare ja sowieso nie, wie man sie haben möchte. Ein Lockenkopf hätte die Haare gerne glatt und jemand, bei dem die Haare spiegelglatt …  


Testbericht über 4 Haarstyling-Produkte

Wer Spaß an der großen Verwandlung hat, wird schnell unter den Grundig Funstylers neue Freunde …  


Testbericht über 12 Glätteisen

Haarglätter: Sie glätten das Haar, sollen es glänzend und gesund wirken lassen. Doch in Wahrheit …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (4)

Produktwissen

Schnelles, einfaches Hairstyling gefällig? Die Silk Haircare-Serie von Reminton hat für jeden Look das passende Gerät mit hochwertig veredelten Keramikbeschichtungen. …  

Die Keratin Therapy Produktserie von Remington nimmt sich mit dem Protein Keratin als Grundbaustein …  

Was war nochmal Frizz?


Frizz soll man laut Remington mit dem Wet2Straight ganz schnell vergessen können, denn der Hersteller verspricht mit dem Glätteisen acht Stunden lang seidig glatte und glänzende Haare. Selbst bei hoher …  


Ratgeber zu Glätteisen

Glätteisen - Die Ausstattung

Ratgeber Haarglätter Neben dem Material spielen auch Ausstattung und Größe eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Glätteisens. Zur Grundausstattung eines jeder Haarglätters sollte zum Beispiel eine individuell regulierbare Temperatur gehören, um beim Glätten Rücksicht auf die Beschaffenheit der Haare nehmen zu können.

Glätteisen können sehr hohe Temperaturen entwickeln, bis zu 230 Grad schaffen die kleinen Geräte. Doch nicht jedes Haar verträgt das. Feines Haar zum Beispiel wird dadurch stark beansprucht und benötigt solche Temperaturen zudem gar nicht. Dickes Haar hingegen bleibt bei niedrigen Temperaturen in seinem ursprünglichen Zustand. Deshalb ist es wichtig, die Temperatur möglichst fein regulieren zu können. Am besten ist eine stufenlose Temperaturwahl.  Teurere Geräte verfügen über ein Display, an dem die Temperatur gradgenau abgelesen werden kann. Natürlich sollte die Aufheizzeit möglichst kurz sein, moderne Geräte sind schon innerhalb von einer halben Minute einsatzbereit.

Auch in der Breite unterscheiden sich die Modelle. Während mit einem Glätter mit breiteren Stylingplatten schnellere Ergebnisse erzielt werden können, sind schmale Geräte auch in kurzem Haar gut nutzbar. Außerdem ist es mit schmalen Geräten, deren Platten abgerundet sind, auch möglich, Locken zu zaubern. Einige Modelle arbeiten mit beweglich gelagerten Stylingplatten. Sie sollen für einen optimalen Druckausgleich und somit für eine besonders schonende Trocknung der Haare sorgen. Inzwischen gibt es auch Mini-Haarglätter, die die Handtasche passen und zwischendurch benutzt werden können. Gerade an Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit kann das als äußerst hilfreich erweisen.

Wer sein Glätteisen häufig benutzt, sollte auch auf den Bedienkomfort des Gerätes achten. Der Temperaturregler sollte leicht zu erreichen sein, zusätzlich sollte das Gerät über eine Sicherungsfunktion verfügen, um eine unbeabsichtigte Veränderung der Temperatur zu verhindern. Außerdem sollte der Glätter gut in der Hand liegen und ein ausreichend langes Kabel mit einem Drehgelenk haben.


Produktwissen und weitere Tests zu Haarglätter

Grundig Funstylers - Let's lock again Technik zu Hause.de 1/2012 -  Solid Ceramic Hair Styler: bewegliche Keramik Festlegen braucht sich niemand. Deswegen fällt der Griff zum Solid Ceramic Hair Styler Straight and Curls HS 5031 leicht. Hinter dem langen Namen verbirgt sich ein Werkzeug, das oft als Glätteisen bezeichnet wird. In maximal 60 Sekunden Auf heizzeit ist eine Temperatur zwischen 120 und 210 Grad Celsius erreicht. Mit einem kleinen Rad lässt sie sich stufenlos regulieren.

Heiße Eisen test (Stiftung Warentest) 6/2011 -  Jedoch braucht er fast 8 Minuten zum Aufheizen. Riskant: keine Abschaltautomatik. Der Trödler: Er muss fast 12 Minuten aufheizen, gleitet dann nur schwer durchs Haar. Teils bleibt es in der Ritze zwischen Gerät und Platten hängen. Riskant: keine Abschaltautomatik. Der Nervtöter: Seine Keramikplatten schließen nicht richtig. Die Folge: Einige Haare können seitlich herausfallen. Haare sind insgesamt schwer zu glätten. Riskant: keine Abschaltautomatik.

Was war nochmal Frizz? Frizz soll man laut Remington mit dem Wet2Straight ganz schnell vergessen können, denn der Hersteller verspricht mit dem Glätteisen acht Stunden lang seidig glatte und glänzende Haare. Selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit, bei der mühevoll geglättete Haare sonst schnell wieder krisseln. Möglich sei das durch eine besonders schonende Vorgehensweise beim Glätten, denn so wird dem Haar weniger Feuchtigkeit entzogen – und Feuchtigkeitsverlust ist maßgeblich Schuld an fliegendem und krissligem Haar.

Remington Silk Haircare Technik zu Hause.de 7/2014 - Schnelles, einfaches Hairstyling gefällig? Die Silk Haircare-Serie von Reminton hat für jeden Look das passende Gerät mit hochwertig veredelten Keramikbeschichtungen.

Petra Haarglätter HG 60 test (Stiftung Warentest) 3/2012 - Sicherheitsrisiko. Wer seiner Frisur mit dem Petra Haarglätter HG 60 in Eile den letzten Schliff verpasst, sollte nicht vergessen, den Stecker zu ziehen. ...

Remington Keratin Therapy Technik zu Hause.de 5/2014 - Die Keratin Therapy Produktserie von Remington nimmt sich mit dem Protein Keratin als Grundbaustein für starkes und gesundes Haar die Natur selbst zum Vorbild und ermöglicht haarsanftes Styling. In diesem Ratgeber zum Thema Haarstyling präsentiert Technik zu Hause.de (5/2014) verschiedene Produkte der Firma Remington. Was die einzelnen Geräte zu bieten haben, erfährt der Leser auf zwei Seiten.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Haarglätter. Ihre E-Mail-Adresse:


Glätteisen mit Metallplatten sind zwar günstig, schädigen jedoch schnell das Haar. Besser sind daher Glätteisen mit Keramikplatten, welche die Wärme besser verteilen und nicht an den Haaren kleben. Glätteisen mit Ionentechnologie wiederum machen die Haare noch geschmeidiger und weicher. Für Reisen gibt es akkubetriebene Glätteisen.


Es ist Ironie: Fast jede Frau wünscht sich ihre Haare so, wie sie nicht sind. Frauen mit glatten Haaren beneiden die Naturgelockten, Frauen mit Locken wünschen sich dagegen oftmals lieber glatte Haare. Letzteres aber lässt sich ohne großen Aufwand mit einem Glätteisen auch zu Hause erreichen. Hierbei sollte allerdings ruhig etwas mehr Geld ausgegeben werden. Denn billige Glätteisen besitzen oftmals nur Metallplatten, die schnell zu heiß werden und die Haare austrocknen und ihre Struktur dauerhaft schädigen. Andere Modelle wiederum besitzen zwar scheinbar Keramikplatten, doch handelt es sich dabei oftmals nur um Metallplatten, die mit einer dünnen Keramikschicht überzogen wurden. Diese platzt schnell ab und schon kommen die Haare wieder in Kontakt mit der Metallschicht. Sinnvoll ist daher der Erwerb eines Glätteisens mit Vollkeramikplatten. Es verteilt die Hitze gleichmäßiger auf der gesamten Fläche und schädigt daher weniger stark das Haar. Hierbei sollte das Glätteisen zudem über eine freie Temperatureinstellung verfügen. Mit ein wenig Übung kann dadurch das richtige Mittelmaß gefunden werden, bei dem die Haare möglichst lange ihre glatte Struktur behalten, aber nicht zu stark mit Hitze in Kontakt kommen. Einen ähnlichen Zweck hat übrigens auch die Ionen-Technologie, die bei Haarpflegeprodukten zunehmend Einzug hält. Sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit in den Haaren in mikroskopisch kleine Tropfen aufgesplitten wird, die von den Haaren leichter aufgenommen werden können. Dadurch werden die Haare weicher und geschmeidiger. Darüber hinaus soll die Ionentechnologie dafür sorgen, dass die Cuticula, also die äußere Schüppchenschicht des Haares, geschlossen wird, was mehr Kraft und Gesundheit bedeutet. All diese Glätteisen gibt es selbstverständlich auch für reisende Frauen: Mini-Glätteisen mit Akkubetrieb sollten allerdings genügend Ausdauer mitbringen, um auch voluminöses Haar zu glätten – und daran hapert es öfters.