Ob glänzend-glattes Haar oder Wellen: Glätteisen sind praktische Stylinghelfer. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Glätteisen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

25 Tests 319.400 Meinungen

Die besten Glätteisen

1-20 von 277 Ergebnissen
  • Glamoriser Blue Smart Straightener

    • Sehr gut

      1,3

    • 0  Tests

      298  Meinungen

    Glätteisen im Test: Blue Smart Straightener von Glamoriser, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • ghd Platinum+ Styler

    • Sehr gut

      1,3

    • 1  Test

      6012  Meinungen

    Glätteisen im Test: Platinum+ Styler von ghd, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • Remington S3500

    • Sehr gut

      1,3

    • 0  Tests

      6965  Meinungen

    Glätteisen im Test: S3500 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    3

  • ikoo e-styler pro

    • Sehr gut

      1,3

    • 1  Test

      25  Meinungen

    Glätteisen im Test: e-styler pro von ikoo, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    4

  • Remington S 6300 Colour Protect

    • Sehr gut

      1,4

    • 0  Tests

      130  Meinungen

    Glätteisen im Test: S 6300 Colour Protect von Remington, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    5

  • Rowenta SF3122

    • Sehr gut

      1,4

    • 0  Tests

      2786  Meinungen

    Glätteisen im Test: SF3122 von Rowenta, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    6

  • Braun Satin Hair 7 ST780 Senso Care

    • Sehr gut

      1,5

    • 2  Tests

      999+  Meinungen

    Glätteisen im Test: Satin Hair 7 ST780 Senso Care von Braun, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    7

  • Braun Satin Hair 7 ST 710

    • Sehr gut

      1,5

    • 4  Tests

      5487  Meinungen

    Glätteisen im Test: Satin Hair 7 ST 710 von Braun, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    8

  • Remington S6505

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      3073  Meinungen

    Glätteisen im Test: S6505 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • ghd Gold Styler

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      999+  Meinungen

    Glätteisen im Test: Gold Styler von ghd, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Remington S9700 Salon Collection

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      545  Meinungen

    Glätteisen im Test: S9700 Salon Collection von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    11

  • Remington S9500 Pearl

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      999+  Meinungen

    Glätteisen im Test: S9500 Pearl von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    12

  • ghd Gold Classic Styler

    • Sehr gut

      1,5

    • 2  Tests

      3773  Meinungen

    Glätteisen im Test: Gold Classic Styler von ghd, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    13

  • Remington S9600

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      999+  Meinungen

    Glätteisen im Test: S9600 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    14

  • Remington S8500

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Glätteisen im Test: S8500 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    15

  • Remington S5525 Pro-Ceramic Extra

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      9846  Meinungen

    Glätteisen im Test: S5525 Pro-Ceramic Extra von Remington, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    16

  • Remington S7710

    • Gut

      1,6

    • 2  Tests

      7384  Meinungen

    Glätteisen im Test: S7710 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    17

  • Grundig HS 7030

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      381  Meinungen

    Glätteisen im Test: HS 7030 von Grundig, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    18

  • Remington S8648 Advanced Coconut Therapy

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      1412  Meinungen

    Glätteisen im Test: S8648 Advanced Coconut Therapy von Remington, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    19

  • Beurer HS 60

    • Gut

      1,6

    • 1  Test

      34  Meinungen

    Glätteisen im Test: HS 60 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Glätteisen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Ratgeber: Glätteisen

Von stör­ri­schen Mäh­nen zu glän­zend gestyl­ten Fri­su­ren

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. am besten mit individueller Temperaturwahl
  2. Tests zeigen: Geräte ohne Abschaltautomatik sind ein Sicherheitsrisiko
  3. Modelle mit abgerundeten Glättbacken flexibler
  4. schnellere Frisierergebnisse mit breiten Glättbacken
  5. beweglich gelagerte Glättplatten mindern den Druck auf das Haar
  6. Kabel-Drehgelenk erhöht die Bewegungsfreiheit

Glätteisen ghd Platinum + Die Marke ghd ist bekannt dafür, dass ihre Haarglätter von namhaften Profistylisten bei Shootings und Laufstegshows verwendet werden. Die optimale Stylingtemperatur ist 185 Grad. Hier der ghd Platinum + Styler für rund 200 Euro. (Bildquelle: amazon.de)

Wer nicht von Natur aus glattes Haar hat, muss die Mähne erst zähmen. In den letzten Jahren haben sich rund 1,7 Millionen und mehr zu diesem Schritt entschlossen - und nutzten mehrmals pro Woche einen Haarglätter. Geräte mit Ionen sollen sich um jede Haarsträhne einzeln kümmern, indem sie verloren gegangene Feuchtigkeit ausgleichen, manche ersetzen einen Lockenstab und andere arbeiten mit Nano-Silber. Entsprechend stark variieren die Preise, und vor allem die edel aussehenden Geräte verlocken. Doch wie Tests zeigen, sind die teuersten nicht unbedingt die besten Glätteisen. Was zeichnet einen guten Haarglätter aus, welche Hersteller sind gut und was passiert mit der Haarstruktur beim Glätten? Wir geben Antworten - und gehen auch die Aber-Aspekte durch.

Glätteisen im Test: Was trennt gute von schlechten?

Für Glätteisen-Tests gilt: Neben dem Material, aus dem die Heizplatten gefertigt sind, liefert die Ausstattung eine wichtige Information für das Bewertungsbild eines Haarglätters. Von Verlierern kann man aber kaum sprechen – die Ersten und Letzten in Tests trennen in dieser Hinsicht kaum Unterschiede. Doch was zählt zur Grundausstattung eines guten Haarglätters? Vor allem eine individuell regulierbare Temperatur, um beim Glätten Rücksicht auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Haartypen nehmen zu können. Mit heißeren Platten glänzt das Haar zwar mehr, davon wird es aber schnell spröde.

Grundsätzlich gilt: Haare vertragen die Strapazen der Hitze unterschiedlich gut, feines schlechter als dickes und angegriffenes schlechter als gesundes. Besonders fortschrittlich sind in dieser Hinsicht Glätteisen mit einer Art „Nanny-Tech“: Mit ihnen tun Sie einfach das, was das Gerät Ihnen vorschreibt. Pressen Sie die heißen Platten also beispielsweise zu lange auf eine Strähne, beginnt die Arbeit der automatischen Temperaturanpassung eines Braun Satin Hair 7 ST780 SensoCare - „für ultimativen Hitzeschutz und revolutionäre Stylingergebnisse“ (Braun).


Was macht ein Testsieger besser?

Kablelloses Glätteisen BaByliss 9000 RU Das BaByliss 9000 RU ist kabellos. Man lädt den Akku auf und kann es dann ohne Stromanschluss verwenden, zum Beispiel auf Reisen. (Bildquelle: babyliss.de)

Es sind vor allem Pluspunkte bei Glättung, Glanz, Kämm­barkeit, Sprödig­keit, statischer Aufladung und Frisierwil­ligkeit, die ein Glätteisen dem Testsieg näherbringen. Für KäuferInnen dagegen werden zunehmend Kriterien wie Flexibilität, geringe Aufwärmzeiten und ein leichtes Gleiten durch die Strähnen wichtig. Wollen Sie sich vor dem Kauf gründlich absichern, können Sie auf seriöse Testberichte von Stiftung Warentest, ETM Testmagazin oder Haus & Garten Test zurückgreifen. Gerade die großen Glätteisen-Vergleichstests zeigen, dass nur wenige Geräte in puncto Haltbarkeit der Frisur und Sicherheit Testsieger-Modellen wie dem Remington S7710Braun Satin Hair 7 ST780 Senso Care oder ikoo e-styler pro folgen können. Auf den ersten Blick fallen die Unterschiede kaum auf. Doch beim täglichen Stylen führen zu viel Hitze und eine fehlende Temperaturwahl schnell zu verbrannten Fingerkuppen und einer geschmolzenen Cuticula, also zu Hitze-Schäden in der obersten Haarschicht.

Tipp: Haare nur trocken glätten

Beginnen Sie mit dem Glätten erst, wenn Ihre Haare vollständig getrocknet sind. Auch „handtuchtrocken“ reicht nicht. Das Haar sollte wirklich komplett durchgetrocknet sein - auch, wenn die Hersteller etwas anderes behaupten.


Temperatureinstellungen: Am besten stufenlos und gradgenau

Braun Satin Hair 7 Senso-Care Styler ST780 Wird es zu heiß, senken die Tester über einem Glätteisen schnell den Daumen. Doch mit dem Braun Satin Hair 7 Senso Care sind empfindliche Haartypen gut aufgestellt: Das Gerät passt die Hitze automatisch an die Haarstruktur an. (Bildquelle: amazon.de)

Glätteisen können sehr hohe Temperaturen entwickeln, bis zu 230 Grad schaffen selbst kleinere Geräte. Doch nicht jedes Haar verträgt das. Feines Haar zum Beispiel wird durch Hitze stark strapaziert und benötigt solche Temperaturen zudem gar nicht. Dickes Haar hingegen bleibt bei niedrigen Temperaturen in seinem ursprünglichen Zustand. Deshalb ist es wichtig, die Temperatur möglichst fein regulieren zu können. Am besten sind stufenlos einstellbare Temperaturen und Glätteisen, deren höchste Hitzestufe sich auf Wunsch bei maximal 185 Grad Celsius einpendelt (z. B. „Pro-Einstellung“ beim Remington S9100 PROluxe). Hochwertige Geräte verfügen über ein Display, auf dem Sie die Temperatur präzise ablesen und kontrollieren können. Der Hitzeaufbau sollte trotzdem möglichst flott vonstattengehen. Moderne Geräte sind schon innerhalb von einer Minute einsatzbereit, manche brauchen nur wenige Sekunden.

Glätteisen im Vergleich: Brauche ich schmale, breite oder abgerundete Glättbacken?

Dass man durch feines Haar nicht mit einem Plumps-Eisen pflügt und mit einem Mini-Haarglätter in dickem Walle-Haar kaum weiterkommt, ist klar. Doch zum Glück ist die Auswahl groß. Während Sie mit einem Haarglätter mit breiteren Platten schnellere Ergebnisse erzielen können, können Sie schmale Platten auch gut für kürzeres Haar oder Pony-Partien verwenden. Mit schmalen Geräten, deren Platten seitlich leicht abgerundet sind, können Sie auch Locken kreieren. Einige Modelle arbeiten mit beweglich gelagerten Heizplatten. Sie sollen den Druck auf das Haar minimieren und es demnach besonders schonend glätten. Apropos Größe: Inzwischen gibt es auch Mini-Haarglätter, die die Handtasche passen und die Sie zwischendurch einsetzen können. An Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit kann das ausgesprochen nützlich sein.

Unsere Schnellsten: Glätteisen mit kurzer Aufheizphase

  1. Glamoriser Blue Smart Straightener
    15 Sekunden
    Glamoriser Blue Smart Straightener
    • Sehr gut

      1,3


Blick auf die Besten: Glätteisen mit dem weitesten Temperaturspektrum

  1. Grundig HS 7730
    14
    Grundig HS 7730
    • ohne Endnote


Welche Sicherheitsfunktionen sind nützlich, welche Pflicht?

Wenn Sie Ihr Glätteisen häufig verwenden, sollten Sie auch auf Sicherheits- und Komfortfunktionen achten. Es sollte gut in der Hand liegen und ein ausreichend langes Kabel mit einem Drehgelenk haben, das es ermöglicht, die Heizplatten beliebig zum Haaransatz hin zu drehen. Der Temperaturregler sollte griffgünstig platziert und leicht zu erreichen sein, und es sollte eine Sicherungsfunktion geben, damit Sie die eingestellte Temperatur beim Stylen nicht versehentlich verändern. Von einem sicheren Glätteisen dürfen Sie aber noch weit mehr verlangen, wie der Performance B9 400 von Udo Walz by Beurer zeigt. Trotz seiner dankbaren Bewertung in den wichtigsten Testkapiteln Glättung, Glanz, Gleiten durchs Haar und Temperatureinstellung kommt der Haarglätter im Test nicht über ein „Mangelhaft“ hinaus. Sein Verzicht auf eine Abschaltautomatik wurde ihm zum Verhängnis.

Übersetzungshilfe

Was Keramik ist, wissen Sie. Aber Turmalin? Nano-Silber? Folgen Sie uns in die Haarglätter-Welt.

Turmalin

Beworben als „Goldstandard“ bei Glätteisen. Eingeschmolzene Turmalin-Kristalle sollen die Vorzüge der klassischen Keramikbeschichtungen noch verbessern. Keramik-Turmalin meint das Herstellungsverfahren für eine Oberflächenstruktur, die durch eingebackenen Turmalin-Puder besonders wertvoll für Glätteisen-AnwenderInnen sein soll. Es soll den Glättvorgang unterstützen, indem es feuchtigkeitshaltende Ionen erzeugt und so trockenem und geschädigtem Haar vorbeugt.

Titan

Werbewirksamer Einsatz als Material mit Infrarot-Wärmestrahlung und negativ geladenen Ionen, die Feuchtigkeit und Glanz des Haares verstärken sollen. Titan ist ein glänzendes Metall, das aus vulkanischen Gesteinsarten stammt und für Wärmeleitfähigkeit, Härte und Hitzebeständigkeit steht. Haarglätter mit Heizbacken aus Titan punkten mit schneller Wärmeübertragung und sehr guten Glättergebnissen unabhängig von der Haarstruktur. Ein weiterer Vorzug liegt im haarschonenden Stylen mit weniger Durchgängen durch das Haar.

Nano-Silber

Hausmaterial beispielsweise von Vitalmaxx-Glätteisen aus der TV-Werbung oder von Grundig. Hinter dem Begriff Nano können sich u. a. mit Keramik und Silberpartikeln beschichtete Aluminium-Heizelemente verbergen, manchmal ist zusätzlich Turmalin eingemischt. Die Nano-Silber-Technologie soll Beschichtungen mit möglichst kleinen, leitfähigen Materialien und großen Oberflächen ermöglichen. Auffallend ist, dass die Datenblätter der Hersteller solcher Glätteisen oftmals ohne Aufschluss über den Zweck von Nano-Silber und die weitere Zusammensetzung der Beschichtungen bleiben. Manchmal ist auch nur das Herstellungsverfahren für eine Oberflächenstruktur gemeint, die durch aufgebrachte Kleinstteile schmutzunempfindlich gemacht werden soll.

Nano-Diamond

Werbewirksames Modewort etwa bei Philips, dessen Glätteisen dank Nano-Diamond-Heizplatten ein schnelleres Glätten und außergewöhnlich glatte Styling-Ergebnisse versprechen. Der Hersteller erklärt dies mit der besonders harten Oberflächenstruktur von Diamanten – eine Eigenschaft, die er sich für die Optimierung der Keramikplatten zunutze macht. Diese sollen kratzfester, glatter, gleitfähiger sein und zu glänzenderen Ergebnissen führen.

Metall

Glättbacken mit puren Metallbeschichtungen sind nahezu in der Versenkung verschwunden, seit es leitfähige, haarschonende und bezahlbare Keramikbeschichtungen für den Massenmarkt gibt. Metallbeschichtungen können stellenweise sehr heiß werden und das Haar empfindlich schädigen. Auch das ETM Testmagazin forderte in seinen Tests glattes und gleichermaßen schonendes Material für seine Testkandidaten – der Startschuss für Keramikbeschichtungen auf breiter Front und Innovationsimpulse für noch härteres, gleitfähigeres und schonenderes Material.


Die Heizelemente sollten mit Keramik, Titan oder einem ähnlichen Material versehen sein, um ohne Widerstand durch das Haar wandern zu können. – ETM Testmagazin 1/2017

von Sonja Leibinger

Zur Glätteisen Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Glätteisen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Glätteisen Testsieger

Weitere Ratgeber zu Haarglätter

Alle anzeigen 

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    Die Vibro Technology bringt Schwung ins Haar

    Der InMotion Styler von Grundig glättet und lockt das Haar mit seiner einzigartigen Vibrations-Technologie besonders schonend, hinterlässt keine lästigen Knicke und überzeugt mit einem massierendem Effekt.

    ... zum Ratgeber

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 2

    Remington Pro-Ion Straight Haarglätter S7710

    Perfekt gestyltes Haar, das dazu noch gesund aussieht und glänzt – ein Fall für den Remington Pro-Ion Straight Haarglätter S7710. Er tritt mit dreifacher Ionen-Technologie an, für einfaches, sanftes Glätten im Handumdrehen.

    ... zum Ratgeber

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 2

    Remington Silk Haircare

    Schnelles, einfaches Hairstyling gefällig? Die Silk Haircare-Serie von Reminton hat für jeden Look das passende Gerät mit hochwertig veredelten Keramikbeschichtungen.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Glätteisen sind die besten?

Die besten Glätteisen laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Glätteisen im Test: Was trennt gute von schlechten?
  2. Was macht ein Testsieger besser?
  3. Tipp: Haare nur trocken glätten
  4. Temperatureinstellungen: Am besten stufenlos und gradgenau
  5. ...

» Mehr erfahren