Zurück

Mobil-Navigationsgeräte im Vergleich:

Stauwarner auf Tour
Seite 1 von 5

Was wurde getestet? Im Vergleichstest waren drei Navigationsgeräte, die 1 x „überragend“ und 2 x „sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Handhabung, Zielführung und Routenberechnung.

Ergebnisse dieses Tests:
zuletzt angesehen
DriveSmart 50LMT-D EU
1

„überragend“ (479 von 500 Punkten) – Testsieger

„... Darstellung, Routenführung, Sprachausgabe und Sprachsteuerung liegen wie von Garmin-Navis gewohnt auch beim DriveSmart 50 auf höchstem Niveau. Die Rechenzeiten sind in jeder Situation sehr kurz, Zoomvorgänge laufen nahezu ruckelfrei. Die Bedienung gelingt dank reduzierter Menüstruktur absolut intuitiv und einfach. ... Ein dickes Lob gibt es für den tollen Spurassistenten, der sicher durch den Großstadtdschungel führt. ...“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
1FC5.002.29
2

„sehr gut“ (464 von 500 Punkten)

„... Insgesamt gelingt die Bedienung intuitiv und die Volltextsuche unter ‚Suche‘ ist genial. Die Routenführung erfolgt optisch wie akustisch klar und tadellos. Die Richtungspfeile könnten zwar etwas größer sein, doch dafür ist der hervorragende Spurassistent ein echter Mehrwert. Die Qualität der Staumeldungen ist zudem top und extrem genau. ...“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
active.5 sl EU
3

„sehr gut“ (452 von 500 Punkten)

„... Der 3-D-Spurassistent ist so schick wie hilfreich, die Bedienung klappt intuitiv und die Routenführung nahezu fehlerfrei. Die optische und akustische Zielführung arbeitete ebenfalls tadellos. Zudem gibt es viele Einstellungsmöglichkeiten ... Wichtige Punkte lässt das Becker aber bei der Sprachsteuerung liegen – denn eine solche gibt es schlicht nicht. ...“

Vergleichen
Merken