Holzspielzeug

111
Top-Filter: Hersteller

Testsieger

Aktuelle Holzspielzeuge Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2016

    Kibbly-Kreideauto sorgt für Spielspaß im Freien

    Testbericht über 1 Holzspielzeug

    Testumfeld: Ein Kreide-Spielzeug wurde näher betrachtet und mithilfe der Kriterien Spaßfaktor, Verarbeitung und Handhabung mit 5 von 5 Sternen bewertet.

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 05/2014

    Return to Sender

    Testbericht über 4 Onlineshops und 40 Babyprodukte

    Onlineshops machen den Kauf der Kinderausstattung vom Sofa aus möglich. Unser Test zeigt, mit welchen Stolperfallen die Kunden rechnen müssen ... Testumfeld: Es wurden vier Onlineversender von Babyausstattungen geprüft, die Noten von „gut“ bis „ausreichend“ erzielten. Des Weiteren testete man jeweils 10 Produkte aus dem Sortiment der Versender. Hier lagen die

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2014
    Erschienen: 04/2014

    Auskuriert!

    Testbericht über 4 Onlineshops und 40 Babyprodukte

    Es ist praktisch, die Babyausstattung am Computer zu bestellen. Aber wie gut sind Service und Produkte? ... Testumfeld: Es wurden vier Onlineversender von Babyausstattungen geprüft, die 2 x mit „gut“ und 2 x mit „ausreichend“ bewertet wurden. Des Weiteren testete man jeweils 10 Produkte aus dem Sortiment der Versender. Hier lagen die Bewertungen von „sehr gut“ bis

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Holzspielzeug.

Ratgeber zu Holzspielzeug

Was können Eltern jetzt noch schenken?

HolzspielzeugObwohl es als natürlich gilt, dürfte ein Teil des Holzspielzeugs auf dem hiesigen Markt gar nicht angeboten werden. Ein Labortest müsste jeweils genau klären, ob die Holzente, das Holzpuzzle oder Fahrzeuge aus Holz Schadstoffgrenzwerte bei Lacken oder Kordeln, die daran baumeln, gerade noch einhalten oder maßlos überschreiten. Im Testjahr 2013 hat die test-Stiftung ein solches Ergebnis vorgestellt. Mehr als die Hälfte der 30 untersuchten Holzspielzeuge kassierte ein ausreichend oder mangelhaft. Gründe hierfür lieferten krebserregende Stoffe oder abreißbare Kleinteile, die Kinder beim Spielen verschlucken und daran ersticken können.

Holz ist Kunststoff nicht ohne Weiteres überlegen

Das Image vom Holzspielzeug als die harmlosere Alternative zum Kunststoff ist damit gekippt, wie es scheint. Zwar geht keine direkte Gefahr von Spielzeugen aus, die typische Schadstoffe wie Phthalat-Weichmacher ausdünsten und nitrosierbare Stoffe enthalten, die durch Lutschen am geliebten Puzzle vom Körper aufgenommen werden können. Doch die Warentester warnen vor langfristigen Wirkungen mit üblen Folgen für die Gesundheit. Zudem sei einem Spielzeug nicht anzusehen, ob es giftige Substanzen enthält. Auch riechen kann man sie nicht immer. Die Fülle der möglichen Schadstoffe macht Angst, da muss man sich nichts vormachen. Denn gerade beim Rohstoff Holz hätte man sich gern auf Abstand zum Plastiktinnef aus China verlassen wollen.

GS- und CE-Zeichen – was ist besser?

Die Empfehlung kann daher nur lauten, bei Holzspielzeug auf Warnhinweise, Altersempfehlungen und Prüfsiegel zu achten. Dazu gehört das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, mit dem unabhängige Institute in regelmäßigen Abständen die Unbedenklichkeit eines Produkts bestätigen. Nicht dazu gehört aber das CE-Zeichen als solches. Damit versichert ein Hersteller nur, dass sich das Produkt an EU-Vorgaben hält – und ohne Kontrollen von unabhängiger Stelle arbeitet. Und leider, das soll nicht unerwähnt bleiben, bleibt auch das „Made in Germany“ ohne schützende Kraft. Wenn es nur irgendwie geht, sollten bei der Auswahl unlackierte Produkte den Vorzug erhalten, da Schadstoffe am ehesten in Lacken enthalten sind. Vollholz ist meist hochwertiger verarbeitet als Spanplatten. Ansonsten hilft zerren und schnuppern. Alles, was dann nicht wegbricht, abreißt oder mieft, darf (vorsichtig) in die engere Auswahl gezogen werden.

Zur Holzspielzeug Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Kinderspielzeuge aus Holz

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 11/2010
    Erschienen: 10/2010
    Seiten: 6

    Aktionsware: „Top oder Flop“

    Das diesjährige Top-Schnäppchen ist ein Sat-Empfänger, größter Flop ein Holz-Kinderlaufrad. Die Bilanz zeigt auch: Aldi und Lidl sind die Schnäppchenkönige. Die Stiftung Warentest prüft das jede Woche. Nun die Bilanz aus 70 Tests der vergangenen zwölf Monate. Erstmals gekürt: Top und Flop des Jahres. Dazu die Info, wo es die meisten Schnäppchen gibt.... zum Ratgeber

  • Auszeichnung mit dem ''Blauen Engel'' - Sicherheit für den Nachwuchs

    Häufig liest und hört man darüber, wie bedenklich und auch gesundheitsschädlich Spielzeug für Kinder ist. Viele Eltern sind verunsichert und wissen nicht, welches Spielzeug sie ihren Kleinen zum Ratgeber

  • Ausgabe: 6/2006
    Erschienen: 10/2006
    Seiten: 4

    Ritt auf dem Besenstiel

    Es ist zwar schon einige Zeit her, da hatte fast jedes Kind ein Steckenpferd. Nein, kein Hobby, sondern ein richtiges aus Holz. Mit geringem Aufwand an Material und Geld können Sie auch Ihrem Nachwuchs damit bestimmt eine Freude machen. In dem Ratgeber aus der Ausgabe 6/2006 erfahren Sie, wie man mit einfachen Mitteln ein Steckenpferd bastelt. Außerdem zeigt Heimwerker... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Spielzeuge aus Holz

  • ÖKO-TEST 5/2014 Es ist praktisch, die Babyausstattung am Computer zu bestellen. Aber wie gut sind Service und Produkte? ...Testumfeld:Es wurden vier Onlineversender von Babyausstattungen geprüft, die 2 x mit „gut“ und 2 x mit „ausreichend“ bewertet wurden. Des Weiteren testete man jeweils 10 Produkte aus dem Sortiment der Versender. Hier lagen die Bewertungen von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Testkriterien bei den Onlineversendern waren Handhabung/Bestellabwicklung (Benutzerfreundlichkeit der Webseite, Versandoption/Lieferung), Datenverschlüsselung/Cookies sowie die rechtliche Prüfung (AGB/Bestellvorgang und Rücksendung, Datenschutz). Die Bewertungen der Babyprodukte basierten auf dem Testergebnis der Inhaltsstoffe und, falls vorhanden, auf dem Testergebnis Praxisprüfung/Materialeigenschaften. Bei Spielzeugen und Schlafanzügen konnte das Gesamturteil nicht besser als das schlechteste Einzelergebnis sein. Das Urteil für Kleidungen konnte nicht besser als das Testergebnis der Inhaltsstoffe ausfallen. Der Einkauf des Produkte erfolgte im Januar 2014.
  • test (Stiftung Warentest) 12/2013 Warnhinweise lesen. So abwegig manche erscheinen, lesen Sie die Warnhinweise der Anbieter. Sie basieren meist auf realen Vorkommnissen. Beachten Sie auch die Altersempfehlungen. Auf Prüfsiegel achten. Bevorzugen Sie Spielzeug mit Prüfsiegel. Unabhängige Institute vergeben das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit und auch eigene Siegel.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2011 Der gesetzlich geforderte Warnhinweis „Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet“ fehlt. Auch auf das Risiko der Strangulation weist Toys“R“Us nicht hin. Holzzapfen zerbrochen Neben Toys“R“Us scheitert ein zweites Spielzeug in der Sicherheitsprüfung: ein Traktor der Firma Ostheimer mit Pferdeanhänger. Das hochwertige Spielzeug aus Holz ist so gestaltet, dass auch Kinder unter drei Jahren prima damit spielen können.
  • Aktionsware: „Top oder Flop“
    test (Stiftung Warentest) 11/2010 Das Holz-Kinderlaufrad von Penny hat im Juli negativ überrascht. Für 30 Euro gab es deutlich zu viele Schadstoffe in den Griffen, Klemmgefahr für die Finger und eine zu niedrige Sitzposition für Dreijährige. So viel Kritisches war selten. Auf test.de konnte im Juli jeder lesen: „Das Penny-Holzlaufrad ist mangelhaft. Es hätte gar nicht erst verkauft werden dürfen.“ Es ist der größte Fehlkauf unter den von uns getesteten Aktionsartikeln der letzten zwölf Monate, befand die Stiftung Warentest.
  • Ritt auf dem Besenstiel
    Heimwerker Praxis 6/2006 An den Kanten Bohrungen zum Einstecken der Äste anlegen. 2. Die CD in einen tiefen Teller legen, vollständig mit Wasser bedecken und für einige Sekunden unter Beobachtung im Mikrowellenherd erhitzen bis sich Risse gebildet haben. Kurz abkühlen lassen, dann die CD abtrocknen und mittig auf die Holz-Scheibe kleben. 3. Am Rand dick Strukturschnee auftragen und ein wenig in die Mitte tupfen.
  • Krabbenkutter ‚Bremen‘
    ModellWerft 5/2012 Eines Sonntags kam unser Vereinsvorstand in meiner Hobbywerkstatt vorbei und fragte mich, ob ich gerne einen Baubericht in der von uns gern gelesenen Fachzeitschrift verfassen wolle. Ich antwortete spontan mit ‚Ja‘. Schon lange hatte ich mich mit dem Gedanken getragen, meine Erfahrungen an Gleichgesinnte weiterzugeben. Der Kontakt mit Herrn Bloß vom VTH brachte mir dann mein erstes Holzboot ein.Geprüft wurde ein ferngesteuertes Modell. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Häufig liest und hört man darüber, wie bedenklich und auch gesundheitsschädlich Spielzeug für Kinder ist. Viele Eltern sind verunsichert und wissen nicht, welches Spielzeug sie ihren Kleinen bedenkenlos in die Hand geben können. Holzspielzeug gilt schon länger als Alternative, aber auch hier können risikobehaftete Farben oder Lacke benutzt worden sein. Mehr Sicherheit soll der Blaue Engel vermitteln, denn denn zukünftig werden gesundheitsunbedenkliche und umweltgerecht hergestellte Holzspielzeuge mit dem Siegel ''Blauer Engel'' gekennzeichnet.
  • Edles Material für eine elegante Idee
    spielbox 1/2007 Weitgehend unbemerkt blieb eine auf der Spiel '05 unter dem Namen ConHex präsentierte Neuheit, die in 100er-Auflage beim 3-Hirnverlag erschien. Sie ging nicht nur aufgrund der geringen Auflagenhöhe in dem riesigen Spiele-Angebot unter, sondern wohl auch wegen der unpassenden Verwendung von minderwertigen, geradezu abstoßend hässlichen Plastik-Chips. Glücklicherweise hatte diese (inzwischen vergriffene) Auflage aber zur Neuherausgabe beim Verlag Clemens Gerhards geführt, der bekannt für seine sorgfältig hergestellten edlen Holzspiele.

Spielwaren aus Holz

Holzspielzeug liegt wieder im Trend. Neben dem klassischen Kinderspielzeug wie der Holzeisenbahn sind kleine Geschicklichkeitsspiele beliebt, und auch bei Brettspielen liegen hochwertige Holzkomponenten wieder im Trend. Mit "Meisterdiebe" von Zoch wurde sogar ein komplexes Brettspiel komplett aus Holz produziert, das keinesfalls angestaubt oder altbacken wirkt. Kinderspielzeug aus Holz erfreut sich heutzutage wieder großer Beliebtheit. Es kann eine pädagogisch wertvolle Alternative zum mittlerweile verbreitete Plastik- und Elektronikspielzeug darstellen, denn der Rohstoff Holz zeichnet sich durch sein natürliches Material, seine Optik und einfache Reparaturmöglichkeit aus - mit ein wenig Leim lässt es sich meist schnell wieder zusammenkleben.
Holzspielzeug bietet vor allem einen ökologischen Vorteil gegenüber herkömmlichem Kunststoffspielzeug: Holz ist ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff. Zudem weist er besonders angenehme Oberflächeneigenschaften auf und ist ungiftig. Während Kunststoffe das Bakterienwachstum in der Regel nicht hemmen, wachsen Bakterien auf Holz nur gebremst. Das macht Holzspielzeug gesundheitlich unbedenklich für Kinder. Auch die Entsorgung ist unproblematisch, da bei der Herstellung im Gegensatz zu Spielzeug aus Plastik keine umweltschädlichen Stoffe ausgetragen werden. Holzspielzeug wird in der weiteren Verarbeitung oft geölt, bemalt oder gefärbt, hier werden ebenfalls meist schadstofffreie Rohstoffe verwendet.
Jedes Stück Holz unterscheidet sich in Maserung, Farbe und Gewicht, sodass jedes Spielzeug ein Unikat ist und somit nicht nur die Neugierde, sondern auch die Kreativität der Kinder weckt. Holzspielzeug, beispielsweise in Form von Autos, Figuren und Bauklötzen, wird nicht nur privat, sondern auch zunehmend in Kindergärten und Schulen für kreatives pädagogisches Spielen im Unterricht eingesetzt.