Gesundheitsberatungen

391

Tests

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 03/2014

      Eigenmächtige Behandlung

      Testbericht über 19 Gesundheitsberatungen

      Testumfeld: Die Zeitschrift Konsument testete in Kooperation mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger 19 zufällig ausgewählte Physiotherapeuten bzw. physiotherapeutische Institute aus dem Bundesland Salzburg, die als Wahltherapeuten tätig sind. Dabei wurden 2 Therapeuten für „gut“ befunden und 11 für „durchschnittlich“. 6 Physiotherapeuten  weiterlesen

    • Ausgabe: 9
      Erschienen: 08/2013

      Das tut weh

      Testbericht über 6 Amalgamberatungen im Ausland

      Intakte Amalgamfüllungen sollten ohne medizinische Indikation nicht getauscht werden. Wie gut ist man bei Zahnärzten in unseren östlichen Nachbarländern beraten? Testumfeld: Sechs Zahnärzte wurden wegen eines Amalgam-Beratungsgesprächs konsultiert. Vier Ärzte haben ihren Sitz in Ungarn, einer in der Slowakei und einer in Tschechien. Der Fokus der beiden Testpersonen  weiterlesen

    • Ausgabe: 5
      Erschienen: 04/2012
      Seiten: 5

      Test: Seminare gegen Flugangst

      Entspannter fliegen

      Strategien für entspanntes Fliegen. Testumfeld: Geprüft wurden drei Seminare gegen Flugangst, die an mindestens drei verschiedenen Standorten angeboten wurden. Die Bewertung: 1 x „sehr gut“, 1 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Kursdurchführung, Kundeninformation, Kursorganisation, Buchung und Belegung sowie die Mängel in den AGB.  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: Nr. 5 (September/Oktober 2013)
    Erschienen: 08/2013
    Seiten: 4

    Aus Mangel an Bewegung

    Ein Volk leidet an Rückenschmerzen. Unzählige Studien und Statistiken weisen zwischen 30 und 60 Millionen Menschen in Deutschland als Betroffene aus. Wir zeigen, warum besonders Frauen über Rückenleiden klagen und wie Sie ihnen begegnen können.  weiterlesen

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2014
    Seiten: 4

    Mammografie-Screening: „Entscheiden Sie selbst“

    Die Reihenuntersuchung soll Frauen vor dem Tod durch Brustkrebs bewahren. Sie birgt aber auch Risiken. Über die werden Frauen nicht genügend aufgeklärt, wie unser Test zeigt. Welchen Nutzen und welche Risiken hat das Mammografie-Screening? Werden Patientinnen von ihren Ärzten richtig beraten und informiert? Dieser 4-seitige Artikel der Zeitschrift test (11/2014)  weiterlesen

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2014
    Seiten: 2

    Vergiftung: „Die bunte Gefahr“

    Shampoo getrunken, falsche Medikamente geschluckt: Meist sind es Kinder oder Senioren, die sich versehentlich vergiften. Viele Unfälle wären leicht zu vermeiden. Im Ernstfall aber müssen Profis helfen. Was ist zu tun, wenn man Putzmittel oder falsche Medikamente genommen hat? Wie man im Ernstfall reagiert und was die ersten Anlaufstellen sind, wird in diesem 2-  weiterlesen

Ratgeber zu Gesundheitsberatungen

Licht und Schatten

Eine Arztpraxis ist ein Wirtschaftsunternehmen wie jedes andere auch, darf jedoch in Deutschland aus Gründen des Standesethos keine Werbung betreiben, wie es für andere Unternehmen allgemein üblich ist. Bei Instituten, Zentren und Beratungseinrichtungen verhält sich das anders und viele Magazine, insbesondere Frauenzeitschriften, sind gespickt voll mit Anzeigen für spezifische Behandlungen und Beratungen. Hinter Letzteren verbergen sich natürlich auch ärztliche Unternehmen, die gewinnorientiert arbeiten, wodurch die Beratung einen schalen Beigeschmack bekommen kann. Die Erfolgreichen unter ihnen können sich jedoch die Kosten für eine Werbung meist sparen, da sie regelrecht von Patienten überlaufen werden.

Plastische Chirurgie

Die plastischen Chirurgen sind Künstler der besonderen Art, die einerseits bemüht sind die Funktionen von bestimmten sichtbaren Körperteilen wiederherzustellen und andererseits ästhetisch formverändert eingreifen, um ein entstellendes Aussehen (z. B. nach Verbrennung) zu entfernen. Als Nebenprodukt dieser edlen Aufgabe hat sich die als allgemein bekannte „Schönheitschirurgie“ entwickelt, die wie kaum eine andere ärztliche Fachrichtung einen regelrechten Boom erlebt hat. Da Krankenkassen nur in seltenen Fällen die Kosten für eine kosmetisch-ästhetische Behandlung übernehmen, bleiben die Kosten beim Patienten hängen, wodurch sich eine neuartige Fachrichtung breitmachen konnte, die sich lediglich auf die Verschönerung spezialisiert hat. Der beratende Arzt muss in jedem Fall über die vorausgesetzte Fachkompetenz verfügen, die ihn als qualifizierten plastisch-ästehtischen Chirurgen ausweist. Dieser Titel darf nur geführt werden, wenn die Facharztausbildung in der wiederherstellenden Chirurgie durchgeführt wurde. Wenn die Beratung nicht den Charakter eines Verkaufsgesprächs hat und der Arzt auch in manchen Aspekten eher ablehnend reagiert, ist man in den meisten Fällen an der richtigen Stelle. Hier wird auch ausgiebig auf die Komplikationen (Schmerzen, Schwellungen etc.) eingegangen, die dem Patienten offengelegt werden müssen. Da genügt es nicht, nur die Einwilligung zum Eingriff zu unterschreiben, die den Arzt juristisch absichert, sondern Aufklärung tut not.

Andere Fachrichtungen

Weniger spektakulär geht es bei den Kieferorthopäden zu, die zwar auch in vielen Fällen ästhetische Korrekturen vornehmen, die meist vom Patienten zu zahlen sind. Hier lohnt es sich meist, verschiedene Kostenvoranschläge einzuholen und zu vergleichen. Besonders beliebt sind Zahn- und Kieferbehandlungen m Ausland, die mit geringeren Kosten verbunden sind, jedoch alles in kürzester Zeit erledigen, was nicht immer ohne Risiko ist. Allgemeinmediziner sind manchmal auch Ernährungsspezialisten, die bei Über- und Untergewicht (Magersucht) ausgezeichnete Beratungen liefern können. Ein weiterer Bereich, der sich großen Zulaufs erfreuen kann, besteht in der Psychotherapie. Hier ist das Erstgespräch (Beratung) entscheidend und die meisten Therapeuten sehr erfolgreich. Physiotherapeutische Zentren genießen in Deutschland einen besonders guten Ruf, da sie durch besonders gute Beratungen meist das Richtige empfehlen, das dem Patienten auch dienlich ist.

Zur Gesundheitsberatung Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Gesundheitsberatungen

  • Aus Mangel an Bewegung
    active woman Nr. 5 (September/Oktober 2013) Ein Volk leidet an Rückenschmerzen. Unzählige Studien und Statistiken weisen zwischen 30 und 60 Millionen Menschen in Deutschland als Betroffene aus. Wir zeigen, warum besonders Frauen über Rückenleiden klagen und wie Sie ihnen begegnen können.
  • Zu Besuch beim Cyberdoc
    PCgo 9/2013 Wer sich vor einem Arztbesuch mal eben schnell über die Ursache seiner Wehwehchen und passende Therapien informieren möchte, findet im Internet unzählige Ratschläge, virtuelle Sprechstunden oder Selbsthilfeforen – aber auch Quacksalber. Wir sagen Ihnen, wo Ihnen wirklich geholfen wird.
  • test (Stiftung Warentest) 5/2012 Seminare gegen Flugangst: Können sie Betroffenen wirklich helfen? Wir haben sieben Seminare geprüft. Eines war sehr gut.Testumfeld:Geprüft wurden drei Seminare gegen Flugangst, die an mindestens drei verschiedenen Standorten angeboten wurden. Die Bewertung: 1 x „sehr gut“, 1 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Kursdurchführung, Kundeninformation, Kursorganisation, Buchung und Belegung sowie die Mängel in den AGB. „Deutliche“ Mängel in den AGB führten zu einer Abwertung des Qualitätsurteils um eine halbe Note.
  • Woher im Winter die Vitamine nehmen?
    LAUFZEIT & CONDITION 2/2011 Dass eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit und damit die sportliche Leistungsfähigkeit ist, ist hinlänglich bekannt. Viele Vitamine stecken in frischen Früchten, frischem Gemüse und Salat. Leider ist im Winter naturgemäß kaum erntefrisches Obst und Gemüse verfügbar. ...Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen ist wichtig. Wie man sich auch in der Winterzeit gesund ernährt, kann man in diesem 2 Seiten umfassenden Ratgeber der LAUFZEIT nachlesen. Des Weiteren werden Ernährungstipps gegeben.
  • Runter vom Gas!
    LAUFSPORT Marathon 3/2012 BLINDER EHRGEIZ - WENIGER IST OFT MEHR. Citius, altius, fortius - Schneller, höher, stärker! Diese Schlagworte sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig. Die Kinder in der Schule und die Erwachsenen im Beruf sind dauerhaft einem enormen Druck ausgesetzt, welcher leider sehr oft auch im Freizeitverhalten seine Fortsetzung findet.
  • In zehn Wochen zum Erfolg
    LAUFZEIT & CONDITION 9/2010 Mit viermal Training pro Woche zum Marathon in zehn Wochen Ein Übungsplan von Dr. Thomas Prochnow.
  • Fitness und Kraft
    HANDICAP 2/2011 Sport prägte immer das Leben von Peter Kintscher. Galt sein erstes Interesse dem Kampfsport Judo, so wechselte er später zum Boxen und Kuntao Kung Fu, in dem er mit 19 Jahren seinen Meistergrad ablegte. Er unterrichtete mehrere Jahre im Vollkontakt und im Nahkampf, hatte überdies seiner Aktivitätenliste das Bodybuilding hinzugefügt, als ein Unfall dem damals 23-Jährigen völlig veränderte Lebensvoraussetzungen brachte. Aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung sitzt Kintscher seither im Rollstuhl. Dennoch ist er dem Kraftsport treu geblieben, betreibt in Bielefeld ein kleines, aber barrierefreies Studio und hat für HANDICAP ein Work-out zusammengestellt.
  • Starthilfe
    bikesport E-MTB 4/2011 Wer seine Saisonziele verwirklichen will, braucht eine entsprechende Vorbereitung und Planung. So viel steht fest. Die Wenigsten können sich dabei auf einen Trainer verlassen. Selbst ist also der Mann oder die Frau. Nur was ist effizient im Training?Auf 4 Seiten informiert bike sport news (4/2011) über das richtige Training, damit man seine Saisonziele erreicht.
  • Das Grundwissen
    test (Stiftung Warentest) Spezial Ernährung (6/2010) Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem 128-seitigen Sonderheft: Spezial Ernährung (6/2010).Im folgenden Ratgeber werden auf 16 Seiten alle wichtigen Aspekte einer gesunden Ernährung zusammengefasst. So erfährt man unter anderem interessantes zu Ernährungskonzepten, sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen.
  • Ruhiger treten
    LAUFZEIT & CONDITION 10/2009 Herbsttraining - richtig austrudeln nach der Saison.Wie man sich nach einer anstrengenden Laufsaison erholt wird in diesem Ratgeber der LAUFZEIT (10/2009) näher erläutert.
  • Medikamente: „Nutzen fürs Geld“
    test (Stiftung Warentest) 1/2011 In Deutschland kosten Arzneimittel besonders viel. Das soll sich ändern: Ab jetzt wird der Nutzen von neuen Wirkstoffen bewertet.test klärt in Ausgabe 1/2011 über das neue Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes auf und informiert über die Nutzenbewertung von Medikamenten mit neuen Wirkstoffen.
  • OASE für Athleten mit Handicap
    HANDICAP 3/2010 Während der Sommer auf sich warten ließ, kamen die Menschen in einem Industriegebiet in Elxleben bei Erfurt trotzdem gehörig ins Schwitzen. In der dortigen Fit In-Sportanlage wird das Motto ‚Sport verbindet‘ vorbildlich gelebt: Das gesamte Haus ist barrierefrei. Nach einigen Umbauten und Erweiterungen trägt die Anlage nun den Namen ‚Behindertensportzentrum‘. HANDICAP war vor Ort, um sich von dem umfassenden Angebot für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein Bild zu machen.Die Zeitschrift Handicap (3/2010) stellt auf 4 Seiten das neue Behindertensportzentrum im thüringischen Elxleben vor.
  • Fit für Ihr Highlight
    RennRad 6/2010 Ötztaler Radmarathon, Alpenbrevet, Maratona dles Dolomites. Einmal mit dabei sein, einmal einen der ‚Riesen‘ bezwingen. Unmöglich? Die beiden RennRad-Experten Dennis Sandig und Jens Zemke machen Sie im Rahmen einer Trainingsserie über sieben Ausgaben ‚Fit für Ihr Highlight‘ 2010.Im sechsten Teil der Trainingsserie von Rennrad Radsportmagazin in Ausgabe 6/2010 werden Trainingsmethoden und Wochenpläne vorgestellt.
  • Fit für Ihr Highlight
    RennRad 7-8/2010 Ötztaler Radmarathon, Alpenbrevet, Maratona dles Dolomites. Einmal mit dabei sein, einmal einen der ‚Riesen‘ bezwingen. Unmöglich? Die beiden RennRad-Experten Dennis Sandig und Jens Zemke machen Sie im Rahmen einer Trainingsserie ‚Fit für Ihr Highlight‘ 2010.Rennrad Radsportmagazin stellt in Ausgabe 7-8/2010 den Trainingsplan zur Vorbereitung auf den Ötzta
  • Fit für Ihr Highlight
    RennRad 4/2010 Ötztaler Radmarathon, Alpenbrevet, Maratona dles Dolomites. Einmal mit dabei sein, einmal einen der ‚Riesen‘ bezwingen. Unmöglich? Die beiden RennRad-Experten Dennis Sandig und Jens Zemke machen Sie im Rahmen einer Trainingsserie über sieben Ausgaben ‚Fit für Ihr Highlight‘ 2010.Das Rennrad Radsportmagazin gibt in Ausgabe 4/2010 diverse Trainingstipps für die Vorbereitung auf schwierige Rad-Touren und Events.
  • Mythos Ausdauer
    bikesport E-MTB 8/2010 Weniger ist eindeutig mehr: Schluss mit ‚Kilometer fressen‘! Um eine gute Grundlagenausdauer zu erlangen, geht die aktuelle Trainingswissenschaft innovative Wege. Vielseitiges Training bringt den Körper auf Touren.bike sport news erklärt in Ausgabe 8/2010 warum reines Ausdauertraining nicht die optimale Wirkung erzielt.
  • Fit für Ihr Highlight
    RennRad 5/2010 Ötztaler Radmarathon, Alpenbrevet, Maratona dles Dolomites. Einmal mit dabei sein, einmal einen der ‚Riesen‘ bezwingen. Unmöglich? Die beiden RennRad-Experten Dennis Sandig und Jens Zemke machen Sie im Rahmen einer Trainingsserie über sieben Ausgaben ‚Fit für Ihr Highlight‘ 2010.Die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (5/2010) gibt auf diesen vier Seiten wertvolle Tipps zur Vorbereitung auf einen Radmarathon.
  • Igel: „Das Extra für den Doktor“
    Finanztest 2/2013 Dort finden Verbraucher allgemeine Informationen und Bewertungen zu vielen Leistungen. Neben Informationsmaterial bekommt der Patient vom Arzt einen Aufklärungsbogen, den er zum nächsten Termin unterschrieben wieder mitbringt. Außerdem muss die Extraleistung schriftlich in einem Behandlungsvertrag festgehalten werden, den der Patient auch unterschreibt.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2010 Professioneller Service, umfangreiches Informationsmaterial vor dem Beratungstermin, aktive Information über Kosten, moderne und edel ausgestattete Klinikräume. Tagesklinik/Ambulanz der Collegium-Klinik Sowohl eine der besten wie eine der schlechtesten Beratungen des gesamten Tests. Einmal deutlich zu große Implantate empfohlen. Aufklärung über Risiken sehr lückenhaft. Besonders negativ: Einer Patientin wird suggeriert, dass die Implantate ein Leben lang halten.
  • Hörscreening: „Nützlicher Klick ins Ohr“
    test (Stiftung Warentest) 2/2010 Austausch. Die äußeren Teile des Cochlea Implantats lassen sich jederzeit abnehmen und durch verbesserte Geräte ersetzen. Die implantierten Teile können nur in einer Operation ausgewechselt werden. Der Sprachprozessor muss in regelmäßigen Abständen eingestellt und angepasst werden. Senioren Die Last der Alten Schwerhörigkeit. Rund 16 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Hörverlust, jeder zweite von ihnen ist über 65 Jahre alt.
  • Traum-Duo
    healthy living 11/2009 Kein Wunder also, dass laut „Bonner Venenstudie“ 90 Prozent aller Erwachsenen zwischen 18 und 79 Jahren Beinbeschwerden haben – Schwellungen, Besenreiser oder auch Krampfadern. Letztere zwingen jedes Jahr rund 95 000 Deutsche, sich auf den Operationstisch zu legen. Dazu gibt es Tausende, die ihre kranken Venen in Spezialpraxen ambulant behandeln lassen. Die knotigen bläulichen Varizen – so der Fachbegriff – können sich nämlich nicht nur unschön durch die Haut drücken.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gesundheitsberatungen.