Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Bässe am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

350 Tests 140 Meinungen

Bässe Bestenliste

Top-Filter: Typ

363 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • Music Man Sterling Ray35

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Sterling Ray35 von Music Man, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Epiphone Thunderbird IV Vintage Sunburst

    Gut

    1,6

    1  Test

    48  Meinungen

    Bass im Test: Thunderbird IV Vintage Sunburst von Epiphone, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • Fender Steve Harris Precision Bass

    Gut

    1,7

    2  Tests

    19  Meinungen

    Bass im Test: Steve Harris Precision Bass von Fender, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Hagstrom Viking Bass

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Viking Bass von Hagstrom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Bässe nach Beliebtheit sortiert. 

  • Yamaha TRBX304

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: TRBX304 von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ibanez SR300B-WK

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: SR300B-WK von Ibanez, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Yamaha TRBX305

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: TRBX305 von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fender American Original '70S Jazz Bass

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: American Original '70S Jazz Bass von Fender, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Cort Rithimic Jeff Berlin 4

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Rithimic Jeff Berlin 4 von Cort, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Warwick Adam Clayton Signature CW

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Adam Clayton Signature CW von Warwick, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Hagstrom Super Swede Bass

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Super Swede Bass von Hagstrom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Marcus Miller V7 Alder-5 TS

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: V7 Alder-5 TS von Marcus Miller, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Taylor Guitars GS Mini-e Bass

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: GS Mini-e Bass von Taylor Guitars, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Takamine GB72CE-BSB

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: GB72CE-BSB von Takamine, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Epiphone Thunderbird Classic-IV Pro

    Sehr gut

    1,5

    1  Test

    31  Meinungen

    Bass im Test: Thunderbird Classic-IV Pro von Epiphone, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Jack & Danny JB Mini

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: JB Mini von Jack & Danny, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Music Man Caprice

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Caprice von Music Man, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Fender Squier Vintage Modified Telecaster Bass Special

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Squier Vintage Modified Telecaster Bass Special von Fender, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ibanez Artcore Basses AGBV200A

    Gut

    2,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    Bass im Test: Artcore Basses AGBV200A von Ibanez, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Fender Nate Mendel P Bass

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Bass im Test: Nate Mendel P Bass von Fender, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Bässe

E-​Bass oder Akus­tik-​Bass?

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Zwei Typen - elektrische & akustische Bässe
  • Meist mit vier Saiten (E-A-D-G), teils mit fünf oder sechs
  • Elektrische Bassgitarren finden sich in fast allen modernen Bands
  • Akustische Bassgitarren bei Folkbands und Fado
  • Tiefste akustische Bassgitarre: Kontrabass

Bei den Gitarren begann die Entwicklung zu elektrischen Modellen Anfang der fünfziger Jahre, als der Rock’n’Roll aufkam. Schnell mussten auch die Kontrabässe durch elektrische Varianten ersetzt werden, denn die altmodischen Instrumente kamen schlicht und einfach nicht mehr gegen die Lautstärke der modernen E-Gitarren an. So begann die Firma Fender wenig später ebenfalls mit dem Bau von E-Bässen. Bis heute werden die E-Bässe massenweise produziert und es gibt sie in verschiedensten Arten, Formen und Preisklassen. Ein elektrischer Bass wird in den meisten modernen Bands verwendet, doch auch Akustik-Bässe sind immer noch beliebt und werden bevorzugt in bestimmten Musikrichtungen verwendet

E-Bass Fender Steve Harris Precision Bass Elektrischer Rockbass für Fans der härteren Gangart: Fender Steve Harris Precision Bass. (Bildquelle: fender.com)

Aufbau einer elektrischen Bassgitarre

Eine elektrische Bassgitarre ähnelt in Form, Material und Aufbau sehr einer E-Gitarre. Der größte Unterschied ist die Bauart und die Anordnung der Tonabnehmer. Ein Tonabnehmer (Pick-Up) sorgt für die Umwandlung der Saitenschwingungen in elektrische Spannung, die dann von einem Verstärker verstärkt wird. Die meisten E-Bässe haben vier Saiten (E-A-D-G), die dicker als Gitarrensaiten und eine Oktave tiefer gestimmt sind. In der jüngeren Vergangenheit werden vermehrt Bässe mit fünf oder sogar sechs Saiten hergestellt. Die fünfsaitigen Bassgitarren verfügen über eine weitere tiefe H-Saite. Die sechssaitigen E-Bässe haben eine zusätzliche Saite für das hohe C. Grundsätzlich gilt: Je mehr Saiten ein Bass hat, desto schwieriger ist er zu spielen, daher werden E-Bässe mit mehr als vier Saiten eher von professionellen Musikern gespielt. Anfänger sollten daher zu viersaitigen Bassgitarren greifen.

Akustikbass Taylor Guitars GS Mini-e Bass „Kleinformatiger Bass mit großem Ton“ (AKUSTIK Gitarre Ausgabe: 6/2017): Taylor Guitars GS Mini-e Bass. (Bildquelle: taylorguitars.com)

Weniger verbreitet, aber nach wie vor beliebt: Akustische Bassgitarren

Akustische Bässe finden heutzutage immer noch Verwendung bei einigen Musikrichtungen, jedoch ist die Verbreitung stark eingeschränkt, da der Akustikbass einen sehr eigenen Sound hat. Bei dem Zusammenspiel mit elektrischen Instrumenten empfiehlt sich der Einsatz von speziell aufgestellten Mikrofonen oder elektrischen Tonabnehmern, bei denen der Akustikbass seinen besonderen Klang behält. Neben anderen akustischen Instrumenten besteht die Bassgitarre allerdings leicht. Sie hat einen sehr angenehmen Klang, der nicht so durchdringend wie bei elektrisch verstärkten Bässen ist. Vor allem Folkbands und Volksmusikkapellen schwören auf den Sound des Akustik-Basses. Auch beim portugiesischen Fado kommt häufig eine Bassgitarre zum Einsatz. Ein weiterer Vertreter der akustischen Bässe ist der Kontrabass. Vor allem Freunde von klassischer Musik aber auch Jazzmusiker verwenden ihn gern. Er ist der tiefste Vertreter der Streicherfamilie.

von

Kai Frömel

Fachredakteur in den Ressorts Home & Life sowie Audio, Video & Foto - bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Bass Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bässe

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf