Im Gegensatz zu Gasherden gelten elektrisch betriebene Herde als besonders sicher. Es gibt sie als eingebaute und freistehende Variante.
Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Elektroherde in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 2 weitere Magazine

Elektroherde Bestenliste

Beliebte Filter: Bauart

209 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Herd im Test: PV510 IN von Privileg, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Privileg PV510 IN

    Herd-​Koch­feld-​Kom­bi­na­tion mit Hydro­lyse-​Rei­ni­gungs­funk­tion
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 2
    Herd im Test: EQ211KB00 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens EQ211KB00

    Kom­fort und Sicher­heit bie­tet der Back­wa­gen in die­sem Herd­set
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 3
    Herd im Test: EQ521IA00 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens EQ521IA00

    Soli­des Herd-​Set mit Induk­ti­ons­koch­feld
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Induk­ti­ons­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 4
    Herd im Test: GECS6C70XPA von Gorenje, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Gorenje GECS6C70XPA

    Groß­zü­gig und viel­fäl­tig
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 5
    Herd im Test: HKR39C250 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Bosch HKR39C250

    Spei­sen im Back­ofen durch ver­schie­dene Behei­zungs­ar­ten opti­mal zube­rei­ten
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 6
    Herd im Test: HKS79U250 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Bosch HKS79U250

    Kom­for­ta­bel und bediener­freund­lich
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 7
    Herd im Test: HQA050020 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Bosch HQA050020

    Klas­si­scher Elek­tro­herd mit zwei Schnell­koch­plat­ten und neun­stu­fi­ger Leis­tungs­re­gu­lie­rung
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Elek­tro­plat­ten
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 8
    Herd im Test: Black Set 4 (BCX6737E05BG + ECD634X) von Gorenje, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Gorenje Black Set 4 (BCX6737E05BG + ECD634X)

    Ein­bau­herd-​Set mit Mul­ti­funk­ti­ons-​Back­ofen
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 9
    Herd im Test: CCB6445BBB von AEG, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    AEG CCB6445BBB

    Moder­ner Stand­herd mit Kera­mik­koch­feld und viel­sei­ti­gem Back­ofen
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 10
    Herd im Test: iQ500 PQ521KA10 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Siemens iQ500 PQ521KA10

    Back­ofen und Glas­ke­ra­mik­koch­feld zum Ein­bauen
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 11
    Herd im Test: FSM 57100 GW von Beko, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Beko FSM 57100 GW

    Frei­ste­hen­der Elek­tro­herd mit SteamS­hine® Dampfrei­ni­gung
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 12
    Herd im Test: GEIT5C60BPG von Gorenje, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Gorenje GEIT5C60BPG

    Schma­ler Ener­gie­spar­herd für kleine Küchen
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Induk­ti­ons­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 13
    Herd im Test: CIB6641BBM von AEG, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    AEG CIB6641BBM

    Viel­sei­tig und leis­tungs­stark
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Induk­ti­ons­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 14
    Herd im Test: BBSM12340X von Beko, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Beko BBSM12340X

    Spar­sa­mes Herd-​Set zum kun­den­freund­li­chen Preis
    • Bau­art: Herd-​Set
    • Typ: Induk­ti­ons­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 15
    Herd im Test: SHC 11505 W von Amica, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Amica SHC 11505 W

    Ein­fa­cher Herd zum nied­ri­gen Preis
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 16
    Herd im Test: FSM67320GWS von Beko, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Beko FSM67320GWS

    Frei­ste­hen­der Herd mit vier Koch­fel­dern
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 17
    Herd im Test: FSS56000GW von Beko, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Beko FSS56000GW

    Elek­tro­herd mit gerin­gem Platz­be­darf
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Elek­tro­plat­ten
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 18
    Herd im Test: GE5A23WH von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Gut

    2,3

    Gorenje GE5A23WH

    Her­kömm­li­cher Elek­tro­herd mit großem Gar­raum
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Elek­tro­plat­ten
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 19
    Herd im Test: ECM 6-4 BZ von Exquisit, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Gut

    2,3

    Exquisit ECM 6-4 BZ

    Stand­herd mit Glas­ke­ra­mik-​Koch­feld ohne Schnick­schnack
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • 20
    Herd im Test: SHC 11500 W von Amica, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Gut

    2,5

    Amica SHC 11500 W

    Schma­ler Herd für kleine Küchen
    • Bau­art: Frei­ste­hen­der Herd
    • Typ: Glas­ke­ra­mik­koch­feld
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Elektroherde nach Beliebtheit sortiert. 

  • Seite 1 von 7
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Elektroherde

Betriebs­ar­ten

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Umluftbacköfen verteilen Hitze gleichmäßiger und schneller
  • Heißluftfunktion spart Energie
  • Grillfunktion lässt Speisen besonders knusprig werden
  • Sous-Vide-Garen ist eine besondere Funktion ...
  • ... die konstantes Garen bei niedrigen Temperaturen erlaubt

Ratgeber Backofen Je nach Preis sind die elektrische Backöfen mit verschiedenen und unterschiedlich vielen Betriebsarten ausgestattet. Zu den Basis-Betriebsarten gehören Ober- und Unterhitze, teurere arbeiten mit Ventilatoren, die die Hitze schnell und gleichmäßig verteilen und somit die Energieeffizienz verbessern.

Ober- und Unterhitze: Offen oder verdeckt

Die Funktion Ober- und Unterhitze gehört zur unabdingbaren Grundausstattung eines Backofens, auch die einfachsten Modelle sind damit ausgestattet. Der Backofen hat dazu Heizspiralen an Decken und Boden, je nach Preisniveau sind diese versteckt oder offen angebracht. Oft können diese Heizspiralen unabhängig voneinander geschaltet werden, dann spricht man von "Ober- oder Unterhitze".

Umluft: Gleichmäßige Temperaturverteilung im gesamten Garraum

Öfen mit Umluft verfügen über einen Ventilator. Dadurch verteilt sich die Hitze nicht nur gleichmäßiger, sondern auch schneller. Außerdem spart diese Funktion Energie, weil die Temperatur bis zu 30 Grad niedriger als bei einem normalen Backofen eingestellt werden kann. Zudem können zwei Ebenen zeitgleich genutzt werden. Die Masse der aktuellen Öfen mittlerer Preisklasse verfügt bereits über Umluft.

Heißluft: Mehrere Garvorgänge in einem Arbeitsgang

Noch sparsamer ist aber die Heißluftfunktion, weil der Ofen nicht vorgeheizt werden muss. Auch hier befindet sich ein Ventilator im Innenraum, statt Heizspiralen verfügt der Ofen aber über einen Ringheizkörper, von welchem der Ventilator umgeben ist. Dadurch wird die Luft bereits erhitzt, bevor sie in den Backofen geführt wird. Zudem ist die Luft in allen Bereichen des Backofeninneren gleich heiß. Nicht zuletzt soll es möglich sein, auf verschiedenen Ebenen unterschiedliche Speisen zuzubereiten, ohne Geschmacksübertragung. Schweinebraten und Käsekuchen in einem Arbeitsgang - auch das spart auch Energie.

Grillfunktion und Sous-Vide-Garen

Öfen mit Grillfunktion werkeln mit einer gesonderten, unverdeckten Heizwendel im oberen Bereich. Durch intensive Hitze sollen Speisen knusprig und schnell garen. Einige hochpreisige Geräte bieten auch eine Dampfgarfunktion, mit der Lebensmittel schonend zubereitet werden können. Der Sous-Vide-Funktion - einem jüngeren Kind der Branche - fällt die Aufgabe zu, die für den Garprozess gradgenau erforderliche Wärme im Garraum bereitzustellen. Beim Vakuumgaren werden die in einen luftdicht verschlossenen Beutel befindlichen Zutaten bei Niedrigstettemperaturen extrem langsam in den Garvorgang überführt. Diese Methode gilt nicht nur als vollkommen gelingsicher, sondern steht auch für die kulinarischen Glanzpunkte der häuslichen Speisenzubereitung.

von Judith-Helen Sengespeik

Zur Elektroherd Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Herde

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Elektroherde sind die besten?

Die besten Elektroherde laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Ober- und Unterhitze: Offen oder verdeckt
  2. Umluft: Gleichmäßige Temperaturverteilung im gesamten Garraum
  3. Heißluft: Mehrere Garvorgänge in einem Arbeitsgang
  4. Grillfunktion und Sous-Vide-Garen

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf