Winora Paris im Test

(Fahrrad)
Paris Produktbild
  • Gut 2,0
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Cross­rad
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Winora Paris

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2006
    • Erschienen: 12/2005
    • 10 Produkte im Test

    „gut“

    „Preiswertes und komfortbetontes Crossrad mit sinnvoller Ausstattung und innovativen Lösungen. Einzig die Bereifung ist dem Einsatzzweck nicht gewachsen. ...“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2005
    • Erschienen: 12/2004
    • 17 Produkte im Test

    „gut“

    „...einen sehr zuverlässigen Allrounder, der auch Abstecher auf Feldwege und im gemäßigten Gelände gut wegstecken kann. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 1-2/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Winora Paris

  • Winora Fahrrad Domingo 30Disc Herren 28" 30-G XT mix 2019 onyx RH 52

    Winora Fahrrad Domingo 30Disc Herren 28" 30 - G XT mix 2019 onyx RH 52

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winora Paris

Basismerkmale
Typ Crossrad

Weiterführende Informationen zum Thema Winora Paris können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Qualität über alles

RennRad 3/2008 - Zudem erhält der Händler eine Checkliste, über die er eventuelle Kritikpunkte rückmelden kann. „Paris–Roubaix“ – und zurück Rein in die Folterkammer. Im Reich von Testleiter Catherinus Helfrich gibt es diverse Maschinen, die Teile oder Rahmen malträtieren. Gerade läuft ein Kurbel-/Tretlagertest, bei dem eine 60-Kilo-Last eine Million Mal aufs Tretlager einwirkt. Üblich wären 90 Kilo und – gerade mal 100 000 Zyklen. …weiterlesen

Qualität über alles

aktiv Radfahren 1-2/2008 - Zudem erhält der Händler eine Checkliste, über die er eventuelle Kritikpunkte rückmelden kann. „Paris–Roubaix“ – und zurück Rein in die Folterkammer. Im Reich von Testleiter Catherinus Helfrich gibt es diverse Maschinen, die Teile oder Rahmen malträtieren. Gerade läuft ein Kurbel-/Tretlagertest, bei dem eine 60-Kilo-Last eine Million Mal aufs Tretlager einwirkt. Üblich wären 90 Kilo und – gerade mal 100 000 Zyklen. Einspannvorrichtungen erlauben gezielte Torsionstests. …weiterlesen