Befriedigend

2,8

Befriedigend (2,8)

ohne Note

Whirlpool ADG 6450 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 8 von 11

    „Türbalance nicht verstellbar, Drehknopf unhandlich“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Whirlpool ADG 6450

Kundenmeinung (1) zu Whirlpool ADG 6450

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von waldiat

    drehknopf

    "Drehknopf unhandlich" kann ich in keinster Weise nachvollziehen und ich habe dieses Gerät schon 5 Jahre im Einsatz
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Geschirrspüler

Weiterführende Informationen zum Thema Whirlpool ADG 6450 können Sie direkt beim Hersteller unter whirlpool.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

„Fünf tolle Tellerwäscher“ - Einbaugeräte

Stiftung Warentest - Spült und trocknet mit am besten und braucht dabei sehr wenig Strom und Wasser. Aber etwas höherer Stromverbrauch im Kurzprogramm. Testsieger: Technisch gleich mit den Zeolithspülern von Bosch und Neff. Spült und trocknet mit am besten und verbraucht sehr wenig Strom und Wasser. Aber etwas höherer Stromverbrauch im Kurzprogramm. Sparsam und sehr leise: Technisch gleich mit den Spülern von Bosch und Neff ohne Zeolithtechnik. Spült sehr gut, im Kurzprogramm etwas schlechter. …weiterlesen

Besser breit als schmal

Stiftung Warentest - Qualitativ unterscheiden sich beide Bauarten nicht (siehe S. 56 und 58), preis- lich sehr wohl. Teilintegrierte Maschinen sind meist günstiger zu haben. Entscheidend beim Kauf sollten jedoch die baulichen Verhältnisse in der Küche sein. Umbauarbeiten oder gar der Kauf neuer Küchenmöbel lohnen sich nicht. Ein 10-Liter-Eimer Wasser reicht Sauber wird das Geschirr allemal. Fast immer kommt es blitzblank aus der Maschine. …weiterlesen

Adieu Spüllappen

Stiftung Warentest - Geschirrspülmaschinen erleichtern die Arbeit - das ist klar. Aber die Geräte sind auch sparsamer und hygienischer als der Abwasch von Hand. Für 140 verdreckte Geschirrteile braucht der Mensch im Schnitt 88 Liter Wasser und 2,4 Kilowattstunden Strom. Die Maschine spült diesselbe Menge mit etwa 18 Litern Wasser und 1,2 Kilowattstunden Strom. Sauberer wird das Geschirr obendrein. So das Ergebnis der ersten europäischen Spülstudie an der Universität Bonn. Nachteil der Spülmaschine: Sie ist teuer. Die besten Einbaugeräte kosten um die 1.000 Euro.Testumfeld:11 Geschirrspülmaschinen im Vergleich mit Benotungen zwischen „gut“ (1,9) und "ausreichend"(4,2). …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf