CD-S1.1 Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...

Vincent CD-S1.1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2007
    • Details zum Test

    „überragend“ (High-End-Klasse; 100 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Knackig aufspielender CD-Player mit guter Ausstattung, messtechnisch top.
    Minus: Kann leicht streng wirken, etwas eng.“

  • „sehr gut“ (82 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 2 von 5

    Das Magazin „stereoplay“ hat den Vincent CD-S1.1 getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Klanglich liefert der CD-Player eine als präzise und atmosphärisch beschriebene Darstellung. Sowohl die Höhen als auch Tiefen finden bei der Redaktion positive Erwähnung.
    Auch die gute Ausstattung wird von den Testern hervorgehoben: Der Kopfhörerausgang wird als sehr kräftig beschrieben. Der Wandler erhält aufgrund seiner Eigenschaft, auch Zusatzinformationen auf HDCD-kodierten CDs nutzen zu können, positive Resonanz. Lautstärkeregelung sowie symmetrische Ausgänge lassen ebenfalls keine Kritik zu. Die ordentliche Abschirmung des Produkts sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Über- oder Unterspannungen keine Chance haben, auch nur in die Nähe der Signal führenden Bauteile zu gelangen.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Vincent CD-S1.1

Kundenmeinung (1) zu Vincent CD-S1.1

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Vincent CD-S1.1

CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Vincent CDS1.1 können Sie direkt beim Hersteller unter vincent-tac.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Technoland

stereoplay - Der innere Aufbau zeugt von schier grenzenloser Phantasie und Findigkeit der Entwickler, wenn es um den Einsatz außergewöhnlicherTeile geht. Bereitete der im vorigen Heft getestete Vincent CD S 2 das Ausgangssignal ausschließlich mit Halbleitern auf, musste für den CD S 1.1 wieder eine Röhre her. Aber was für eine: Ein besonders breitbandiger, putziger Mini-Glaskolben steuert die bipolaren, alsVerstärker betriebenen Ausgangstransistoren von Hitachi an. …weiterlesen