Ulead Systems DVD MovieFactory 6 Plus 3 Tests

(Multimedia-Software)
DVD MovieFactory 6 Plus Produktbild

Ø Befriedigend (2,9)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,9

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung, Sons­tige Mul­ti­me­dia-​Soft­ware, Deco­der, Brenn­soft­ware
Mehr Daten zum Produkt

Ulead Systems DVD MovieFactory 6 Plus im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 11/2007
    • Erschienen: 10/2007

    76%

    „Was die Qualität der Fotopräsentation betrifft, liegt das Magix-Produkt deutlich vor der Ulead-Lösung, aber dafür bietet letztere viele Möglichkeiten, Material zu importieren.“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 10/2007
    • Erschienen: 09/2007
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: schöne Menüs; gute Gestaltungsfreiheit.
    Minus: viele Logikfehler; schlechte 60-Hz-Konvertierung; Bild unscharf/matschig; Artefakte sichtbar.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 4/2007
    • Erschienen: 05/2007
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: schöne Menüs; gute Gestaltungsfreiheit.
    Minus: viele Logikfehler; schlechte NTSC-Konvertierung; Bild unscharf und matschig; sichtbare Artefakte.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ulead Systems DVD MovieFactory 6 Plus

Typ
  • Brennsoftware
  • Decoder
  • Sonstige Multimedia-Software
  • Videobearbeitung
Sprachen Französisch
Arbeitsspeicher 512 MB
Systemanforderungen Intel Pentium IV, 1.8 GHz / AMD Athlon XP 1800+
Medium CD

Weiterführende Informationen zum Thema Ulead Systems DVD MovieFactory 6 Plus können Sie direkt beim Hersteller unter corel.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnitt-Einstieg

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 - So zum Beispiel das „Video Studio” von Corel (früher Ulead), das aber genau genommen den Schnitt mit sieben Bearbeitungsschritten abbildet. Klares Alleinstellungsmerkmal: der Proxy-Schnitt. Er macht die HD-Videobearbeitung auf schwächeren Rechnern möglich. Dazu wandelt Corel das HD-Material in geringer aufgelöstes; erst nach der eigentlichen Schnittarbeit berechnet die Software den Film in voller Auflösung. …weiterlesen

Radiotracker 4 Platinum

Computer Bild 24/2007 - Der Nutzer kann sie dann nach Musikstil, Sendernamen oder Datenrate durchsuchen – leider nicht nach Land oder Sprache des Senders. Die Software erlaubt Aufnahmen von mehreren Programmen gleichzeitig. Von wie vielen, hängt von der Geschwindigkeit der jeweiligen DSL-Verbindung ab. Prima: Das Programm speichert die aufgenommenen Titel als MP3-Dateien mitsamt Liedtext und Albumbild, wenn es diese Infos im Internet findet. …weiterlesen

Videoclips perfekt entwackeln

videofilmen 1/2008 - Ziel dieses Workshops ist es, mithilfe des neuen Prodad-Plugins Mercalli eine stark verwackelte Videoaufnahme zu entwackeln. Hatten Sie beim Filmen kein Stativ dabei oder in der Eile des Moments das Bild verwackelt, dann kommt Mercalli ins Spiel. Mercalli dient der nachträglichen Entfernung von Verwacklungen, Stößen und Zitter-Effekten aus Videoaufnahmen und somit der qualitativen Aufwertung wichtiger Aufzeichnungen. Auch ungleichmäßige Schwenks oder Zoom-Aufnahmen können mit Mercalli beruhigt und somit aufgewertet werden. In unserem Workshop wird Mercalli als Plugin-Anwendung in Adobe Premiere Pro gezeigt.videofilmen zeigt Ihnen in Ausgabe 1/2008, wie Sie verwackelte Aufnahmen beruhigen und somit verbessern können. Sie erfahren in acht Schritten auf zwei Seiten, wie Mercalli als Plugin-Anwendung in Adobe Premiere Pro funktioniert. …weiterlesen

Mini-HD-DVD

VIDEOAKTIV 4/2007 - Corel Ulead FilmBrennerei 6 Plus Offiziell heißt das Programm jetzt Corel Ulead „FilmBrennerei 6”. Um die Verwirrung komplett zu machen: Der internationale Name lautet „MovieFactory”. Nach der Installation tauchen dann sowohl die Namen FilmBrennerei als auch MovieFactory auf. Die neue Muttergesellschaft Corel steht dagegen noch nicht mal im Copyright. Hier erscheint stattdessen die vorherige Mutter InterVideo. …weiterlesen

Scheibenkleister

HomeElectronics 10/2007 - High-Definition-Video bearbeiten und auf eine Scheibe brennen sollte eigentlich kein Problem sein. Weit gefehlt! Und auch die Medienwahl ist nicht ohne Tücken: Solls eine DVD, HD-DVD oder Blu-ray-Disc sein?Testumfeld:Im Test waren vier HD-Video-Nachbearbeitungsprogramme. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen