Toshiba SD-P1900 Test

(DVD-Portable)
SD-P1900 Produktbild
  • Gut (2,5)
  • 3 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
  • Anwendung: Portabel
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Toshiba SD-P1900

  • Ausgabe: 4/2008
    Erschienen: 03/2008
    Produkt: Platz 2 von 5

    „durchschnittlich“ (56%)

    „Längste Betriebsdauer, relativ gute Klangqualität gute Bildqualität bei Tageslicht. Mäßige Qualität bei Standbildern.“

  • Ausgabe: 1/2008
    Erschienen: 12/2007
    Produkt: Platz 2 von 5
    Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,7)

    „Schweres Gerät mit großem Bildschirm, Kontrast und Farbwiedergabe gut. Automontage kaum möglich. Viele Medien- und Dateiformate lesbar, sehr lange Akkulaufzeit. Zwei Kopfhörerbuchsen, brauchbare Kopfhörer und große Tasche mitgeliefert.“

  • Ausgabe: 10/2007
    Erschienen: 09/2007
    2 Produkte im Test

    „gut“ (70%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hohe Akkulaufzeit; hervorragende Verarbeitung.
    Minus: verbesserungsfähige Autohalterung.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (8) zu Toshiba SD-P1900

8 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Datenblatt zu Toshiba SD-P1900

Anschlüsse und Schnittstellen
Composite Video-Ausgang 1
Komponentenausgang Video (YPbPr/YCbCr) 1
Kopfhörerausgänge 2
Optischer Audio-Digitalausgang 1
Batterie
Akku-/Batteriebetriebsdauer 5h
Bildschirm
Bildschirmauflösung 480 x 234pixels
Bildschirmdiagonale 9"
Farbe
Produktfarbe Black, Silver
Technische Details
Gerätetyp Player
Weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH) 240 x 170 x 32mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SD-P1900
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Alleinunterhalter“ - Geräte ohne DVB-T-Empfänger test (Stiftung Warentest) 1/2008 - Viele Geräte haben auch einen eingebauten DVB-T-Empfänger für das digitale Antennenfernsehen. Je nach Region lassen sich damit bis zu 30 Fernsehprogramme empfangen – und in Berlin ebenso viele Radiosender. Egal, ob man die mobilen Unterhaltungsgeräte im Zug, auf dem Balkon oder beim Camping nutzt – nach rund drei Stunden müssen die meisten zum Aufladen ans Netz. Nur Sony und Toshiba halten mit viereinhalb und knapp sechseinhalb Stunden deutlich länger durch. …weiterlesen


Videoeinstellungen bei Blu-ray audiovision 10/2009 - • Schärfe und Rauschunterdrückung in der Regel auf Null belassen, nur bei Bedarf aktivieren. • Erst im zweiten Schritt eventuelle Defizite des Bildschirms mit dem Player ausgleichen. Keine Quelle liefert in den eigenen vier Wänden so gute Bilder wie die Blu-ray-Disc. Wichtig ist vor allem, dass sie so perfekt, wie sie auf der Scheibe sind, zum Bildschirm gelangen. Es gilt daher zuallererst, hier Fehler zu vermeiden. …weiterlesen


DVDs optimal wiedergeben audiovision 1/2007 - Und absolut eben sollten sie sein, damit nichts wackeln kann. Gegen Erschütterungen hilft allerdings auch schon ein vernünftiges Eigengewicht des Players; Leichtgewichte geraten dagegen gern mal ins Schwingen, wenn der Bass dröhnt. Hitze Wärme stört ebenfalls bei der DVD-Wiedergabe: Die Disc verzieht sich, die Toleranzen im Player geraten an die Grenzen und die Lebensdauer des Geräts verkürzt sich. …weiterlesen


Abserviert? Heimkino 3/2008 - Während Paramount ein zunächst aufkommendes Gerücht, man besäße für den Fall, dass Warner ausschließlich auf Blu-ray setzen würde, eine Ausstiegsklausel aus der Bindung an die HD DVD, dementierte, schloss sich dieser Meinung auch Universal an, denen man ebenfalls schon nachsagte, ins BD-Lager zu wechseln. Die zweite Welle an Verkündungen ließ jedoch nicht lange auf sich warten, und dieses Mal kam sie aus Deutschland: Sowohl Constantin Film, als auch Senator Home Entertainment gaben am 10. …weiterlesen