AF 3,8-5,6/28-200 mm F LD Asph. IF Super II Macro Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 4 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Mehr Daten zum Produkt

Tamron AF 3,8-5,6/28-200 mm F LD Asph. IF Super II Macro im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Platz 1 von 9

    1. Platz bei den Superzooms mit Autofokus

  • 73 von 100 Punkten

    Platz 2 von 8

    „Gute Schärfe- und Kontrastwerte bei den Brennweiten 28 mm und 70 mm.“

    • Erschienen: Juli 2000
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    • Erschienen: August 2000
    • Details zum Test

    73 von 100 Punkten


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2001 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tamron AF 3,8-5,6/28-200 mm F LD Asph. IF Super II Macro

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Zoom

Weiterführende Informationen zum Thema Tamron AF 3,8-5,6/28-200 mm F LD Asph. IF Super II Macro können Sie direkt beim Hersteller unter tamron.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zeiss wertet APS-C-Kameras auf

camera 4/2013 (Juni/Juli) - Die Serie für Fujifilm X hat bei gleicher Bauhöhe zwei Ringe, das ist zwar etwas eng, wenn man große Hände hat, trotzdem mag ich eher das Konzept von Ringen oder Tasten. Wichtige Steuerungselemente wie Empfindlichkeit, Blende und Schärfe sollen schon außen an der Kamera oder dem Objektiv sein und nicht im Menü eingestellt werden. Mit Autofokus betritt Zeiss Neuland. Wie schnell und präzise sind die Systeme? Der Autofokus ist je nach Messmethode so schnell wie ich ihn von DSLRs her kenne. …weiterlesen

Tele-Zooms bis 500 mm / Teles 300 mm

FOTOTEST Nr. 6 (November/Dezember 2012) - Sehr leiser und recht flotter Autofokus mit Ultraschallantrieb. Die harte Gummikante schützt die große Frontlinse. Hervorragende Stativschelle, lässt sich um 360° einwandfrei drehen und hat alle 90° eindeutige Rastpunkte. Der Schellenfuß liegt sehr gut in der linken Handfläche, so dass man mit dem Bildstabilisator auch freihändig fotografieren kann. Die Auflösung erreicht bei beiden gemessenen Blenden im ganzen Bildfeld eine verblüffende Konstanz auf einem sehr hohen Niveau. …weiterlesen

„Ein guter Dreh“ - Megazooms für analoge Spiegelreflexkameras

Stiftung Warentest 1/2005 - Wer sich bereits eine digitale Spiegelreflexkamera zugelegt hat, denkt sicherlich auch darüber, ein Digitalobjektiv zu kaufen. Doch dieser Wechsel ist teuer - und selten ratsam. Häufiger und störender Bildfehler von Digitalobjektiven: gebogene Linien am Bildrand - die so genannte ‚Verzeichnung‘. Zwar gibt es ‚gute‘ Digitale ohne solchen Fehler. Aber einfacher und günstiger ist es, auf die vorhandenen analogen Objektive zurückzugreifen.Testumfeld:2 Megazooms für analoge Spiegelreflexkameras im Vergleich: 2 x „gut“. …weiterlesen