X6 Cross Produktbild
Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Cross­bike
Mehr Daten zum Produkt

Stevens X6 Cross im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2+)

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten, „Empfehlung Preis-Leistung“

    5 Produkte im Test

    „... nur solides Basisniveau, verkörpert aber ein absolut gelungenes Gesamtkonzept. Fans von sportlichen Ausflügen und gelegentlichen Toureneinsätzen kommen damit voll auf ihre Kosten. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens X6 Cross

Basismerkmale
Typ Crossbike

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens X 6 Cross können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Städtetourer

RADtouren - Sicher fühlten wir uns auf allen Bikes. Schattenseiten offenbarten einige Räder im Detail. Nicht so gut gefielen uns: kippelige Mittelständer am Diamant, Kettler, Batavus und Blue Label. Bei den Urbanbikes wartet sogar nur das Radon überhaupt mit einem Ständer auf. Auch die knallharten Gummigriffe am Cube sind deplaziert. Anfreunden muss man sich mit den durchweg sehr breiten Lenkern der Urbanbikes in der City. …weiterlesen

Les Equipes, les Cours, les Capitaines

RennRad - Ein großer Sieg fehlt ihnen zwar 2010 noch, aber im Hinblick auf die Tour sieht es ganz gut aus. Mit Zeitfahr-Olympiasieger Cancellara haben sie zudem den wohl stärksten Kopfsteinpflaster Fahrer im Aufgebot. Auf der 3. Etappe nach Arenberg über 207 Kilometer, wovon 13,2 Kilometer der Strecke über Kopfsteinpflaster führen, könnte der diesjährige Roubaix- und Flandernsieger ihnen einen großen Vorteil verschaffen. …weiterlesen

Spaßgesellschaft

RennRad - Bei der Schaltung wird sinnvoll gespart, den Unterschied zur Dura Ace spürt man nicht. Die Syntace-Teile sind mit das Beste am Markt, aber teuer. Mit Shimano 105 ab etwa 2 700 Euro erhältlich. DE ROSA Corum De Rosa fertigt Rahmen aus Carbon, Aluminium, Titan und Stahl. Das Stahlmodell Corum verdient uneingeschränktes Lob für je 15 (!) Rahmenhöhen in Sloping- oder Standardgeometrie. Nur geschweißte Rahmen lassen sich in so vielen Größen zu konkurrenzfähigen Preisen fertigen. …weiterlesen

Sattelschlepper

aktiv Radfahren - Generell muss man sich bei den Fahreigenschaften auf einen trägen Gesamteindruck einstellen, denn ein langer Radstand und das üppige Gewicht machen diese Räder nicht zu Agiliätswundern. Die Entdeckung der Langsamkeit hat aber auch ihren Reiz. Denn zusätzlich zum hohen Praxisnutzen dieser Fahrradgattung haben sie noch einen weiteren Reiz: Man fällt damit richtig auf – und kommt mit vielen Leuten, Jungs und Mädels schnell ins Gespräch. Deshalb unsere Meinung: Packen Sie`s an! …weiterlesen

Sechs Damen-Modelle im Vergleich - Kleine Unterschiede

Damen-Mountainbikes sollen das Biken für Frauen angenehmer machen, da sie an die weiblichen Bedürfnisse angepasst sind. Doch die Unterschiede zu den Herren-Modellen sind oft marginal, so der Test des Magazins ''MountainBike'', in dem sechs Damen-Bikes mit rund 120 mm Federwg untersucht wurden. Nicht alle gingen bei der Geometrie auf die Bedürfnisse der Damen ein, Canyon wechselt bei seinem Nerve XC sogar nur die Parts aus.

Harter Kampf

bikesport E-MTB - Da dreht man ungern um in Richtung Heimat. Nobler Tritt: Nicht irgendeine, sondern eine edle Carbonkurbel, Marke Truvativ Noir sitzt am Conway. Die leicht gestreckte Sitzposition signalisiert sofort: Das ist kein Bike zum Cruisen, sondern zum Speedmachen. Der sehr steife Carbon-Rahmen setzt die Tretkraft effektiv in Vorschub um, gibt aber auch kompromisslos jeden Schlag auf das Hinterrad an den Fahrer weiter. Die Rohrformen wirken organisch und werden durch die Lackierung zusätzlich betont. …weiterlesen

Quertreiber für Rennradfans

Velomotion - Wer das Crossrad noch nicht für sich entdeckt hat, sollte das schleunigst nachholen. Leihen Sie sich das Querfeldeinrad Ihres Trainingskumpels aus! Fragen Sie im Radladen nach einer ausgedehnten Probefahrt! Wer seinen Rennrad-Horizont erweitern will, muss zum Crosser werden.Testumfeld:Im Test waren acht Cross-Räder. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Leicht und cross

RADtouren - 28-Zoll-Crossräder sind die beliebtesten Sportler auf dem Fahrradmarkt. Der Grund: Sie sind echte Tausendsassa mit hohem Spaßfaktor auf Asphalt wie im Gelände - und auf der Wochenendtour. Wir haben fünf Allrounder von 700 bis 1.000 Euro für Sie getestet.Testumfeld:Im Test waren fünf Crossräder mit Bewertungen von „sehr gut“ bis „gut“. …weiterlesen