Sehr gut

1,0

Sehr gut (1,0)

ohne Note

Stevens S6 Pro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 01.01.2005 | Ausgabe: 2/2005
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Einsteiger-Racer finden im für diesen Hammerpreis leichten S6 das perfekte Bike! ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Stevens S6 Pro

Kundenmeinungen (2) zu Stevens S6 Pro

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von LamborghiniFahrer

    Super Bike zum günstigen Preis

    • Vorteile: gute Verarbeitung, fährt sich gut, ausgereifte Qualität, günstig
    • Geeignet für: alltägliches Radfahren, Mountain Biking
    • Ich bin: begeisterter Radfahrer
    Ich habe mir letzte Woche das Stevens S6 angeschafft und bin bis jetzt voll begeistert. Das Rad bietet zu diesem Preis eine super Ausstattung und ein echt gutes Design. Auch die Verarbeitung lässt nicht zu Wünschen übrig.
    Antworten
  • von TomFisch

    Günstiges, solides Bike ohne Schnickschnack

    In der Preisklasse bis 700,-€ tummeln sich viele Blender mit miesen Rahmen. Das Stevens hat zwar \"nur\" eine Deore Ausstattung, aber die dann komplett inkl. Naben, Kurbel etc.. Das funktioniert alles sehr ordentlich und der Rahmen/Laufräder machen auch einen guten Eindruck.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Stevens S6 Pro

Basismerkmale
Typ Mountainbike

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens S 6 Pro können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Dämpfmaschine

RennRad - Das Herz der Ausstattung bildet die Ultegra mit der hydraulischen Disc, die im Test bei allen Bedingungen gut funktionierte. Für seine Preisklasse ist das Bianchi aber recht schwer. Das Synapse ist das erste Cannondale-Rennrad mit Scheibenbremsen. Man sieht ihm seinen Einsatzbereich sofort an: Das Steuerrohr ist lang, die Sattelstütze sehr dünn - ihr Umfang beträgt nur 25,4 Millimeter -, die Rohre des Hinterbaus sind geschwungen, die Reifen breit, sehr breit. …weiterlesen

Wer bremst ...

Procycling - Die Hydraulikleitungen innen zu verlegen ist recht aufwendig, sieht aber sehr viel besser aus. Eine Menge Holz wird für das Highend-Specialized fällig - doch die Investition lohnt sich. Der Knick in den Streben soll die Vibrationen dämpfen. Auch die Roval-Carbon-Felgen fahren sich sehr angenehm und gar nicht hart. Das große Plus der Disc ist die von der Witterung unabhängige, gleichmäßig starke und verlässlich dosierbare Verzögerung. Das schafft längst nicht jede Carbon-Felge! …weiterlesen

Frühlingserwachen

Procycling - Dennoch ist das Erscheinungsbild des Cucuma sehr aufgeräumt. Mit der Ulterga Di2 ist das Cucuma sehr modern ausgestattet, die Laufräder sind dagegen eher von der einfacheren Sorte. So bricht das Cucuma auch keine Gewichtsrekorde, die griffigen Schwalbe-Reifen können allerdings überzeugen. Es empfiehlt sich, den Baukasten von Cucuma in Anspruch zu nehmen und von vornherein einen höherwertigen Laufradsatz einbauen zu lassen. Mit der Mehrinvestition wäre das Rad dann schon fast perfekt. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf