Daytona Produktbild
Gut (2,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Cross­bike
Mehr Daten zum Produkt

Staiger Daytona im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    Platz 13 von 15

    „Das Daytona ist ein gutes Einstiegsrad mit kompletter Shimano Deore-Gruppe. Eher auf glatten Pisten zu Hause!“

  • „gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Empfehlung“

    4 Produkte im Test

    „Staiger bietet die beste Optik ... Die Fahreigenschaften sind überzeugend. Wäre nicht die Gabel, wäre das Staiger auf jeden Fall ein Kauftipp.“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 1-2/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“

    Platz 2 von 3

    „Daytona - man denkt an Speed. Den bringt dieses Bike auf die Straße und im Gelände auch zuhauf, wird aber durch die etwas unsensible RST-Federgabel entschleunigt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 1-2/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Staiger Daytona

  • leichtes Staiger Daytona Herren Crossrad 28" 27-G Alu M.14 ehemaliger UVP 699 €
  • Staiger Daytona Herren Crossrad 29" 27-Gang ehemaliger UVP 699 € Alu Mod 2014

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Staiger Daytona

Basismerkmale
Typ Crossbike

Weiterführende Informationen zum Thema Staiger Daytona können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Über Stock & Stein

aktiv Radfahren - Die weitere Ausstattung wurde der Shimano Deore-Gruppe entnommen. Die Suntour NEX-Federgabel ist per Lockout-Hebel auf der Gabel blockierbar. Fahreindruck: Das Staiger Daytona fühlt sich im Flachland und in den Bergen ganz wohl. Mit der starren Lenkzentrale und dem steifen Rahmen kann man gut auch am Berg auf Angriff gehen. Nur zu ruppig dürfen die Wege nicht sein. Die Federgabel arbeitet noch gut mit, wenn auch nicht ganz feinfühlig. …weiterlesen

Der Spätzünder

RennRad - Das geht nur, weil meine Familie mich unterstützt. Meine Frau ist auch leidenschaftliche Radrennfahrerin und wann immer möglich verbinde ich Familie, Beruf und Sport. Das kostet natürlich sämtliche Freizeit. Wenn meine Freunde im Sommer etwas unternehmen, sitze ich oft auf dem Rad. Aber da muss ich halt Prioritäten setzen. Du betreust auch Anfänger. Wie bereitest du sie auf Radmarathons vor? Indem ich ihnen die grundlegendsten Dinge vermittle. Das ist meistens schon anspruchsvoll. …weiterlesen

Daheim bei ‚Il Pirata‘

Procycling - Im Decathlon gleich nebenan bekommt man auch Rad-Ausrüstung, aber eigentlich sollte man dafür zu Cicli Nanni in Villamarina gehen, dem wohl bekanntesten Rennradladen der Stadt. Absolutes Muss ist ein Eis in den original italienischen Eisdielen, welche im Frühjahr manchmal sogar schon geöffnet haben. Auch wenn es oft noch frisch ist, sollte man wenigstens die Zehen ins Meer halten, da man nichts bezahlen muss, um den Strand betreten zu dürfen, solange keine Hauptsaison ist. …weiterlesen

Lichtblicke

ALPIN - Gleichzeitig entpuppen sich die meisten als wahre Kletterkünstler. Die neue All-Mountain-Generation gibt dem Fahrer viel Sicherheit bergab. Auf langen Touren lernt man die entspannte Sitzposition zu schätzen. Einige der Fahrwerke lassen sich sogar während der Fahrt aufs Gelände abstimmen. Das Lapierre Zesty AM 427 war gar mit einem elektronisch gesteuerten e:i-Shock Fahrwerk ausgestattet, das sich automatisch an Gelände und Fahrsituation anpasst. Das System funktioniert effektiv. …weiterlesen