ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Aktuelle Info wird geladen...

Pro-Ject Debut III Esprit im Test der Fachmagazine

  • Klang-Niveau: 39%

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 4

    „... Dafür klingt er denn aber auch deutlich erwachsener als seine drei Kollegen ... Zudem läuft das Alpha-Magnetsystem wesentlich ruhiger durch die Rillen und lässt sich von kleineren Oberflächenmängeln kaum stören. ...“

    • Erschienen: 20.07.2007 | Ausgabe: 5/2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... mehr Plattenspieler als den hier? Bitte sehr. Machen Sie sich auf erhebliche Investitionen gefasst. Und ob Ihr Wunschkandidat in Sachen Verarbeitung mit dem Pro-Ject mithalten kann ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Pro-Ject Debut III Esprit

zu Project Debut3 Esprit

  • Pro-Ject Debut III DC Esprit red
  • ProJect Pro-Ject Debut III Esprit *glänzend schwarz* PR68593
  • Pro-Ject Debut III Esprit Manueller Plattenspieler (MM-
  • Pro-Ject Debut III Esprit Manueller Plattenspieler (MM-
  • Pro-Ject Debut III Esprit Manueller Plattenspieler (MM-
  • Pro-Ject Debut III Esprit Manueller Plattenspieler (MM-

Passende Bestenlisten: Plattenspieler

Datenblatt zu Pro-Ject Debut III Esprit

Technik
Typ HiFi-Plattenspieler
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 3081110132

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Daten von Band und Rille

Stiftung Warentest - Die umfangreiche Bearbeitungssoftware kann unter anderem Titel automatisch und manuell trennen. Ihre automatische Audio-Optimierung verschlechtert allerdings die Klangqualität. Digitalisiert Platten als MP3-Dateien in guter Qualität auf USB-Sticks. Abspieldrehzahl frei einstellbar. Keine Möglichkeit, am Gerät einzelne aufgenommene Titel zu trennen, keine PC-Bearbeitungs-Software mitgeliefert. Digitalisiert Platten als MP3-Dateien auf USB-Sticks oder Speicherkarten. Aufnahmen stark verzerrt. …weiterlesen

Alle Jahre wieder

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Gibt‘s bei Phio Audio Neues vom umtriebigen Doktor: Den DFA „Woodpecker“ gab‘s leider nur zu sehen Auch bei Symphonic Line lebt das analoge Metier: Rolf Gemeins Plattenspieler ist eine Augenweide Viel und kontrovers diskutiert: Altec-Koax-Lautsprecher von Jean Hiraga Tonarm-Schwergewicht: Kuzma „4 Point“ mit innovativem Lagerkonzept Kabel konfektionieren „in Echtzeit“: Silent Wire baute Leitungen nach Kundenwunsch vor Ort OTL von Dr. Burkhard Schwäbe: das Futtermann-Prinzip lebt! …weiterlesen

Auf Hochglanz poliert

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Wie aber ist es dann möglich, dass Pro-Ject-Chef Heinz Lichtenegger es schafft, einen gestalterisch außerordentlich gelungenen Dreher wie den „Debut III Esprit“ für bescheidene 345 Euro an den Mann zu bringen? Das Zauberwort lautet: Stückzahl. Tatsächlich gilt Pro-Ject dieser Tage als der größte Plattenspielerhersteller weltweit, und neben 20 (!) eigenen Modellen fertigt man Sondertypen oder zumindest Teile für eine ganze Reihe von Fremdherstellern. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf