NV-GS 21 EG Produktbild
Befriedigend (3,0)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Panasonic NV-GS 21 EG im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 10

    „Dass er (niegrig aufgelöste) Fotos schießt und eine Videoleuchte mitbringt, reicht nicht, ... Trotzdem besticht der GS 21 mit guter Bildqualität und einem Klang, den keine Eigengeräusche stören.“

  • 1,7; „Einstiegsklasse“

    Platz 2 von 4

    „Plus: gutes Bild; saubere Tonaufnahme. Minus: Schwarzweiß-Sucher.“

  • „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 7

    „SD-Card-Slot; Videoleuchte; Fotos mit 0,3 Megapixel.“

  • „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    5 Produkte im Test

    „Das 24fache Zoom des DV-Camcorders ist in dieser Klasse ein echtes Highlight - Hobby-Paparazzi werden daran ihre wahre Freude haben. Aber auch sonst muss sich der GS21 nicht verstecken: Bild- und Tonqualität sind für diesen Preis sehr gut.“

  • 67 von 100 Punkten

    Platz 2 von 7

    „Im Dunkeln bilden sich auf den Bildern des Panasonic enorme Rauschfahnen. Bei Kameraschwenks treten zusätzlich Geisterschatten auf.“

  • „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „Plus: einfaches Bedienungskonzept; bestes Bild im Test.
    Minus: mäßige Lowlight-Qualität; schwacher Bildstabilisator...“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe 4/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC DC-BGH1E Systemkamera 10.3 Megapixel, WLAN

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic NV-GS 21 EG

Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Mini-DV

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic NV-GS 21 EG können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bitte einsteigen!

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Durch eine Berührung des wichtigen Bildbereichs sorgt man dafür, dass dieser scharf und mit korrekter Helligkeit wiedergegeben wird. Der Bildschirm reagiert allerdings nicht immer präzise. Wird die Schaltfläche auf dem Bildschirm gedrückt, erscheint zunächst ein Auswahlbildschirm, auf dem sich die automatische Lächelerkennung oder die Dekoration der Aufnahmen mit Cartoon-Herzchen und Blümchen wählen lässt. …weiterlesen

Innenleben!

zoom 5/2011 - Oliver C. Kochs zeigt die technischen Feinheiten in Camcordern und Filmkameras. Der Camcorder innen In modernen, hochwertigen Camcordern befindet sich häufig ein CMOS-Chip. Dieser Chip nimmt das Bild kontinuierlich auf, kann also zu beliebiger Zeit ausgelesen werden. Die Zahl der Bilder pro Sekunde hängt davon ab, wie hoch die Pixel-Frequenz und die Zahl der Pixel des ausgelesenen Bildausschnitts sind, liegt aber höher als beim CCD-Chip. …weiterlesen

Typen-Frage

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2011 - Überhaupt scheint AVCHD, eigentlich ein Konsumerformat, mehr und mehr Zuspruch in der Profiszene zu finden, wie es früher schon mit DV und HDV passiert ist. Höherwertige Proficams arbeiten aber noch mit AVC-Intra, DVCPRO HD oder XDCAM EX. HD-FOTO-KAMERAS Fast jede neue Fotokamera hat inzwischen eine Filmfunktion eingebaut – die meisten filmen sogar in High Definition (HD) mit 1280 x 720 Pixeln. Das sind Hunderte von Modellen, mehr, als der Camcordermarkt aufweist. …weiterlesen

Kamera an: Und Action!

Stiftung Warentest 11/2008 - Die können nicht mithalten, weshalb wir ihre Ergebnisse im Sehtest etwas großzügiger bewertet haben als bei den hochauflösenden Camcordern. Die Urteile beider Gruppen sind dadurch allerdings nicht exakt vergleichbar. Wer sich für einen guten HD-Camcorder entscheidet, muss tief in die Tasche greifen. Unser Testsieger, das HD-Festspeichergerät Canon HF10E, liefert die beste Bildqualität, kostet aber 1 050 Euro. …weiterlesen

Ein Profi zum Taschengeld-Preis

schmalfilm 6/2006 - Ein durch den Filmtransport verursachtes Zittern oder Ruckeln wird so ausgeschlossen. Dieser Sperrgreifer fehlt sogar bei einigen professionellen westlichen Modellen. Die Objektive Es mag den ambitionierten Filmer zunächst erschrecken, dass die Kinor 16 sx-2m ein eigenes Anschlussbajonett für Wechselobjektive besitzt, das in dieser Form nicht mit den Objektiven für andere Kameramodelle kompatibel ist. …weiterlesen

Familien-Duell

video 4/2005 - Der sanft reagierende Zoomhebel ist genau so einfach zu erreichen wie der Auslöser, der neben dem Drehrad für die Wahl der Betriebsarten sitzt. Das Menü hat Panasonic komplett renoviert, auf Deutsch übersetzt und mit angenehmer Optik sowie gut lesbarer Schrift deutlich attraktiver gemacht. BILD UND TON Die TESTfactory attestierte dem Trio durchweg gute Leistungen, wobei der GS 35 generell etwas bessere Messwerte erreichte. In der Praxis machte sich dieser Unterschied gleichwohl kaum bemerkbar. …weiterlesen

Prêt-à-porter

VIDEOAKTIV 4/2005 - Widescreen (roter Kreis) aktiviert die sehr gute 16:9-Funktion. JVC GR-DF 425 Seltenheit: Bei Einsteiger-Cams sind ein Zubehörschuh und eine echte S-Video-Buchse mittlerweile fast ausgestorben. Die Vierrichtungs-Wippe erfordert kleine Finger mit festem Druck. Das Modell mit der besten Messlabor-Bewertung vermasselt sich einen Triumph durch Nachruckeln an Schwenk-Enden und Störungen in der Tonaufzeichnung. In Bedienung und Ausstattung den getesteten D-Modellen von JVC unterlegen. …weiterlesen

Fit fürs Fernsehen

videofilmen 1/2006 - Preiswerte Dreichip-Camcorder liegen im Trend: Die beiden getesteten Kameras der 3CCD-Mittelklasse bleiben deutlich unter der 1000-Euro-Grenze und liefern dafür eine Bildqualität ab, die selbst Berufsfilmer überzeugen dürfte.Testumfeld:Im Test waren baugleiche Camcorder mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“. …weiterlesen

„Zehnkampf“ - Einstiegsklasse

HiFi Test 3/2005 - Das Angebot auf dem Camcorder-Markt ist trotz der verhältnismäßig geringen Zahl von Herstellern so vielfältig, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.Testumfeld:Im Test waren zehn Camcorder, davon vier in der Einsteigerklasse mit Bewertungen von 1,6 bis 1,8. …weiterlesen

Paukenschlag

VIDEOAKTIV 3/2005 - Da flimmert´s der Konkurrenz rot, grün und blau vor Augen: Mit dem GS 75 präsentiert Panasonic den günstigsten 3-Chip-Camcorder aller Zeiten.Testumfeld:Im Test waren zwei 3-Chip-Camcorder mit den Benotungen „gut“. …weiterlesen

Drei zu eins

videofilmen 4/2003 - Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder. Das Ergebnis lautet: 2 x „sehr gut“. …weiterlesen

Weltenwandler: Fotos & Videos

PC Praxis 9/2003 - Testumfeld:Im Vergleich waren elf Camcorder. Das Ergebnis lautet: 2 x „sehr gut“, 7 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“. …weiterlesen