• Gut 2,5
  • 7 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Auflösung: 6 MP
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-LZ5 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,5)

    Platz 3 von 8

    „Bildqualität: ‚befriedigend‘;
    Videosequenzen: ‚befriedigend‘;
    Blitz: ‚gut‘;
    Sucher und Monitor: ‚befriedigend‘;
    Handhabung: ‚gut‘;
    Betriebsdauer: ‚sehr gut‘;
    Vielseitigkeit: ‚befriedigend‘.“

  • 47 Punkte

    Platz 19 von 26

    „... Sie löst gut auf, nur das Signal/Rauschverhältnis gehört zu den schlechtesten im 6-Megapixel-Vergleich.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Kompakte Kamera mit schnellem Autofokus (nur 0,005 Sekunden Auslöseverzögerung) und echtem optischen Bildstabilisator (O.I.S.) gegen verwackelte Fotos.“

  • 73,13%

    Platz 2 von 2

    „... Bei dem ohnehin ohnehin sehr moderaten Preis lohnt der Griff zur größeren LZ5.“

  • „gut“ (3 von 5 Sternen)

    5 Produkte im Test

    „Plus: Sechsfachzoom; Bildstabilisator; günstiger Preis.
    Minus: überdurchschnittliches Rauschen; niedrige Monitorauflösung; kein optischer Sucher...“

    • Erschienen: Juli 2006
    • Details zum Test

    „empfohlen“ (77%)

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Am Ende des praktischen Tests hinterlässt die Panasonic LZ5 einen erfreulichen und überwiegend positiven Eindruck. Die Kamera bietet dem Verbraucher viel Annehmlichkeit und Funktionalität für sein Geld. Der Anfänger dürfte sich dementsprechend wie ein König fühlen, angesichts so viel Bedienungsfreundlichkeit. ...“

  • 47 Punkte

    Platz 3 von 5

    „... Nachdem aber die LZ3 fast genauso gute Bilder macht, heißt unser Tipp: Zum kleinen Bruder greifen. Einen Kauftipp verhindert bei beiden Modellen das deutliche Rauschen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 7/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (2) zu Panasonic Lumix DMC-LZ5

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Panasonic Lumix DMC-LZ5

    von Hamburg73
    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung
    • Geeignet für: Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe mir diese Kamera im Jahr 2007 als Auslaufmodell gekauft und ich bin bis auf ein paar kleinigkeit sehr mit dieser Kamera zufrieden.
    Wenn ich mir die Bilder angucke die ich mit dieser 6MP Kamera mache und mir so manche vermeindlich bessere Kamera, wegen 10 MP und so vergleiche, dann sind in fast allen Fällen was ich bisher gesehen habe die Bilder um einiges Schärfer und auch die Farben sind viel natürlicher.
    Weniger ist manchmal sogar mehr, in diesem Fall meine ich diesen megapixel Wahn.

    Antworten
  • Gute Kamera!

    von Mihi

    +Bildqualität sehr gut! +Zoom +Benutzerfrundlich
    Größe ist natürlich Geschmackssache.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-LZ5

Art des Objektives LUMIX DC VARIO
Sensor
Auflösung 6 MP
ISO-Empfindlichkeit Auto/80/100/200/400 (High Sensitivity Mode: 800-1600)
Objektiv
Optischer Zoom 6x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 234 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DMC-LZ5EG-K können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic LZ5 & LZ3

DigitalPHOTO 5/2006 - Die Bildqualität ist sehr ordentlich, bei beiden Modellen zeigt sich aber die bei Panasonic häufig auftretende Konzentration auf eine hervorragende Auflösung zu Lasten des Signal/Rausch-Verhältnisses. Auch Weißabgleich und Farbwiedergabe zeigen unter Laborbedingungen kleine Schwächen. Die Geschwindigkeit und hier ganz besonders die Auslöseverzögerung und die Serienbildfunktion liegen auf einem sehr hohen Niveau. …weiterlesen

Canon PowerShot SX im Vergleich - CMOS-Sensor rauscht weniger

Die Zeitschrift ''Foto Magazin'' hat die Canon PowerShot SX1 IS und die Canon PowerShot SX10 IS miteinander verglichen. Beide Kameras sind sich sehr ähnlich, was Funktionen und Ausstattung betrifft. Einen großen Unterschied gibt es bei der Sensortechnologie: Die SX10 IS besitzt einen CCD-, die SX1 IS hingegen einen CMOS-Sensor. Sie wurde Testsiegerin und produzierte weniger Bildrauschen als die SX10 IS.

Für SLR-Muffel

PHOTOGRAPHIE 4/2008 - Die neueste Generation der All-in-One-Digitalen tritt selbstbewusst als Spiegelreflex-Konkurrenz auf. Drei Modelle von Fujifilm, Olympus und Panasonic stellen mit ihren 18-fachen Zooms Rekorde auf und können eine mittlere SLR-Ausrüstung ersetzen.Testumfeld:Im Test waren drei Bridge-Kameras mit Bewertungen von 81 bis 85 von jeweils 100 Punkten. Getestet wurden die Kriterien Auflösung, Rauschen, Artefakte, Scharfzeichnung, Vignettierung, Verzeichnung, Reaktionsschnelligkeit, Ausstattung und Ergonomie. …weiterlesen

„Vollautomaten“ - 6-Megapixel

COLOR FOTO 5/2006 - Panasonic Lumix DMC-LZ5 Optisch ist die LZ5 eine Zwillingsschwester der LZ3, nur die Diagonale ihres LCD-Monitors ist einen halben Zoll größer. Mit 85 000 Pixeln löst dieser aber ebenfalls nur gering auf. Schön hingegen ist die „High-Angle“-Umschaltung, für Über-Kopf-Aufnahmen. Die opulente Bauart mit Gehäuseauswölbung für Mignonbatterien verschafft auch großen Händen genügend Platz zum Halten. Angenehm: Die Speicherkarte hat ein seperates Einschubfach; …weiterlesen

Fünf sind 'gut'

Stiftung Warentest 1/2007 - In aller Kürze stellt test hier die letzten Kameras des Jahrgangs 2006 vor. Herausragend: Fujifilm FinePix F30 und Kodak EasyShare P712. Sie liefern auch bei wenig Licht Bilder ohne das sogenannte Bidlrauschen - sonst sichtbar als unruhige, grießelige Farbflächen.Testumfeld:Im Test waren acht Digitalkameras. Das Urteil lautet: 5 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. In der Bewertung waren unter anderem Bildqualität, Blitz und Handhabung. …weiterlesen

Allround-Talente

fotoMAGAZIN 4/2006 - Wem SLRs, Bridge- oder Superzoomkameras zu groß oder teuer sind und Ultrakompaktmodelle zu wenig fotografische Möglichkeiten bieten, der wird in der kompakten Mittelklasse fündig. Wir haben fünf besonders interessante Kandidaten zu Preisen zwischen 330 und 500 Euro unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Test waren fünf Kompaktkameras mit den Bewertungen 4 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen