Ø Gut (2,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,5

(9)

Ø Teilnote 1,5

Produktdaten:
Geeignet für: Auto
Mehr Daten zum Produkt

Opel Astra Navigationssystem CD 70 Navi im Test der Fachmagazine

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 12/2004
    • Erschienen: 05/2004
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „sehr empfehlenswert“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 3/2007
    • Erschienen: 01/2007
    • Produkt: Platz 8 von 12

    „ausreichend“ (3,91)

    „Gute Ansätze, wie der zentrale Druck- und Drehknopf, der aber zu wenige Funktionen hat. Sie liegen auf der Extra-Taste ‚Settings‘.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (9) zu Opel Astra Navigationssystem CD 70 Navi

4,5 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (78%)
4 Sterne
1 (11%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (11%)
1 Stern
0 (0%)
  • Schlechte Anzeige der Route

    von hansafox
    • Geeignet für: Auto

    Die Darstellung auf dem Display ist nicht gut und manchmal unverständlich. Die Routenführung ist hin und wieder irreführend.
    Gut ist, dass bei der Zielangabe innerhalb der Straße nach rechts und links unterschieden wird.

    Auf diese Meinung antworten
  • sehr genau

    von gazman

    bin sehr positiv beeindruckt von diesem gerät. würde es jedem anderen auch empfehlen

    Auf diese Meinung antworten
  • Navi -Radio CD 70

    von HJL

    super gerät empfehle ich jedem weiter 100% genau.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 6 Meinungen zu Opel Astra Navigationssystem CD 70 Navi ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Opel Astra Navigationssystem CD 70 Navi

Geeignet für Auto
Geeignet für Auto vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Fünf Festeinbau-Modelle für SUVs - Nur eines offroad-tauglich

In einem Test überprüfte die Zeitschrift „auto connect“, wie sich festeingebaute Navigations- und Infotainmentsysteme prominenter SUVs im Gelände schlagen. Die Enttäuschung war groß: Nur die Infotainment-Einheit RNS 510 von Volkswagen ist im Prinzip offroad-tauglich. Aber auch beim Navigations- und Handling-Test auf der Straße schnitt es von allen fünf Modellen mit der höchsten Punktzahl ab und wurde deshalb Testsieger.

Teilweise ärgerliche Mängelliste

Festeinbau-Navigationssysteme sind bis zum zehnfachen teurer als ihre mobile Konkurrenz. Die Zeitschrift „Auto Bild“ bat deswegen 14 Modelle zum Test und ging der Frage nach, ob sich die Mehrinvestition auch tatsächlich auszahlt. Die Bilanz: Obwohl kein Navigationssystem den Test schlechter als 2,4 abschloss, wiesen die Geräte doch teils ärgerliche Mängel auf. Testsieger wurde das Mercedes-Benz Command APS vor den drei identisch bewerteten Modellen Infotainmenteinheit RNS 510 von Volkswagen, Columbus von Skoda und dem DVD Navigationssystem TNS 700 von Lexus.

Nur vom Feinsten

Navigation 1/2009 - Der TravelPilot 700 von Blaupunkt ist zunächst mal ein hervorragendes Navigationssystem mit zuverlässiger und eindeutiger Zielführung. Darüberhinaus bietet es mit Internetzugang und Fernseh-Empfänger eine herausragende Funktionalität. Falk F10 Lernfähig Mit dem F10 präsentiert Falk sein erstes lernfähiges Navigationssystem Das neue Topmodell aus dem Hause Falk hört auf den schlichten Namen F10. …weiterlesen

Der Lotse geht an Bord

ADAC Motorwelt 2/2004 - Testumfeld:Im Test waren zehn Auto-Navigationssysteme, die alle die Benotung „gut“ erhielten. …weiterlesen

Kinderleicht zu bedienen?

Auto Bild 3/2007 - Testumfeld:Im Test waren zwölf Navigationsgeräte mit Bewertungen von 2 bis 4. …weiterlesen

„Schirm-Herrschaft“ - Navigationssysteme

auto motor und sport 12/2004 - Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Navigationssysteme mit den Benotungen 1 x „sehr empfehlenswert“ und 1 x „empfehlenswert“. …weiterlesen