Mission M33i 3 Tests

(Lautsprecher)
M33i Produktbild

Ø Befriedigend (2,8)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

Mission M33i im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Produkt: Platz 7 von 8

    „befriedigend“ (3,20)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „Stärken: recht kompakt; gute magnetische Abschirmung.
    Schwächen: leichte Verzerrungen.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    3 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    „Plus: Ausgewogene Allround-Box mit toller Abbildung, gerade für wandnahen Betrieb.
    Minus: Frei stehend zu dünn, Stimmen tönen nicht immer ganz frei.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 9/2006
    • Erschienen: 08/2006
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 6

    „gut“ (Oberklasse; 63 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    „Plus: neutral und präzise; gute,direkte Stimmabbildung.
    Minus: bei extremen Pegeln unsauber.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mission M33i

Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W
Frequenzbereich 48 Hz - 20 kHz
Wege 2
Gewicht 17 kg
Abmessungen 200 x 325 x 850 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz schön fein

AUDIO 5/2008 - Das veranlasste die Redaktion, mit der Jamo C 603 (AUDIO 3/08) einen preislich adäquaten Mini-Töner aus dem Regal zu ziehen. Sie spielte mit Normalpegeln schlanker, aber auch ehrlicher als die Standboxen von Mission und Heco, erreichte rundweg das Niveau der KEF, bildete sogar noch etwas natürlicher ab. Am Einsteiger-Amp Denon PMA-500 AE kehrte sich das Bild jedoch um, da liefen ihr die leistungsmäßig genügsamen Wandler von Heco und Mission dynamisch klar den Rang ab. …weiterlesen

Sein oder Schein

AUDIO 9/2006 - Die M 33i verlässt sich ebenfalls komplett auf einen bei Mission „DiaDrive“ genannten Pappkonus, der durch seine runde Form ohne Staubschutzkalotte aber eine kompliziertere Fertigung verrät. Eine wertig aussehende Gewebekalotte sitzt unter dem Tieftöner – diese Anordnung ist das Markenzeichen von Mission, durch den kleinen Tweeter-Magneten können die beiden Töner sehr nah aneinander rücken, was Auslöschungen gering hält. …weiterlesen