• ohne Endnote

  • 1 Test

38 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 3 MP
Mehr Daten zum Produkt

Minox DCC Leica M3 plus im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „Die hat Format! Außen eine mit Liebe zum Detail miniaturisierte Hülle der legendären Leica M3, innendrin innovative Technik in Form einer leistungsstarken Digitalkamera. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Minox DCC Leica M3 plus

Kundenmeinungen (38) zu Minox DCC Leica M3 plus

3,2 Sterne

38 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
13 (34%)
4 Sterne
6 (16%)
3 Sterne
5 (13%)
2 Sterne
6 (16%)
1 Stern
9 (24%)

3,4 Sterne

35 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von westermann

    Mehr Schein als Sein!

    • Nachteile: Bilder unscharf, Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Bildqualität im Automatikmodus
    • Ich bin: Hobby-Fotograf
    Leider, leider sieht die Minox Leica nur aus wie eine Leica.. die Bildqualität der Minox ist aber weder Minox (analog) noch Leica like! Sondern nur erbärmlich!
    Die Kamera hat ihre Daseinsberechtiung nicht als Kamera sondern als Gadget für die Vitriene von leica Fans - mit Kamera hat das Teil nicht sehr viel gemein. Der einzige passende Blitz ist überteuert.
    Antworten
  • von LO

    Mehr Schein als Sein

    Ich möchte mich meinem Vorschreiber anschließen. Bei 3 Megapixel, dem aufgerufenen Preis und der vollmundigen Werbung darf man mehr erwarten als nur schnuckeliges Retrodesign! Fotos in einer Wohnung sind ohne Blitz fast nicht möglich, verwackelte Bilder sind da schon inklusive. Ein ähnliches Problem besteht auch bei Tageslicht, auch hier sind viele Bilder verwackelt, da eine "Bildstabilisierung" eingespart wurde. Vielleicht bringt Minox da mal ein Update raus. Nett wäre das und ein zwingend notwendiger Dienst am Kunden!
    Antworten
  • von p_hoebe

    sehr enttäuschend!

    Aufgrund einer sehr positiven Rezension zu dieser Kamera habe ich mir diese auch gekauft. Sie sieht einfach superklasse aus und noch dazu ist sie sehr leicht. Ideal um mal eben spontan ein paar einfache Fotos zu machen: Dass diese nicht so gut sein werden wie mit der Spiegelreflex war klar, aber die Qualität einer einfachen Digi-Cam sollte sie doch haben... Leider war dem nicht so. Die erste Kamera macht alle Bilder entweder extrem rot oder extrem grün, unscharf sowieso. Also zurück, nochmal eine andere bestellt - diesmal zwar ohne rot/grün-Fehler, dafür genauso unscharf, Pixelig und übertrieben überempfindlich was die Lichtempfindlichkeit angeht. BEi Tage Fotos in der Wohnung sind schon so gut wie nicht möglich, Fotos bei gutem Tageslicht im Freien sind dagegen durchaus machbar.
    Der externe Blitz, der zukaufbar ist, kostet fast soviel wie die Kamera an sich... Diese Kamera ist im Design unübertrefflich, aber um sie als SChmuckstück ins Regal zu stellen ist der Preis zu hoch. Die Qualität der Fotos ist traurig und enttäuschend. LEider!!!!! Mein Handy mit 1.3 Megapixel macht leider wesentlich bessere Fotos als diese KAmera... Das hätte ich von Leica nicht erwartet...
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Minox DCC M3+

Zur Pho­to­kina 2008 im gol­de­nen Gewand

Die Minox DCC Leica M3 plus tritt passend zur Photokina 2008 noch ein wenig eleganter auf als sie sowieso schon ist: Minox steckt die digitale Miniatur-Nostalgiekamera in ein goldfarbenes Gehäuse. Dazu erhält der Käufer eine Holzbox mit Messingbeschlägen, die innen mit dunklem Satin ausgeschlagen ist. Die winzige Leica M3 soll ab Oktober 2008 im Handel erhältlich sein und vorraussichtlich 299 Euro kosten. Der Preis für so viel Luxux kann leider nicht so klein wie die Kamera sein...

Minox DCC 5.0

Spio­nie­rende Oma mit Defi­zi­ten

Minox DCC Leica M3 plusDiese Kamera von Minox geht Sonderwege im Design. Zum Einen sieht sie gar nicht aus wie eine Digitalkamera. Von vorne erinnert sie an die legendäre M3 von Leica. Dreht man die Kamera um, dann beweisen der TFT-Monitor und Bedienelemente, dass man tatsächlich eine Digitale in der Hand hält. Zum Anderen fällt natürlich die Größe der M3 plus auf. Das nostalgische Fotoapparätchen ist nämlich eine Miniaturausgabe der berühmten Vorgängerin. Damit knüpft Minox an die eigene Tradition als Hersteller von Spionagekameras an (siehe Wikipedia).

MINOX Classic Camera BlitzDass die Kleine immer wieder als „leistungsstarke 5-Megapixel-Kamera“ beworben wird, ist leider reine Augenwischerei. Der CMOS-Sensor schafft gerade mal 3,2 Megapixel. Da der Winzling nur 110 Gramm wiegt und nicht über einen Bildstabilisator verfügt, werden vermutlich viele Aufnahmen verwackeln. Und noch eine Schmälerung der Freude stellt das fehlende Blitzlicht dar: Zwar sieht auch das umwerfend altmodisch aus, muss aber für teures Geld dazu gekauft werden.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Minox DCC Leica M3 plus

Typ Kompaktkamera
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Interner Speicher 32 MB
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 3 MP
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 42mm
Optischer Zoom 1x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3
Ausstattung
Autofokus fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Szenenerkennung fehlt
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
Display & Sucher
Displaygröße 1,5"
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher-Typ Optisch
Filter & Modi
Beauty-Modus fehlt
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter fehlt
Video
Videoauflösung (Max.) SD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 74 mm
Tiefe 44 mm
Höhe 47 mm
Gewicht 110 g

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: