Ø Befriedigend (3,0)

Test (1)

Ø Teilnote 3,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

MBK Mirage im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2004
    • Erschienen: 03/2004
    • Produkt: Platz 4 von 4

    „befriedigend“

    „An sich ein schönes Rad, das durch seine sportliche Optik und dem wendigen Fahrverhalten Freude bereitet. Getrübt wird das Bild allerdings durch die Qualität der Komponenten. ...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu MBK Mirage

Basismerkmale
Typ Rennrad

Weitere Tests & Produktwissen

American Gladiators

RennRad 8/2011 - Muskelpakete droschen mit riesigen Wattestäbchen aufeinander ein. Es war viel Lärm um nichts, aber die Show war spektakulär und Amerika schien wie der Hort der Superlative. Auch amerikanische Radhersteller treten spektakulär auf, jedoch stets mit Substanz: Specialized, Cannondale und Cervelo haben sich vor allem über Erfolge bei Profirennen in der Weltspitze der Rahmenbauer etabliert. Felt und Kestrel sind zunächst als Triathlonmarken bekannt geworden. …weiterlesen

Mit dem Rad in die Stadt

aktiv Radfahren 5/2009 - So kann ich mir gleich die entsprechende Kleidung für den Weg zur Arbeit aussuchen. An meiner Arbeitsstelle habe ich glücklicherweise die Möglichkeit, meine Kleidung zu wechseln. Meine ersten Kilometer habe ich damals auf einem Gazelle Primeur zurückgelegt. Es war sehr anstrengend, mit einem Stadtrad zügig voranzukommen. Über ein vollgefedertes Giant Freerider bin ich dann zu seinem ungefederten, aber mit Federgabel ausgestatteten Bruder gekommen. …weiterlesen

All inclusive

aktiv Radfahren 6/2016 - Konsequenterweise bestückten die Bulls-Entwickler den Gravelracer mit die für ein Rennrad äußerst dicken Schwalbe "G-One"-Reifen in der Dimension 40-622, die sich vor allem auf den unbefestigten Wegen wohl fühlen sollten. Die Sitzposition auf dem Bulls ist sportlich und entspricht einer Endurance- respektive Langstreckenhaltung. So erlaubt das Grinder 2 ein entspanntes Rollen im flachen Terrain. Auch im kupierten Gelände macht der Aluflitzer eine gute Kletter-Figur bergauf. …weiterlesen

Inside - Storck Aernario

RennRad 3/2013 - Vorausgesetzt, man möchte mehr als die 5098 Euro unserer Testversion bezahlen. In der Firma Storck, das steht für Leichtbau im Radsport. Schon früh beschäftigte sich die Firma von Markus Storck mit dem Werkstoff Carbon. 1995 feierte Storck Bicycle den Markteintritt - und zwar mit der leichtesten und zugleich steifsten Rennradgabel der Welt. Nur 300 Gramm wog die Stiletto damals. Auch heute heißt die Rennradgabel noch Stiletto, ist aber noch einmal um 40 Gramm abgemagert. …weiterlesen

Königsaudienz - Der Bike-Klassiker auf den Chasseral

Ride 2/2011 - «Geissrücken» wird dieser Abschnitt genannt, und der Weg gilt als einer der besten Singletrails im Berner Jura. Erst schlängelt er sich flüssig durch den offenen Wald, bald schon zirkelt er über zahlreichen Serpentinen die Bergflanke hinab. Einige der Spitzkehren erfordern eine routinierte Bikebeherrschung, sie sind aber alle problemlos fahrbar. Der meist sanfte Waldboden wechselt sich ab mit rauen Jurakalkpassagen. Der Weg ist fast durchgängig schnell und «flowig» zu fahren. …weiterlesen

„Ergonomie“ - Rahmen

RennRad 7-8/2006 - Im letzten Teil unserer Ergonomie-Serie dreht sich alles um das Eine: das Rennrad. Wir stellen verschiedene Konzepte für mehr Komfort und Ergonomie vor und haben auch die dazugehörigen Räder im Test.Testumfeld:Im Test waren drei Rahmen Es wurden Kriterien wie Steigung, Abfahrt und Komfort getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Stoff für leichte Träume

Velomotion 1/2006 - Während Versender das billigste Dura-Ace-Bike schon für 1600 Euro anbieten können, suchen die wahren Liebhaber edler Rennrad-Kunst bei kleinen, feinen Firmen nach exklusivem Material, immer bestrebt, das Gewicht ihres Renners noch weiter nach unten zu optimieren. Wie weit man auf der Jagd nach dem leichtesten Renner gehen kann, hat Velomotion ausprobiert - mit den Rahmenmaterialien Alu, Carbon und Titan.Testumfeld:Im Test waren 3 Rennräder. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Es geht auch günstig

RennRad 9-10/2005 - Wer Freude am Radeln haben will, muss nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen. Als Orientierung, wie tief der Griff aber mindestens gehen sollte, haben wir sechs Flitzer für Sie über den Asphalt gejagt; die Preise beginnen bei 999 Euro.Testumfeld:Im Test waren 6 Rennräder. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Jubilare

aktiv Radfahren 2/2005 Spezial "testival" - Zehn Jahre Storck Bicycles kann Markus Storck in diesem Jahr feiern. Aus diesem Anlass gibt es von ihm eine limitierte '10th Anniversary'-Serie verschiedener Modelle. Unser diesmaliges Powerpack ist Teil dieses exklusiven Zirkels - 'Storckism' pur!Testumfeld:Im Test waren ein Mountainbike und ein Rennrad von Storck mit den Bewertungen 2 x „herausragend“. …weiterlesen

Schnelle Amis

bikesport E-MTB 8/2005 - Während Lance Armstrong und seine Teamkollegen auf ihren Madone 5.9 SL durch Frankreich flogen, um den siebten Toursieg zu holen, konnten wir mit einem Exemplar des Rennrads die Gegend um Regensburg unsicher machen. Als Mountainbike gesellte sich ein Fuel EX 9 zum Madone.Testumfeld:Im Test waren zwei Räder mit den Bewertungen „herausragend“ und „sehr gut“. …weiterlesen

Fair Play

aktiv Radfahren 2/2005 Spezial "testival" - Das Powerpack oder Traumpaar, wie die Rubrik manchmal auch heißt stellt immer ein besonderes Highlight unter unseren Tests dar.Testumfeld:Im Test waren ein Mountainbike und ein Rennrad von TrengaDe mit den Bewertungen 1 x „herausragend“ und 1 x „sehr gut“. …weiterlesen

Probejahr

RennRad 3/2005 - Ein Jahr lang werden wir drei Herren- und ein Damenrad auf Herz und Nieren testen. Egal ob im Regen oder auf Schnee, bei Hitze oder Kälte, auf die vier Testkandidaten warten Tausende Kilometer bei allen Bedingungen.Testumfeld:Vier Räder im Dauertest. …weiterlesen

Schön, leicht, schwarz

RennRad 1-2/2005 - Fünf Räder, fünf mal Carbon, und doch fünf ganz unterschiedliche Charaktere.Testumfeld:Im Test waren fünf Carbonräder. Es wurden Kategorien wie Steigung, Abfahrt und Wendigkeit bewertet, jedoch wurden keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Schnell wie der Wind

aktiv Radfahren 1-2/2005 - Mit Leichtigkeit rauscht man auf ihnen durch die Landschaft. Fast lautlos schnurrt die Kette über die blanken Ritzel. Ein sanftes Tippen am Schalthebel - Klack, Klack, - kaum hörbar springt die Kette zwei Gänge tiefer und die Geschwindigkeit nimmt zu. Eleganz, Geschwindigkeit und makellose Technik sind Charakteristika, die das Erlebnis Rennrad unwahrscheinlich attraktiv machen. Wir haben vier Räder ausgewählt, auf denen jeder sein ganz persönliches Rennradabenteuer erleben kann.Testumfeld:Vier Rennräder waren im Vergleichstest. Es wurden Benotungen von 2 x „gut“ und 2 x „sehr gut“ vergeben. …weiterlesen

Leckerbissen oder Mogelpackung

RennRad 7-8/2005 - Ein schönes Rad möchte jeder gerne haben. Aber garantieren optische Sahneschnittchen auch erstklassige Qualität?Testumfeld:Im Test waren sechs Rennräder. Es wurden unter anderem Kriterien wie Komfort und Wendigkeit bewertet, aber keine Endnote vergeben. …weiterlesen

2005 Was gibt's neues?

RennRad 4/2005 - Genau wie in der Welt der Mode jedes Jahr neue Muster und frische Trends den Kunden zum Kauf animieren, lassen sich auch die Hersteller von Rennrädern zu jeder Saison etwas Neues einfallen, um ihre Rennmaschinen attraktiver zu gestalten ...Testumfeld:Im Test waren 5 Rennräder. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Dynamisches Duo

bikesport E-MTB 5/2005 - Testumfeld:Im Test waren zwei Fahrräder mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 1 x „herausragend“. …weiterlesen

Nur Fliegen ist schöner

aktiv Radfahren 4/2004 - Testumfeld:Vier Rennräder im Vergleich. Das Ergebnis lautet: 3 x „sehr gut“ und 1 x „befriedigend“. …weiterlesen

Goldfieber

bikesport E-MTB 6/2005 - Testumfeld:Im Test waren zwei Fahrräder mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen