Lightdeluxe Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Koga Lightdeluxe im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten, „Allround-Tipp“

    Platz 3 von 15

    „Eher Trekking- als Fitnessrad überzeugt das Light Deluxe dennoch mit Leichtigkeit - und eben mit seiner Vollausstattung.“

    • Erschienen: März 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Top-Klasse-TIPP“

    „... Das Koga ist optisch und von den Fahrleistungen her erstklassig. Ein Fahrradtraum, den Sie sich gönnen sollten, egal ob Sie Tourenradler mit Langstreckenambitionen oder Alltagsradler sind ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 1-2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Koga Lightdeluxe

Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Unisex
Rahmen
Erhältliche Rahmengrößen 57
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Koga Light Deluxe können Sie direkt beim Hersteller unter koga.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leih dir eins

aktiv Radfahren 4/2011 - Nürnberg Die Stadt Nürnberg geht mit einem neuen Konzept „Norisbike“ in enger Kooperation mit der Fa. „Nextbike“ im Mai 2011 an den Start. Wir sind gespannt. München Die Münchener bezeichnen ihre Stadt gerne als „Radlhauptstadt“. Aber Fahrradverleihtechnisch liegt München im Dornröschenschlaf. Ein einheitliches öffentliches Verleihsystem gibt es nicht. Auch beim Wettbewerb „Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme“ sah München als „Radlhauptstadt“ nicht die Notwendigkeit der Teilnahme. …weiterlesen

Null Problemo

aktiv Radfahren 9-10/2008 - Das Nöll MT2 ist ein exzellentes Alltagsund Reiserad mit viel Komfort und durchdachter, exklusiver Ausstattung. Bei Patria freut uns, dass deren Rahmen in Handarbeit in Bielefeld gefertigt werden. Verarbeitung und Lackqualität gefallen. Die besondere Rahmenform sticht im Test klar heraus und bietet bei sehr hoher Rahmenstabilität einen tieferen Einstieg. Ausstattungsmäßig sind am Delta 28 nur bewährte Teile montiert, die für beste Funktion und lange Haltbarkeit sorgen. …weiterlesen

Black Beauty

aktiv Radfahren 4/2008 - Ok, stehen bleiben genügt auch. Staunen Sie ruhig: schwarzer Alurahmen in kantigem Toblerone-Design für maximale Steifigkeit, feine Aufschriften in Orange, Koga mit dezenten Orange-Feldern, Buchstaben mit Outlines. Die Farbe blitzt auch in den Seit-Rippen des Sattels auf – eine Sonderanfertigung von Fizik für Koga. Tüpfelchen auf dem i: Sogar die Nähte der weichen Echtleder-Griffe sind orangefarben! …weiterlesen

Im Reich der dicken Reifen

velojournal 4/2011 - Zu die sen Grundfragen gibt es weitere: Welcher Lenker passt? Welche Reifen passem? Welche Sitzposi tion? Und die Antworten reichen dann vom spar tanischen Racebike bis zum Federwegmonster, welches nur die rasante Talfahrt im Sinn hat. Hardtail Der Urtyp des Mountainbikes hat hinten einen starren Rahmen, vorne eine Federgabel und heisst deshalb Hardtail. Die einen lieben diesen Typ wegen seiner Einfachheit, andere aus Gewichts gründen. …weiterlesen

Fitness-Trainer

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Mancher benötigt ein möglichst variabel einsetzbares Rad, das voll ausgestattet auch als leichtes Trekkingrad herhält. Typischer Vertreter dieser Gruppe: das Koga Miyata „Light Deluxe“. Ein anderer sucht für den täglichen Weg zur Arbeit ein minimal bestücktes, problemloses Bike, wie es das Staiger „hive 8“ ist. Andere benötigen als Fitnessbike ein Sportgerät – und entscheiden sich für das Radon „Skill“. …weiterlesen