ohne Note
7 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Antrieb­s­prin­zip: Die­sel­mo­tor
Antrieb: Front­an­trieb
Schal­tung: Manu­elle Schal­tung
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Solano

  • Solano T 727 Solano T 727
  • Solano T 725 Solano T 725
  • Solano T 650 Solano T 650
  • Solano T 697 G (96 kW) Solano T 697 G (96 kW)
  • Solano T 710 Solano T 710
  • Solano T 725 (96 kW) Solano T 725 (96 kW)
  • Mehr...

Bürstner Solano im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: Solano T 727

    „Plus: Alko-Tiefrahmen mit komfortabler Einzelradaufhängung hinten, Raumbad mit separater Duschkabine, großer Kühlschrank, viele Extras erhältlich.
    Minus: Schwächere Basismotorisierung, relativ schlichte Aufbautechnik, vorgehängte Fenster, keine Garage.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Solano T 697 G (96 kW)

    „Wer einen solide verarbeiteten, adretten Teilintegrierten mit hohem Wohnwert auch für drei Reisende sucht, ist mit dem Solano gut bedient. Eine umfassende Auswahl unterschiedlicher Bettsysteme der Baureihe dürfte jeden Wunsch erfüllen. ...“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Solano T 725 (96 kW)

    „... so gut wie an nichts mangelt. Ein Raum spendender Grundriss, Finesse in einigen Details, jede Menge Stauraum und eine bewährte wie kraftvolle, spurstabile Basis. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Solano T 725

    „Harmonisch dimensioniert: Bürstner gibt dem Interieur des Solano T 725 eine großzügig gehaltene Einrichtung mit bequemer Sitzgruppe, großer Längsküche und einem modern gestylten Bad samt separater Duschkabine. ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: Solano T 725

    „Plus: Großzügige Sitzgruppe, geräumiger Kühlschrank, für bessere Bewegungsfreiheit tagsüber zusammenschiebbare Liegefläche, Einzelradaufhängung hinten.
    Minus: Keine separat nutzbare Duschkabine, vorgehängte Aufbaufenster, geringe Bodenfreiheit.“

    • Erschienen: Dezember 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Solano T 710

    „Fahren: 4 von 5 Punkten.
    Sicherheit: 3 von 5 Punkten.
    Zuladung: 5 von 5 Punkten.
    Aufbau: 2,5 von 5 Punkten.
    Möbel: 4 von 5 Punkten.
    Sitze: 3,5 von 5 Punkten.
    Betten: 3 von 5 Punkten.
    Küche: 4 von 5 Punkten.
    Sanitärraum: 4,5 von 5 Punkten.
    Bordtechnik: 4,5 von 5 Punkten.
    Stauraum: 4,5 von 5 Punkten.
    Wintertauglichkeit: 2 von 5 Punkten.
    Ausstattung & Preise: 3 von 5 Punkten.“

    • Erschienen: März 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Solano T 650

    „Fahren: 3,5 von 5 Punkten.
    Sicherheit: 3 von 5 Punkten.
    Zuladung: 3,5 von 5 Punkten.
    Aufbau: 2,5 von 5 Punkten.
    Möbel: 3 von 5 Punkten.
    Sitze: 3 von 5 Punkten.
    Betten: 4 von 5 Punkten.
    Küche: 3,5 von 5 Punkten.
    Sanitärraum: 5 von 5 Punkten.
    Bordtechnik: 3 von 5 Punkten.
    Stauraum: 3,5 von 5 Punkten.
    Winter: 2 von 5 Punkten.“

Weiterführende Informationen zum Thema Bürstner Solano können Sie direkt beim Hersteller unter buerstner.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Charmeur mit Schublade

Automobil Revue - Zumindest hat der Testwagen den vom Werk genannten Wert (von 13,1 s) nur knapp verpasst. Mit dem leicht zu schaltenden 5-Gang-Getriebe ist der Renault gut übersetzt. Bei Tempo 80 km/h liegen etwa 1400/min an; rund 2100/min reichen dann für die maximal erlaubte Schweizer Autobahngeschwindigkeit. Beschleunigen aus 80 km/h im 5. Gang braucht allerdings etwas Geduld. Da wird dann wohl eine Stufe zurückgeschaltet. …weiterlesen

Zwei Neue gleich im Doppelpack

Automobil Revue - Der an eine Sechsstufenautomatik gekoppelte Turbodiesel mit 94 kW (128 PS) Höchstleistung und 260 Nm maximalem Drehmoment reicht dabei völlig aus, den neuen i30 standesgemäss voranzubringen. Wie schon beim i40 verzichtet Hyundai auf leistungsstärkere Versionen, um die gesetzte Strategie, bezüglich Umwelteffizienz in der jeweiligen Fahrzeugklasse eine Leaderposition einzunehmen, nicht mit leistungsstärkeren Motoren zu verwässern. …weiterlesen

Vierte Generation

Auto Bild allrad - Audi und Volvo folgten dem Subaru Outback mit Allroad und XC 70. Das Konzept setzte sich durch, der Name weniger. Heute spricht kein Mensch mehr von einem SUW, sondern von einem Crossover-Kombi. Auch der jüngste Outback teilt sich, wie seine Vorgänger, den Großteil der Technik und alle Blechteile der Karosserie mit seinem Straßen-Bruder Legacy. Diverse Anbauteile und die spürbar höhergelegteKarosserieunterscheiden den Outback vom Straßen-Legacy. …weiterlesen

An Grösse gewonnen

Automobil Revue - Mit dem neuen Modell stehen die Chancen gut, dass Toyota Schweiz nächstes Jahr im hart umkämpften B-Segment (VW Polo, Opel Corsa, Fiat Punto, Peugeot 207, Renault Clio usw.) den angestrebten Marktanteil von 6 % – dies entspricht etwa 3420 verkauften Fahrzeugen – erreichen kann. …weiterlesen

Ein Weg zum Ziel

auto-ILLUSTRIERTE - Um so mehr als bei einem konventionellen Auto, weil der elektrische Volvo selbst leise flüsternd unterwegs ist. Das elektrische Fahren fühlt und hört sich an, wie ein Spaziergang durch tief verschneite Wälder: ruhig und entspannt. Besonders in PS-starken Autos kitzelt oft der Gasfuss, treibt der Motor manchmal den Fahrer an. Nicht so im C30 Electric. Da nutzt man Windschatten und hält viel Abstand, um genügend Platz für die Rekuperation zu haben, die Energierückgewinnung per Lichtmaschine. …weiterlesen

Keine Gewinnertypen - Hyundai ix55 und Mitsubishi Pajero scheitern am Touareg

Sie sind beide um einiges günstiger als der Platzhirsch aus Deutschland, der VW Touareg 3.0 V6 TDI 4xMotion Tiptronic, aber leider keine Gewinnertypen. In einem Vergleichstest der Zeitschrift „Auto Bild Allrad“ mussten sowohl der neue Hyundai ix55 3.0 V6 CRDI Allrad Automatik als auch der Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D Allrad Automatik den Wolfsburger vorbeiziehen lassen. Der Preisbrecher aus Korea war den Testern in einigen Disziplinen zu nachlässig, und der japanische SUV hat die Lücke zum Touareg in Sachen Motorisierung zwar verkleinert, aber noch lange nicht geschlossen.

Obama-Boom

REISE & PREISE - ROMANTISCHER ALTER SÜDEN Strecke: 2.600 km, Dauer: 2-3 Wochen Wer »Vom Winde verweht«-Szenerien sucht, wird hier garantiert fündig: Atlanta - Athens - Antebellum Trail - Savannah - Okefenokee Swamp - Tallahassee - Mobile - New Orleans - Jackson - Montgomery - Birmingham - Huntsville - Atlanta. …weiterlesen