Computer Bild prüft Smartphones (7/2019): „Die besten 8 Handys unter 500 Euro“

Computer Bild: Die besten 8 Handys unter 500 Euro (Ausgabe: 16) zurück Seite 1 /von 6 weiter
  • Huawei Mate 20 Pro

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 6,39";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 4200 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (1,80) – Testsieger

    „Das Huawei Mate 20 Pro hat nicht nur mächtig Power, sondern auch die beste Ausdauer im Testfeld. Das Display ist riesig und sehr scharf. Ebenfalls klasse ist die starke Dreifach-Kamera mit Makro-Modus und Echtzeitfilter, die sich auch in Videos nutzen lassen.“

    Mate 20 Pro

    1

  • Samsung Galaxy S9+ (DUOS, 64 GB)

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 6,2";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 3500 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (1,90)

    „Das Galaxy S9 Plus punktet mit superscharfem Bildschirm, schnellem Prozessor und lichtstarker Kamera. Das Linien-Doppel ermöglicht ordentliche Zoom-Aufnahmen. Der Tipp für alle, die eine günstige S-Klasse von Samsung mit großem Display suchen.“

    Galaxy S9+ (DUOS, 64 GB)

    2

  • Samsung Galaxy S10e

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 5,8";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 3100 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (2,00)

    „Das Samsung Galaxy S10e zeigt, wie handlich ein modernes Handy sein kann. Das Display ist sehr hell und bietet hervorragenden Kontrast. Das S10e ist die erste Wahl, wenn es ein aktuelles, aber zugleich bezahlbares Galaxy aus Samsungs Oberklasse sein soll.“

    Galaxy S10e

    3

  • Huawei P30

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 6,1";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 3650 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (2,00)

    „Das Huawei P30 macht die besten Fotos in diesem Testfeld. Die Bilder sind so gut wie die des aktuell besten Foto-Handys P30 Pro. Nur der Zoom ist deutlich schwächer. Schade, dass Huawei das induktive Laden und die Zertifizierung für die Wasserdichtigkeit einspart.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 22/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    P30

    4

  • LG V40 ThinQ

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 6,4";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 3300 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (2,10)

    „Das Gehäuse ist elegant und haptisch ansprechend, das große OLED-Display eine Augenweide. Die Kamera hat zwar viele Funktionen, die Fotoqualität genügt gehobenen Ansprüchen aber nicht. An Leistung mangelt es hingegen nicht, dafür etwas an Ausdauer.“

    V40 ThinQ

    5

  • ZTE Axon 9 Pro

    • Geräteklasse: Oberklasse;
    • Displaygröße: 6,21";
    • Arbeitsspeicher: 6 GB;
    • Akkukapazität: 4000 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (2,20) – Preis-Leistungs-Sieger

    „ZTE hat hierzulande keinen großen Namen und ist daher auch nichts für Smartphone-Poser. Dafür überzeugt das Axon 9 Pro mit Leistung, guter Ausdauer und einer speziellen Bildverbesserung, die Videos bei der Wiedergabe aufpeppt. Der Preistipp im Testfeld.“

    Axon 9 Pro

    6

  • Sony Xperia XZ3

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 6";
    • Arbeitsspeicher: 4 GB;
    • Akkukapazität: 3300 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (2,20)

    „Plus: Überragendes, scharfes, superhelles Display.
    Minus: Schwache Fotoqualität bei wenig Licht.“

    Xperia XZ3

    7

  • Apple iPhone 8 (64 GB)

    • Geräteklasse: Highend;
    • Displaygröße: 4,7";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 1821 mAh;
    • Display-Technik: IPS

    „befriedigend“ (2,50)

    „In diesem Testfeld hechelt das angejahrte iPhone 8 der Android-Konkurrenz nur hinterher. Hauptgrund: Der winzige LC-Bildschirm hat eine vergleichsweise flaue Darstellung. Dafür ist das iPhone handlich und punktet mit der schnellsten Bediengeschwindigkeit.“

    iPhone 8 (64 GB)

    8

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf