Nächster Test der Kategorie weiter

16 flüssige Energiegele und -getränke: Energie in hohen Dosen

nordic sports: Energie in hohen Dosen (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

„Ja, Banane und Leitungswasser tun es auch, aber moderne Sportnahrung und -getränke haben durchaus ihre Berechtigung. Wo welche Vorteile liegen und welche Produkte sich besonders hervortun, sollen unsere persönlichen 16 Favoriten zeigen.“

Was wurde getestet?

Getestet wurden 16 energiebringendene, flüssige Gele und Getränke. Endnoten blieben aus.

  • Hydraid Hydration Helper

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote

    „Der Neuling verspricht, durch das aufwendig erforschte Verhältnis von Glucose und Electrolyten einen biochemischen Mechanismus im Körper in Gang zu setzen, der nicht nur effizient Verluste bei körperlicher Arbeit auffüllen soll, auch das Wasser selbst soll schneller aufgenommen werden. Das zu spüren ist schwer, drei von acht Testern hatten aber das Gefühl, trotz großer Hitze länger ‚kühl‘ geblieben zu sein. Alle fanden den Drink lecker, und gerade weil er etwas weniger Zucker hat als andere Sportdrinks, eignet er sich auch fürs Training. ...“

    Hydration Helper
  • Kräuterhaus Sanct Bernhard Aktiv3 Isoton Energiedrink (Sachets)

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote – TIPP Kohlenhydratdrink

    „Das Sportgetränk gleicht Defizite durch starken Energieverbrauch und Schwitzen aus, theoretisch ist kein weiteres Produkt nötig. Beim ambitionierten Wintersport kann aber der Kh-Bedarf höher sein als der an Mineralien und Wasser, und weil man wenig Durst hat, nimmt man zu wenig Energie auf. Ein echter Alleskönner also ... Simple All-in-one-Lösung, um im Training den Level sicher zu halten.“

    Aktiv3 Isoton Energiedrink (Sachets)
  • Kräuterhaus Sanct Bernhard Aktiv3 Liquid Energie Pur Pfirsich-Maracuja

    • Geschmacksrichtung: Pfirsich

    ohne Endnote

    „...Trotz Säurungsmittel und Salzbeigabe mochte nicht jeder den süßlichen Nachgeschmack, zumal das flüssigste aller Produkte an sich keines ‚Nachspülens‘ bedarf. Dafür sollte der Mix aus kurzen und mittelkettigen Kh den allermeisten Mägen bekommen. Die Tube erschien uns aus Umweltgründen und wegen kleiner Undichtigkeiten zwischen erstem und zweitem Benutzen nicht ideal. Wer sämige Gels nicht mag, bekommt hier bekömmliche, sehr günstige Energie!“

    Aktiv3 Liquid Energie Pur Pfirsich-Maracuja
  • Kräuterhaus Sanct Bernhard Mineral-Pur-Drink

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote – TIPP Durstlöscher

    „Besonders gut lösliches Pulver mit erfrischendem Geschmack und verblüffend den Durst löschender Wirkung ... Die offenbar hervorragend zusammengestellte Mineralkombi wirkt nicht nur der tatsächlichen Dehydration entgegen, auch das demotivierende Durstgefühl im Mund verschwindet für lange Zeit. Die Mineralien halten Muskel- und Nervenfunktionen aufrecht. Mit kalorienfreier Stevia als Süßungsmittel ideal für lange Grundlagentrainings, bei Intensitäten müssen extra Kh aufgenommen werden.“

    Mineral-Pur-Drink
  • Maurten Drink Mix 320

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote

    „Lösung nicht homogen, deshalb vor allem zum Flaschenboden hin schwer zu verzehren. ... im Magen soll der Pulvermix zum Hydrogel werden. Durch Kalzium im Wasser tut es das leider schon in der Flasche, selbst mit gefiltertem Wasser, man müsste kalziumarmes Tafelwasser mitführen! ... Irrelevant, der flockige Mix mit dem faden Geschmack wollte keine Kehle gerne runter. Dann lieber das teurere Gel!“

    Drink Mix 320
  • Maurten Gel 100

    ohne Endnote

    „Konsistenz von Götterspeise, minimal süßlicher Geschmack, nimmt sich leicht auf ... Relativer Energiegehalt gar nicht so hoch, aber wenn bewusst wenige Zutaten tatsächlich so effizient genutzt werden können, ist auch der Preis okay. Bei 3 Gels pro Stunde und einem Volkslauf von 3 Stunden bedeutet das fast 30 Euro, deshalb eher als Edeltreibstoff zum Saisonhöhepunkt oder für alle, denen von klassischen Gels übel wird.“

    Gel 100
  • PowerBar PowerGel Original Espresso

    • Geschmacksrichtung: Espresso

    ohne Endnote

    „Fructose und die doppelte Menge Glucose sollten auch bei intensiven Belastungen ausreichend Power liefern, kleine Salzmengen kompensieren das Schwitzen, Kaffeegeschmack der Testsorte war verblüffend realistisch, Gel bedarf aber kleiner Menge Wasseraufnahme. Genial: Die Lasche bleibt nach dem Öffnen umweltfreundlich am Beutel! Renn-Benzin!“

    PowerGel Original Espresso
  • PowerBar PowerGel Shots

    ohne Endnote – Redaktions-Tipp

    „Die Shots wurden seit dem letzten Test überarbeitet und kamen uns kaufreudiger und fruchtiger vor, die zusätzliche Geschmacksrichtung Cola mit Koffein-Dreingabe war nach dem Testverzehr übrigens mysteriös verschwunden! Zehn Gums besitzen den Brennwert von zwei Powergels, sind günstiger und vermitteln weniger das Gefühl von ‚Druckbetankung‘. Aber man braucht die Hände für jeden Shot, also eher fürs Training. Lecker!“

    PowerGel Shots
  • PowerBar PowerGel Smoothie

    • Geschmacksrichtung: Banane

    ohne Endnote – TIPP Ausdauersport

    „... Die recht große Portion macht den Drehverschluss sinnvoll, das Püree muss man sich nicht reinquetschen, sondern man nimmt immer mal wieder gerne einen Schluck. Erzeugt natürlich etwas mehr Müll, das Öffnen in Stockschlaufen ist auch nicht ganz einfach. Leicht verdaulich, weil recht natürlich, aber mit weniger Brennstoff pro ml, ist der Smoothie ideal als kleines Energieplus vorm Training oder Backup.“

    PowerGel Smoothie
  • Sponser Activator 200

    • Typ: Energy Drink;
    • Süßungsmittel: Fruchtzucker / Fructose;
    • Koffein: Ja

    ohne Endnote

    „Absoluter Koffein-Boost, wirkt durch freies Koffein und dasjenige aus Mate und Co. aber nicht wie ein doppelter Espresso, sondern kontinuierlicher. Wegen eher geringem Energiegehalt als Zusatz zu einen Kh-Drink zu nutzen, statt an der Zeit würden wir den Einsatz aber eher an Topografie bzw. Rennverlauf festmachen, vor Anstiegen z. B. oder als Mittel gegen Vorstartapathie. Kein Trainingsstandard, aber vor Ausbelastungen sinnvoll und effektiv.“

    Activator 200
  • Sponser Liquid Energy Plus

    • Geschmacksrichtung: Cola

    ohne Endnote – TIPP Rennverpflegung

    „Eher geleeartige Konsistenz, zergeht aber im Mund, den recht hohen Zuckeranteil schmeckt man nicht, besteht wie die Powerbar-Produkte aus einem 2:1-Mix aus schnell und langsam wirkenden Kh, einige Tester vermeldeten den Eindruck, die Energie-Koffein-Kombi als echten Energieschub gespürt zu haben. Tube ermöglicht die Aufnahme in kleinen Portionen, durchaus sinnvoll. Eiskalt etwas schwer aus der Tube zu bekommen.“

    Liquid Energy Plus
  • ultraSPORTS Buffer

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote

    „Weniger reiner Energiespender als Rundumpaket, um Defizite durch Training in möglichst vielen Beziehungen auszugleichen. Molke- und Kartoffeleiweiß helfen bei Regeneration und Trainingseffekt, dafür schmeckt der Drink wie die gängigen Whey-Protein-Shakes, unter Belastung mochten die Tester das und die Konsistenz gar nicht. Dafür konnten viele sich vorstellen, dass der Drink im Nachgang die Erholung beschleunigt hat.“

    Buffer
  • ultraSPORTS Ultra Gel Cola

    • Geschmacksrichtung: Cola

    ohne Endnote

    „Im kleinen Shot steckt nicht nur viel schnelle Energie, er enthält auch viele natürliche Zutaten, die Kreislauf und Stoffwechsel pushen. Diese Fülle macht Geschmack und Nährstoffdichte so extrem, dass einiges an Flüssigkeit hinterhergetrunken werden sollte. Fürs triviale Training wirkt das Gel fast zu heftig und eher kurzfristig. Für Wettkämpfe als ‚Turbo‘ genial.“

    Ultra Gel Cola
  • Xenofit Competition (Früchte Tee)

    • Darreichungsform: Pulver

    ohne Endnote – TIPP Heißgetränk

    „Löst sich sehr leicht und vollständig, schmeckt trotz vergleichsweise geringem Teegehalt natürlich und mild. Weder Kh-Gehalt noch Mineralisierung sind besonders hoch, genau deshalb eignet sich der Tee als Universaldrink bei langem, ruhigem Ausdauertraining, er sorgt für dauerhafte, kontinuierliche Versorgung, weitere Gels oder Drinks wären nur bei hohen Belastungen nötig. Top im Winter: Auch als heißer Tee bleiben alle Zutaten wirksam!“

    Competition (Früchte Tee)
  • Xenofit Energy Hydro Gel Cola

    • Geschmacksrichtung: Cola

    ohne Endnote

    „Die 26 g Kohlenhydrate pro Portion bestehen aus kurzen und längeren Kh-Ketten etwa im Verhältnis 1:2,5, der Energiekick wirkt damit schnell und nachhaltig, gut 100 Kalorien sind bei Wettkämpfen aber auch schnell verbraucht. Dafür schmeckt gerade die Cola-Variante mit zusätzlichem Koffein so gut, dass man gerne nachlegt, kalt sogar noch besser! Die Tester mochten die kleinen Portionen und den spürbaren Koffein-Kick.“

    Energy Hydro Gel Cola
  • Xenofit Heisse Hexe

    • Typ: Vitaminpräparat;
    • Darreichungsform: Granulat

    ohne Endnote

    „Das ist definitiv kein Sportgetränk, passt aber so herrlich zum Wintersport. Hebt in Pausen Moral und Motivation, Vitamine und Mineralien helfen bei der Regeneration und vertragen auch das heiße Wasser. Kann mit Wasser angerührt oder in Tee aufgelöst werden. Energiegehalt ist so ‚gering‘, dass der Drink sich eher für ruhige Runden und Wanderungen anbietet. Ist schnell angerührt und günstig!“

    Heisse Hexe

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Isotonische Getränke

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf