Galaxy A5 Produktbild
  • Gut

    1,7

  • 27 Tests

78 Meinungen (7 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
47
4 Sterne
24
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Kundenmeinungen (78) zu Samsung Galaxy A5

  • von AlexWii

    Sehr gut und robust

    Ich hab das handy nun knapp ein jahr.. am ersten tag ist der mir leider runtergefallen und dadurch das glas ein riss bekommen... bis heute stört mich das nicht und das handy geht und geht... Bin ständig am telefonieren , schreiben usw... akku hält lang , das handy funktioniert super und schnell.. werde wieder eine a serie kaufen , falls bald neues modell aufm markt kommt.
    Antworten
  • von Nikok

    TOP Mittleklasse Smartphone

    Ich bin von einem Samsung Galaxy Note 4 umgestiegen und habe ein Samsung Galaxy A5 erhalten. Der Größenunterschied beim ersten "in der Hand halten", hat keinerlei negativen Eindruck hinterlassen. Eher hat mir die Haptik deutlich besser gefallen, da das Galaxy A5 so besser einhändig zu bedienen ist. Die edle Fassade aus der Kombination Aluminium-Glas lässt das Smartphone sehr edel wirken. Im Vergleich zu der Kunstoffrückseite des Note 4 eine deutliche Verbesserung. Nach dem Einschalten des Galaxy A5 überzeugt der verbaute Prozessor mit angenehmer Geschwindigkeit und Performance.
    Nach zweiwöchigem Bedienen habe ich dann einige Unterschiede zum Note 4 feststellen können.
    Punkt 1.: Die Kamera: Die Außenkamera überzeugt mich beim Galaxy A5 weniger, als beim Note 4. Die Bilder sind bei dunklerer Umgebung deutlich gelungener beim Note 4. Allerdings sind die Bilder bei heller Umgebung und gutem Wetter einwandfrei und farbenfroh. Die Innenkamera überzeugt mich hingegen umso mehr. Die 16 Megapixel ermöglichen scharfe Bilder bei gutem Licht und machen Spaß bei jedem Selfie!
    Punkt 2.: Der Akku: Die 220 mAh die beim Note 4 mehr zur Verfügung stehen, saugt das große Display schnell aus dem Akku. Die 3000 mAh des A5 hingegen reichen bei 50% Bildschirmhelligkeit und viel Nutzung den ganzen Tag über aus. Großes Lob an den leistungsstarken Akku des Galaxy A5!
    Punkt 3.: Das Display: Das Display hat eine schöne Helligkeit und Full-HD Auflösung. Der Unterschied zum Note 4 ist kaum erkennbar und macht eher einen noch helleren und farbenfroheren Eindruck, als beim Note 4. Auch hier für mich eine gelungene Steigerung.
    Punkt 4.: Die Software: Wie bereits erwähnt überzeugt mich die Performance. Im Vergleich zum Note 4 kommt das A5 mit großen Datenansammlungen bestens zurecht und stottert nicht im Bild oder hängt sich auf. Mein Note 4 hatte da deutlich mehr Probleme mit der selben Datenanzahl umzugehen. Die Oberfläche von Android 6.0.1 ist schön und übersichtlich. Total stimmig mit dem RAM und dem Prozessor.
    Mein kurzes und vorübergehendes Fazit nach der zweiwöchigen Nutzung:
    Ich nutze mein Smartphone hauptsächlich für Bilder, Videos und soziale Netzwerke. Die Kamera ist im Vergleich zu meinem Note 4 zwar geringfügig schlechter, enttäuscht mich aber nicht. Besonders die Innenkamera holt einiges wieder raus.
    Bei einer Anzahl von ca. 4000 Bildern, hat das Smartphone trotzdem keine Performanceschwierigkeiten.
    Alles in Allem ein überaus stimmiges Handy und perfekt auf mich abgepasst!
    Antworten
  • von MrGJ

    Klasse Handy zu einem tollen Preis

    Im Rahmen eines Produkttests durfte ich das Samsung A5 (2017) ausprobieren. Ich nutze schon seit vielen Jahren mehrere verschiedene Modelle aus der Samsung Galaxy S-Reihe, um so gespannter war ich nun auf das neue A5. Gleich nach dem Auspacken war ich von der Haptik sehr positiv überrascht, da sich das Handy mit seinem Metallgehäuse sehr hochwertig anfühlt und toll in der Hand liegt. Begeistert hat mich ebenfalls, dass das Gerät gemäß IP68-Standard wasserdicht ist. Dies bedeutet, dass es 30 min in 1,5 m Wassertiefe ohne Schaden überleben sollte. Ich muss gestehen, dass ich mich nicht getraut habe dies zu testen, aber mich freut, dass das Gerät nicht gleich defekt ist, falls es z.B. in das Spülbecken fällt.

    Im Lieferumfang befinden sich das übliche Zubehör mit Kopfhörern und einem Ladegerät. Das Handy weist nun einen neuen USB-C-Anschluss auf, der ein höheren Datendurchsatz verspricht und einen weiterer Vorteil hat und zwar dass man bei den Micro-USB-Steckern nicht mehr beim Einstecken auf die Richtung achten muss. Noch ein weiterer Vorteil dieses USB-C-Anschlusses ist es, dass dieser einen höheren Ladestrom ermöglicht und dadurch der 3000 mAh Akku sehr schnell geladen werden kann. Ein kleiner Nachteil ist, dass man für bereits vorhandenes Zubehör mit USB-2.0-Micro-Stecker nun einen Adapter benötigt. Der Akku ist leider, wie fast bei jedem neuen Handy, fest verbaut und wird sich aus diesem Grund nicht wirtschaftlich wechseln lassen. Leider kann dieses Gerät nicht per Induktion geladen werden, dies bleibt leider den Topmodellen vorenthalten.

    Begeistert haben mich die beiden Kameras des Handy.Die Hauptkamera liefert sehr gute Fotos mit einem schnellen Autofokus und mit guten Kontrastwerten.Die Frontkamera hat mich besonders begeistert,da bei vielen Geräten diese Kamera deutlich schlechter sind als die Hauptkamera,nicht so beim A5,denn hier wurde ebenfalls vorne eine 16 MP Kamera verbaut.Dies ermöglicht einem gestochen scharfe Selfies zu machen.

    Nachdem ersten Starten des Gerätes hat mich das Display gleich fasziniert,da es eine wirklich sehr gute Auflösung und guten Kontrast hat und somit ein sehr scharfes und klares Bild aufweist und dies auch bei starkem Lichteinfall.Das Gerät läuft mit dem Android 6.01. sehr flüssig und sehr stabil.Bei dieser neuen Android-Version haben mich vor allem die neuen Energiesparmöglichkeiten begeistert. Das Android System kann z.B. selbständig den „Akkuverbrauch optimieren“ indem bei Nichtgebrauch die Hintergrundaktivität von diesen Apps eingeschränkt wird. Außerdem ist der maximale Energiesparmodus faszinierend, hier können zwar nicht alle Apps benutzt werden, aber das Gerät hat in diesem Modus eine geschätzte Akkulaufzeit von 180 Stunden. Allgemein muss man sagen, dass das Gerät auch ohne Energiesparmodus eine sehr gute Akkulaufzeit hat und zwar hält es bei mir 3-4 Tage durch.

    Das Gerät weist einen 32 GB großen internen Speicher auf, der bei Smartphones zeitgemäß ist.
    Der Speicher lässt sich durch eine Micro-SD-Karte kostengünstig und problemlos erweitern, was ich nur empfehlen kann, da jener sonst recht schnell voll sein kann. Es werden Micro-SD-Karten bis 256 GB unterstützt.

    Fazit:
    Das A5 ist ein sehr gutes Mittelklasse Smartphone mit einer guten Haptik und tollem Design. Die beiden Kameras im Gerät haben mich restlos überzeugt, da man hier nun endlich auch hochwertige Selfies machen kann. Die Akkulaufzeit ist sehr gut und das Gerät hält bei normaler Nutzung problemlos mehrere Tage durch. Leider ist der Akku fest verbaut, was bei aktuellen Geräten allerdings schon zum Standard gehört. Insgesamt bekommt ein sehr gutes Gerät mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Antworten
  • von l43sour

    Edel aussehendes Smartphone - Schlechte Kamera

    Ich bin seit ca. 1 Jahr im Besitz eines Galaxy a3 2015 (also nicht mehr ganz so aktuell) und hatte kürzlich die Möglichkeit das neue Samsung Galaxy A5 2017 zu einem Toppreis zu erwerben.
    Ich habe das A5 in der Farbe Gold und es sieht einfach nur umwerfend aus. Sehr hochwertig und edel. Da ich eher kleine Smartphones mag (A3 4,5 Zoll) hatte ich zunächst die Befürchtung, dass das A5 2017 (5 Zoll) etwas zu groß und unhandlich sein könnte - was sich als als unbegründet erwies. Das Smartphone liegt absolut gut in der Hand und lässt sich auch problemlos einhändig bedienen. Eine Hülle ist hier allerdings ein Muss, da die Oberfläche sehr glatt ist. ...
    Die Verarbeitung ist absolut Top, die Spaltmaße passen alle und nichts wackelt oder knarzt.
    Das AMOLED Display welches mit 1920 x 1080 Pixel auflöst bietet ein gestochen scharfes Bild mit tollen Farben. Auch bei Sonneneinstrahlung kann man noch genug erkennen.
    Der Speicher ist hier im Gegensatz zu A3 großzügiger ausgefallen. 3 GB Ram und 32 GB intern (wovon 24 zur freien Verfügung stehen) sollten für einige Zeit ausreichen. Später kann man den Speicher auch mit einer mikro SD bis auf 256 GB erweitern.
    Der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh und hält bei mir locker bis zu 48h. Leider er ist fest verbaut, lässt sich also nicht mal ebenso wechseln.
    Das A5 2017 wird mit Android 6.0 ausgeliefert, was für mich okay ist, ich konnte keine Probleme feststellen, alle Anwendungen laufen flüssig ohne ruckeln. Samsung hat aber bereis angekündigt das bald ein Update auf Android 7.0 folgen soll.
    Was mich wirklich enttäuscht hat ist die verbaute Kamera. Egal welche Einstellungen ich vornehme die Qualität der Bilder reicht nicht über Schnappschüsse hinaus. Draußen bei Tageslicht entstehen natürlich noch die passabelsten Aufnahmen. Drinnen aufgenommene Bilder sind, meiner Meinung nach, schlechter als die vom A3 2015. Am meisten stört das Fehlen eines Bildstabilisators, da es ohne diesen recht schwer ist ein scharfes, nicht verwackeltes Bild aufzunehmen.

    Ich empfehle das A5 2017 jedem der ein zuverlässiges, top-aussehendes Smartphone sucht und wenig Wert auf gute Camera legt.
    Antworten
  • von Babs92

    Top Preis-Leistung überzeugendes Gerät

    • Vorteile: Always on display, Design, Farbauswahl, USB-C und Schnelladefunktion, , Hier neuen Vorteil eingebenEinhändiger Betrieb, Fingerabdruck Scanner, Schnelligkeit, Akku Laufzeit
    • Nachteile: Android Update erst im Juli 2017, Kamera könnte besser sein
    • Geeignet für: Jeden
    Das Samsung Galaxy A5 2017 habe ich über ein Marktforschungsprojekt der Insider testen dürfen.

    Bisher habe ich das Samsung Galaxy A5 2017 benutzt. Ich verbringe sehr viel Zeit mit meinem Handy. Recherchieren, Schnappschüsse, Texten, Telefonieren, Online Banking, Spiele, Kalender, Nachschlag-Apps. Für meinen Nebenjob benutzte ich das Gerät auch als Diensthandy (v.a. für Anrufe, aber auch für Bilder)

    Meine Ansprüche an mein Handy: Größe, Android (va. wegen dem App-Store), Schnelligkeit (des Gerätes und der Ladefunktion), vernünftige Kamera, Design.

    Äußerer Eindruck:
    Gehäuse: Das A5 2017 hat ein schlankes Design und macht einen sehr edlen Eindruck mit seinem Gehäuse aus Metall und Glas. Die Home-Taste ist überraschend tief eingefasst in die Oberfläche. Das finde ich sehr, sehr angenehm. Mein Handy habe ich in der Farbe schwarz bekommen. Das macht das Handy meiner Meinung nach optisch etwas langweilig. An farblicher Auswahl fehlt es bei Samsung aber nicht.

    Speicher- und Sim-Karten-Slot: Die Speicherkarten- und Simkarten-Slots sind getrennt. Das ist beim Einrichten zwar mühselig, aber bei der Benutzung angenehmer. Wenn die Sim- oder Speicherkarte getauscht werden soll muss man nicht auf beides Rücksicht nehmen.
    Sehr gut finde ich, dass die Sim- und Speicherkarten jeweils in einem „Schubfach“ verstaut werden. Das macht das Wechseln einfacher wie die bekannten Sim-Plätze. Außerdem dient dieses System auch dem Schutz des A5 2017 (Wasserdichte und Staubschutz).

    USB-C: Beim diesem neuen A5 2017 wird eine neue USB-Form und zwar das USB-C verwendet. Die Schnellladefunktion ist wie schon aus anderen Smartphones auch hier vorhanden. Toll! Wenn man das einmal gewohnt ist, möchte man nichtmehr darauf verzichten. Es gibt günstige Adapter vom Mini-USB-Port auf USB-C z.B. für das KfZ-Ladekabel. Ich muss sagen das neue USB-C ist ungewohnt. Aber es ist die Zukunft und wird uns bald das Leben schneller machen. Ich freue mich riesig darauf!

    Einrichten:
    Android-Version: Die Android-Version 6.0.1 ist auf dem A5 2017 vorinstalliert. Das neue Update auf Android 7.0 Nougat ist am 31.07.2017 geplant. Das finde ich sehr schade, denn das Update wird seit dem 13.02.2017 für die ersten Smartphone angeboten und soll schon seit 6 Monaten in den Startlöchern stehen. Wieso nicht einfach auf den neuen Galaxy A vorinstallieren?

    Smart Switch Funktion: Ich habe es echt bereut, dass ich so voreilig war und mir dadurch die Möglichkeit genommen habe die Smart Switch Funktion auszuprobieren. Diese Funktion dient der schnelleren Einrichtung des Galaxy A5 2017 indem Inhalte vom „alten“ auf das „neue“ Handy übertragen werden. Für mich ist das eine neue Methode.

    WPS: Mit Hilfe der WPS-Einrichtung habe ich mein W-Lan in Sekundenschnelle eingerichtet. Ich liebe diese Funktion!

    Medizinische Notfallinformationen: Interessant finde ich die Möglichkeit Medizinische Notfallinformationen speichern zu können. Vorbefunde, Allergien, aktuelle Medikation und Blutgruppe. Die wichtigsten Daten im Notfall. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden wie man schnellen Zugriff auf die Daten bekommt. Sehr gute Idee, die Umsetzung ist für mich bisher noch nicht transparent genug.

    Sicherheit: Der „sichere Ordner“ wurde im A5 2017 auch neu umgesetzt. Ein extra geschützter Ordner in dem Apps, Dateien, Bilder etc. aufbewahrt werden können. Tolle Funktion, die ich persönlich aber nicht nutzen werde. Des Weiteren wird mit Knox geworben. Als normaler-Nutzer hat man damit aber keinen Umgang.

    Einhändiger Betrieb: Wahnsinnig interessant ist auch der einhändige Betrieb. Es gibt im A5 2017 eine Funktion welche Größe und Position der Tastatur und anderer Eingabemethoden (Entsperr-Muster, PIN-Eingabe) für die einhändige Verwendung anpasst indem das Feld verkleinert wird und an den Rand gesetzt wird. Dieses Feld kann rechts oder links anhaften. Tolle Funktion für Menschen mit kleineren Händen!

    Fingerabdruckscanner: Der Fingerabdruckscanner wurde von Samsung nochmal überarbeitet. Er funktioniert sehr viel genauer und zuverlässiger als die Version im A5 2016. Das Display reagiert sehr gut, schnell und Präzise auf jeglichen Befehl. Ich bin begeistert!

    Blaufilter: Auf dem neuen A5 2017 lässt sich ein Blaufilter einlegen. Da ja idealerweise das Always On Display verwendet wird kann man den Blaufilter für bestimmte Uhrzeiten oder dauerhaft einlegen. Das bedeutet, dass das weiße Licht der Uhrzeit z.B. „gedämpft“ wird und sorgt somit für einen besseren Schlaf und ich finde auch, dass es angenehmer für die Augen ist.

    Always On Display: Wie schon erwähnt ist auch das Always On Display eine Neuheit im A5 2017. Da die LED-Benachrichtigung beim A5 2017 nicht vorhanden ist bleibt auf dem Display immer das Datum und die Uhrzeit oder der Kalender stehen und Benachrichtigungen werden angezeigt. Finde ich viel angenehmer. Ein Blick auf das Handy reicht, ich muss es nicht mehr in die Hand nehmen um nachzuschauen.

    Weitere Techische Details:
    Wasserdichte: Das erste Mal habe ich mich mit der Wasserdichte des Samsung-Handy richtig auseinandergesetzt. Die Gehäuse sind IP68-zertifiziert. Das bedeutet, dass sie bis zu 1,5m Wassertiefe bis zu 30 Minuten aushalten. Wenn man sich das genau anschaut, dann gelten diese Bedingungen aber nur bei klarem Süßwasser. Also habe ich keinen sicheren Schutz dann, wenn ich ihn brauche: z.B. am Pool, Freibad, Spülwasser, ….

    Kamera: Die Kamera macht mit ihren 16 MP Bilder nette Bilder, es geht aber auch besser! Wobei die Bilder auf dem PC schöner rauskommeb ie auf dem Gerät (siehe angehängtes Bild mit der Schildkröte)

    Netzabdeckung: Ich bin mir im klaren, dass die Netzabdeckung v.a. vom Provider abhängig ist. Dennoch habe ich meist mehr oder stabileren Empfang wie mein Mann mit dem Galaxy A3 2016. Wir haben den gleichen Anbieter (Familien-Karte).

    Akku:
    Die Akku-Laufzeit ist der Hammer. Wenn ich das Handy nur "normal" benutzte ohne viel zu spielen o.ä. hält der Akku 2 Tage. Ansonsten habe ich mit diesem Handy noch nie Probleme gehabt über den ganzen Tag zu kommen. Das ist mir bisher mit noch keinem Smartphone passiert. Ich bin begeistert.

    Fazit:
    Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Gerät unschlagbar.
    Ich persönlich brauche kein teures Super-Gerät wie das Galax S7, S8 oder so. Mir reicht das Galaxy A5 völlig aus. Es genügt meinen Ansprüchen. Der Mehrpreis zum Samsung S7 z.B. lohnt sich in meinen Augen nicht.
    Antworten
  • von W.Ru.

    Überzeugend!!

    Ich durfte das neue Samsung Galaxy A5 (2017) im Rahmen einer Insider-Kampagne testen.

    Ich, als Studentin, nutze mein Handy sehr oft im Alltag - sei es bei der Recherche, beim Chatten, beim Surfen oder aber auch um Bilder zu machen. Da mein bisheriges Handy jedoch technisch "alt" ist, such(t)e ich ein neues Gerät für meine alltäglichen Nutzungen. Die Kampagne kam für mich hier wie gelegen!
    Optisch gefällt mir das Handy sehr gut. Die goldene Farbe wirkt edel und auch die Verarbeitung weist auf eine gewisse Hochwertigkeit hin. Trotz der Größe liegt es super in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Klasse am Design finde ich zudem die Position der Kopfhörerbuchse. Da ich das Handy oft in der Jackentasche habe und es meist mit der Oberseite zuerst hineinstecke, habe ich nun keine Probleme mehr mit dem Knicken der Kopfhörerschnur. Einziger Kritikpunkt am neuen Design stellte für mich zu Beginn der Fingerabdrucksensor dar, auf den ich mich besonders freute. Trotz dem Einspeichern meines Daumes konnte ich oft die Sperre nicht lösen. Dieses Problem umging ich jedoch, indem ich meinen Daumen zwei Mal einspeicherte. Nun funktioniert es super!
    Im Bezug zur Akkulaufzeit bin ich besonders begeistert. Trotz ständiger Nutzung hält der Akku bis zu zwei Tage - und auch wenn mal nicht viel Zeit zum Laden ist, lädt sich der Akku binnen kürzester Zeit schnell auf und hält über den ganzen Tag verteilt (Always-One Anzeige ist hierbei aus). Positiv überraschte mich ebenfalls die Ladebuchse, bei der es egal ist, wie rum man das Ladekabel hereinsteckt. Nachteilig ist jedoch, dass ich nun all meine anderen Ladekabel nicht mehr nutzen kann.
    Da ich mein Handy gerne und viel verwende, ist es für mich besonders wichtig, dass es schnell auf meine "Befehle" reagiert. Und ich muss sagen, dass macht das Gerät. Nach fast 3 wöchiger intensiver Nutzung hat sich das System nicht einmal aufgehangen, alle Apps werden schnell ausgeführt und auch eine gleichzeitige Nutzung mehrerer Apps (zweigeteilter Bildschirm) funktioniert einwandfrei.
    Hinsichtlich der Kamera-Qualität bin ich ebenfalls total begeistert. Fotos, die in der Natur, oder auch beim Feiern geschossen wurden, weisen eine gute Qualität auf (manchmal fokussiert es nicht). Positiv hervorzuheben ist ebenfalls die leichte Bedienung, um zwischen Filtern, der Front- und Hauptkamera oder den verschiedenen Modi zu switchen. Zusammenfassend bin ich absolut begeistert von dem A5. Meinen Anforderungen wird es bei Weitem gerecht!
    Antworten
  • von Cama87

    Fast perfektes Handy

    • Vorteile: lange Akkulaufzeit, schneller Prozessor, gute Kamera, Schnelle Ladezeit, Gute Auflösung
    • Nachteile: Akku kann nicht getauscht werden, Kratzeranfällig
    • Geeignet für: Jeden
    Das Samsung Galaxy A5 (2017) sorgt mit seinem 5,2-Zoll Display für eine schöne große Darstellung. Bilder werden auch selbst bei direkter Sonneneinstrahlung schön klar angezeigt. Ich nutze immer die automatische Helligkeit, die sich der Umgebung anpasst und bin sehr zufrieden, wie schnell sich das Handy auf unterschiedliche Lichtverhältnisse einstellt. Sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite ist je eine 16-Megapixel-Kamera verbaut, die beide wirklich tolle Bilder liefern. Die Bilder der Frontkamera sind lediglich ein wenig schlechter vom Kontrast her, als die der Hauptkamera hinten.
    Die Einrichtung des Handys nach dem Auspacken war kinderleicht und mit Hilfe der NFC-Funktion konnte ich sämtliche Daten und Apps von meinem älteren Samsung Modell in wenigen Minuten komplett auf das neue A5 übertragen. Dank des schnellen Prozessors laufen sämtliche meiner Apps und Spiele absolut flüssig und ohne Probleme. Auch mit mehreren Hintergrundanwendungen und dem Wechseln zwischen verschiedener Apps, hat das A5 bisher noch kein einziges mal gestockt.

    Das Handy sieht optisch sehr edel und hochwertig aus. Leider ist das Metallgehäuse im Gegensatz zu den Kunststoffgehäusen der Vorgängermodelle sehr sehr leicht kratzeranfällig und deshalb ist eine Schutzhülle unbedingt Pflicht. Ein weiterer Nachteil des Metallgehäuses ist, dass man nun den Akku nicht mehr tauschen kann, da es nicht geöffnet werden kann.

    Beim Akku bin ich ganz besonders begeistert von der langen Akkulaufzeit. Das Samsung Galaxy A5 (2017) hält bei mir ohne Probleme, auch mit diversen Apps die im Hintergrund laufen, wenn ich im Internet surfe oder ein Spiel spiele, den ganzen Tag durch! Dank der Schnellladefunktion ist es sogar in ca. 2 Stunden wieder komplett geladen.

    Mein Fazit: Meine Erwartungen an das Samsung Galaxy A5 (2017) wurden auf jeden Fall übertroffen! Sowohl die hochwertige Optik, der schnelle Prozessor, die hochauflösende Kamera und auch die lange Akkulaufzeit haben mich vollkommen überzeugt. Ich kann das Smartphone uneingeschränkt jedem weiterempfehlen!
    Antworten
  • von kochmuetzen

    Samsung Galaxy A5 (2017) – ein tolles Mittelklasse-Handy

    • Vorteile: Hochwertige Glas-Verarbeitung, gegen Staub und Wasser geschützt
    • Nachteile: Akku nicht wechselbar
    Im Rahmen eines Tests von „INSIDER“ durfte ich das neue Samsung Galaxy A5 (2017) ausgiebig ausprobieren.

    Lieferumfang:
    Das Smartphone, ein USB-Netzteil, ein USB-Typ-C-Kabel, ein In-Ear-Headset und eine Kurzanleitung sind beim Lieferumfang enthalten. Dabei ist außerdem noch ein Metallstift, um den Simkartenslot zu öffnen.

    Optik / Aussehen / Ausstattung / Nutzung:
    Das Samsung Galaxy A5 (2017) läuft mit Android Marshmallow, wiegt 159 Gramm und hat folgende Maße: 146,1 x 71,4 x 7,9 mm.
    Problemlos konnte ich meine Daten auf das A5 übertragen hat. Das hat prima mit der NFC Funktion funktioniert. Man brauchte nur die 2 Smartphones nebeneinander legen und die Daten wurden automatisch übertragen.
    Das HD Super AMOLED-Display ist mit seiner Größe von 5 Zoll bzw. 13,22 cm recht groß. Es hat auch eine super Auflösung.
    Verarbeitung und Design gefallen mir gegenüber dem Vorgängermodell besser, vor allem das stylische Gehäuse, die hochwertige Glas-Verarbeitung. Das A5 ist hochwertige Glas-Verarbeitunggegen Staub und Wasser geschützt. Mein Sohn besitzt das 2016er Modell zum Vergleich.
    Der 32GB interner Gerätespeicher und der 3000 mAh große Akku runden das Ganze ab. Der Akku lädt sich sehr schnell auf und die Leistung hält recht lange. Bei normalen Verbrauch, ohne Videos zu schauen. Allerdings ist der Akku nicht austauschbar, dass finde ich schade.
    Die Kamera vorn und hinten löst mit 16 Megapixel auf. Die Bilder werden recht schön.
    Eine Neuerung ist ebenfalls, dass Always-On Display (welches man auch abschalten kann), über den man die Uhrzeit sowie die Information bekommt, dass zum Beispiel eine Nachricht gekommen ist. Eine Benachrichtigungs-LED fehlt weiterhin.
    Resümee:
    Ich würde das Samsung Galaxy A5 (2017) weiterempfehlen.
    Man bekommt ein tolles Handy, welches für den Normalverbraucher super ausgestattet ist.
    Es liegt gut in der Hand und ist auch gut bedienbar. Die Qualität der Bilder ist meiner Meinung nach gut.
    Antworten
  • von hollerbach1

    Klasse Galaxy

    Bin nun seit 3 Wochen im Besitz des Galaxy A 5 (2017), und bin sehr zufrieden ( teste für die Insider). Vorher hatte ich ein Galaxy A 5 (2015). Ich muss sagen in den 2 Jahren ist einiges passiert. Als erstes habe ich meine wichtigen Daten,wie zum Bsp. Kontakte per Smart Switch übertragen, das klappte schon mal super. Am meisten begeistert bin von der Akku Laufzeit. Diese hat sich echt verbessert gegenüber meinem alten Modell. Die 16 MP Kamera vorn und hinten sind echt der Hammer und das noch auf beiden Seiten mit Blitz. Es macht echt super Fotos. Ansonsten reagiert das Gerät recht flüssig, da macht sich der schnelle Prozessor schon bemerkbar. Der interne Speicher hat sich auch verdoppelt, endlich mehr Platz. Ich habe es noch mit einer 32 GB Speicherkarte erweitert. das reicht erst einmal für eine Weile. Was ich auch sehr schön finde ist die Always on Display Funktion, man sieht immer gleich wie spät es ist und was der Akku sagt. Eines habe ich auch festgestellt, wenn die Sonne direkt aufs Display scheint, kann man immer noch alles gut erkennen, das war bei meinem alten Handy nicht so. Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem neuen Galaxy A 5 und würde es auf jeden Fall zu 100 % weiterempfehlen.
    Antworten
  • von InsiderTester22

    Top Mittelklasse Smartphone

    • Vorteile: schneller Prozessor
    • Nachteile: Touchscreen sehr empfindlich
    • Geeignet für: Normalnutzer
    Das aktuelle Galaxy A5 hat durch seine leistungsstarke Hardware mich überzeugt.
    Keine Leistungsunterschiede zu den Top-Modellen im normalen Betrieb gemerkt.
    Die Kamera schießt sehr gute Bilder und die Akkulaufzeit ist ganz gut.
    Jedoch habe ich manchmal festgestellt, dass der Touchscreen sehr empfindlich reagiert. Das Design und die Handhabung ist einfach Klasse, sieht auch schick aus.

    Ich habe das neue Samsung Galaxy A5 (2017) seit einem Monat getestet und bin sehr zufrieden. Zuvor hatte ich schon andere Samsung Galaxy Handys und konnte somit sehr gut einschätzen, dass dieses Modell eines der besten Modelle ist, die ich je besessen habe. Das Smartphone bietet außerdem einen großen Speicher, sodass sich viele Apps installieren lassen.
    Ich kann das neue Samsung Galaxy A7 nur weiterempfehlen.
    Antworten
  • von aba297

    Von wegen Mittelklasse - Top-Smartphone in edlem Design

    • Vorteile: Akkulaufzeit, Design, Speicherkapazität, technische Ausstattung
    • Nachteile: Kamera
    • Geeignet für: Technikbegeisterte, Alltagsnutzer
    Ich beziehe mich in meiner Rezension auf das Galaxy A5 (2017) in schwarz (offiziell black-sky)

    In vielen Vorab-Testberichten und Werbungen habe ich immer wieder von einem "Mittelklasse-Smartphone" gelesen. Zugegeben, es gibt vielleicht noch 2-3 Modelle auf dem Markt, die in dem einen oder anderen Punkt ein klein bisschen mehr unter der Haube oder eine minimal bessere Kamera haben. Aber ich finde das A5 vom Preis-Leistungs-Verhältnis nahezu unschlagbar und es ist in meinen Augen ein absolutes Top-Smartphone auf dem neuesten technischen Stand. Hinzu kommt das sehr edle Design (s. unten). Ich würde das A5 (2017) also durchaus als Oberklassen-Smartphone einordnen, Mittelkasse wird dem Gerät nicht gerecht. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

    Technik:
    Ich werde hier nicht im Einzelnen die genauen technischen Spezifikationen runterbeten, die kann jeder nachlesen. Die (aus meiner Sicht) wichtigen Punkte: Das Smartphone wird mit Android 6.0 ausgeliefert, man darf davon ausgehen, dass in Kürze Android 7.0 ausgerollt wird. Bei sämtlichen Anwendungen, die ich ausgeführt habe - teilweise auch gleichzeitig - hat das A5 sehr schnell und zuverlässig reagiert. Keine Verzögerungen, keine Hänger, egal ob Spiele, Videos o.ä. Prozessor und Arbeitsspeicher sind also großzügig ausgelegt.

    Design:
    Das Galaxy A5 (2017) sieht einerseits schlicht, dadurch aber auch besonders schick und edel aus. Anders als in der "Plastik-Vergangenheit" wurden hier ausschließlich Glas und Metall verarbeitet, die Ecken sind leicht abgerundet.

    Handling:
    Das Gerät liegt sehr angenehm in der Hand und lässt sich auch mit durchschnittlich großen Männerhänden noch ganz gut einhändig bedienen. Durch das Metall und Glas ist es ganz leicht rutschig, es bestand aber noch nie die Gefahr, dass es mir aus der Hand rutschen könnte.

    Kamera:
    Sowohl Front- als auch Rückkamera machen Fotos mit 16 Megapixeln. Das alleine sagt natürlich noch gar nichts über die Bildqualität aus. Die ist in meinen Augen bei der Frontkamera sehr ordentlich, wenn die Lichtverhältnisse stimmen, und hinten sehr gut. Natürlich sollte man über ein paar fotografische Grundkenntnisse verfügen, ansonsten hilft auch die beste Kamera nichts... Eine nette Spielerei sind die in der eigenen Kamera-App integrierten Filter, die sich durch ein einfaches Wischen auswählen lassen. Ansonsten gibt es zur Nachbearbeitung ja auch unzählige Apps. Wer professionelle Fotos machen will, greift ohnehin nicht zum Smartphone. Für Schnappschüsse, Selfies und schnelle Bilder zwischendurch eignen sich die Kameras des Galaxy A5 aber definitiv!

    Fazit:
    5,2 Zoll Display
    edles modernes Design dank Glas und Metall
    großer interner Speicher (32 GB), der sich dank Speicherkarte auf bis zu erweitern lässt
    USB-C-Anschluss, z. B. für das Ladekabel, das nun von beiden Seiten in das Gerät gesteckt werden kann
    Schnellladefunktion
    Kamera steht nicht mehr aus dem Gehäuse heraus
    Seitentasten (Lautstärke, Ein/Aus) lassen sich auch mit einer Hand gut erreichen, haben einen angenehmen Druckpunkt und stehen angenehm weit aus dem Gehäuse heraus

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meinem neuen Handy. Für mich ein Oberklasse-Smartphone mit einer winzigen Schwäche bei der Kamera in edlem Design und auf aktuellem technischen Standard. Klare Kaufempfehlung!
    Antworten
  • von CeCe

    Ein top Handy mit vielen Möglichkeiten

    • Vorteile: Sehr gute Kamera, schnelle Akkuladezeit, großer Bildschirm
    • Nachteile: neuer USB Anschluus
    Ich durfte das Galaxy A5 (2017) im Rahmen Insider Kampagne in der Farbe gold-sand nun 2 Wochen testen. Der erste Eindruck war bereits sehr zufrieden stellend. Das Design und Material des Smartphones wirkt äußerst wertig und elegant. Nach dem Einsetzen der Simkarte und dank der Schnellladefunktion war das A5 in nur einigen Minuten einsatzbereit. Für mich war der große Bildschirm zunächst eine Umstellung, da ich sonst nur Modelle mit kleineren Bildschirmen gewohnt war, dennoch liegt es sowohl sehr gut in der Hand und lässt sich gut bedienen. Besonders erfreut war ich über die 16 Megapixel Front- und Hauptkamera, die es mir ermöglichen hochauflösende Fotos zu machen, da ich selber kreativ arbeite. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen konnte ich hervorragende Bilder machen. Zudem kann ich nun, die dazu einfach zu bearbeiteten Fotos auf meinen Social Media Accounts mit meinen Freunden und Followern teilen. Der Akku besitzt eine lange Laufzeit auch bei ausgiebiger Verwendung von Wiedergabe von Videos oder Spielen. Für mich persönlich wichtig ist bei einem Smartphone eine leistungsfähige Kamera, eine gute Auflösung sowie ein stabiler Akku, die für mein anstehendes Studium hilfreich wären. Das alles und mehr konnte mir mein neues Smartphone bieten. Das Handy ist für mich mein neuer, idealer Wegbegleiter.
    Antworten
  • von bs-racer2002

    Tolles neues Handy!

    • Vorteile: lange Akkulaufzeit, kurze Ladezeit, großes Display, liegt gut in der Hand
    • Nachteile: Neues Ladekabel
    • Geeignet für: Gutes Mitteklassehandy mit ambitionenn zur Oberklasse
    Ich durfte das Gerät im Rahmen einer Testaktion von "Die Insider" für zwei Wochen testen und war sehr zufrieden! Schon bei Auspacken des Gerätes aus dem Karton fällt mir das elegante Gehäuse auf. Es liegt trotz seiner Größe gut in der Hand. Die abgerundeten Kanten machen einen guten ersten Eindruck. Vom Aussehen steht das Handy auf einer Stufe mit seinen „größeren“ Brüdern der S-Serie! Sehr elegant und hochwertig. Das Zubehör (Kopfhörer, Ladekabel und Netzteil) ist vollständig, wobei gleich eine Neuerung/Änderung an dem Ladekabel auffällt. Das neue Ladekabel hat, im Gegensatz zum Standard Micro-USB-Stecker, einen neuen Ladestecker (USB Typ C) am Handy. Damit sollen noch höhere Datenübertragungsraten möglich sein. Ein Vorteil diese Buchse ist, das man den Stecker in beide Richtungen einstecken kann. Damit entfällt die vorherige Seitenidentifikation des Steckers vor dem Anschließen. Endlich Ein Nachteil ist es, das man vorhandene Ladegeräte oder Autoadapter mit dem Standard Micro-USB-Stecker ohne einen passenden Adapter, der noch gekauft werden muß, nicht mehr nutzen kann! Das Gewicht des Gerätes (159 Gramm) ist nicht unangenehm. Die Größe ist gerade noch mit einer normalen Hosentasche „kompatibel“. Nach kleineren Startproblemen (SIM-Karte war zu groß, zuschneiden habe ich mir nicht zugetraut, neue bestellt) startete ich den Alltagstest. Nach kurzer Aufladezeit (ca. 50min) war das Gerät einsatzbereit. Nach Einlegen der SIM und der Speicherkarte startete die Installation und Einrichtung die, wie es bei den Samsung-Geräten üblich ist, mit einem leicht verständlichen Assistenten. Das Display reagiert auf die Eingaben schnell und präzise. Bei der Übertragung der Benutzerdaten wird eine Direktübertragung per NFC angeboten, die aber wegen des schon etwas älteren Vorgängerhandy (Samsung Galaxy S3) nicht funktionierte. Als Alternative gibt aber von Samsung eine App (Smart-Switch) die man auf beiden Geräten installieren muss. Mit deren Hilfe können, per WLAN direkt, alle Daten, Konten und Einstellungen vom alten auf das neue Gerät übertragen werden. Das große Display des A5 ist sehr hell und scharf, viel Details werden kontrastreich und lebendig dargestellt. Alle Apps laufen, dank der guten Prozessorleistung, flüssig und schnell. Zu den Highlights zählen für mich die leistungsstarken Kameras. Die Hauptkamera und die Frontkamera habe beide 16MB. Die ersten Bilder mit der Hauptkamera sind schnell geschossen und haben eine eine erstaunlich gute Qualität. Das gleich gilt auch für die Frontkamera, noch nie so gute Selfie´s gesehen !! Ich bin sehr zufrieden mit dem Telefon !!
    Antworten
  • von Jens O.

    Tolles Handy mit kleinen Schwächen

    Im Rahmen eines Produkttests ( von „Die Insider“ ) durfte ich das Samsung A5 (2017) in den letzten Wochen ausgiebig ausprobieren. Als IT-Spezialist ist es für mich nicht relevant, immer das neueste Modell zu nutzen. Für mich zählt Funktionalität. Ich nutze schon seit vielen Jahren verschiedene Modelle aus der Samsung Galaxy S-Reihe ( S2 – S5 Neo ), umso neugieriger war ich auf das neue A5 (2017). Schon beim Auspacken war ich von der Haptik sehr positiv überrascht. Das Handy mit seinem Metall- Glasgehäuse liegt toll in der Hand, ist gemäß IP68-Standard wasserdicht, bedeutet, dass es 30 min in bis zu 1,5 m Wassertiefe (Süsswasser ohne Zusätze) ohne Schaden überlebt. Dieses wurde meinerseits aber nicht getestet ;-).

    Im Lieferumfang befindet sich das übliche Zubehör, wie Kopfhörer und Ladegerät. Das Handy ist mit dem neuen USB-C-Anschluss ausgestattet, der einen höheren Datendurchsatz verspricht und den Akku extrem schnell lädt ( 1 – 1,5 Std). Ein Nachteil ist, dass man für bereits vorhandenes Zubehör mit USB-2.0-Micro-Stecker nun einen Adapter benötigt. Der Akku ist leider fest verbaut und kann nicht durch Induktion geladen werden. Das A5 hat einen Nano-Sim Steckplatz !!

    Mit dem Prozessor (acht Kerne mit je 1,9 GHz ) reagiert das Galaxy A5 (2017) sehr schnell und bietet mit 3 GB Arbeitsspeicher genug Luft, um mehrere oder größere Anwendungen auszuführen.
    Der interne Speicher von 32GB kann mit einer Micro-SD Karte um bis zu 256 GB erweitert werden und bietet somit mehr als genug Speicherkapazität.
    Das Betriebssystem ist Android 6.01, flott und sehr stabil. Der Akku mit 3000mAh hält wirklich lange durch, im Moment reicht der Akku bei mir zwei ganze Tage unter starker Nutzung.
    Die Hauptkamera liefert bei Tageslicht gute Fotos mit guten Kontrastwerten. Leider wurde kein Bildstabilisator verbaut, so dass doch einige Bilder verwackeln. Bei schlechten Lichtverhältnissen sind trotz Blitz weitere Schwächen erkennbar. Die Frontkamera ( mit 16 MP !! ) macht super Selfies. Dies ist aber für mich nicht wichtig, da ich diese Funktion nie nutze.

    Nach dem ersten Starten des Gerätes hat mich das Full-HD Display sogleich begeistert, da es eine wirklich sehr gute Auflösung und sehr guten Kontrast hat und somit ein sehr scharfes, klares Bild wieder gibt..
    Im Home-button befindet sich ein Fingerabdrucksensor, dem man bis zu 3 Fingerabdrücke zuweisen
    kann, um das Gerät zu entsperren. Der Sensor ist manchmal etwas langsam, aber oft schneller als die Eingabe des PINs. Die Lautsprecher befinden rechts an der Seite. So kommt selbst im Hochkant-Betrieb eine Art Stereo-Klang zustande.


    Fazit: Das A5 (2017) ist ein sehr gutes, flottes Mittelklasse Smartphone, mit tadelloser Verarbeitung . Die Akkulaufzeit ist sehr gut und das Gerät hält bei normaler Nutzung problemlos mehrere Tage durch. Insgesamt bekommt man ein sehr gutes Gerät ( abgesehen von der Hauptkamera ) mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Antworten
  • von Markusel

    Einsteigerhandy zu kleinem Preis mit großem Umfang!

    Ich bewerte hier das Samsung Galaxy A5 / 2017

    Zu meiner Person:
    Ich bin ein Technikfreak, der sich gerne auf dem Markt über neueste Technik informiert. Ich setze mich gerne mit Technik, die mich sehr interessiert , auseinander und teste diese intensiv. In meinem Freundeskreis werde ich deshalb oft zu meiner Meinung gefragt.

    Anforderungen an mein Smartphone:
    Ein gutes SmartPhone muss eine gute Empfangsleistung, lange Akkulaufzeit, gute Kamera, Speichererweiterung und eine einfach Vernetzung mit anderen Geräten bieten. Mein Smartphone nutze ich zum Telefonieren und Nachrichten schreiben, Fotografieren, Surfen im Internet, als Navigationssystem (Navigon), zum senden und Empfange von E-mails, Musik hören (Deezer) und anderes.

    Erster Eindruck:
    Das Galaxy A5 (2017) wird in der Samsung übliche Pappschachtel geliefert. Im Lieferumfang befindet sich neben dem A5 ein Netzteil mit Schnellladefunktion, ein dazu gehöriges Datenkabel mit USB-C auf USB Anschluss, einen Kopfhörer und eine Kurzanleitung. Alles macht einen gut verarbeiteten Eindruck wie von Samsung gewohnt. Das A5 macht durch den Metallrahmen und die Vorder und Rückseite aus Glas einen edelen, hochwertigen und vor allem stabilen Eindruck. Durch die abgerundeten Kanten liegt es sehr gut in der Hand.

    Datenübertragung:
    Die Datenübertragung von meinem bisherigen Smartphone (Galaxy Note 4) zu dem Galaxy A5 klappt dank NFC und der App SmartSwitch hervorragend und in sehr kurzer Zeit sind alle Daten ausgetauscht. Auch über das Datenkabel lassen sich Daten flüssig z.B. an den PC übertragen.

    Akku:
    Der Akku lädt innerhalb von 90 Minuten komplett auf. Die Ladung hält dann bei Vielnutzung etwa einen Tag. Schreibt man nur ab und zu eine Nachricht und führt wenig Telefonate, hält er durchaus 2 bis 3 Tage durch.

    Kamera:
    Die Rückseitige Kamera mach sehr gute Bilder, die auch zuhause am Fernseher noch sehr gut aussehen. Die Kamera-App bietet dabei viele Funktionen, die es ermöglichen die zur Situation passende Einstellung vorzunehmen. Die Front-Kamera macht trotz gleicher Auflösung wie die Rückseitige etwas schlechtere Bilder. Diese sind aber immer noch als gut zu bewerten.

    Speicher
    Der Speicher lässt sich auf bis zu 256 GB durch Einsetzen einer Micro-SD-Karte erweitern.

    Empfang:
    Die Empfangsleistung ist gut und entspricht der des Galaxy Note 4.

    Fazit:
    Das Galaxy A5 ist ein günstiges Smartphone, das trotzdem einen sehr großen Funktionsumfang bietet und dabei sehr gute Leistungen bringt. Es ist eine sehr gute Alternative zu der teureren S-Serie von Samsung. Ein ideales Einsteiger-Smartphone.
    Antworten
  • von ynnej58

    Edles Design und solide Funktionalität zu günstigem Preis

    • Vorteile: Design, Akku-Laufzeit, Sprachqualtität, Größe
    • Nachteile: Festverbauter Akku, gebogenes Display
    • Geeignet für: Einsteiger, sparsame
    Es gibt Licht und Schatten bei dem Handy..
    Akkulaufzeit, Design, Wasserdichtigkeit und gute Sprachqualität sprechen dafür.
    Das abgerundete Display, der festverbaute Akku und die recht schwache Kamera sprechen dagegen.
    Das Display und auch den festverbauten Akku hat Samsung (und Apple ja noch viel länger) aber quasi über alle Modellreihen so, so dass es nicht der ausschlaggebene Punkt ist.
    Womit ich mich erst anfreunden musste, ist die fehlende LED-Beanchrichtigung. Die schränkt den Konfort doch deutlich ein und ist für mich fast der DER Grund, einen Stern abzuziehen. Alle anderen Kritikpunkte sind eher Meckern auf hohem Niveau bzw. haben es die anderen Anbieter ebenso umgesetzt, also hat man da eh keine Wahl.
    Also wer ein kostengünstiges Handy sucht, dass sich optisch sehen lassen kann und qualitativ echt einiges bietet, macht hier nichts verkehrt.
    Antworten
  • von AntjeS

    Elegantes Mittelklasse Smartphone

    • Vorteile: Schmales Design
    • Nachteile: Empfindlich in der Bedienung
    Um das A5 effektiv zu nutzen, habe ich mir meine Daten vom A3 auf das A5 übertragen lassen. Das hat prima mit der NFC Funktion funktioniert. Man brauchte nur die 2 Smartphones nebeneinander legen und die Daten wurden automatisch übertragen. Kannte ich so noch nicht, aber war sehr froh das man mir in dem Punkt helfen konnte. Das Samsung Galaxy A5 (2017) ist komplett in einer Metallhülle, was optisch sehr schön aussieht. Die Vorder- und leicht gewölbte Rückseite sind komplett verglast. Nachteil: Fingerabdrücke deutlich sichtbar. Das Metall merkt man nur am Rand. Ich habe das goldene Modell und es ist ansprechend. Die abgerundeten Ecken geben dem Design einen schönen Abschluss. Helligkeit und Farben sind klar und durch die 5,2 Zoll an Display macht es Spass das A5 für alle möglichen Dinge zu nutzen. Sehr übersichtlich und gut zu sehen, auch bei Dunkelheit mit minimaler Helligkeit. Das A5 ist gegen Staub und Wasser geschützt, doch den Wassertest habe ich nicht gemacht. Dazu kann ich leider nichts sagen. Der Fingerabdrucksensor ist neu für mich und bedarf noch etwas Übung. An sich keine schlechte Sache, aber es geht auch prima ohne. Die Kamera vom A5 ist jeweils mit 2x 16 Megapixel ausgestattet. Hauptkamera sowie Frontkamera. Fotos gelingen und sind von der Qualität her gut, wenn man eine ruhige Hand hat. Ich habe schon (genau wie bei dem A3) einige verschwommene Fotos gemacht, wenn es mal schnell gehen musste. Das A5 ist meines Erachtens sehr empfindlich mit der Berührung. Nimmt man es aus der Tasche und kommt aus Versehen vorne dran öffnet sich gleich das Telefon oder die Kamera. Ich hatte auch schon mal gewählt, obwohl ich gar keinen anrufen wollte. Das ist störend. ...man klickt etwas an und kommt dann sehr schnell woanders hin wenn man aus Versehen nicht genau dort drückt. Es geht sehr schnell...Der interne Gerätespeicher von 32 Gigabyte ist klasse, zumal man ihn mit einer microSD Karte bis zu 256 Gigabyte noch erweitern kann. Das A5 hat 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Akkuleistung ist bei intensiver Benutzung sehr gut. Ich lade abends, was recht schnell geht und kann dann das A5 ohne erneutes aufladen den ganzen Tag nutzen. Das Samsung A5 kommt mit dem SchnellLadekabel. Allerdings bin ich nicht der Typ der Videos oder Filme auf einem Smartphone schaut, daher kann ich dies bezüglich nichts zu der Akkuleistung sagen. Das neue A5 hat den USB TypC. Es läuft mit Android Marshmallow. Es wiegt 159 Gramm und hat folgende Maße: 146,1 x 71,4 x 7,9 mm problemlos meine Daten vom alten A3 auf das A5 übertragen hat. Das hat prima mit der NFC Funktion funktioniert. Man brauchte nur die 2 Smartphones nebeneinander legen und die Daten wurden automatisch übertragen. Kannte ich so noch nicht, aber war sehr froh das man mir in dem Punkt helfen konnte. Das Samsung Galaxy A5 (2017) ist komplett in einer Metallhülle, was optisch sehr schön aussieht. Die Vorder- und leicht gewölbte Rückseite sind komplett verglast. Nachteil: Fingerabdrücke deutlich sichtbar. Das Metall merkt man nur am Rand. Ich habe das goldene Modell und es ist ansprechend. Die abgerundeten Ecken geben dem Design einen schönen Abschluss. Helligkeit und Farben sind klar und durch die 5,2 Zoll an Display macht es Spass das A5 für alle möglichen Dinge zu nutzen. Sehr übersichtlich und gut zu sehen, auch bei Dunkelheit mit minimaler Helligkeit. Das A5 ist gegen Staub und Wasser geschützt, doch den Wassertest habe ich nicht gemacht. Dazu kann ich leider nichts sagen. Der Fingerabdrucksensor ist neu für mich und bedarf noch etwas Übung. An sich keine schlechte Sache, aber es geht auch prima ohne. Die Kamera vom A5 ist jeweils mit 2x 16 Megapixel ausgestattet. Hauptkamera sowie Frontkamera. Fotos gelingen und sind von der Qualität her gut, wenn man eine ruhige Hand hat. Ich habe schon (genau wie bei dem A3) einige verschwommene Fotos gemacht, wenn es mal schnell gehen musste. Das A5 ist meines Erachtens sehr empfindlich mit der Berührung. Nimmt man es aus der Tasche und kommt aus Versehen vorne dran öffnet sich gleich das Telefon oder die Kamera. Ich hatte auch schon mal gewählt, obwohl ich gar keinen anrufen wollte. Das ist störend. ...man klickt etwas an und kommt dann sehr schnell woanders hin wenn man aus Versehen nicht genau dort drückt. Es geht sehr schnell...Der interne Gerätespeicher von 32 Gigabyte ist klasse, zumal man ihn mit einer microSD Karte bis zu 256 Gigabyte noch erweitern kann. Das A5 hat 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Akkuleistung ist bei intensiver Benutzung sehr gut. Ich lade abends, was recht schnell geht und kann dann das A5 ohne erneutes aufladen den ganzen Tag
    nutzen. Allerdings bin ich nicht der Typ der Videos oder Filme auf einem Smartphone schaut, daher kann ich dies bezüglich nichts zu der Akkuleistung sagen. Das neue A5 hat den USB TypC. Es läuft mit Android Marshmallow. Es wiegt 159 Gramm und hat folgende Maße: 146,1 x 71,4 x 7,9 mm
    Antworten
  • von tameryildirim

    ****-Sterne

    • Vorteile: Fingerabdrucksensor, Design, Amoled Display, IP68-Zertifizierung, microSD bis zu 256 GB, starker Akku 3000mAh, 3 GB RAM
    • Nachteile: , teilweise unscharfe Fotos und Videos, Full-HD-Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
    Ein rundum solides Produkt, welches meine anfängliche Skepsis widerlegt hat. Ich hatte nicht erwartet, dass ein "mittelklasse" Smartphone, diese Qualität und Performance an den Tag legt. Schon nach dem Auspacken war ich positiv überrascht. Die Verarbeitung ist qualitativ hochwertig und das Design des Galaxy A5 (2017) in Gold Sand ist sehr gelungen. Das Samsung Galaxy A5 liegt hervorragend in der Hand und lässt sich gut bedienen. Die Leistung, die im inneren steckt ist sehr gut.
    Einziges Manko, was ich sehe ist die Kamera. Es fehlt leider die Bildstabilisierung und der Fokus ist nicht immer dort, wo er sein sollte. Hintergründe wirken verschwommen und Bilder sind schnell verwackelt wenn man keine ruhige Hand hat. Daher auch mein Punktabzug.Ich habe das Galaxy A5 (2017) mit meinem Samsung Galaxy S4 im direkten Vergleich getestet und war eigentlich mit meinem etwas in die Jahre gekommen Flaggschiff Smartphone sehr zufrieden und hatte auch nicht das Gefühl, dass ein Austausch zwingend erforderlich wäre. Aber nachdem ich das Galaxy A5 (2017) in Betrieb genommen hatte, lagen gefühlt Welten in der Performance und nun kommt es mir so vor, als wäre es doch Zeit, einem neueren Modell den Vortritt zu lassen.

    Mein Fazit: Wer auf der Suche nach einer alternativen zu den Flaggschiff-Smartphones dieser Welt ist, macht mit dem Galaxy A5 (2017) nichts verkehrt.
    Antworten
  • von Christian Bauer

    Gutes Mittelklasse Smartphone

    • Vorteile: wasserdicht, Schnellladefunktion, Fingerprintsensor, 16 MP Haupt- und Frontkamera, Großer Akku
    • Nachteile: keine Benachrichtigungs LED, kein Stereolautsprecher
    Durch die "Mein Galaxy" App auf meinem Samsung Galaxy S4 wurde ich auf eine Testaktion bei "Die Insider" aufmerksam. Man hatte die Möglichkeit die neue A-Serie 2017 von Samsung zu testen. Ich habe mich sofort für das Samsung Galaxy A5 2017 in der Farbe Schwarz entschieden und habe mich für die Testkampagne beworben. Ich habe schließlich ca. 1 Monat das Gerät getestet und kam zu folgenden Ergebnissen: Das Samsung Galaxy A5 kommt in einem kleinen hellgrauen Karton in dem sich das Smartphone, ein Netzstecker, ein USB-C Kabel und ein Headset befinden. Das Smartphone ist dunkelgrau und das Display ist leicht Abgerundet. Es liegt leicht und sicher in der Hand. Beide 16 MP Kameras machen gestochen scharfe Bilder. Was mir im Vergleich zu anderen Samsung Galaxy Geräten gefällt ist, dass die Hauptkamera nicht mehr aus dem Gehäuse herausschaut, sondern bündig ist. Auf den großen Akku kann man sich getrost verlassen und selbst wenn der Akku man lehr ist kann er durch das im Lieferumfang enthaltene Schnellladegerät in weniger als einer Stunde voll aufgeladen werden. Falls der Speicher man knapp wird ist dieser durch eine Micro SD Karte, die in den Schlitten der SIM Karte geschoben wird, erweiterbar. Der Lautsprecher hat einen akzeptablen klang und ist wie ich finde ein bisschen falsch platziert worden. Nun zur Benutzeroberfläche, ich finde die Benutzeroberfläche der Vorgängergeräte schöner, die Schnellzugriffleiste muss man erst erweitern um die Helligkeit des Displays anpassen zu können.

    Mein Fazit: Das Samsung Galaxy ist ein Gutes Mittelklasse Smartphone. Ich empfehle es jedem der keine Großen Ansprüche hat und auf die neusten Features verzichten kann. Was mir persönlich fehlt ist die Benachrichtigungs LED und ein Stereo Lautsprecher.
    Antworten
  • von Hannito

    Sehr gutes Mittelklasse Smartphone

    • Vorteile: Akkulaufzeit, Design, Kamera, Verarbeitung , Software, Leistungsstark
    • Nachteile: keine Bildstabilisation, relativ hoher Preis
    Ich konnte das Samsung Galaxy A5 2017 nun eine Woche lang ausgiebig testen und prüfen.
    Das Design des Gerätes ist sehr gut gelungen, sehr ähnlich zum Samsung Galaxy S7. Die abgerundeten Kanten schmeicheln der Hand, genauso wie die hochwertigen Materialien (Glas und Metall). Nur die, sehr für Fingerabdruck anfällige, Glasrückseite ist zu kritisieren. Positiv zu erwähnen ist natürlich noch das wasserdichte Gehäuse, ob man das braucht muss jeder für sich entscheiden.
    Das Display ist schön brilliant, so wie man es von so einem Smartphone auch erwartet, und ausreichend hell. Das Always-On-Display ist´auch ganz nett, und macht zwar die fehlende Benachrichtigungs LED wieder wett, bietet für mich aber keinen richtigen Mehrwert.
    Die Hardware des Smartphones ist zwar nicht so leistungsstark wie die der High-End Geräte, reicht für den Normalnutzer jedoch vollkommen aus. Im Alltag läuft das Gerät flüssig und auch Spiele kann man ohne Ruckler spielen.
    Die 16 Megapixel Hauptkamera macht sehr schöne Bilder, die fast an das S7 herankommen, wobei der Autofokus nicht ganz so schnell arbeitet. Zu erwähnen sind noch die netten Modi und Filter, die man benutzen kann. Die, ebenfalls 16 Megapixel, Selfie-Kamera macht einen nicht ganz so souveränen Eindruck, da sie manchmal nicht ganz scharf stellt.
    Softwareseitig macht das A5 2017 einen tollen Eindruck. Die TouchWizz Oberfläche ist schön aufgemacht, trotz vieler funktionen, ordentlich und leicht zu bedienen.

    Somit hinterlässt das Samsung Galaxy A5 einen sehr positiven Einsatz. Ob man jedoch so viel Geld für ein Mittelklasse Smartphone ausgeben möchte ist eine andere Frage.
    Antworten
  • von Sasty

    Gutes Handy zu einem guten Preis

    • Vorteile: sehr gute Akkuleistung, sehr gute Haptik, sehr schöne Farbe ( gold), PokemonGo funktioniert auch im AR-Modus
    Das Samsung Galaxy A5 2017 gefällt mir sehr gut. Ich habe es in gold und finde die Farbe richtig schön.
    Der Akku hält fast 2 Tage, das ist echt ordentlich.

    Der Arbeitsspeicher ist mit 32 GB klasse.

    Es macht sehr gute Fotos, allerdings nicht im Dunkeln.

    Es hat leider keine LEd-Benachrichtigung, das vermisse ich aber dank des Always-on-display nicht.

    Tolles Handy zu einem guten Preis.
    Antworten
  • von YoShiie

    Design trifft Leistung

    • Vorteile: Design, Leistung
    • Nachteile: Kamera
    Ich habe das Samsung Galaxy A5 2017 jetzt einige Tage in Benutzung und möchte gerne meine Erfahrungen euch mitteilen. Ich fange mit dem Design an, denn die Glasrückseite und der Aluminiumrahmen, wirken einfach sehr edel. Die Leistung des Gerätes kommt nicht an aktuelle High-End Geräte an, aber die Leistung reicht für den Alltag vollkommen aus. Der Akku hat eine sehr hohe Laufzeit und reicht für einen Tag locker aus. Musik über Klinke und Bluetooth ist je nach Kopfhörer gut bis sehr gut. Ich kann nicht meckern. Ich höre jeden Tag eine gute Stunde Musik auf meinem Arbeitsweg. Besonders hervorheben möchte ich das UKW-Modul, endlich kann ich auch wieder Radio hören. Des Weiteren hat das Gerät keine BenachichtigungsLED, aber durch das Always on Display sieht man deutlich schneller was man gerade verpasst hat. Kommen wir zu dem was mir nicht so gut gefällt und das ist die Kamera. Die Bilder der beidseitigen 16MP Kamera kann sehr tolle Bilder schießen, allerdings schaffe ich es nicht durchgehen die Bilder scharf zu bekommen. Ich brauche meistens mehrere Versuche bis das Bild scharf wird, aber wenn das Bild scharf ist, dann ist es ein klasse Bild auf hohem Niveau. Abschließend würde ich jedem das Gerät empfehlen der viel Leistung für wenig Geld sucht und nicht unbedingt viele Fotos macht.
    Antworten
  • von Maddy31

    gutes Mittelklasse - Handy, aber schlechte Kamera

    • Vorteile: Akkulaufzeit, gute Sprachqualität, schickes Design, Fingerabdruckscanner, Videoaufnahmen, Top Verarbeitung, Speicherplatz
    • Nachteile: Kamera, festerbauter Akku
    Das neue A5 überzeugt mit einen schicken Design, einen schnellen 1,9 GHz Prozessor und 3 GB RAM sowie einen Display, was durch seinen Farben hinaussticht. Aber die Kamera ist mieserabel. Aber im Einzelnen:

    Lieferumfang
    Im Lieferumfang befand sich das A5 in gold-sand, eine Kurzanleitung, ein USB-Schnelllade-Netzteil, ein USB Typ-C Kabel und ein In-Ear-Headset. Zudem ist ein kleiner Stift dabei, mit den man den Einsatzschacht für die SIM oder die SD- Karte öffnen kann.

    Vorbereitungen: Unbedingt dran denken, es muss eine NANO-SIM rein...... Ich musste erst einmal meine Micro-SIM umtauschen. Auch wichtig zu wissen, wenn man eine Hülle bei Amazon dazu bestellt, achtet darauf, dass die Hülle für das A5 2017 ist. Die A5 2016 Variante passt nicht. Soweit zu meinen Erfahrungen....

    Das Design
    Das Design des A5 2017 ist ziemlich edel. Das schicke Gold ist ein echter Hingugger. Ich liebe die Farbe. Wer's nicht mag, kann auch peach-mist (hellblau), black-Sky (schwarz) oder peach-cloud (zart-rosa) nehmen.Die Oberfläche ist glatt und versiegelt und besteht aus hochwertigen Metall. Kratzer sollten also so schnell kein Problem sein.Die Verarbeitung des Handys ist 1A. Mit 159 Gramm ist es auch nicht sonderlich schwer. Insgesamt hat das Handy eine Größe von 5,2 Zoll. Die Kamera ist in das Handy eingelassen und steht nicht mehr drüber.
    Das Handy soll laut Hersteller staubgeschützt und für 30 Minuten Wasserdicht beim Eintauchen bis zu 1,5m sein. Gut zu Wissen. Aber getestet habe ich es dann doch lieber nicht...

    Das Display
    Das AMOLED - Display aus Gorilla Glass 4 hat mich voll überzeugt. Es ist gestochen scharf, hell und leuchte schön. Es erstrahlt mit 16 Mio. Farben und einer Auflösung von 1920 x 1080 (Full HD). Die Farben wirken sehr natürlich und sind ausreichend hell. Da das Display sich automatisch anpasst, ist es auch kein Problem im hellen Sonnenlicht Texte und Bilder zu erkennen. Der Touchscreen funktioniert einwandfrei. Leichte Berührungen reichen aus, um eine Funktion auszuüben. Eine weitere gute Feature ist das Always On Display. Mit dessen Hilfe kann man stets die Uhrzeit oder den Kalender etc. im Auge behalten und wird über Benachteiligungen informiert, ohne dass man das Handy aus dem Stand-By holen muss. Der Akku ist dabei kaum betroffen. Eine LED- Leuchte gibt es dafür nicht.

    Die Handhabung
    Die Handhabung ist ziemlich einfach. Dank des flachen Designs liegt es gut in der Hand und lässt sich einfach bedienen. Der Touchscreen reagiert, genau wie der Home-Button-Knopf, die Lautstärketasten und die An-/Austaste ziemlich schnell und sehr fein.
    Der 1,9 GHz Exynos 7880 Prozessor erfüllt voll seinen Zweck. Egal ob beim Starten, Auswählen der Apps, Spiele spielen oder auch schreiben von Nachrichten, das Handy reagiert wahnsinnig schnell ohne Hänger oder Aussetzer. Dank des 3 GB Arbeitsspeicher kann man auch mehrere oder größere Anwendungen auszuführen.

    Apps und Anwendungen sind im Samsung- Stil gut auf dem Display angeordnet und lassen sich ebenso einfach verschieben und neu anordnen.
    Einige Themen für das Samsung Galaxy A5 2017 sind bereits vorinstalliert. Viele mehr kann man im Playstore herunterladen. Ebenso kann man sein Hintergrundbild selbst wählen und Farben/Schriftgröße und Stil verändern. Eine individuelle Gestaltung ist also kein Problem.

    Speicher
    Mit 32 GB, wobei 23,1 GB Speicher zur Verfügung stehen, hat man schon genügend Platz für Bilder und Videos. Für mich ist der Speicher völlig ausreichend. Zu dem kann man ihn durch eine Micro-SD Karte bis zu 256 GB erweitern.

    Telefonate und Sound
    Der Sound beim Telefonieren oder Musik hören ist in Ordnung. Da der Lautsprecher an der rechten Seite platziert ist, braucht man das Handy, nicht mehr aufs Display drehen und auch eine Hülle stört die Sound – Wiedergabe nicht.
    Beim Telefonieren ist der Klang Ok. Es kommt alles klar, verständlich und unverfälscht an. Auch das Freisprechen funktioniert hervorragend. Man hört alles und man kann problemlos auch etwas weiter vom Handy entfernt stehen und sprechen.

    Datenübertragung
    Die Datenübertragung zwischen Handy und PC funktioniert schnell und ohne Probleme mittels USB Kabel. Auch eine Verbindung mit dem Autoradio klappte ohne Weiteres über USB oder Bluetooth. Ansonsten stehen natürlich andere Datenübertragungswege, wie Bluetooth oder Wifi sehr gut. Wer Bilder und Videos auf den TV sehen will, nutzt das Smart View. Das klappte auch ohne Probleme.

    Fingerabdruck -Scanner
    Die Hometaste dient, neben das Zurückgelangen ins Hauptmenü, auch als Fingerabdruck -Scanner. Mit dessen Hilfe sollen die Daten auf dem Handy noch sicherer werden. Nach dem man den Fingerabdruck eingespeichert hat, braucht man nur noch seinen Daumen (oder den Finger, den man genommen hat) auf die Home-Taste halten und das Handy wird freigeschaltet. Man kann Apps in Playstore einfach und schnell bezahlen und erspart sich die Zeit der Anmeldungen auf Seiten, auf denen man sich einloggen muss. Der Fingerabdruck-Scanner ist nur in Verbindung mit einer anderen Entsperroption, also ein Pin, ein Muster oder ein Passwort anwählbar. Und das ist auch gut so. DENN: Die Idee dahinter ist schon genial und gut durchdacht. ABER: Es funktionierte fast nie. Mein Finger wurde ständig nicht erkannt. Ich werde es aber nochmal mit einen anderen Finger probieren.

    Ladekabel und Akku
    "Alte" Ladekabel der Vorgängermodelle passen nicht mehr. Finde ich schade. Da ich gerne auch ein im Auto bzw. Arbeit hätte. So muss ich erst noch so einen Kaufen. ABER: Das beim neue Ladekabel mit USB Type-C-Anschluss kommt es nicht mehr drauf an, wie herum das Kabel in das Galaxy A5 (2017) gesteckt wird. Und dank der Schnellladefunktion ist das A5 ruckzuck aufgeladen. Der Stecker (und auch das Handy) wird nicht heiß (mein S4 glüht immer nach dem Laden) und der Akku hält echt super lange. Mit einem Akku von 3000mAh hat man auch bei starker Benutzung des Handys lange Ruhe vorm Laden. Der Akku lässt sich allerdings nicht wechseln. Ich frage mich ja, as ist, wenn es nicht mehr geht???

    Super finde ich die Funktion des Energiesparmodus. Durch einen einfachen Klick im Schnellwahlmenü kann man die Akkuleistung erhöhen. Besonders gut gefällt mir dabei, dass angezeigt wird, wie lange der Akku dann noch hält. Gerade unterwegs ist die Funktion schon Goldwert. So weiß man wenigstens wie lange das Handy noch an bleibt.

    Nun zur Kamera:
    16 MP Rückkamera. Frontkamera mit Blende. Sowie 4fach Digitaler Zoom. Der Autofokus reagiert schnell, stellt scharf und löst aus. Nett ist, dass man durch Doppelklick auf der Home-Taste schnell zur Kamera kommt ohne lange Suchen zu müssen. Eine nette Funktion ist auch, dass man die Kamera durch Sprachsteuerung, wie "Lächeln" auslösen kann. Gut finde ich auch, dass man durch Wischen nach unten schnell zwischen Front- und Rückkamera wechseln kann.So das war das Gute. ABER:

    Meine ersten Bilder waren miserabel. Verschwommen, verfälschte Farben, unscharf. Egal ob drinnen, draußen mit der Front- oder Rückkamera. Erst nach Fragen von Dr. Google kam mein Freund auf die Idee Handy Update runterzuladen. Seitdem bilde ich mir ein, dass die Kamera zumindest unter Tageslicht draußen ziemlich ansprechende Bilder macht. Drinnen sind sie aber nachwievor nur ganz nett. Unter schlechten Lichtverhältnissen sind sie weiter miserabel. Ich hätte mir wirklich mehr erhofft. Solche Fotos hat mein S4mini mit seiner 8MP Kamera gemacht.

    Videos sind aber von Bild und Ton her Ok. Für kleine spontane Filme vom Kind sind sie vollkommen in Ordnung.

    Fazit:
    Insgesamt bin ich mit dem Handy zufrieden. Es ist stylisch und erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Dass es so schnell reagiert und einen so langanhaltenden Akku hat, finde ich sehr positiv. Viele kleine Details, wie der Fingerabdrucksensor (wenn er mal geht), den Energiesparmodus, das Always On Display oder der große Speicher machen es zu einen soliden und guten Mittelklasse Handy. Ein Punkt Abzug gibt’s aber für die Kamera. Da hätte ich mir wirklich mehr versprochen.
    Antworten
  • von Wolfslord

    Gut & Günstig - Samsung Galaxy A5 (2017)

    • Vorteile: Akkulaufzeit, Design, Kamera, Display, Preis/Leistung, Fast Charge, IP68
    • Nachteile: Begrenzte Gestensteuerung, keine Induktive Ladung, fester Akku
    Auch 2017 hat Samsung sein Galaxy A5 überarbeitet und um einige schöne Features erweitert und das ganze in eine schönes Gehäuse mit kompakten Maßen gebaut.
    Im Alltag haben mich die Benutzung, die Akkulaufzeit, die Bildqualität der Kameras sowie die hervoragende Sprachqualität mehr als nur Überzeugt! Auch die Fast Charge Funktion ist einfach Klasse, innerhalb kurzer Zeit ist der 3000mAH Akku wieder voll!

    Auch dem direkten Vergleich zum großen Bruder Galaxy S7 braucht das A5 nicht scheuen - klar, das S7 hat noch ein paar mehr Features und die Kameraqualität ist auch nocheinmal besser - dafür überzeugt das A5 im Preis-/Leistungsverhältnis.
    Wer also auf die extra Features verzichten kann, bekommt ein sehr gutes, stabil laufendes Smartphone in sehr schöner Optik mit aktuellen Features (NFC, Schnellladefunktion, USB Typ C Stecke, Blaufilter, Smart View, Android 6, Gestensteuerung).
    Antworten
  • von Sommi

    Genau das, was der gehobene Durchschnittsanwender braucht!

    Ich habe das Galaxy A5 in gold nun seit ca. 1 Monat und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin! Es kann durchaus mit den Flaggschiffen der Galaxy S-Serie mithalten. Insbesondere für den Großteil der Smartphone-Nutzer überzeugt es durch einfache Bedienung, hohe Verarbeitungsqualität und tolle Funktionen.

    Minimale Abzüge würde ich bei Fotos bei dunklen Lichtverhältnissen geben, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Hier bin ich vielleicht auch durch das Galaxy S7 von meiner Frau verwöhnt, was aber auch gleich mal mind. 150 Euro teurer ist. Die meisten Nutzer werden es also nicht wirklich merken.

    Form, Größe und Bedienung sind samsungtypisch und selbsterklärend. Akkulaufzeit ist gut und Stand der Technik. Das Display überzeugt durch helle Ausleuchtung und brillante Farbdarstellung und satter Tiefe.

    Der interne Speicher wird mit 32 gb für die meisten Leute ausreichen, ist aber mit Speicherkarte erweiterbar.

    Android ist in der aktuellen Marshmallow-Version zukünftstauglich.

    Insgesamt ein gelungenes Smartphone für den gehobenen Otto-Normal-Verbraucher, das sich insbesondere in der goldenen Farbvariante sehen lassen kann.
    Antworten
  • von tri-fighter

    Performance trifft Design - das A5 überzeugt auf ganzer Linie

    Ich darf das Samsung Galaxy A5 (2017) im Rahmen der Insider-Kampagne nun seit einem Monat testen und bin darüber sehr dankbar.
    Zu meinem Nutzungsverhalten: Ich bin gleichzeitig ein kritischer Power-User, Computerfreak und Technik-Fan. Im Alltag begleitet mich zusätzlich das Samsung S4 Active und das Microsoft Lumia 950.

    Beim Kauf eines Smartphones sind mir in erster Linie folgende Punkte wichtig:
    - Robustheit, da ich Triathlet bin und 2 Kinder habe
    - hochwertige Verarbeitung
    - hohe Performance für Multitasking
    - hohe Akkulaufzeit für lange Trainingseinheiten

    Bisher hatte ich immer Smartphones mit Wechselakku. Bis jetzt kann ich aber sagen, dass mich der Akku sehr begeistert. Er hält bei intensiver Nutzung 1,5 bis 2 Tage. Das ist ein Wert, den ich wahrlich nicht erwartet hatte! Jetzt bin ich gespannt, wie lange der Akku so stark bleibt.
    Mein erster Eindruck:
    Das Samsung Galaxy A5 (2017) fasziniert schon beim Auspacken. Wenn man das in feinste Materialien (Metall und Glas) gekleidete A5 in der Hand hält und das hochwertige Gewicht spürt, war der Ersteindruck bei mir mehr als stimmig. Wenn man es dann einschaltet und mit der App Smart Switch seine Daten migriert, merkt man, wie präzise die Bedienung abläuft und wie hoch das Arbeitstempo ist. Das Android-OS arbeitet dabei sehr stabil und mit seiner performanten Hardware (ich hatte noch keine Abstürze) greift es wie ein Zahnrad darauf zu.
    Der interne Speicher ist mit 32 GB ordentlich groß. Für meine Belange habe ich diesen um 64 GB erweitert.
    Die Kamera besticht durch satte Farben und eine enorme Tiefenschärfe. Die bequem zugänglichen Schnellzugriffsfunktionen und die vielfältigen Szenen-Modi runden die Kamera-App ab. Bisher war ich kein großer Fan von Selfies. Aber mit dem A5 (2017) geht das so einfach und die Bildqualität mit der 16 Megapixel Frontkamera lässt keine Wünsche offen. So wird Fotografieren zum Genuss. Die kurze Auslösezeit empfinde ich als äußerst positiv.

    Was mir fehlt im Vergleich zum Samsung Galaxy S4 Active, ist die fehlende Status-LED. Ich hatte gehofft, dass diese auch beim Galaxy A5 (2017) Einzug hält. Aber das Always-on-Display gleicht das aus.

    Fazit: Das Samsung Galaxy A5 (2017) überzeugt durch hohe Performance, wertige Materialien und eine ausgezeichnete Hardware-Software-Symbiose. Es ist für mich eine klare Kaufempfehlung und ich kann es mit großer Freude im Freundes-Familien-Kollegenkreis weiterempfehlen.
    Antworten
  • von Sven A.

    Rundum gelungen mit einigen Extras aber auch Verbesserungsmöglichkeiten!

    • Vorteile: + Lieferumfang, + Design / Verarbeitung - Der erste Eindruck überzeugt!, + Display / Gehäuse, + Prozessor / Arbeitsspeicher, + Speicherplatz / Erweiterung, + Staub & Wasserdicht, + Akku / (Schnell-)Laden, + Sprachqualität, + Status LED / Always-on-Display, + Fingerabdrucksensor, + System
    • Nachteile: - Kamera, - Konnektivität, - Preis
    • Geeignet für: Jedermann
    Hier nun mein ausführlicher Testbericht nach nunmehr 3 vollen Wochen des Samsung Galaxy A5 (2017)! Als Hintergrundwissen ist noch zu sagen, dass mein bisheriges Mobiltelefon ein Galaxy S4 Mini war und ich nun in diese neue Welt aufgestiegen bin…

    Der Übersicht halber stelle ich zuerst kurz meine Ergebnisse dar, und ihr könnt dann ins Detail gehen, falls euch ein Punkt mehr interessiert! :)

    ----------------------------------

    Hier also zunächst die Ergebnisse:
    + Lieferumfang
    + Design / Verarbeitung - Der erste Eindruck überzeugt!
    + Display / Gehäuse
    + Prozessor / Arbeitsspeicher
    + Speicherplatz / Erweiterung
    + Staub & Wasserdicht
    + Akku / (Schnell-)Laden
    + Sprachqualität
    + Status LED / Always-on-Display
    + Fingerabdrucksensor
    + System

    o USB Typ C Anschluss

    - Kamera
    - Konnektivität
    - Preis

    ----------------------------------

    Und ab jetzt folgen die ausführlichen Begründungen in der gleichen Reihenfolge:

    + LIEFERUMFANG
    Der Lieferumfang beinhaltet natürlich zum einen das Smartphone, sowie ein USB Typ C Schnell-Lade-Kabel mit passendem USB Netzstecker, ein In-Ear-Headset als auch die obligatorische Kurzanleitung. Überrascht hat mich hier auch noch, allerdings viel später, dass auch noch ein kleiner Stift mit inbegriffen ist, mit dem man kinderleicht die Öffnungen für die SIM-Karte und auch für die Speicherkarte öffnen kann. Den Stift habe ich leider viel zu spät gefunden, da hatte ich vor lauter Aufregung schon eine Büroklammer benutzt.

    + DESIGN / VERARBEITUNG - Der erste Eindruck überzeugt!
    Der erste Eindruck des A5 überzeugte mich sofort. Es lag gut in der Hand und die gesamte Optik des A5 gab mir ein Gefühl, als würde ich ein Spitzenklasse Handy in der Hand halten. Es macht einen edlen Eindruck. Wie aus der Werbung habe ich zudem den Eindruck, als würde das A5 ein klein wenig wie das S7 Edge gebogen sein. Die leichten Abrundungen schmiegen sich ideal an meine Hand an und das Telefon lag zunächst eine Woche komplett ‚nackig‘ in meiner Hand. Die zweite und dritte Woche habe ich mir dann eine flexible Gummischutzhülle zugelegt um es weiterhin zu schützen. Selbst mit der Schutzhülle liegt es immer noch sehr angenehm in der Hand und wirkt nicht zu groß. Im Vergleich zu meinem bisherigen S4 Mini ist es doch um einiges größer, aber nicht so, dass ich es als störend empfinde. Das Design ist mir persönlich schon wichtig und damit kann das A5 voll punkten.
    Zum Glück sind alle Tasten analog zu meinem S4 Mini angeordnet und ich muss mich nicht gänzlich umgewöhnen. Der HOME-Button, natürlich galaxytypisch in der Mitte angebracht, bringt er ein Gefühl von Vertrautheit. Ein großer Pluspunkt in diesem Bereich ist, dass der Lautsprecher an der Seite angebracht ist und man so auch die tolle Klangqualität genießen kann, wenn es irgendwo aufliegt.

    + DISPLAY / GEHÄUSE
    Das Display ist ein Super AMOLED Display mit einer perfekten Auflösung. Die 1920 mal 1080 Pixel zeigen alle Bilder super scharf und ohne Kompromisse. Man kann sowohl bei Tageslicht als auch bei absoluter Dunkelheit der gut alles erkennen und ohne Müdigkeitsgefühl dem Telefon folgen.
    Seit drei Tagen haben wir nun auch endlich wieder Sonne und da ist mir aufgefallen, dass es dabei einige Einschränkungen gibt. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Blickwinkel doch deutlich eingeschränkt, was aber dem Rest keinen Abbruch gibt. Brillante Farben und ein einmaliges Erlebnis für die Augen sind garantiert.
    Das Gehäuse an sich ist sauber verarbeitet und weist keinerlei Kanten oder Ecken auf. Es liegt wie bereits erwähnt, weich in der Hand und gibt ein wunderbares Gesamtbild ab.

    + PROZESSOR / ARBEITSSPEICHER
    Dieses Thema ist zwar wichtig, aber ich beschränke mich hier auf die Herstellerangaben und auf das, was auf mich direkten Einfluss hat.
    Der Achtcore-Kern und die 3 GB Arbeitsspeicher lassen viel Raum für Apps zu. Ich habe bisher keine App gehabt, die nicht umgehend sich geöffnet hat oder auch mal geruckelt hat. Somit denke ich, dass die ‚Innenausstattung‘ sehr gut und angemessen ist.

    + SPEICHERPLATZ / ERWEITERUNG
    Der Speicherplatz ist mit frei verfügbaren 23 GB sehr gut bemessen. Der Gesamtspeicher von 32 GB wird natürlich durch die hauseigenen Apps schon etwas eingeschränkt. Der Gesamtspeicher soll sich mit 256 GB erweitern lassen. Ich habe bisher eine 128 GB Karte eingesteckt und diese funktioniert einwandfrei.

    + STAUB & WASSERDICHT
    Dieser Punkt ist ebenfalls echt klasse. Es soll wasserdicht sein, was ich jetzt aber noch nicht getestet habe. Dafür ist mir das Telefon doch zu viel wert, als dass ich es freiwillig testen würde.

    + AKKU / (SCHNELL-)LADEN
    Der fest eingebaute Akku mit 3.000 mAh hält bei mir zwei komplette Tage. Mein S4 Mini hat nach einem Tag schon wieder nach neuer Energie gerufen. Ich arbeite den Tag über mit dem Handy, spiele auch in meinen Pausen und nutze regelmäßig das Navi. Und ich habe bisher keine Probleme gehabt, damit zwei Tage ohne Probleme aushalten zu können. Auch das Laden funktioniert einwandfrei und verläuft sehr zügig.

    + SPRACHQUALITÄT
    Die Sprachqualität ist hier wieder sehr hervorzuheben. Sie ist klar und deutlich. Da ich direkt an der Küste wohne und es ständig weht, habe ich Befürchtungen hinsichtlich des Rauschens des Windes gehabt. Diese haben sich aber nicht erfüllt. Mein Gesprächspartner konnte mich immer gut verstehen und hat nicht mitbekommen, dass ich in einem Lüftchen stehen.

    + STATUS LED / ALWAYS ON DISPLAY
    Ich fand schon immer die Idee toll mit einer Status LED. Leider habe ich das bei dem S4 Mini vermisst. Hier ist sie ebenfalls nicht vorhanden, jedoch finde ich, hat dieses Smartphone eine deutlich bessere Lösung parat. Das Always-On-Display entspricht einem Bildschirmschoner. Es zeigt ständig die Uhrzeit an und kann auch schon bei Benachrichtigungen die ersten Infos anzeigen. Das ist natürlich sehr sinnvoll und geht der Status LED bei weitem in den Vorsprung.

    + FINGERABDRUCKSENSOR
    Was ich sehr toll finde ist der Fingerabdrucksensor welcher im Home-Button integriert ist. Die Einrichtung ist sehr lang und umständlich, aber im Ergebnis erleichtert es ungemein die Handhabung später. Nicht nur das Entsperren geht super schnell, sondern auch Apps lassen sich so sichern.

    + SYSTEM
    Das Android System ist altbewährt und ich habe mich sofort wieder heimisch gefühlt. Es ist einfach und intuitiv zu bedienen.

    o USB TYP C ANSCHLUSS
    Die Ladebuchse ist natürlich wieder gewohnt an der Unterseite angebracht, wobei durch den USB-Typ C das Anschließen im Dunkeln erleichtert. Dennoch gibt es hier auch einen negativen Aspekt. Alle meine Kabel sind noch Typ B Anschlüsse, somit muss ich mich umständlicher Weise wieder mit neuen Kabeln eindecken, da alle meine sonstigen Geräte natürlich noch mit den B-Steckern ausgestattet sind.
    Daher ist das für mich hier ein neutraler Punkt.

    - KAMERA
    Kommen wir nun zum ersten negativen Punkt.
    Die beiden Kameras haben zwar 16 Megapixel, jedoch fehlt hier der Bildstabilisator. Ich habe diverse Fotos gemacht und es waren so viele Bilder dabei die nicht zu gebrauchen waren. Da hatte ich schönere Ergebnisse mit meinem S4 Mini. Zudem fokussiert sie genauso ‚lahm‘ wie mein S4. Da hätte ich mir doch schon eine deutliche Steigerung gewünscht in der Preisklasse. Für einfache Bilder reicht die Kameras zwar aus, jedoch finde ich, gerade heutzutage, wird viel Wert auf schöne Fotos gelegt.
    Daher stellt die Kamera einen deutlichen Negativpunkt dar.

    - KONNEKTIVITÄT
    Die Anschlussmöglichkeit ist hier leider auf einen USB 2.0 Anschluss reduziert, das besitzt mein S4 Mini ebenfalls. Da hätte ich definitiv für ein 2017er Modell mindestens einen 3.0 Anschluß erwartet.

    - PREIS
    Ja, der Preis ist ziemlich hoch angesetzt, jedoch der Qualität in der Gesamtübersicht gerechtfertigt. Dennoch hätte ich mir wenigstens einen Bildstabilisator und einen USB 3.0 Anschluss gewünscht.

    ----------------------------------

    -F-A-Z-I-T-
    Es ist zwar ein teures Smartphone, jedoch ist es rundum gelungen mit einigen Extras aber auch Verbesserungsmöglichkeiten.

    ----------------------------------

    Ich hoffe es kann ein wenig helfen sich zu entscheiden. Unser Smartphone hat sich nach nun 3 Wochen gut in den Alltag eingewöhnt und erfüllt meine Anforderungen in vollem Maße!
    Antworten
  • von Gwennilein

    Ich gebe es nicht mehr her!

    • Vorteile: schickes Design, Lange Akku-Laufzeit, Tolle Kamera-Gadgets
    • Nachteile: nur 3 Fingerabdrücke speicherbar, verbauter Akku, Fehlende Benachrichtigungs-LED
    Das Aussehen:
    Ich gebe zu, ich war ein wenig skeptisch, ob mich die Größe des A5 überzeugen könnte. Ich habe es eigentlich genossen, ein kleineres Handy zu besitzen, da mir dies für unterwegs einfach praktischer erschien. Ich muss jedoch sagen, dass ich mich wirklich schnell an die Größe gewöhnt habe. Ich kann das Handy immer noch mit einer Hand halten, tippen ist ein wenig schwerer geworden, hierfür gibt es aber die Funktion eines verkleinerten Bildschirms, was wirklich eine schöne Idee ist, die ich bisher aber noch nicht genutzt habe. Ich glaube mir ist das Umstellen zu umständlich, ein Button direkt bei der Tastatur zum ein- und ausschalten fände ich praktisch.

    Die Überraschung der Farbe des Handys war für mich auch gelungen. Man wusste nicht genau, ob man seine Wunschfarbe erhält und ich hatte zudem irgendwie vergessen, was ich mir gewünscht hatte. So starrte ich also beim Anheben des Deckels auf ein wunderschön goldenes A5. Ich finde es macht richtig was her, mit seiner Glas- und Metall-Optik, liegt super in der Hand und muss sich wirklich nicht verstecken.

    Ich muss sagen, so ein Smartphone stellt für mich schon ein kleines mobiles Büro dar. Ich spiele daran, ich verwalte eine Menge Daten, ich sammle Ideen, ich nutze intensivst sämtliche soziale Netzwerke und liebe es zu filmen und zu fotografieren und das am besten alles gleichzeitig. Ich habe das A5 also wirklich auf Biegen und Brechen genutzt. Vergleichen kann ich es hier immer nur mit meinem Vorgänger, dem Galaxy S5 Mini. Und vorweg: den Vergleich brauche ich kaum nennen, denn das A5 ist der Hammer!

    Die ersten Schritte:

    Der Akku:
    Was tat ich also nach dem Auspacken meiner neuen Errungenschaft? Ich habe meine Sim-Karte und meine externe Speicherkarte versenkt. Hier wurde mir der erste Nachteil bewusst. Das Handy besitzt einen fest installierten Akku, der nicht mehr ausgetauscht werden kann. Das gefällt mir nicht so gut und genau das habe ich z.B. Apple immer vorgehalten. Schade, dass Samsung da nachzieht. Momentan stört das noch nicht, aber was wenn der Akku älter wird und nicht mehr gut hält? Dann hätte ich gerne ohne Einschicken einen neuen Akku „verbaut“. Hoffen wir, dass dies noch lange nicht der Fall sein wird, denn über die Akkuleistung freue ich mich momentan wie ein Schneekönig. Auch bei intensiver Nutzung kann ich sagen, dass ich das Handy erst nach anderthalb Tagen laden muss. Ein riesiger Unterschied zu meinem alten S5 Mini, welches nach drei Jahren auch gerne 2 Mal am Tag an den Strom wollte. Die Schnellladefunktion ist super, da kann man wirklich zugucken, wie der Akkustand steigt. Meine anfängliche Skepsis gegenüber des neuen USB-Anschlusses hat sich auch gebessert, schließlich kann man überall günstige Adapter für die alten Ladegeräte kaufen und muss mit der Zeit gehen, soll der neue Slot doch nach und nach in allen Bereichen den alten ersetzen.

    Das Display:
    Nachdem ich also Sim-Karte und Speicherkarte versenkt hatte, was nun mit einem extra Werkzeug zu bewerkstelligen ist, aber doch echt simpel geht, startete ich mein neues A5. Bereits der Startbildschirm rief ein begeistertes Wow aus mir hervor. Natürlich war das S5 Mini nichts im Gegensatz zum A5. Obwohl ich von diesem damals schon total angetan war, als ich nur das Display des S2 kannte. Es ist wirklich brillant, ich benötige nicht mal die Hälfte der Intensität der Beleuchtung, da ich sonst beinahe zu sehr geblendet wäre. Im Sommer ist das aber bestimmt sehr hilfreich. Bisher hatte ich jedenfalls immer einen guten, freien Blick.

    Die Haptik:
    Eventuell bilde ich mir das nur ein, aber ich habe das Gefühl, das Glas-Display lässt sich wundervoll anfassen. Ich mag wie es sich anfühlt, wenn ich dagegen klopfe. Auch sonst liegt das Smartphone mit dem Metallrahmen gut in der Hand, da das aber so bleiben soll, habe ich es in einen Plastikschutzüberzug versenkt. Der trägt aber nicht weiter auf, sodass ich weiterhin ein tolles, schmales Handy in der Hand halte.

    Die Installation:
    Das neue Handy einzurichten war wirklich keine Kunst. Hier wird einem sogar ein Assistent zur Seite gestellt, der die vorhandenen Daten vom Google- oder Samsung-Konto wiederherstellt – so bist Du schleunigst auf dem bekannten Stand. Darüber kann ich aber nicht viel berichten, da ich das Handy manuell eingerichtet habe. Aber auch das war intuitiv und ging leicht von statten. (Lediglich bei der Wiederherstellung des Whatsapp-Nachrichten-Verlaufs musste ich kurz googlen). In diesem Zuge stolperte ich auch auf die wieder verfügbaren Themes, das kenne ich noch von ein paar Uralt-Handys von mir und da ich spielerisch veranlagt bin, habe ich das sehr begrüßt. Es stehen eine Menge kostenlose Themes zur Verfügung, die nicht nur Hintergrund und Sperrbildschirm, sondern auch die Optik der App-Symbole und der Einstellungen verändern. Ich habe mich dabei für einen etwas dunkleren Hintergrund entscheiden, da der Akku so nochmal ein Stück länger hält. Hübsche Spielerei!

    Die Einstellungen:
    Nachdem mein neues Smartphone also hübsch aussah, begab ich mich zu den Einstellungen und arbeitete mich durch jeden einzelnen Punkt durch. So mache ich das immer mit neuen Elektrogeräten, das erhöht die Spannung und nachher hat man mehr entdeckt als beim wilden Umherprobieren. Ich gehe nun nicht auf jede Einstellung im Allgemeinen ein, hebe aber die hervor, die für mich neu erschienen.

    Da wäre zum ersten:

    • Tonqualität und Effekte
    Das war mir bei einem Handy bisher neu, hier kann ich die Bässe und Höhen verstellen, sowie verschiedene Vorauswahlen treffen (Konzertsaal, Surround…). Ich habe es bisher nicht benötigt, ist jedoch ein nettes Gimmick, wenn man viel Musik über das Handy hört.

    • Blaufilter
    Man hat es schön des Öfteren gehört und ignoriert es dennoch gekonnt: vor dem Schlafengehen Handy und Fernsehen vermeiden, da die blaue Strahlung kontraproduktiv für den Schlaf ist. Das hat mit dem A5 ein Ende, denn hier kann ich die blauen Strahlen einfach ausschalten, somit werden die Augen weniger belastet und an die gelblich anmutende Erscheinung des Displays hat man sich auch schnell gewöhnt (solange man nicht gerade Bilder bearbeiten möchte ;))

    • Always On Display
    Hiermit möchte Samsung wohl das fehlende LED-Licht am Smartphone entschuldigen. Auch im Standby-Modus werden je nach Einstellung Uhrzeit und Benachrichtigungen angezeigt, das ist ganz schick, ersetzt für mich aber das LED-Licht nicht komplett. Ich bin mir nicht sicher wie viel Akku diese Einstellung verbraucht, aber ich habe gern bereits in der Tasche gesehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne dass ich aufs komplette Display schauen musste. Hiermit also mein zweiter Minuspunkt.

    • Spiele
    Man kann extra für Spiele solche Einstellungen vornehmen, wie keine Benachrichtigungen während des Spiels aufploppen lassen usw. Habe ich persönlich nicht ausprobiert, da ich so viel nicht spiele, dass sich diese Einstellung rentiert.

    • Smart-Aufnahme
    Nehme ich einen Screenshot auf (das geht nun übrigens supercool mit einem Wisch der Handfläche über das Display), habe ich direkt im Anschluss die Möglichkeit, das Bild zu versenden, darauf herumzukritzeln, ihn zuzuschneiden usw. Finde ich klasse und habe ich schon oft benutzt. Man spart sich einfach den umständlichen Weg über die Galerie.

    • Smart-Alert
    Habe ich nicht genutzt, ist jedoch neu für mich, dass das Handy vibriert, sollte ich es in die Hand nehmen und Benachrichtigungen verpasst haben. Für mich eher ein Akku-Fresser, zumal ich Neuigkeiten ja auch auf andere Weise erkenne, wenn ich das Handy schon in der Hand halte.

    • Gerätewartung
    Gute Übersicht über Speicherverbrauch, damit gekoppelt Speicherplatz aufräumen, Akkuverbrauch überblicken und diesen direkt verbessern. Außerdem kann man unter verschiedenen Stromspar-Modi wählen, die direkt anzeigen, wie viele Stunden der Akku noch in welchem Modus halten würde. Hier sieht man auch, wie lange der Akku noch laden muss und sogar Statisiken über die Akkuverwendung seit der letzten Vollladung. Auch die Schnelligkeit des Handys kann hier über die RAM-Nutzung kontrolliert werden. Ich kannte ähnliche Wartungsmöglichkeiten bei anderen Smartphones, jedoch keine Vorinstallierte, die so ausführlich war.

    • Fingerabdrücke
    Das ist für mich ganz neu, mein Handy mittels Fingerabdruck zu entsperren. Und es klappt tastächlich erstaunlich gut. Man kann mehrere Finger auswählen, wobei die Anzahl auf drei beschränkt ist. Minuspunkt Nummer 3, ich hätte mir ein wenig mehr Finger-Speicherplätze gewünscht. (Kurz nachdem ich das A5 bekommen habe, wurde jedoch für mein S5 Mini eine Software-Aktualisiert ausgerollt, nach der die Fingerabdrücke nun auch auf diesem Smartphone funktionieren)

    • Sicherer Ordner
    Private Inhalte und Apps lassen sich sperren, um die Sicherheit der Daten zu erhöhen. Habe ich auch noch nicht genutzt, könnte man aber z.B. für Dinge wie Online-Banking überdenken.

    • Eingabehilfen
    Hier wurde auch an Seh- oder Hörgeschädigte gedacht, die sich das Smartphone nach Ihren Verlangen einrichten können. (Voice-Assistent, kontrastreichere Schriftarten, Vergrößerungsfenster, Blitzlicht-Benachrichtigung (Hierbei blinkt das Kameralicht bei Neueingang einer Benachrichtigung, also ein bisschen wie die bemängelte fehlende LED-Licht-Anzeige, leider aber nur beim Eingang der Nachricht), usw.

    Zudem gibt es unter jedem Einstellungspunkt noch die Einblendung „Suchen Sie nach etwas anderem?“ und zudem auch gleich ein Link-Vorschlag. Auch eine schöne Sache.

    Das sind natürlich nicht alle Einstellungsmerkmale, sondern wie gesagt wirklich nur die, die mir neu erschienen.

    Die Kamera:
    16 MP für Vorder- und Rückkamera sind natürlich erstmal eine Hausnummer! Allgemein bin ich mit der Kamera zufrieden. Ob sie jetzt in allen Bereichen besser ist, als die des S5 Minis weiß ich nicht, ich denke die Unterschiede zeigen sich beim Zoom und bei Bildern in schlechten Lichtverhältnissen. Ich bin ein Viel-Fotografierer und halte gerne mein ganzes Leben in Fotos fest. Für Schnappschüsse ist die Kamera auf alle Fälle geeignet. Ich mag, dass diese sich auch mit Shortcuts öffnen lässt (Doppelklick auf den Homebutton), so muss man das Display nicht mal erst entsperren und hat die Kamera für eine spontane Situation direkt zur Hand – klasse! Supercoole Geschichte auch die Auslösemöglichkeiten! Ich kann den Fotoauslöser nun betätigen, indem ich z.B. „Bitte lächeln“ sage. Somit gibt es ganz neue Möglichkeiten für Selbstauslöser, Gruppenaufnahmen und Selfies, gerade wenn mal kein Fotograf zur Hand ist und alle mit aufs Bild möchten.

    Ich hatte von diversen Testern gehört, die die Scharfstellung der Frontkamera kritisierten. Das kann ich eigentlich nicht bestätigen, ich finde das klappt befriedigend.

    Zudem gibt die Kamera schon tolle Bearbeitungsmöglickeiten vor, die diverse Bildbearbeitungs-Apps erst einmal überflüssig machen. Da ich ständig mit der Kamera unterwegs ist und am liebsten mein ganzes Leben mit Fotos und Videos dokumentiere, ist das natürlich super für mich! Was mich auch direkt zum nächsten Punkt bringt:

    Die Performance:
    Das A5 ist schnell, flüssig und läuft ohne Probleme. Ob ich tausend Apps gleichzeitig geöffnet habe (hier übertreibe ich nur leicht), dabei Musik spiele und vielleicht gleichzeitig noch Fotos bearbeite oder zwischenzeitlich der Welt im Social Media über mein Leben referiere: das Smartphone begleitet mich ohne Ruckeln, macht alles mit und bringt Freude. Am meisten ist mir das bei zwei Apps aufgefallen, nämlich zum einen bei Snapchat. Mit meinem alten Handy war das wirklich eine Tortur! Ruckeln, ständige Abstürze, Video und Ton nicht parallell, Filter eigentlich kaum möglich… das alles stellt nun kein Problem mehr dar! Es läuft einwandfrei und macht durch die gute Kamera auch noch tolle qualitativ sehr gute Videos von mir und meiner Umgebung. So macht das Snappen endlich Spaß (zum Leidwesen meiner Follower, hihi).

    Zudem ertappe ich mich dabei, auf einmal Spaß an Pokémon zu haben. Denn die App funktioniert auf einmal auch einwandfrei und in Echtzeit. Wo nehme ich denn nun die ganze Freizeit her, die mir das A5 nun bietet und ermöglicht?

    Ihr seht schon, ich bin restlos begeistert! Und meine anfängliche Unsicherheit, ob ich das Handy behalten oder doch wieder zurückschicken soll, hat sich völlig in Luft aufgelöst! Natürlich behalte ich es, das gebe ich nicht mehr her! Mich hat es überzeugt!
    Antworten
  • von lio8512

    Tolles Handy, Klasse Design

    • Vorteile: lange Akkulaufzeit, wasserdicht, Schnellladefunktion, Fingerprintsensor, 16 MP Kameraauflösung, Leichte Bedienung
    • Nachteile: Fest verbauter Akku, fehlende LED-Benachrichtungsleuchte
    • Geeignet für: alle, auch für S-Serien-Nutzer
    Ich durfte das Samsung Galaxy A5 (2017) im Rahmen einer Insider-Kampagne auf Herz und Nieren prüfen. Das Handy wiegt 159g und ist 13,22 cm groß. Es verfügt über einen 3000mAh Akku und dank Schnellladefunktion ist der Akku, wenn er mal leer ist, recht schnell aufgeladen. Das Handy funktioniert mit einer Nano-SIMKarte und kann mit der Speicher kann mit einer 256GB Speicherkarte erweitert werden. Es verfügt über ein Allways-on Display, welches mir persönlich aber nicht zusagt, da es Akkuleistung reduziert habe ich es abgeschalten. Zu Beginn hat mich das Ladekabel, USB Type-C-Anschluss, sehr gestört, da alle meine alten Ladegeräte nicht mehr kompatible sind, jedoch habe ich schnell herausgefunden, dass es Adapter zu kaufen gibt und es einen Vorteil hat, denn man muss nicht mehr darauf achten wie rum man es in den Anschluss steckt. Durch die 16MP Kameraauflösung macht es super tolle und scharfe Bilder, davon konnte ich mit meinem alten S4 nur träumen. Weiterhin verfügt es über ein gebogenes Display, leider ohne Displayschutzfolie, diese habe ich jedoch nachträglich gekauft und über einen Fingerprintsensor. Dieser reagiert ab und an etwas schlechter, aber wenn man mehrmals den gleichen Finger in den Einstellungen abspeichert ist dies auch kein Problem mehr. Das A5(2017) Ist nach IP68-Zertifizierung vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt. Ich habe dies jedoch nicht getestet, da ich dem nicht ganz vertraue und auch nicht beabsichtige das Handy irgendwann im Wasser zu versenken :) Dadurch ist jedoch der Akku fest verbaut, was mich persönlich etwas stört, denn ich habe dadurch nicht die Möglichkeit diesen irgendwann auszuwechseln. Im Allgemeinen bin ich sehr zufrieden und kann für mich feststellen, dass die A-Serie, locker mit der S-Serie mithalten kann. Im Preis-Leistungsverhältnis liegt die A-Serie für mich sogar vor der S-Serie. Ich bin sehr froh das ich testen darf und mir somit einen ausreichenden Einblick verschaffen kann.
    Antworten
  • von Skear

    Tolles Smartphone mit Macken

    • Vorteile: edles Design, Sehr gute Kamera, Guter Sound, Verhältnismäßig günstiger Preis, Ausdauernder Akku
    • Nachteile: Akku fest verbaut, Teilweise fehlender Komfort
    • Geeignet für: Smartphone Vielnutzer mit schmalem Geldbeutel
    Seit einigen Wochen nutze ich nun das Galaxy A5 2017 in Gold-sand. Das Telefon liegt gut in der Hand und wirkt mit seinem Aluminium-Glas Gehäuse sehr edel. Bei der ersten Inbetriebnahme stand für mich im Vordergrund meine Fotos, Musik, Einstellungen und Designs von meinem alten Smartphone auf das A5 zu übertragen. Dies war erfreulich einfach aufgrund der Samsung Smart Switch App.
    Bei den gewohnten Funktionen vermisse ich allerdings im Gegensatz zu meinem alten Galaxy S4 eindeutig zwei Funktionen: zum einen die Benachritigungs-LED (das allways-on Display ist kein adäquater Ersatz), zum anderen das haptische Feedback. Mir ist schon klar, dass die A-Serie von Komfort und Ausstattung unter der S-Serie liegt, aber warum an solchen Kleinigkeiten sparen...
    Insgesamt überzeugte das A5 im ersten Test dann aber mit der leistungsstarken Kamera. Positiv zu erwähnen sind auch die verschiedenen vorinstallierten Filter, mit denen man einfach tolle Effekte zaubern kann. Auch sehr überzeugend ist der Sound bei der Musik- und Tonwiedergabe. Der Lautsprecher findet sich an der Seitenkante, was meiner Meinung nach ein großer Fortschritt ist.
    Im Alltagstest überzeugt das A5 mit einem leistungsstarken Akku. Im mittleren Energiesparmodus hält es bei mir fast 2 Tage ohne erneutes Aufladen durch - ein großer Schritt nach vorn!
    Leider bin ich telefonisch, seitdem ich das A5 nutze, nur unzuverlässig erreichbar. Ob es am Handy oder anderen Faktoren liegt, kann ich nicht beurteilen. Da ich aber beruflich auf mein Handy angewiesen bin, spiele ich mit dem Gedanken deshalb wieder mein altes Smartphone zu nutzen. Denn trotz aller toller Features ist für mich immer noch die wichtigste Funktion an einem Smartphone, dass es ein zuverlässiges Telefon ist.
    Antworten
  • von brigischi

    Sehr schönes Smartphone mit wahnsinns Akkuleistung

    • Vorteile: Lange Akkuleistung + schnelles Laden, Sehr gute Kamera für den täglichen Bedarf, Großartige Musikwiedergabe, Übersichtliche Galerie, Optisch sehr schönes Smartphone, Sehr guter Bildschirm, Schnelligkeit der Anwendungen und Apps, Übersichtlicher Organizer, Toller Routenplaner integriert
    • Nachteile: Ladekabel paßt nicht zum Vorgängermodell
    • Geeignet für: Liebhaber von Musik, Viel-Fotografierer, Alle und jeden!
    Als jahrelanger überzeugter Samsung-Fan konnte ich im Rahmen eines Produkttestes Das Samsung Galaxy A5 (2017) kennenlernen. Zuvor hatte ich das Galaxy S4 und konnte mir nicht vorstellen, tatsächlich einen Wechsel vorzunehmen.
    Aber was soll ich sagen? Das A5 hat reichlich Speicher, extrem lange Akkuleistung, bei mir besonders wichtig, da ich viel Musik höre und fotografiere, und alle Apps laufen unglaublich schnell.
    Die Datenübertragung zwischen dem S4 und dem A5 verlief schnell und problemlos. Allerdings mußte ich eine neue Nano-Simkarte beantragen, was mich 15,99 Euro gekostet hat. Zusätzlich habe ich mir eine neue Schutzhülle für 13,99 Euro zugelegt, das das neue Handy zwar wunderschön ist und gut in der Hand liegt, aber auch etwas rutschig schien. Da wollte ich nichts riskieren.
    Das einzige Ärgernis ist, daß das Ladekabel wieder einen anderen Anschluss hat, so daß ich meine alte Powerbank nicht mehr nutzen kann. Das finde ich wirklich überflüssig, es sollten doch jetzt alle Ladekabel Herstellerübergreifend kompatibel sein? Das erscheint mir als Geldmacherei.
    So, genug gemeckert: Die Indentifizierung per Finkerabdruck funktionert einwandfrei. Die Kamera ist für den täglichen Gebrauch mehr als ausreichend. Ganz wichtig ist die Musik. Der Klang ist super und ich konnte meine alten Bluetooth-Kopfhörer auch hier verbinden. Perfekt!
    Die Schnelligkeit der Anwendungen ist fast ein Wunder, im Vergleich zum S4. Der Akku hat eine wahnsinnige Ausdauer und läßt sich blitzschnell neu laden.
    Mein Fazit: Ein wirklich schönes, großes optisch beeindruckendes Smartphone, das alles kann, was es können muss und das sogar noch besser als erwartet und mehr. Die Galerie ist jetzt viel übersichtlicher und auch alle Apps sind sehr einfach angeordnet und wieder aufzufinden! Ich gebe einen Daumen hoch und spreche eine Kaufempfehlung aus!!! Nach dem Test werde ich sicher das Galaxy A5 (2017) nicht wieder zurückgeben...
    Antworten
  • von Nicole1975

    Schönes, leicht bedienbares Smartphone

    • Vorteile: tolle Kamera, Staub-und wasserfest, einfach zu bedienen, Reaktionsschnell, schnelle Aufladung, lange Akkulaufzeit
    Ich durfte das Samsung Galaxy A 5 testen und bekam die Farbe gold-sand. Mein erster Gedanke als ich die Verpackung öffnete war: Wow! Ich hatte ein größeres Smartphone erwartet war aber froh, dass es nicht zu groß ist. Ich hatte vorher schon ein Samsung, welches aber schon ca 4 Jahre alt ist und dementsprechend langsam reagierte. Daher bin ich was reaktionsfähigkeit angeht nicht verwöhnt. Umso mehr ist es ein Genuß wie schnell das A5 reagiert. Das Übertragen der Daten vom Alten auf das neue Handy geht per Smart Switch problemlos. Ich musste meine alte Micro Sim Karte auf Nano stanzen lassen, was aber im Fachhandel kein Problem war. Diese und die externe Speicherkarte eingelegt und alles ohne Probleme erkannt.
    Die Bedienung ist kinderleicht auch wenn man vorher kein Samsung hatte. Identifizierung per Fingerabdruck funktioniert auch tadellos.
    Die Kamera macht auch absolut schöne Bilder.
    Die Akkulaufzeit finde ich für mich vollkommen okay. Das Aufladen geht schnell. Dabei wird bei mir eine Diashow der Galeriebilder angezeigt. Nettes Gadget :)
    Der einzige Nachteil für mich ist der, dass der Akku nicht auszutauschen ist. Da dieses Smartphone aber wasserdicht ist muss das wohl so sein.
    Fazit: Ein schönes Handy welches Spaß macht zu bedienen. Ich werde es nach Ende der Kampagne gerne behalten.
    Antworten
  • von Hala E.

    Das Smartphone ist schön, gut und wirkt sehr edel

    Das Samsung Galaxy A5 (2017) hat ein sehr großes Display und einen edlen Metallrahmen. Es liegt super in der Hand, sieht und fühlt sich sehr hochwertig an. Die abgerundeten Ecken machen das Samsung Smartphone sehr angenehm. Die Technik ist super und es gab keinerlei Probleme. Der Fingerabdrucksensor funktioniert immer einwandfrei. Das Bild auf Display ist super scharf. Telefonieren und Internet ist immer ohne Probleme möglich. Der Akku ist schnell geladen und hält sehr lange, obwohl ich sehr viel telefoniere und surfe.

    Zusammenfassend gesagt: Die Leistung ist sehr gut, viel Arbeitsspeicher, lange Akkulaufzeit und günstiger als das Samsung Galaxy S6 / S7. Schneller und besser ist fast nicht möglich. Das beste Handy was ich jemals hatte, ich kann es nur jedem empfehlen.
    Antworten
  • von andyhe

    Galaxy A5 (2017) einfach Spitze

    Ich teste gerade das Neue Galaxy A5 und bin total begeistert. Vorher hatte ich schon vorher das A5 2015.
    Der Prozessor läuft sehr schnell. Internet funktioniert super.
    Smart TV mit Samsung TV hat mich auch sehr begeistert, ich kann meine Lieblingsmusik über TV hören oder auch Videos von Handy und auch umgekehrt. Ich kann Filme vom TV auch auf dem Handy anschauen. Besonders praktisch, wenn ich mal den Raum verlasse, aber den Film weiterschauen will.
    Im Auto benutze ich das A5 über Bluetooth auch. Verbindung geht sehr schnell und Lieblingsmusik ist immer da. Telefonieren über Freisprechanlage klappt auch perfekt. Laden geht auch über USB Stecker, also kein extra Kabel mehr nötig, wenn USB Anschluß im Auto.
    Mit Hilfe der Samsung Hotline konnte ich auch andere Funktionen entdecken bzw. Hilfe erhalten.
    Durch die erweiterbare Speicherkarte kann ich viel mehr speichern. Auch der Zugang zum Internet über WLAN im Laden oder Zug klappt super.
    Mit Whatsapp oder Skype telefonieren geht auch wunderbar.
    Das Neue gebe ich nicht wieder her.
    Antworten
  • von cyper65

    Ein edles, chices Smartphone! ...

    • Vorteile: Speicher erweiterbar, edles Design (Glas und Metall), in 4 tollen Farben erhältlich: „black-sky“, „blue-mist“, „gold-sand“ und exklusive nur im Samsung Online Shop „peach-cloud“, jeweils 16 Megapixel Front- und Hauptkamera
    • Nachteile: Bildqualität bei schlechtem Licht, Fingerabdruckscanner funktioniert nicht zuverlässig, Akku ist fest verbaut
    • Geeignet für: Ein edles, chices Smartphone, bei dem Preis-Leistung stimmen und , dass ich durchaus empfehlen kann!
    Seit einigen Wochen darf ich im Rahmen einer Produktkampagne von den Insidern das brandneue
    Samsung Galaxy A5 (2017) in der Farbe „black sky“ testen.
    Vom meinem S5 mini ist der Umstieg auf das doch um einiges größere A5 (Displaygröße von 4,5” zu 5,2“) doch schon ein Mordschritt! Was ich durchaus auch anfangs etwas skeptisch beäugte, aber inzwischen, z.B. für Spiele, nicht mehr missen möchte.
    In Sachen Smartphone bin ich jetzt nicht der Experte vor dem Herrn, aber ich nutze die technischen Raffinessen die diese kleinen Wunder der Technik heutzutage bieten durchaus täglich. Z. B. Schnappschüsse von unterwegs, dabei Musik hören, E-Mails abrufen wo immer man will, Info’s aus dem World Wide Web recherchieren…..etc. Dies alles ist mit dem A5 spielend möglich.
    Schon beim Auspacken war ich vom edlen Design ( Glasgehäuse, Metallrahmen, chice Farben) überrascht. Mit im Lieferumfang : Ladeadapter, Ladekabel mit USB C Anschluss, Headset Kopfhörer und ein SIM Karten-Tool.
    Die Daten, Apps & Kontakte vom S5mini auf’s A5 übertragen, ging mittels vorinstallierter „Smart Switch“ – App ratzfatz. Das Einrichten (Hindergrundbild, Sperrbildschirmanzeige, Klingeltöne,) ging auch zügig vonstatten. Die übertragenen Bilder erstrahlen dank dem Full HD Displays in satten Farben. Selbst geknipste Bilder werden mit den beiden 16 Megapixel Kameras richtig gut. Mit den verschiedenen Modi / Filtern kann man sich da richtig kreativ austoben. Einzig bei nicht ganz so guten Lichtverhältnissen / Dunkelheit, da ist die Qualität der Bilder nicht ganz so gut.
    Richtig toll ist, dass sich der interne Speicher von 32 GB mittels einer Micro SD Card auf bis zu 256 GB erweitern läßt…Platz für –zig Bilder…Videos…Musik…Klasse! Meine SIM Karte musste ich vom Micro-Card Format auf das Nano-Sim-Format zurechtstutzen, was bei den meisten Karten eh schon vorgestanzt ist, also völlig problemlos über die Bühne geht. Das Einsetzen der Selbigen ging dank der mitgelieferten „Nadel“ relativ einfach, bisl Fingerspitzengefühl bedarf es da schon.
    Ebenfalls im Lieferumfang, ein Ladekabel mit einem USB C Anschluss….DANKE ! Endlich ist das Einstecken auch ohne Lesebrille möglich und die Fummelei, ob der Stecker denn richtig rum ist, hat ein Ende…bin ja schließlich auch nicht mehr die Jüngste.
    Die Benachrichtigungs LED’s hab ich anfangs nur kurz vermisst….dafür kann ich mir beim A5 ales was ich auf den 1.Blick wissen möchte auf das „Allways On Display“ legen…ein tolles Feature.
    Genauso wie der „Fingerabdruckscanner“ zum Entsperren des Displays…..leider steh ich damit ein bisschen auf Kriegsfuß…funktioniert nicht ganz so zuverlässig.
    Ein weiteres Feature: das A5 ist wasser- und Staubgeschützt. Diese Möglichkeit hab ich nicht getestet. Da trau ich mich nicht, dass Testhandy sozusagen ins eiskalte Wasser zu stürzen. Lt. Hersteller ist es bis zu 1,5m Wassertiefe und bis zu 30 Min. wasserdicht. Hierzu kann man auf YouTube einige Videos anschauen.
    Mein Fazit:
    Das Samsung Galaxy A5 (2017) ist für rund 400 € ein edles Smartphone mit moderner Technik und einigen Features, die man sonst nur im hochpreisigem Segment findet.. Ich kann es nur empfehlen. Mein Dank an die Insiders.de, dass ich mittesten durfte!
    Antworten
  • von Lucy28

    Mein neuer Begleiter...

    es ist ein Samsung Galaxy A5 (2017) geworden. Es hat mein Galaxy S 2 ersetzt. Ich bin kein Hancy Junkie, es muss für mich nicht immer das neueste und beste sein. Mein Augenmerk lag in erster Linie auf der Optik (ich bin eine Frau!) Optisch ist mein neues A5 sehr schön. Es ist schwarz und wirkt durch die glänzende Oberfläche sehr edel und hochwertig. Seine Ecken sind leicht abgerundet, das Gehäuse aus Metall und widerstandsfähiges Glas.
    Obwohl es sich preislich im mittleren Bereich liegt (ca. 430 €), kommt es optisch auf jeden Fall hochwertig daher . Das Gehäuse ist Staub- und Spritzwassergeschützt bzw- Wasserdicht. Daher ist leider auch ein Austausch des Akkus nicht möglich. Was ein Nachteil ist, wenn das Akku defekt geht.
    Was macht das Handy dann so günstig? Es wurde an Features und Leistung gespart. Für die Experten: Im Innern, ein Quad-Core-Prozessor Snapdragon 410, auf 1,2 GHz. Der CPU steht die GPU Adreno 306 zur Seite. 2 GByte Arbeitsspeicher sorgen dafür, dass ausreichend Apps im schnellen Speicher lagern können. Die Kombination der Komponenten ist daher mehr als ausreichend für ein flüssiges und reibungsloses Handling. Bei grafisch aufwendigen Spielen könnte es damit schnell Probleme geben.
    Das Display mit 5 Zoll ist wesentlich größer als mein altes S2 was mich erst erschrocken hat, aber man gewöhnt sich schnell daran und genießt die Vorteile des großen Bildschirms. Das Display erreicht eine ordentliche Helligkeit von 383 Cd/m², die Farben wirken dank der AMOLED-Technik sehr intensiv und leuchtstark. Perfekt ist das Display des Galaxy A5 ebenfalls nicht, denn die Auflösung von 1.280 x 720 Pixel ist aufgrund der Pentile-Matrix etwas zu gering. Was aber irgendwie nicht störend auffällt. Ich empfinde das Display als klar und scharf.
    Abstriche ebenfalls beim Akku. Bei intensiver Nutzung, mit grafisch aufwendigen Spielen hält es knapp 5 Stunden. Die Kamera des Galaxy A5 überrascht positiv und kann meiner Spiegelreflex Konkurrenz machen. 16 Megapixel, und viele vorinstallierte Farbfilter für kreative Fotos. Bei optimalen Lichtbedingungen knipst das Handy erstaunlich scharfe und farbtreue Bilder. Selbst bei Kunstlicht sind noch viele Details erkennbar, allerdings hat das Galaxy A5 mit dem Weißabgleich zu kämpfen, sodass die Aufnahmen einen deutlichen Farbstich aufweisen. Negativ fällt zudem das Bildrauschen auf.
    Ein Schnellladegerät ist im Lieferumfang enthalten, so ist das Handy in 2,5 Stunden geladen. Allerdings ist kein handelsüblicher Ladekabelanschluss, so habe ich noch ein anderes Kabel rumfliegen und muss immer schauen dass ich das richtige bei mir habe. Das Einrichten bzw. Übertragen von Daten war schnell mittels der Samsung „Smart Switch“ App erledigt.
    Antworten
  • von sasto19

    Komfortables elegantes Handy

    • Vorteile: Einfache Handhabung, lange Akkuleistung, MicroSD-Karte als Zusatzspeicher
    • Nachteile: Akku nicht austauschbar
    • Geeignet für: normalen Nutzer
    Ich habe das Samsung Galaxy A5 (2017) in der schönen dezenten Farbe gold-sand erhalten und möchte nun nach einer für meine Empfindung angemessenen Testzeit meine Erfahrungen mit diesem neuen Handy mitteilen. Bisher hatte ich privat ein eher älteres und kleineres Samsung Modell, daher ist diese Neuerung hiermit kaum vergleichbar. Das A5 ist in etwa ein Viertel größer als mein bisheriges Handy. Es liegt trotz der von mir vorher kritisch beäugten Größe sehr gut in der Hand, das Display hat eine sehr gute Auflösung und ist für das Anschauen und Aufnehmen von Fotos natürlich sehr übersichtlich. Ebenso macht es mit diesem Handy sehr viel mehr Spaß, im Internet zu surfen, da das Display mit Größe und Übersichtlichkeit sehr viel hergibt. Musik hören ist mit diesem Handy kein Thema mehr, mit meinem alten Handy scheiterte es öfters an der Akkuleistung oder der Speicherkapazität. Die Menüführung ist in gewohnter Samsung-Art übersichtlich und selbsterklärend, zudem bin ich froh, dass ich nicht mit vielen nutzlosen Apps in der Voreinstellung überfallen werde. Interessant finde ich die Möglichkeit, die Entsperrung über PIN und/oder Fingerabdruck auszuwählen. Obwohl der Fingerprint nicht immer funktioniert, manches Mal muss man schon 2-3 Versuche unternehmen, bis es klappt. Eine Funktion, die mich im Gebrauch sehr fasziniert, ist der Einsatz des Schnellladekabels. Ich bin sehr begeistert, innerhalb von 1,5 Stunden ist das Handy aufgeladen. Ein ebenso tolles Feature ist die Möglichkeit, eine microSD-Karte einzusetzen. Dies nutze ich, um meine Fotos auf dieser abzuspeichern. Hier kann ich die SD-Karte zügig in ein anderes Gerät tauschen und die Fotos bearbeiten. Die bisher aufgenommenen Fotos gefallen mir als absoluten Laien sehr gut. Interessant ist die Möglichkeit, Fotos oder Videos durch Sprache auszulösen (Klick, Bitte lächeln etc). Dies erspart mir, nach der Auslösetaste zu suchen. Schade finde ich, dass der Akku nicht austauschbar ist. Da man dies jedoch bei einem neuen Handy erst einmal nicht benötigt, gehe ich darauf nicht weiter ein. Wasser- und Staubschutz konnte ich bisher nicht testen, aber ich wollte das neue Handy auch keiner extremen Situation aussetzen. Insgesamt gefällt mir das A5 sehr gut. Es ist handlich, hat ein sehr schönes Design und für meine Bedürfnisse und Anwendung praktisch und mehr als ausreichend. Daher empfehle ich dieses elegante und für mich optimal zu nutzende Handy sehr gerne weiter!
    Antworten
  • von BoondockSaint

    A5: Mittelklasse auf der Überholspur

    • Vorteile: Akkulaufzeit, Design, Display
    • Nachteile: kein Status LED, Kamera bei schlechtem Licht
    • Geeignet für: Alle, die nicht das absolute High-End brauchen
    ch bin zwar ein großer Fan der modernen Technik, aber kaufe selten die absoluten High-End Produkte, sondern entscheide mich oft für die gehobene Mittelklasse. Genau dort positioniert Samsung auch das A5 (2017). Mit Samsung habe ich seit vielen Jahren gute Erfahrungen gemacht, das A5 ist bereits mein 4. Telefon der Galaxy Reihe.
    Nach mehreren Wochen aktiver Nutzung kann ich nun ein erstes Fazit ziehen, welches im gesamten sehr positiv ausfällt. Das A5 ist optisch ansprechend, schnell, funktioniert mit bisher allen Apps problemlos und hat ein großartiges Display. Auch die Sprachqualität beim Telefonieren und die eingebauten Lautsprecher überzeugen. Text, Videos und Bilder sind im Vergleich zum S5 mini deutlich schärfer und farbechter. Auch die allgemeine Bedienung ist (wie immer bei Samsung) intuitiv und stellt vor keinerlei Probleme. Die Bildschirmgröße ist für die einhändige Bedienung grenzwertig, aber gerade noch machbar (auch für Menschen wie mich mit kleineren Händen :)). Was besonders positiv auffällt ist die Akkulaufzeit, welche bei normaler Nutzung über 2 Tage beträgt. Der Fingerabdrucksensor funktioniert bei mir hervorragend, so dass ein sicheres Entsperren völlig unproblematisch ist.

    Die Kamera leistet bei guten Lichtverhältnissen sehr viel, lässt aber in dunklen Innnenräumen und bei schlechtem Licht deutlich Luft nach oben. Hier muss man wohl im Vergleich zur Oberklasse Abstriche machen.
    Einziger großer Nachteil im Vergleich zum S5 mini ist das Fehlen eines LED für neue Benachrichtigungen. Hier hat Samsung meiner Meinung nach an der falschen Stelle gespart.
    Zusammenfassend hat Samsung mit seiner neuen Mittelklasse defintiv die Überholspur erreicht. Kleine Schwächen bei Design und Kamera verhindern die Oberklasse, aber das Preis-Leistungs Verhältnis ist absolute Spitze.
    Antworten
  • von raposa

    Tolles Design, super Kamera und perfektes Preis/Leistungsverhältnis

    • Vorteile: wasserdicht, Sehr gute Kamera, Speicher erweiterbar, schnelle Akkuladezeit, Top Design
    Ich brauchte dringend ein neues Handy, war aber Samsung gegenüber skeptisch. Jetzt, nach den ersten Wochen, bin ich begeistert. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, vor allem kann man das Handy toll anpassen - allein die Hintergründe, die zur Verfügung stehen, sind der Wahnsinn. Auch das Entsperren mit Fingerabdruck finde ich praktisch, es geht schnell und funktioniert absolut problemlos.

    Mir war vor allem eine gute Kamera wichtig, da kann das A5 mit 16MP und HD Technik wirklich einiges, zumal der Speicher (3,2GB) auch noch durch eine SD Karte erweitert werden kann. So habe ich im Urlaub keine Sorgen, wenn ich mal nicht ins Internet kann, um in einer Cloud zu speichern.

    Die Musikwiedergabe ist ebenfalls von der Qualität her super, auch die mitgelieferten Kopfhörer sind von guter Qualität und sitzen gut. Ich fahre viel Zug und nutze das Handy dabei oft zum Musikhören. Dabei ist auch die Akkuleistung wichtig, und die ist wirklich hervorragend - vor allem das Aufladen geht wahnsinnig schnell.

    Last but not least: Design. SCHICK, SCHICK, SCHICK! Es sieht nicht nur gut aus und ist super verarbeitet, sondern liegt auch perfekt in der Hand!

    Dass es wasserdicht ist, hilft mir, wenn ich beim Kochen und beim Sport auf meine apps gucke - keine PAnik wegen Schweiß und Spritzwasser!
    Antworten
  • von RaLama

    Elegant smart phone

    Recently I was looking for new smartphone that would be fast, would have good cam and enough space in order to capture all my daily activities. Also I wanted not very expensive one, so that I would not be afraid to take it out from bag in city center.
    Samsung for me was always name of trust. Even despite not so old negative news regarding battery I gave a try to new Samsung Galaxy A5.
    Samsung Galaxy A5 (2017) completely convinced and positively surprised me. First of all, device is well made, comfortable in hand and has really nice design. I have golden one and I am super happy about its appearance. Display is big and clear with bright colours. Device has fingerprint recognition option – I find it really cool.
    Inside the box you will find the phone, USB cable and charger, headphones and a pin like tool to open both the micro sd card cover and the sim one.
    SPEED
    Device speed and time of response is very fast with the 3 GB RAM and new processor. It is a pleasure to browse in internet or use whatsapp, skype and other applications. Connection to wifi is fast and without complaints.
    CAMERA
    Positive: very responsive in use, silent working and good resolution. Good quality selfie pics.
    Negative: regarding cam I have little bit complain for pictures, sometimes (not always) photos come out like painting (donno the reason of this). Also, autofocus could be improved in my opinion, because when objects moving they become blurry.
    CAPACITY
    32 Gb of capacity is really what I needed. Now I can install all applications I want without concern to be lack of space. Moreover, space always can be expand by adding MicroSD.
    DURATION
    Battery for me holds about 3 days when not intensively used, but mostly after one and half day have to charge it. It has battery saving options that can expand duration double when/if needed. Moreover, the system is "putting to sleep" unused apps on this phone in order to save battery usage. What is very important for me that device can be charged very fast (about 1,5 hour).
    AUDIO/VIDEO CALL
    Perfect sound and video quality, have no complaints at all. Video calls by skype, messengers (google, facebook) are good, haven’t noticed any lagging, was always clear image and sound.
    In general I am very satisfied with my new smart device and can only recommend it to all who needs speed, sufficient space, quality photos and good price/quality balance.
    Antworten
  • von Marcel887

    Preisleistung SEHR GUT

    Ich hatte den Vorgänder und war damit zufrieden, seit ich aber diesen Nachfolger habe bin ich sogar sehr zufrieden! Super Gerät!
    Antworten
  • von Capri66

    Tolles Handy

    Als ich das A5 in gold-sand das erste Mal in der Hand hatte, dachte ich nur Wow wie edel. Es liegt sehr gut in der Hand und man hätte denken können, dass es das S6 ist. Im Vergleich dazu ist es genauso groß, wenn man es übereinander legt. Lediglich die Knopfanordnung ist etwas anders und das Mikrofon ist an der rechten Seite oben, sodass man beim Telefonieren dieses nicht mehr aus Versehen zuhalten kann.
    Es ist größer als das A5 (2015) was ich vorher hatte. Mit Smart Switch erfolgt im Normalfall eine schnelle Übernahme der Daten vom alten auf das neue Handy. Bei mir hat es leider nicht funktioniert, da immer wieder die Anzeige kam, dass nicht genug Speicherplatz vorhanden ist, obwohl das neue A5 32 GB hat. Somit musste ich mich erst mal von ein paar Apps verabschieden und später wieder installieren.
    Die Einrichtung war trotz geladenem Akku sehr dunkel, da man an die Helligkeitseinstellung ja noch nicht heran kam.
    Den Fingerabdrucksensor kann eingerichtet werden, was ich aber nicht gemacht habe, da auch andere Familienmitglieder gelegentlich mein Handy benutzen.
    Dass das A5 wasserdicht ist beruhigt, aber testen mag ich es nicht.
    Die Handy Töne sind eher nervig. Es war nicht so einfach den richtigen Klingelton oder Benachrichtigungston zu finden.
    Die Displayanzeige ist scharf und klar. Der interne Speicher von 32 GB ist um 256 GB erweiterbar.
    Genial ist auch das Always On Display, bei dem bei Tag und Nacht - Zeit, Tag, Datum und Akkustand angezeigt werden.
    Die Kamera mit 16 MP vorn und hinten hatte mich zunächst nicht überzeugt. Ein Schnellstart der Kamera erfolgt durch 2-maligen Druck auf die Hometaste. Mit einem Wisch von links nach rechts über das Display, kommt man auf die Kameraeinstellung.
    Bilder mit „Auto“ Einstellung sind immer verschwommen. Dann habe ich HDR eingestellt und war sehr zufrieden. Schade dass dann die Einstellung immer wieder neu vorgenommen werden muss und nicht bei der letzten Einstellung bleibt, wenn man sie wieder aus- und wieder anmacht. Mit einem Wisch von rechts nach links kann man 16 verschiedene Effekte einstellen. Selfie und Blitz findet man auf der Hauptseite der Kamera.
    Die Anordnung der Apps kann man ganz nach seinen Wünschen gestalten. Also auch nur unten oder am rechten Rand.
    Vorteil des Ladekabels: Es ist egal wie rum man es reinsteckt, die Fummelei entfällt und es ist ein Schnellladekabel.
    Nachteil des Ladekabels: Wenn in der Familie mehrere ein älters Modell haben, so ist ein Laden mit diesem nicht mehr möglich.

    Alles in Allem hat mich das neue A5 überzeugt.
    Antworten
  • von V.K.

    Handhabung, Qualität und Leistung überzeugend

    • Vorteile: Haptik, Akku, 16 MP Front- und Rückkamera, edles Aussehen, Preis
    • Nachteile: LED-Anzeige
    • Geeignet für: Jugendliche, Erwachsene
    Ich habe dieses nette (in meinem Fall) goldene Teil vergünstigt bekommen und möchte nun nach einiger Testzeit meine Meinung dazu abgeben. Ich muss sagen, dass ich bei der Preisklasse keine hohen Erwartungen hatte. Ich war eher positiv gestimmt Vor- sowie Nachteile rauszusuchen und mich für oder gegen das Behalten dieses Smartphones zu entscheiden. Ehrlich gesagt, ist mir die Entscheidung aber nicht schwer gefallen, folgende Gründe.

    Es gab viele positive Merkmale, die mich überrascht haben.
    Erstens war es der Akku. Er hält wirklich wirklich lange, ich brauche nur einmal am Tag laden und es reicht für mindestens einen ganzen Tag. Und das obwohl ich viel im Internet surfe und einige Apps benutze und spiele. Hier wurde auch der neue USB Type-C-Ladestecker als neuen Standard genutzt, das erleichtert natürlich die Handhabung.
    Nach dem Akku hat mich die Kamera ehrlich überzeugt. 16 MP hinten und vorne - viele Filter, schöne Selfies, Sprachsteuerung als nettes Extra, da brauche ich nicht viel zu sagen. Die Grafik ist bei dem Handy wirklich toll. Allgemein ist das Bild sehr farbenintensiv und scharf.
    Auch die Leisung gefällt mir, das A5 ist schön schnell beim Laden von Apps und man kann flüssig scrollen.
    Es gibt außerdem viele nette Extras wie einen Blaufilter für abends/nachts, ein Always-On-Display oder auch den Fingerabdrucksensor, der bei mir einwandfrei funktioniert. Man muss beim Einrichten des Fingerabdrucksensors einfach viele verschiedene Positionen des Fingerabdrucks einscannen. Manche hatten das nicht getan und hatten Probleme dann beim Entsperren des Smartphones. Das ist also hier zu beachten.
    Ja, wie man sieht, bin ich von dem A5 überzeugt worden. Es ist schön verarbeitet mit der Glasrückseite, liegt gut in der Hand und beinhaltet tolle Features. Mir fehlt nur eine LED-Benachrichtigungsanzeige, aber darüber kann ich hinwegsehen.
    Wer sich überzeugen lassen will, sollte es mal in einem Geschäft einfach in die Hand nehmen und einfach mal ausprobieren. Für diesen Preis bekommt man viel geboten.

    Viele Grüße und danke für's Lesen,V.C.
    Antworten
  • von Sgt-Bman

    Überraschend briliant

    • Vorteile: Fingerabdrucksensor, wasserdicht, modernes Design, Schnellladenfunktion, 16 Megapixel Haupt- und Frontkamera, Always-on-Display
    • Nachteile: kein Benachrichtigungsleuchten, nicht von Haus aus induktiv ladbar
    • Geeignet für: Jederman
    Das A5 passt zum aktuellen Design der Samsung Smartphones. Eine edel wirkende Rückseite aus Glas, die an den Rändern gebogen ist und sich angenehm in die Hand schmiegt und sich wie ein Flaggschiff anfühlt. Qualitativ überzeugt das A5 mit dem AMOLED-Display, das für kräftige Farben und stabile Blickwinkel sorgt. Großartig finde ich auch, dass mit dem A5 das Always-on-Display es in die Mittelklasse geschafft hat. Eine IP68-Zertifizierung fehlt bei dem A5 (2017) natürlich auch nicht. Die Hardware wurde mit einem 3 GB großem Arbeitsspeicher und einem 32 GB großem internen Speicher versehen, das sorgt für eine ordentliche Geschwindigkeit und genug Leistung für den Alltag. Ausgestattet ist das A5(2017) mit einer 16 Megapixel starken Hauptkamera und einer ebenfalls 16 Megapixel starken Frontkamera. Der Akku des A5’s ist sehr leistungsstark und hält selbst bei ordentlicher Benutzung fast einen ganzen Tag. Durch die Schnellladefunktion ist der Akku auch wieder ratz fatz auf 100% geladen. Das einzige Manko hierbei ist, das A5 ist nicht mit einer induktiven Ladefunktion versehen. Allerdings gibt es die Möglichkeit über eine spezielle Hülle das A5 auch induktiv laden zu können. Die Benutzeroberfläche des A5 ist durch das Samsung GraceUX sehr strukturiert und aufgeräumt. Das A5 ist mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet, der sehr präzise funktioniert. Meine Finger wurden aus fast jeder Position sofort erkannt. Überraschend für mich war, dass ich das Handy nur mit auflegen des Fingers entsperren konnte, ich muss nicht vorher erst den Home-Button drücken. Von Samsung wird mit dem A5(2017) erstmalig der USB-C-Anschluss eingesetzt. Damit entfällt, wie auch beim iPhone, die Überlegung wie kommt das Ladekabel rein. Dies bietet zusätzlichen Komfort für den Benutzer.

    Mein Fazit:
    Das Samsung Galaxy A5(2017) würde ich jedem empfehlen, der nicht das Null-puls-Ultra High-End Smartphone braucht. Das A5 überzeugt durch ein schlankes, modernes Design, durch eine sehr leistungsstarke Haupt- und Frontkamera, durch ein sehr flüssiges Betriebssystem und durch die absolute Alltagstauglichkeit.
    Antworten
  • von Katha198309

    Tolles Smartphone - ich liebe es

    • Vorteile: Design, Qualität, Ausstattung
    • Nachteile: Kamera
    • Geeignet für: für so ziemlich jeden
    Ich teste das Samsung Galaxy A5 (2017) nun seit 2 Wochen und bin damit absolut zufrieden. Geliefert wird es mit einer Kurzanleitung, einem USB Schnelladenetzteil sowie einem USB Kabel Typ-C und In-Ear Kopfhörern. Weiterhin dabei ist ein Metallstift für den Simkartenslot. Das A5 kann mir einer Micro-Sim-Karte genutzt werden. Der Speicher kann mit einer Micro-SD Karte erweitert werden und bietet einem damit eine mehr als ausreichende Speicherkapazität. Die Verarbeitung und das Design gefallen mir sehr gut. Ich hatte zuvor das Vorgängermodell A5 2016. Da hat Samsung in jedem Fall an der Optik gearbeitet und es deutlich verbessert. Das alte Modell war nur mir einer schwarzen oder weißen Front ausgestattet. Was ich persönlich sehr schade fand. Bei dem neuen Modell ist die Front der hinteren Abdeckung angepasst. Also auch in gold oder rosè (nur über den Samsung Onlie Shop) zu haben. Das Display ist gestochen scharf. Eine Neuerung ist ebenfalls, dass Always On Display (welches man auch abschalten kann), über den man die Uhrzeit sowie die Information bekommt, das zum Beispiel eine Nachricht gekommen ist. Eine Benachrichtigungs-LED fehlt bei dem 2017 Modell leider ebenso wie beim 2016. Das System läuft schnell, Spiele etc. bleiben auch nicht hängen. Das W-Lan läuft problemlos. Der Akku hält sehr lange. Selbst bei intensiver Nutzung den ganzen Tag. Wenn man das Handy nur zum telefonieren oder Nachrichten abfragen nutzt, hält dieser auch locker 2 Tage durch. Sollte der Akku doch während des Tages mal leer sein, ist er dank dem Schnelladegerät innerhalb von 1,5 Stunden aufgeladen. Leider kann man auch hier wieder den Akku nicht ohne weiteres austauschen. Somit wird erst die Zeit zeigen, wie lang die Lebensdauer des Akkus beträgt. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Fingerabdrucksensor, der auch einwandfrei funktioniert und den ich als äußerst praktisch empfinde. Ein wenig zu bemängeln wäre die Kamera. Es ist schon nicht ganz einfach, scharfe Bilder damit zu machen. Die Bilder sind doch recht verwackelt und nicht unbedingt scharf. Da könnte Samsung in jedem Fall nachbessern. Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich bis auf die kleinen Kritikpunkte sehr zufrieden mit dem A5 2017 bin. Angesichts des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses kann ich es in jedem Fall weiterempfehlen.
    Antworten
  • von Honigkuchenpferd112

    Bedingt outdoorfähiges Design-Smartphone der Mittelklasse

    • Vorteile: Design, IP 68 wasswerdicht, Haptik
    • Nachteile: verbauter Akku, bei Sturz empfindlich
    • Geeignet für: alle
    Im Rahmen eines Produkttestes über „die Insider“ durfte ich das Smartphone Samsung Galaxy A5 2017 testen.
    Das Gerät in Gold macht auf den ersten Eindruck einen sehr „gepflegten“ und wertigen Eindruck. Es liegt durch die abgerundeten Kanten sehr angenehm in der Hand.
    Die Technischen Daten können über die Produktpage abgerufen werden und werden hier nicht angesprochen.
    Die Ersteinrichtung funktioniert mit der Übertragungssoftware von Samsung (sofern das Altgerät ein Samsung war) mit wenigen Klicks und ist sehr einfach. Es wurden zuverlässig alle Daten, Kontakte und Apps auf das Galaxy A5 importiert so dass kein großer Einrichtungsaufwand erforderlich war. Die Bedienung des mitgeliefertem Betriebssystems Google Android 6.0.1 ist auch für Neueinsteiger intuitiv. Leider funktionierte der Fingerprintsensor trotz mehrfachem einlernen nach mehreren Tagen immer noch nicht zuverlässig, so dass ich diese Funktion wieder deaktivieren musste. Ein weiteres Manko / Feature ist, das es durch die (sehr gut funktionierende Sprachsteuerung) bei der Sicherheitseinstellung: „Sprachsteuerung bei aktiviertem Bildschirm oder angestecktem Ladekabel“ möglich ist die Bildschirmsperre mit und ohne Fingerabdruckscan komplett zu deaktivieren und somit vollen Zugriff auf das Smartphone zu bekommen. Dies kann bei einer ähnlichen Stimme zu ungewollter Fremdnutzung führen. Bei einer Suchanfrage auf einer Suchmaschine über WLAN fielen teils ungewöhnlich lange Wartezeiten im Vergleich zu dem alten Samsung Vergleichsgerät auf.
    Test zur Wasserdichtigkeit: Nach dem ersten Einschalten durfte das A5 als erstes einige Minuten in Wasser in einem Bierkrug baden gehen. Diesen Test hat das Gerät mit Bravur bestanden. Der zweite Wassertest war beim Sport (Laufen durch Eisbäche im Winter sowie mehrfaches untertauchen im Eiswasser eines Baches). Auch dies überlebte das Gerät ohne Probleme und gab den Hinweis das bitte beim Anstecken der Ladeeinrichtung darauf geachtet werden solle das der Steckerslot trocken sein soll.
    Einen Schlagtest habe ich nicht durchgeführt um das Testgerät nicht komplett zu zerstören. Hierfür sind einige eindeutige Tests auf YouTube im Netz vorhanden, welche leider wie bei den meisten Smartphones recht vernichtend ausfallen. Hier wäre als Zubehör eine Schutzhülle von Vorteil, was allerdings dazu führt das das schöne Design nicht mehr sichtbar ist. Alles in allem ist das Gerät trotz der Mängel ein schönes Mittelklasse Smartphone mit einem ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis welches „bedingt“ outdoor-fähig ist solange es keine größeren Schläge abbekommt.
    Antworten
  • von Benutzer

    Gutes Design und tolle Funktionen

    • Vorteile: Fingerabdruckscanner, 16 Megapixel Kamera mit tollen Funktionen und Filtern, klare Farben, gutes Display, angenehme Größe mit 5,2, Suche in den Apps, Schnellladefunktion, 3GB Ram und 32GB Speicher, Staub- und Wassergeschützt
    • Nachteile: Akku nicht wechselbar, kein Benachrichtigungslicht mehr, abgerundetes Display, dadurch gehen Schutzfolien nicht bis zum Rand
    Optik & Haptik:
    Ich finde das Galaxy A5 optisch sehr hübsch, es ist sehr schlank und flach, da die Kamera, Lautsprecher und Blitz nicht hervorstehen.
    Die Knöpfe reagieren gut und wirken stabil. Die "Tasten" rechts und links neben dem Knopf unten in der Mitte sind nur kurz nach dem Einschalten oder beim Benutzen beleuchtet und sichtbar. Sowohl Ladekabel als auch Kopfhörer werden unten angesteckt, was ich manchmal störend empfinde, wenn man das Smartphone aufstellen möchte.

    Display:
    Das Display empfinde ich als scharf und brilliant. Ich finde die Farben gut und leuchtend und auch die automatische Bildschirmhelligkeit funktioniert gut.

    Always On Display:
    Eine ebenfalls sehr interessante Funktionalität ist das Always On Display. Statt einem Benachrichtigungslicht, welches blinkt, wenn neue (Push-)Nachrichten eingetroffen sind, gibt es die Möglichkeit das Always On Display zu aktivieren. Das Display ist dann immerzu an und zeigt die neuesten Nachrichten an. Man kann dabei einstellen, in welchem Zeitraum, zum Beispiel nur tagsüber, das Display an sein soll und was es zeigen soll. Man kann wählen zwischen der Uhr, und dem Kalender, jeweils mit Benachrichtigungsicons und einem hübschen Hintergrundmotiv (aus den verfügbaren) ohne Benachrichtigungsicons.

    Abgerundetes Display:
    Die Ränder des Displays sind leicht abgerundet, was vielleicht optisch ganz nett ist, aber eigentlich kaum auffällt. Ich sehe das eher als Nachteil. Zum einen sind die Schutzfolien so zugeschnitten, dass sie nur die plane Fläche abdecken. Das bedeutet, dass die Folie viel zu klein ist und nicht das gesamte Display schützt. Ich habe eine Panzerglas-Folie, welche recht dick ist und die Kante empfinde ich als störend. An der äußeren Kante bricht sich das Licht und man hat einen bunten Streifen auf dem Display. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich durch das abgerundete Display und den sehr schmalen Rahmen des Gehäuses beim Halten mit den Fingern oder sonstigen Flächen der Hand ungewollt auf das Display komme. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Vorteil oder Grund für die abgerundeten Kanten.

    Kamera:
    Die Kamera macht auf mich einen guten Eindruck. Die Fotos werden scharf und bei gutem Licht sind die Fotos richtig toll. Bei dämmrigen Licht abends im Wohnzimmer werden die Fotos allerdings sehr blass. Hier manipuliert die Kamera zu stark und ungünstig. Mit den Einstellungen kann man hier aber gut gegensteuern. Filter und Einstellungsmöglichkeiten
    Man kann beim Fotografieren direkt Filter anwenden. Bei der Auswahl der Filter sieht man die Auswirkung direkt als Vorschau. Außerdem kann man die Helligkeit steuern oder alle möglichen Einstellungen ändern. Beispielsweise lassen sich Iso-, Helligkeit und Weißabgleich gleichzeitig einstellen, wenn man in den Pro-Modus wechselt.

    Modi und Filter:
    Mit "Hyperlapse" lassen sich Videos beschleunigen und "Essen" lässt den Hintergrund verschwimmen, während man einen runden Bereich scharf lässt.
    Was ich ebenfalls interessant finde ist, dass man den Auslöser verschieben kann.

    Makel:
    Leider habe ich bisher den Eindruck, dass die Kamera nicht gut mit Instagram funktioniert. Wenn ich aus Instagram heraus ein Foto aufnehmen möchte, dann wird das so gut wie immer unscharf. Versuche ich es mit der normalen Kamera, klappt es auf Anhieb. Das werde ich beobachten.

    Sonstiges:

    Fingerabdruckscanner:
    Als wirklich besonderes Feature empfinde ich den Fingerabdruckscanner auf der Taste unten. Man braucht nur das Smartphone in die Hand nehmen und den Daumen auflegen, schon ist es entsperrt. Das empfinde ich als sehr praktisch.

    Taschenlampe:
    Das ist etwas was ich bei meinen bisherigen Smartphones nicht hatte und schon ein, zwei Mal vermisst hatte. Daher wollte ich es zumindest erwähnen.

    Suche:
    Wenn man das Menü öffnet und eine bestimmte App suchen möchte, gibt es hier eine Suchleiste, was ich wirklich praktisch finde und schon manches Mal bei meinen bisherigen Smartphones vermisst habe.

    Sicherer Ordner:
    Es gibt die Möglichkeit Apps oder Daten, wie beispielsweise Bilder, in einem sicheren Ordner abzulegen. Auf diese Daten kann dann beispielsweise nur mit Fingerabdruckscan zugegriffen werden, auch wenn das Smartphone entsperrt ist.

    Schutz vor Wasser und Staub:
    Ich habe nicht ausprobiert, wie sich das Telefon unter Wasser verhält, dennoch mag ich das sichere Gefühl, dass mir der Gedanke verleiht, dass ein Regenguss dem Handy nichts anhaben kann.

    SIM- und SD-Karten-Slot:
    Die Sim- und SD-Karte sind nur mit einem kleinen Werkzeug erreichbar, als unterwegs nicht mal eben wechselbar. Sie sind dadurch aber auch gut geschützt.

    Fazit:
    Es gibt sicher noch so viel mehr Aspekte, die man betrachten könnte. Das sind jedoch die, die mich am meisten beschäftigt oder beeindruckt haben.
    Positiv
    + Fingerabdruckscanner
    + 16 Megapixel Kamera mit tollen Funktionen und Filtern
    + klare Farben, gutes Display
    + angenehme Größe mit 5,2"
    + Suche in den Apps
    + Schnellladefunktion
    + 3GB Ram und 32GB Speicher
    + Staub- und Wassergeschützt

    Negativ
    - kein Benachrichtigungslicht mehr
    - abgerundetes Display, dadurch gehen Schutzfolien nicht bis zum Rand
    - Akku nicht wechselbar
    - SIM- und SD-Karte nur mit "Werkzeug" erreichbar
    Antworten
  • von ellilev

    Toller Allrounder

    Ich habe mir das Handy vor ein paar Tagen zugelegt und bin noch in der Anfangstestphase - aber dadurch das die Bedienung kinderleicht ist, habe ich schon einiges mit dem Handy "angestellt". Als erstes fiel mir das tolle Design auf, es ist schlicht aber doch elegant, es ist gut verarbeitet und liegt gut in der Hand. Das Einlegen des Akkus und der Simkarte waren kein Problem. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist das das Handy im Vergleich zu anderen Handys kein Leichtgewicht ist. Die Displaygröße ist 13,22 cm groß und hat Full HD, hierauf ist alles gut und klar zu sehen/lesen. Die Kamera ist mit 16 Megapixeln, Full HD bei Videos, Blitz und Autofokus sehr gut ausgestattet und die Bilder/Videos sind schön in Farbe und Auflösung. Der Arbeitsspeicher ist mit 3,2 GB für den "normalen" Gebrauch völlig ausreichend - der interne Speicher ist 32 GB groß und kann durch eine MIcro SD bis auf 256 GB erweitert werden - viel Platz für Bilder, Videos, Musik und und und Der Akku ist schnelle geladen und hält wirklich lange, obwohl ich viel im Internet surfe, fotografiere, appe, Musik höre, musste ich das Handy deutlich später laden im Vergleich zu meinem Vorgängerhandy (übrigens auch ein Samsung). Leider ist der Akku in dieser Baureihe nicht mehr austauschbar. Ansonsten verfügt dieses Handy über die heute üblichen Features GPS, Bluetooth, WiFi, NFC, USB-Schnittstelle, Kopfhöreranschluss und noch einiges mehr - ich bin begeistert. Aber der absolute Hammer ist, das das Handy staub- und wasserdicht ist (IP68) - da ich das Handy bei allem Wind und Wetter und bei jeder Gelegenheit (Regenwetter, Strand etc) nutze, ist es für mich wichtig - denn ich habe durch äußere Einflüsse schon das ein oder andere Handy "geschrottet". Auch wenn ich das Handy erst kurz habe und sicherlich noch nicht alles testen konnte, kann ich es bedenkenlos empfehlen.
    Antworten
  • von christeli

    Top Preis-Leistung

    • Vorteile: wasserdicht, 16 MP Front-und Hauptkamera, kleiner Preis, schickes Design, brilliante Display, Schnellladefunktion über USB Typ C
    • Nachteile: wenig Kameraeinstellungen, Kamera schwächelt bei schlechtem Licht, Lautsprecher an ungeeigneter Stelle (rechts oben)
    • Geeignet für: Alle, die keine Pulssensoren etc. benötigen, Alle, die ein top Smartphone wollen, ohne viel ausgeben zu müssen
    Alle die nicht so viel Geld in die Hand nehmen wollen um sich ein aktuelles Flagschiff aus dem Hause Samsung zu kaufen, aber dennoch ein leistunsstarkes Smartphone möchten, sind mit dem neuen Galaxy A5 (2017) bestens beraten. Neben dem flüssig laufenden 1,9 GHz Achtkern-Prozessor besticht es vor allem in seinem schicken eleganten Erscheinungsbild und seinem brillianten Display. Trotz seiner für mich ungewohnten Größe mit 5,2 Zoll Bildschirmdiagonale liegt es gut in der Hand und ist intuitiv zu bedienen. Auch die Akkuleistung ist überaus zufriedenstellend. Bei normalen doch relativ häufigen Alltagsgebrauch hält der Akku gute 2 Tage. Mit der 16 MP Kamera lassen sich tolle Fotos machen, obgleich ich mir eine größere Auswahl an Kameraeinstellungen gewünscht hätte. Gewöhnungsbedürftig ist für mich die Position des Lautsprechers an der rechten oberen Seite, da ich ihn in der Benutzung im Querformat häufig überdecke. Besondere Features wie zum Beispiel der Fingerabdrucksensor funktionieren gut und dank Schnellladefunktion über USB Typ C ist das Smartphone in Windeseile wieder aufgeladen ohne daran zu verzweifeln, wie herum das Ladegerät eingesteckt werden muss. Besonders erstaund war ich über die aktuell veränderliche Uhrzeit und Datum, welche auf den jeweiligen Icons im Menü zu sehen sind. Außerdem hat man Uhrzeit und Datum dank Allways-On Funktion immer im Blick ohne den Bildschirm aktivieren zu müssen. Fazit: Ich bin von diesem Mittelklasse-Smartphone als anspruchsvoller Nutzer überzeugt, denn es besitzt ein super Preis-Leistungsverhältnis!
    Antworten
  • von EA_90

    Verarbeitung auf höchstem Niveau :-)

    Der erste Eindruck
    Schick, Schlicht, Elegant und Zeitlos - 1a Verarbeitung

    Farbschema (Black-Sky)
    Das Smartphone ist pechschwarz. Die Kunststoff Rückseite ist hochglänzend und unifarben. Der Übergang zum mattschwarzen Seitenrahmen aus Aluminium ist nahtlos. Das Farbkonzept setzt sich auf der Frontseite fort.

    Haptik:
    Das Handy liegt trotz seiner Größe hervorragend in der Hand. Alle Kanten sind abgerundet, auch das Glas des Displays. Die Lautstärke- und Sperrbuttons haben eine angenehme Größe und einen sehr guten Druckpunkt. Für mich ein großer Pluspunkt: Kamera und Blitz sind absolut eben mit der rückseitigen Abdeckung. -> Verarbeitung auf höchsten Niveau :-)

    Bedienung:
    Wie bei allen aktuellen Samsung Handys besitzt auch das A5 den physischen Homebutton und zwei beleuchtet Touch Navigationsbuttons links und rechts daneben im unteren Bereich des Handys. Nettes Gadget ist der im Homebutton integrierte Fingerabdruckscanner, der nach der Einrichtung sehr gute Dienste leistet. Leider ist die Platzierung des Lautsprechers ungünstig, dieser wurde etwas oberhalb des Sperrbuttons gesetzt. Wenn jetzt das Handy quer gehalten wird, kommt es immer wieder vor, dass man den Lautsprecher mit dem Finger zudeckt und deshalb kaum etwas zu hören ist. Dies ist nicht dramatisch aber ärgerlich.

    Neue Ladebuchse:
    Anfangs war ich ganz schön irritiert, als ich das Ladekabel ausgepackt habe: Im Lieferumfang befindet sich ein Standard Samsung Ladegerät - allerdings hat das Ladekabel keinen Micro USB Stecker, wie es mittlerweile überall verbreitet ist.

    Nach kurzer Recherche im Internet war ich schlauer:
    Samsung hat bei diesen Modellen auf das neueste System gesetzt: USB Typ C. USB Typ C ist der kleine Bruder zum USB 3.1 System. Der Typ C Stecker ist jetzt Oval, kann in beide Richtungen eingesteckt werden und soll eine weitaus längere Lebensdauer haben als der Micro USB Stecker. Außerdem hat er eine höher Datenübertragungsleistung, sowie eine höhere Stromübertragung, was der Ladezeit deutlich zu Gute kommt. ÜBRIGENS, wenn ihr wie wir jede Menge "alte" Ladekabel zu Hause liegen habt -> einfach einen Adapter kaufen ;-)

    Betriebssystem:
    Vorinstalliert ist Android 6.0.1 Marshmallow mit Samsung Overlay. Das Betriebssystem ist übersichtlich aufgebaut und bedienungsfreundlich.

    APROPOS Betriebssystem -> kennt ihr schon das versteckte GAME bei Samsunggeräten? NEIN? Na' dann guckt mal ganz schnell unser Video ;-)

    Einrichtung - Übertragung der Daten:
    Die Einrichtung des Smartphones ist sehr einfach. Nach den üblichen Kontoabfragen (Samsung, Google) wird man gefragt, ob Daten von einem Altgerät übertragen werden sollen...
    Falls das alte Handy dies ebenfalls anbietet (bei mir ein Huawei P8 lite), muss nur bei beiden Geräten NFC aktiviert werden. Die Funktion ist in der Infoleiste zu finden. Danach werden die Handys Rücken an Rücken gehalten, sobald sich die Geräte erkannt haben, können die Daten laut Anweisung auf dem Display übertragen werden.

    Kamera - Fotos:
    Das Samsung Galaxy A5 2017 verfügt über eine Front- und Hauptkamera, die beide eine Auflösung von 16 MegaPixel bieten.

    Tolle Funktionen:
    * neue schwebende Kamera-Schaltfläche für problemloses Fotografieren (auch im Video zu sehen)
    * streicht man im Vorschaubildschirm von rechts nach links, wird das Foto gleich mit verschiedenen
    Filtereffekten dargestellt :-)
    * Selfie / Gruppenselfie
    Hand vor die Kamera halten, warten bis der Countdown läuft und Cheeeese....
    Also zumindest soweit die Theorie - in der Praxis haben wir es bisher nicht geschafft :-(
    * Beauty-Effekte anwenden
    verschiedene Merkmale des Gesichts können angepasst werden, z.B. Hautton oder Gesichtsform

    Ja es gäbe noch viiiiel mehr zu erzählen - aber das würde wohl den Rahmen sprengen ;-)
    Daher kommen wir zu unserem ...

    Fazit
    Das Samsung Galaxy A5 ist ein sehr gelungenes, hochwertiges Handy das seinem großen Brüdern der Galaxy S Serie in fast nichts nachsteht. Die Verarbeitung ist Makellos, die Kamera ist Leistungsstark, Prozessor und Arbeitsspeicher sind auch mit den neuesten Spielen und Anwendungen nicht überfordert. Der Akku ist sehr ausdauernd und durch die neueste Ladetechnologie sehr schnell geladen.
    Wer auf Kabellose Ladefunktion, Herzfrequenzsensor und Zeitlupenfunktion verzichten kann und sich noch obendrein 100€ - 200€ gegenüber den aktuellen Topmodellen sparen will, ist mit dem A5 hervorragend beraten.
    Antworten
  • von Luzi F.

    Die Kamera zeigt deutliche Schwächen

    • Vorteile: Schnell, sieht sehr gut aus, viel Speicherplatz
    • Nachteile: Akku fest verbaut und nicht wechselbar, Kamera hat deutliche Schwächen, alte Androidversion
    Ich bin ein wenig zwiegespalten, nachdem mein altes Telefon, das S5 doch einige Features bietet, die das A5 leider nicht hat. Aber dafür ist das A5 schneller, sieht schöner aus, ist ein wenig größer. Es bietet mehr Speicher.
    Es kommt schon an sich mit 32 GB und der Speicher mit mittels Mikro SD Card um 256 GB erweiterbar. Wobei eine 64 GB Karte von San Disk zwar als Karte erkannt wurde, aber sie funktionierte da drin nicht. Mit einer Samsung Card gab es erwartungsgemäß keine Schwierigkeiten, wobei ich auch da nur 64GB hatte, keine größere.

    Das Telefon ist ein Designobjekt.
    In Golden sieht es sehr edel aus mit seinem Metallrahmen und den Glasfronten. Der Bildschirm des S5 ist etwas besser und ich finde da kommen die Farben etwas besser raus. Aber das A5 kommt da fast ran. Schade finde ich einerseits, dass die Status-LED beim A5 nicht vorhanden ist und ich verstehe auch nicht, warum das Telefon mit einer veralteten Androidversion ausgeliefert wird und warum es keine 4k Auflösung bei den Videos kann, was das S5 vor drei Jahren schon konnte.
    Aber es ist schnell und bietet dafür das Always On Display.
    Das ist richtig Klasse und, entgegen der Erwartung, zieht es den Akku nicht schnller leer. So muss man das Phone nicht immer anschalten, man sieht gleich ob eine Mail oder eine Nachricht eingegangen ist.
    Der Akku hält bei mir 2 Tage, ist eine Top-Leistung.
    Die Gesprächsqualität ist wirklich super. Ich nutze auch die Telekom_ Festnetz App auf dem Handy. Sowohl da, als auch bei normalen Telefonaten kann ich absolut nichts aussetzen.
    Der Klang ist auch so weit ok.
    Klar ist das Handy nicht gedacht direkt darüber Musik zu hören, aber über Bluetoothlautsprecher oder entsprechende Kopfhörer ist der Klang für mich absolut in Ordnung.

    Einzig die Kamera ist einfach nur mittelmäßig. Das hat mich sehr enttäuscht. Da hätte ich bei 16 Megapixeln einfach mehr erwartet.
    Die Qualität der Aufnahmen lässt teilweise zu wünschen übrig. Sobald etwas weniger Licht da ist, scheinen die Bilder wie mit einem Aquarellfilter bearbeitet, schwammig, nicht strukturiert.
    ...

    Insgesamtes Fazit: Wer keinen riesengroßen Wert auf die Kamera legt, der ist mit dem Telefon gut bedient. Die Sprachqualität ist Klasse, der Akku hält lange, es ist schnell. Der Bildschirm ist gut. Die Kamera mit Blitz und bei genügend Licht ok, sobald es dunkler wird, ist sie mies.
    Antworten
  • von minelly

    Samsung Galaxy A 5 (2017) kennen und lieben gelernt

    • Vorteile: edles Design, starker Akku, hochauflösende 16 MP Kamera, IP68-Zertifizierung
    • Nachteile: empfindliches Gehäuse, Fotos im Dunkeln könnten besser sein
    • Geeignet für: Smartphone-Kenner UND -Neulinge
    Das neue Samsung Galaxy A5 (2017) hat einiges zu bieten. Die Schwachstellen des 2016 er Modells wurden ausgebügelt.

    Ich darf das neuste Modell im Rahmen des Insider-Projektes testen :). Zu meiner Person: ich bin 24 Jahre alt und entstamme somit der Smartphonegeneration. Ich interessiere mich sehr für Technik und vor allem für die neusten Produkte auf dem Markt. Ich muss gestehen, dass ich auch bisher mit Samsung-Produkten sehr gute Erfahrungen gemacht habe und somit dem Test positiv entgegengeschaut habe. Ich wurde nicht enttäuscht ;).
    Nun zum eigentlichen Testergebnis:
    Zunächst macht das A5 (2017) einen sehr wertigen Eindruck. Es ist aus Glas und Metall gefertigt und liegt sehr gut in der Hand. Wer sehr penibel mit seinen Sachen umgeht, sollte die Front und Rückseite mit einer Folie schützen. Weiterhin ist die Displaygröße (5,2 Zoll) optimal für mich, um Nachrichten im Internet zu lesen oder Spiele zu spielen. Auch läuft das System sehr flüssig und hakt weder bei schnellem Wechsel der Tabs oder beim Öffnen von Apps.

    Ein besonders positives Merkmal ist die Akkulaufzeit. Im Vergleich zu meinem vorherigen Samsung Galaxy s4 mini sind die 3000 mAh eine erfreuliche Verbesserung. Angenehm ist mir dies auch bei sehr akkuintensiven Spielen aufgefallen. Eine Powerbank habe ich mit dem Samsung Galaxy A5 (2017) bisher nicht gebraucht. Sollte die Energie einmal aufgebraucht sein, bietet das Gerät eine Schnellladefunktion. Der spezielle Schnellladestecker wird beim Kauf mitgeliefert. Übrigens lässt sich das Kabel von allen Seiten in das Gerät stecken, da ein USB Type-C Anschluss vorhanden ist. Ein Wackeln und Kaputtgehen des Kabels gehört somit der Vergangenheit an.

    Darüber hinaus gibt es coole Features. So kann man zum Beispiel über den Game-Launcher bei manchen Spielen kleine Videos über das Spielgeschehen drehen. Oder man verhindert ein versehentliches Antippen des Bildschirms durch eine spezielle Sperrfunktion.
    Die Hauptkamera mit 16 Megapixeln hat mich ebenfalls beeindruckt. Die Bilder sind gestochen scharf. Lediglich bei schlechten Lichtverhältnissen bietet die Kamera, wie auch von anderen Smartphones, die ich kenne, keine erstklassigen Bilder mehr. Die Front-Kamera hat ebenfalls erstaunliche 16 Megapixel. Und das macht sich bei Selfies sehr gut bemerkbar. Selfies machen mir mit dem A5 sehr viel Spaß. Dabei habe ich zuvor nur gelegentlich welche gemacht. Besonders gut gefallen mir die Filter. Da ist für jeden etwas dabei. Zum Öffnen der Kamera reicht ein Doppelklick des home- buttons. Diese Funktion finde ich sehr praktisch.

    Ein weiteres Highlight ist die IP68-Zertifizierung. Diese bedeutet, dass das Gerät vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt ist. Da ich selbst beim Spaziergang im Regen Angst davor hatte, mein Smartphone zu benutzen, ist dies eine großartige Neuerung für mich. Vielleicht hilft es mir ja auch irgendwann einmal, wenn mir das Gerät versehentlich ins Wasser fällt ;). Denn das meiner Freundin ist beim Kanufahren ertrunken :(.

    Hier eine Übersicht der wichtigsten Punkte:

    PRO
    - edles Design
    - starker Akku
    - hochauflösende Kamera
    - IP68-Zertifizierung

    CONTRA
    - empfindliches Gehäuse
    - schlechte Lichterverhältnisse = weniger gute Fotos

    Insgesamt bietet mir das Samsung Galaxy A5 (2017) alles, was ich von einem Top-Smartphone erwarte. Mich hat es überzeugt. Es schickt mein Samsung Galaxy S4 mini in die wohlverdiente Rente ;). Ich vergebe die volle Punktzahl.
    Antworten
  • von TwinklyStar

    Allround-Talent-Smartphone

    Ich habe das Samsung Galaxy A 5 (2017) nun seit zwei Wochen im Einsatz. Zuvor hatte ich das Samsung Galaxy S4.

    DESIGN
    Schon beim Auspacken fiel mir das schlanke und moderne Design auf und das wirklich schöne große Display. Da ich auch beim S4 immer mit zwei Händen bedient habe, war dies für mich keine große Umstellung. Ich mag es einfach, wenn das Display nicht zu klein ist.

    Ich habe die Farbe sand-gold und bin damit sehr zufrieden. Es hebt sich von Standard-schwarzen Handys gut ab und gefällt mir durch den sanften Schimmer.

    SPEICHER
    Für mich sehr wichtig ist der interne Speicher, der sich mit 32GB im Gegensatz zu meinem alten Smartphone somit verdoppelt hat. Endlich muss ich nicht mehr bei Updates von Apps bangen, dass mein Speicher so voll ist, dass wieder andere Apps deinstalliert werden müssen.

    KAMERA
    So ist auch genügend Platz für schöne Fotos, die ich mit dem A5 nun auch in super hoher Auflösung aufnehmen kann. Insgesamt gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die sich mit der Kamera des A5 bieten. So kann ich zum Beispiel die Beleuchtung während eines Videos hochdrehen und Serienaufnahmen beim Fotografieren machen, damit z.B. mein Sohn auf jeden Fall auf einem der Bilder lacht.

    BEDIENUNG
    Die Bedienung des A5 ist für mich intuitiv und leicht zu „erlernen“. Ich finde mich in den Menüs einfach zurecht und kann alles nach meinen Wünschen einrichten. Zum Beispiel das „Always On“-Display. Dieses erscheint nun Rosafarben und mit schimmerndem Hintergrund auf meinem Display. So kann ich die Uhrzeit im Blick haben und sofort sehen, wenn eine neue Nachricht eingegangen ist, ohne dass ich mein Handy erstmal anschalten muss. Dies ist auch akkuschonender.

    AKKU-KAPAZITÄT
    Der Akku hält bei mir momentan 2 Tage. Das ist wirklich lange, denn ich spiele gerne kleine App-Spiele, wenn ich abends fernsehe. Das ging bei meinem S4 immer sehr schnell auf den Akku und ich war froh, wenn ich mein Handy erst abends oder über Nacht laden musste. Jetzt habe ich einen sehr leistungsstarken Akku, der mir auch die Sicherheit gibt, bei längeren Fahrten oder Reisen nicht laden zu müssen.

    FAZIT
    Ich bin von meinem neuen Smartphone sehr begeistert. Ich würde es jedem empfehlen, der noch auf der Suche nach einem Allround-Talent-Smartphone ist. Nebst genialer Kamera, großem Speicher und der Benutzerfreundlichkeit gibt es noch weitere Features wie z.B. den Fingerabdruck-Scan, der das Smartphone noch sicherer macht. Auch eine Taschenlampen-Funktion ist für mich durchaus praktisch.
    Antworten
  • von Sabi95

    Gutes Smartphone der Mittelklasse

    Ich benutzte bis jetzt das Vorgängermodell des Samsung Galaxy A5 (2017). Mit den wenigen Funktionen, die einem beim 2016er Modell fehlen könnten, wurde das 2017er Modell endlich ausgestattet. Die wichtigsten neuen Features sind der Always on Display, der Wasser- und Staubschutz und die neue Kamera.
    Der Always on Display ist eine nette Funktion, um dadurch Energie zu sparen, dass der Bildschirm nicht ständig an- und ausgemacht werden muss, nur um die Uhrzeit zu erfahren, oder nachzuschauen, ob man neue Nachrichte bekommen hat.
    Bis jetzt war Staub- und Wasserschutz nur bei den Top Smartphones der S-Serie ein Standard, aber mit der Einführung des Staub- und Wasserschutzes bei den Handys der Mittelklasse, wurde das Niveau der A-Serie und des Galaxy A5 (2017) deutlich gehoben.
    Die neue 16MP Selfie-Kamera und die Hauptkamera. die ebenso mit einer Auflösung von 16MP ausgestattet ist, garantieren den Spaß am Fotografieren. Zwar verfügt die Kamera des A5 nicht über so viele Funktionen, wie zB. ein S7, für alltägliche Fotos ist aber die Kamera bestens geeignet. Wenn man besondere Fotos, wie zB. 360° Aufnahmen, schießen möchte, kann man auf viele Apps von Drittanbietern zugreifen. Die erleichterte Bedienung sowohl beim Selfie-, als auch beim normalen Modus, beschleunigt das Fotografieren und hält die Funktionen gleichzeitig übersichtlich. Die vielen Filter bieten die Möglichkeit ohne weitere Apps vielfältige Fotos zu machen.
    Wer eher an das kantige Design der früheren Modelle gewöhnt ist, findet das A5 (2017) aufgrund seiner abgerundeten Form erstmal bestimmt gewöhnungsbedürftig. Da aber die Hinterseite und der Display selbst auch dem selben Stil folgt, liegt das Handy sehr angenehm in der Hand. Das A5 (2017) sieht, wie auch seine Vorgänger edel verarbeitet aus. Leider hat ein Mann keine so große Auswahl an Farben, aber das schlichte schwarze Modell überzeugt einen auch sicherlich.
    Das A5 (2017) verfügt über einen eingebauten 3000 mAh Akku. Trotz meiner Erwartungen bietet dieser einem aktiven Nutzer nur leider für 1 Tag Leistung. Dies ist aber für ein Smartphone angemessen. Der Akku lässt sich aber mit der Schnellladefunktion wirklich schnell aufladen.
    Der Einführungspreis ist zwar für ein Mittelklasse-Model bisschen hoch gesetzt, günstigere Modelle bieten aber die oben genannten hochwertigen Features nicht an.
    Im allgemeinen bin ich mit dem Handy sehr zufrieden! Mich überzeugt am meisten die oben erwähnte tolle Kamera.
    Antworten
  • von SvenHAL71

    Handschmeichler mit viel Power

    • Vorteile: Kompakt, Günstig, Vollwertige Frontkamera, Gute Akkulaufzeit
    • Nachteile: Benachrichtigungs LED fehlt
    • Geeignet für: Jeden, Outdoor, Technikfreaks, Fotofreunde
    Die Verpackung kommt recht schlicht daher, mit deutlicher Samsung Handschrift. Nach dem Öffnen erblickt man direkt das Objekt der Begierde: das Samsung Galaxy A5 2017. Als bisheriger Nutzer der S-Reihe, war ich sofort erfreut über das edle und wertige Design. Das Smartphone liegt hervorragend in der Hand und lässt sich zügig einrichten. Der Umzug vom S5 ging problemlos. Zügiges Tempo im WLAN war sofort auffällig, wie auch das klare, helle und gut ablesbare Display. Da macht ein kleines Spielchen und das Surfen im Internet richtig Spaß. Das Galaxy A5 2017 liegt dabei immer sicher in der Hand, was ich bei der Glasrückseite zunächst nicht gedacht hätte.
    Auch unterwegs macht dieses Smartphone Spaß. Die Signaltöne sind deutlich und laut, die Vibration deutlich zu spüren. Auch Telefonate sind klar und deutlich. Der Schnellstart der Kamera steht dem einer Kompaktkamera in nichts nach. Die Bilder überzeugen mit Naturtreue, Tiefenschärfe und empfundener Räumlichkeit. Da machen, nicht zuletzt aufgrund der IP68 Zertifizierung, auch Photosessions bei nassem Wetter Freude.
    Auch wenn das Spiel mal richtig Leistung fordert, bleibt das Galaxy kühl und ist, wenn es dann doch mal geladen werden muss, Dank Schnellladung zügig wieder verfügbar.
    Das GPS Modul, was auf mehrere Standards setzt, scheint recht präzise zu sein. Also Fitness in der Natur wird sauber getrackt und durch gute Musik aus den mitgelieferten InEars begleitet.
    Per Fingerscan lässt sich das Galaxy auch ohne Tastendruck schnell entsperren.
    Mein Fazit nach einer Woche Nutzung: Mein neuer Liebling, edel, verspielt, immer cool und regensicher. Das behalt ich gleich dran.
    Antworten
  • von diki79

    Erwartungen erfüllt

    Seit nunmehr zwei Wochen teste ich das Samsung A5 (2017). In der Verpackung war das Gerät selbst in der Farbe schwarz, ein Schnell-Ladegerät mit Stecker uns separatem USB-Kabel, Kopfhörer welche auch zum freisprechen verwendet werden können, eine Kurzbedienungsanleitung und ein Metallstift für den SIM-Kartenslot.

    Als erster Eindruck an dem Gerät ist mir das sehr große Display aufgefallen, anschließend dann der hochwertige Metallrahmen, welcher für eine angenehme Haptik sorgt. Auch die abgerundeten Ecken lassen das Gerät angenehm erscheinen.

    In das Gerät muss dann eine Micro-SIM-Karte eingesetzt werden. Dazu muss der SIM-Kartenslot mit dem Metallstift geöffnet, die SIM-Karte auf den Träger gelegt und anschließend in das Gerät gedrückt werden. Dies ist eine relativ filigrane Aufgabe, zum Glück muss dies nur einmalig durchgeführt werden. Für die Speichererweiterung kann zudem in einem separaten Slot, jedoch gleich Filigran, eine Micro-SD Karte bis 256GB eingesetzt werden.

    Anschließend konnte ich das neue Gerät einrichten. Dadurch, das ich bereits Android und auch Geräte der Fa. Samsung (S3 Mini und S4 Mini) kenne sowie ein Google-Konto habe, war die Geräteeinrichtung sehr einfach und schnell abgeschlossen.

    Nach der Geräteeinrichtung konnte ich gleich mal die erste für mich völlig neue Funktion, nämlich den Fingerabdrucksensor, testen. Der Sensor funktioniert in den meisten Fällen sehr präzise, jedoch ausgerechnet dann, wenn ich in Eile war, erst beim zweiten Mal. Nach einigen Tagen habe ich dann umgestellt auf die von mir gewohnte Methode der PIN-Nutzung.

    Nachdem mir bereits am Anfang das große Display aufgefallen ist, konnte ich es nun in Funktion erleben. Das Bild ist gestochen scharf, so dass Filme und Bilder detailliert betrachtet werden können.

    Für die Erstellung von eigenen Bilder hat das Gerät eine 16MP Kamera. Leider sind die Fotos bei schlechterem Licht öfters verwackelt. Bei gutem Licht und ruhiger Hand sind aber durchaus gute Bilder möglich.

    Telefonieren und Surfen im Internet funktioniert sehr gut, die Sprachqualität ist ausgezeichnet, beim Surfen im Internet reagiert des Gerät präzise und ohne zu ruckeln.

    Der Akku hält mir durchschnittlich 2 Tage, was ich beachtlich finde. Nutzt man das Gerät wenig, hält der Akku auch mal drei Tage durch. Leider ist der Akku jedoch fest eingebaut und kann nicht selbst getauscht werden. Sollte während der Nutzungsdauer des Geräts der Akku nachlassen, bleibt somit der Weg zum Händler nicht erspart.

    Fazit: Top Gerät mit guter Ausstattung und schöner Optik sowie guter Haptik. Größtes Manko ist meiner Ansicht nach der fest verbaute Akku.
    Antworten
  • von pati402

    Großartiges Gerät!

    Als ich das neue Smartphone (Galaxy A5 2017 in Black-sky) in den Händen hatte, war ich regelrecht von dem tollen Design und der Haptik begeistert, noch bevor ich das Gerät in Betrieb genommen habe. Und auch danach wurde ich trotz meines bereits hohen Anspruchs an keiner Stelle enttäuscht.

    Zunächst wird in einer kleinen Gebrauchsanweisung beschrieben, wie das Gerät in Betrieb genommen wird und wie SIM-Karte und die optionale SD-Karte (bis 256 GB) eingelegt werden kann. Zunächst muss ich sagen, dass mein letztes Smartphone das Samsung Galaxy S4 war und ich einen herausnehmbaren Akku, also flexibler Rückverkleidung, gewohnt war. Hier gibt es wie beim iPhone einen kleinen "Steckschlüssel" mit dazu, womit die Einschübe herausgezogen werden können. All das geht aber kinderleicht und das Gerät kann eingeschaltet werden.

    Nach dem Erscheinen des Samsung-Logos wird man wie gewohnt durch die Ersteinrichtung geführt und dank der Google-Kontenverknüpfung, waren alle wichtigen Daten in Sekunden wiederhergestellt.

    Das A5 (2017) hat ein gestochen scharfes Display und sehr kontrastreiche Farben. Neben den Samsung-typischen Funktionen beherrscht das A5 die "Always On Display"-Funktion, wodurch das Gerät im Standby standardmäßig Mitteilungen und Uhrzeit anzeigt. Vorher war ich das von einer blinkenden LED gewohnt, finde diese Lösung aber super, da ich so noch mehr Informationen auf einen Blick habe.

    Ein weiterer Pluspunkt ist für mich die Leistung der CPU und des Grafikchips. Sogar aufwändigste Spiele laufen ruckelfrei und flüssig auf dem Gerät und auch nach 2 Stunden wird das Gerät minimal warm und der Akku (natürlich auch, weil er noch neu ist) hält bei Dauerverwendung etwas mehr als 1 Tag.

    Mit seinen 3000 mAh ist er natürlich auch großzügig dimensioniert. Dank des noch relativ neuen USB-Typ C-Standards und der Schnellladefunktion ist der Akku wirklich verdammt schnell aufgeladen. Ich konnte eine komplette Ladung von ca. 5% auf 100% in ca. 25 Minuten verzeichnen. Da muss eine Menge Strom fließen! :)

    Meiner Meinung nach könnte nur die Kamera bzw. der Chip ein kleines Bisschen besser sein. Bei schwachem Licht sind die Aufnahmen doch ziemlich verrauscht und die Farben sind nicht in jeder Situation unbedingt realgetreu dargestellt. Aber das ist jetzt Meckern auf hohem Niveau und wird vermutlich von jedem Anwender anders empfunden. Ansonsten ist es natürlich wirklich super, dass Rück- sowie Frontcam 16 MP liefern, auch wenn ich die Selfie-Funktion nicht nutze. :p
    Antworten
  • von MKlppr

    Solides Smartphone mit wenigen Schwächen

    • Vorteile: Bedienbarkeit, Performance, Design, wasserdichtigkeit, erweiterbarer Speicher, Akkulaufzeit, Schnellladefunktion, Display, USB Typ-C
    • Nachteile: Kamera: schwach bei wenig Licht, keine Zeitlupenfunktion, kein USB 3.0, kein kabelloses Laden, keine Benachrichtigungs-LED, nur 3 Fingerabdrücke speicherbar, (noch) kein Android 7
    • Geeignet für: alle die ein sehr gutes Smartphone im mittleren Preissegment suchen
    Im Rahmen der Insider-Kampagne habe ich das Samsung Galaxy A5 (2017) zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.

    Da ein Smartphone zum alltäglichen Begleiter meines Lebens geworden ist, habe ich einige Erwartungen an ein gutes Gerät: Gute Bedienbarkeit, schönes Design, wasserdichtigkeit, gute Akkulaufzeit, ein erweiterbarer Speicher und eine gute Kamera. Die Displaygröße sollte die meines Vorgängerhandys, einem Galaxy S5 mit etwa 5 Zoll, entsprechen.

    Diese Erwartungen werden größtenteils erfüllt. Im Alltagsgebrauch ist das A5 deutlich besser als das S5 trotz vergleichbarer Ausstattung. Die Performance des Mittelklasseprozessor ist ausreichend. Die Bedienbarkeit ist sehr flüssig ohne etwaige Ruckler. Das Design gefällt mir ausgesprochen gut. Die leicht gebogene Glasrückseite schmiegt sich perfekt an die Hand an. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Auch nach ausgiebiger Nutzung über den Tag ist der Akku am Abend nichteinmal halb leer und dank Schnellladefunktion ruck-zuck wieder voll.

    Ich finde es sehr gut, dass Samsung sich entschieden hat einen USB Typ-C einzusetzen. Leider verstehe ich nicht, warum USB 3.0 nicht unterstützt wird. Zudem wäre zusätzliche eine kabellose Lademöglichkeit, wie beim S7, schön gewesen.

    Die größte Schwäche sehe ich bei den Kameras. Beide Kameras kommen mit 16 MP. Damit die Bilder bildschirmfüllend sind, sind maximal 12 MP möglich. In diesem Modus habe ich es leider noch nicht geschafft, scharfe Bilder mit der Vorderkamera zu schießen. Da muss dringend mit einem Update nachgebessert werden. Ansonsten sind die Kameras gut. Die Auslösezeit ist kurz und die Bildqualität bei ausreichender Beleuchtung zufriedenstellend. Im Videomodus vermisse ich die Zeitlupenfunktion meines alten S5.

    Letzter Kritikpunkt ist der Fingerabdrucksensor. Er funktioniert zwar besser als noch beim S5, doch ich finde, dass man mit 3 Fingern die man maximal abspeichern kann, man genau einen Finger zu wenig speichern kann (beide Daumen und Zeigefinger).

    Fazit:
    Für den Preis ein tolles Smartphone mit dem Design der Oberklasse und nur ein paar kleinen Schwächen.
    Antworten
  • von Marvin Elflein

    Samsungs neues Galaxy A5 2017 bietet alles & ist Oberklasse statt Mittelklasse !

    • Vorteile: Alleskönner zu niedrigem Preis, Always on Displayfunktion, Wasserdicht nach IP68, Amoled Display, Super Farben & sehr hell, Speicher intern 32GB + erweiterbar mit SD Ksrte, Schnelladefunktion über USB Typ-C
    • Nachteile: Kein induktives Laden möglich
    • Geeignet für: Kompromisslose sparsame Menschen, Liebhaber edler Materialien und Design
    Auch dieses Jahr verbessert Samsung sein erfolgreiches Mittelklasse Smartphone Galaxy A5 und nennt es passend zum Jahr und der Verwirrung zu entgehen Galaxy A5 2017.

    Aber ist die diesjährige Version des A5 auch auf dem gleichen Niveau in der Mittelklasse wie sein Vorgänger, das ist garantiert ich würde sogar sagen es ist eher Oberklasse als Mittelklasse.
    Ich erkläre auch gerne warum, denn es übernimmt viel Technik aus den Vorzeigemodellen wie als bsp. das Samsung Galaxy S7.
    Das Galxay A5 2017 hat nun ebenfalls die IP68 Zertifizierung was es erlaubt 30 Minuten bei 1m Wassertiefe (kein Salz) auszuhalten, sowie auch Regen oder eine Dusche kein Problem mehr darstellt.
    Hinzu kommt dann noch das edle Design und die besondere Farbauswahl, denn da lässt sich zwischen 4 Farben (schwarz,gold,pink,graublau) wählen.Das Design des Smartphone ist sehr stark an dir Optik des S7 angelehnt und fügt sich gut zur aktuellen Designsprache von Samsung ein.Das Galaxy A5 2017 hat zwar keine gebogen Ecken oder Displayränder,allerdings auch eine edle Gorillaglas Rückseite, einen edlen Metallrahmen,abgerundete Ecken,den Lautsprecher im Rahmen, eine USB-Typ C Ladebuchse und eine Amoled Display das ein 2.5.D Glas besitzt.

    Optisch also sehr hochwertig wie die Oberklasse und auch im inneren überzeugt mich das Galaxy A5 2017 erneut.Denn die Performance und Leistung ist top, der 8 Kern Prozessor ist mehr als ausreichend die CPU arbeitet schnell und die 3GB Arbeitsspeicher sind mehr als genug wie ich finde. Mir persönlich hat es sehr viel Freude bereitet damit zu arbeiten.Bei mir ruckelt nichts und zu dem lässt es sich super individuell an seinen Nutzer anpassen.Denn der Energiesparmodus lässt sich quasi frei konfigurieren, ebenso die Always on Displayfunktion (ebenfalls aus der Oberklasse) das Menü, Ordner wie zb. durch aktivieren & anlegen des ,,sicheren Ordner" Funktion.

    Ich bin wunschlos glücklich mit dem Smartphone denn es bietet außerdem viele weitere tolle kleine Features wie zb. einen Blaufilter (Augenschutz) , Specher SD Karten Slot,intern 32GB Speicher,Schnellladefunktion und vieles mehr, was dafür sorgt das ich mich mit dem Galaxy A5 2017 keineswegs auf irgendeine Weise eingeschränkt fühle.
    Das sorgt zumindest bei mir für Freude und einfach Spaß beim benutzten,lediglich die fehlende Möglichkeit das Gerät induktiv zu laden (Bsp. In modernen PKW) könnte ich hier kritisieren(jedoch ist das meckern auf sehr hohem Niveau, Oberklasse Niveau).

    Also abschließend lässt sich sagen das neue Samsung Galaxy A5 2017 ist ein echter Allrounder und lässt absolut keine Wünsche offen, es macht Spaß in jeglicher Hinsicht und gerade auch der Preis ist super.Ich bin sehr begeistert und kann dieses Smartphone nur empfehlen.
    Antworten
  • von tefenet

    sehr gutes Smartphone, für meine Bedürfnisse bestens geeignet

    Mit dem Samsung Galaxy A5 ( 2017 ) habe ich ein sehr gutes Mittelklasse-Handy erworben.
    Schon der erste Eindruck des Gerätes hat mich sehr positiv überrascht. Das Gerät ist mit einem Gewicht von knapp 160 g ein wirkliches Leichtgewicht und liegt äusserst gut in der Hand.

    Das Display hat eine Größe von 5,2 Zoll, meiner Meinung nach eine ideale Größe. Genau wie ich es mir vorgestellt habe.
    Die Seiten des Displays sind leicht abgerundet, aber so konzipiert, dass ich problemlos eine Schutzfolie aufbringen kann.

    Das Material auf der Rückseite ist aus hochwertigem Metall gearbeitet, eine hochwertige Verarbeitung steht hier im Vordergrund.
    Das Smartphone ist komplett staub- und wasserdicht durch die nahtlos ineinander übergehende Herstellungsweise. Natürlich werde ich das Gerät nicht untertauchen, aber so kann bei Regen oder ähnlichen kurzzeitigen Wasserkontakten auf keinen Fall etwas passieren.

    Die Farbe schwarz, in der ich das Gerät erworben habe, ist zeitlos und unauffällig. Also schon von außen ein sehr schönes, stylisches Design, welches mir sehr zusagt.
    Zum Entsperren des Telefons ist hier die Fingersensor-Technik eingebaut. Finde ich völlig genial, somit kann beim Entsperren wirklich nichts schief gehen.

    Ein sehr wichtiges Kriterium für mich persönlich ist der Speicherplatz. Beim Samsung Galaxy A5 2017 habe ich einen internen Gerätespeicher von 32 Gigabyte, den ich aber problemlos durch Einsetzen einer microSD-Karte auf bis zu 256 GByte erweitern kann. Absolut genial.

    Auch der Akku, der in dem Gerät fest eingebaut ist, ist größer als herkömmlich, er weist eine Leistung von 3.000 mAh auf. Das reicht mir dann schon eine ganze Weile . Natürlich brauche ich nicht erwähnen, dass ich auch auf diesem Telefon Energiesparfunktionen aktivieren kann. Somit kann ich die Akkulaufzeit ganz variabel einstellen und nutzen.
    Durch die Schnellladefunktion hat das Galaxy A5 (2017) nach gut 1 Stunde und 50 Minuten wieder die volle Ladung.

    Die Ladebuchse des A5 ist für ein Typ-C-Ladekabel konzipiert ( hiermit besteht absolut keine Gefahr, das Kabel verkehrt herum einstecken zu wollen ), das ist das einzige Manko, welches mich Anfang etwas gestört hat. Und zwar aus dem Grund, dass fast alle anderen Geräte mit dem alten Kabel zu laden sin und ich deswegen mit Sicherheit mind. 25 dieser Ladekabel besitze.
    Aber das ist einfach die Zukunft. Ich habe mir aber schon Adapter für das Ladekabel zugelegt, womit ich völlig problemlos meine alten Ladekabel auch noch verwenden kann. Somit ist auch dieses Thema für mich vom Tisch.

    Die Kamera, mit dem das Smartphone ausgestattet ist, ist für meine Bedürfnisse völlig ausreichend. Hier befindet sich sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite je eine 16-Megapixel-Kamera zum Einsatz, mit deren Bildern ich persönlich völlig zufrieden bin. Gestochen scharfe und absolut klare Fotos lassen sich hiermit auf jeden Fall schiessen.

    Ich bin wirklich sehr angenehm überrascht von der Hochwertigkeit dieses Smartphones. Auch der Einfachheit der Bedienung. Ich kann dieses Gerät auf jeden Fall empfehlen, vor allem der große Speicherplatz hat mich völlig überzeugt.
    Durch die Testaktion der "INSIDER" habe ich das Smartphone vergünstigt zur Verfügung gestellt bekommen.
    Antworten
  • von yoda01

    Starke Technik in Designerhülle

    • Vorteile: Wasserfest, starke Akkuleistung, Design, Handling, Bildschirmgröße, Bidlschirmhelligkeit, schneller Prozessor, 16 MP Kamera , Speicher udn Erweiterungsmöglichkeit
    • Nachteile: Fingerprintsensor nicht zuverlässig genug, Wegfall der Status-LED, Fotografie mitz Blitz langsam, Bildrauschen bei wenig Licht
    • Geeignet für: Spiele, Office-Anwedungen, Fotos bei Tageslicht
    Durch eine Kampagne von „den-Insidern“ durfte ich das Samsung Galaxy A5 (2017) ausführlich testen.
    Dieses Smartphone war für mich bislang als technischer Laie in großen Teilen Neuland, aber man lernt schnell.
    Das Samsung Galaxy A5 besticht durch sein elegantes Design und die verwendete Technik. Großer Arbeitsspeicher, schnelle und gute Kamera mit 16 Megapixeln für scharfe Bilder, schneller Prozessor sowie eine geniale und brillante Grafik. Abgerundet wird dies durch die Verarbeitung von Metall und widerstandsfähigem Glas, schöne runde Kanten ohne hervorstehende Tasten oder Kamera.

    Eine Neuerung und für mich gewöhnungsbedürftig war der Fingerprintsensor. Aktiviert auf zwei Fingern gelang es nicht immer, das Smartphone frei zu geben. Mehrfach wurde das Telefon schon auf Zeit gesperrt.

    Die Grafik ist durch das Full-HD sAmoled-Display einfach brillant. Habe mir einen grafikintensiven Rennsimulator geladen, und muss sagen, dank des schnellen 64 bit Octa Core Prozessors und des Grafikchips keine Ruckler oder Hänger, einfach super. Selbst bei heller Umgebung bleibt das Display schön hell und sichtbar. Kein Blenden in dunkler Umgebung durch die automatische Displayhelligkeit.
    Der Arbeitsspeicher mit 32 GB ist für mich absolut ausreichend. Habe mir sehr viele mp3´s installiert und es steht noch genügend Speicher zur Verfügung. Musik über Kopfhörer, ein Genuss. Der integrierte Mixer bzw. Equalizer macht das möglich. Eine Speichererweiterung mit bis zu 256 GB durch SD-Karten ist möglich.

    Die Front- sowie die hintere Kamera mit ihren 16 Megapixeln machen bei Tageslicht geniale und scharfe Bilder, sobald aber der Blitz in Spiel kommt, dauert es bis zur Bilderstellung. Auch nimmt bei abnehmenden Lichtverhältnissen das Bildrauschen zu. Die Zoom-Bedienung über das Display ist für mich gewöhnungsbedürftig. Waren dies bislang die seitlichen Kurzhubtasten ist es nun über das Display im Zweifingermodus zu bedienen. Dies führt bei mir während der Bedienung häufig zu nicht gewollten Fehlbedienungen, da so der Weißabgleich verstellt wurde.

    Ein Test der von Samsung angepriesenen Wasserdichtigkeit möchte ich nicht direkt testen, hierzu fehlt mir der Mut. Allerdings ist diese Wasserdichtigkeit im Alltagsgebrauch sicher von Vorteil, braucht man nun keine Rücksicht mehr auf das Wetter zu nehmen.

    Zur Akkuleistung kann ich nur sagen, dass bei normaler Bedienung (ca. 60 min. surfen, ca. 45 min. telefonieren) ein voller Akku ca. 2,5 Tage ausreicht, bei intensiver Nutzung, insbesondere grafikintensive Spiele geht die Akkuleistung rasant in den Keller und reicht nur für ca. 1 Tag. Aber durch die sehr gute Schnellladefunktion, Ladung leer zu voll in ca. 2 Stunden, ist hoher Akkuverbrauch nicht so relevant.

    Leider ist der Wegfall der Status-LED für mich ein großer Nachteil. Nachrichten werden durch die Funktion „Always on Display“ zu Lasten des Akkuverbrauchs angezeigt. Im Energiesparmodus entfällt dieser Modus.

    Alles in allem bin ich bislang von dem Samsung Galaxy A5 voll überzeugt, brillante Grafik, edles und schickes Design, viel Speicher und ausreichende Akkuleistung führen bei mir zu einem positiven Ergebnis. Dies habe ich im Freundes- und Kollegenkreis mit vielen positiven Resonanzen reichlich publik gemacht.




    Das Samsung Galaxy A5 besticht durch
    - elegantes Design mit abgerundeten Kanten aus Metall und widerstandsfähigem Glas
    - Großer erweiterbare Arbeitsspeicher von 32 GB
    - Kamera mit 16 Megapixeln gut, bei Blitz langsam
    - schneller 64 bit Octa Core Prozessor
    - Full-HD sAmoled-Display für briliante Grafik
    - Displayhelligkeit ohne Blendeffekt
    - laut Samsung Staub- und Wasserdicht
    - Akkuleistung sehr gut mit Schnellladefunktion

    - Gewöhnungsbedürftiger Fingerprintsensor,
    - Wegfall der Status-LED zugunsten einer „Always on Display“ Funktion

    ...
    Antworten
  • von skadi.pk

    Modernes Design und Eleganz für höchste Ansprüche

    • Vorteile: edles Design, kurze Ladezeit, lange Laufzeit, super Kameras
    Dank einer Produktkampagne über „die Insider“ bin ich nun ca. 2 Wochen stolze Besitzerin eines Samsung Galaxy A5 (2017) und muss sagen, ich bin mehr als nur sehr zufrieden damit. Der erste Eindruck war sofort, dass es sich hierbei um ein schon sehr hochwertiges Smartphone handelt, denn das Design ist sehr edel und es ist auch schwerer, da viel Metall und Glas verarbeitet wurde. Die abgerundete Frontscheibe wirkt total elegant und da mein Farbton gold-sand ist, sieht es sowieso total schick aus. Für mich als Frau ist das sehr wichtig!
    Die Inbetriebnahme war recht einfach, dank NFC habe ich nur mein altes Smartphone Rücken an Rücken mit dem neuen A5 gehalten und all meine Daten wurden somit problemlos übertragen, sodass ich nicht alle Apps neu installieren musste. Das ist wirklich eine feine Sache und geht schnell.
    Ansonsten ist es von der Anwendung so wie andere Samsung Modelle auch. Was mir allerdings etwas fehlt ist die Benachrichtigungs LED oben in der Ecke. Da wusste ich immer, wenn eine Nachricht eingegangen ist, ohne erst das Handy an zu machen. Aber ich denke, das ist das kleinere Übel, womit ich mich arrangieren kann. Was mich auch sehr fasziniert ist die super schnelle Akkuladung. Innerhalb einer Stunde ist es vollgeladen. Allerdings ist der Verbindungsstecker schon wieder ein anderes Modell als bei meinen bisherigen Ladekabeln. Das ist schon ungünstig, denn so ist das Laden nur zu Hause möglich, weil ich im Büro so ein neues Ladekabel nicht habe und es auch nicht immer mit mir rumtragen möchte. Der Akku hält auch recht lange gegenüber meinem vorigen Samsung.
    Die Kamera des A5 ist auch der Hammer: 16 Mega Pixel auf beiden Seiten. Also Haupt- und Frontkamera. Da werden nicht nur Schnappschüsse gemacht, sondern auch mal richtig tolle Aufnahmen für die Ewigkkeit. ...

    Mein Fazit ist jedenfalls, ich finde das Samsung Galaxy A5 (2017) total genial und bin richtig glücklich damit.
    Antworten
  • von nr2

    Tolles Mittelklassehandy mit m.E. nur einem größeren Manko

    Das Samsung Galaxy A5 (2017) ersetzt ein Samsung Galaxy S5, welches primär zum telefonieren, whatsappen und gelegentlich zum Spielen und Filme schauen genutzt wurde.

    Schon beim auspacken merkt man, dass das Galaxy A5 ein absolutes Designerstück ist. Mit dem Metallrahmen und der Glasrückseite hat es ein absolut hochwertiges Erscheinungsbild und die Wertigkeit gegenüber dem alten Galaxy S5 ist deutlich gestiegen. Einen Nachteil hat die Glasrückseite allerdings - Sie macht das Handy rutschiger. Ich habe mir nach ein paar Tagen eine durchsichtige Hülle von Spigen rangemacht, damit ist das Handy deutlich griffiger in der Hand. Wenn Ihr Euch Hüllen/Cases dazukauft möchte ich Euch empfehlen durchsichtige zu nehmen, damit das schöne Design weitesgehend erhalten bleibt.

    Der Umstieg vom alten Handy klappte problemlos, da im Installationsprozess beide Handys per NFC gekoppelt werden konnten und alle Daten automatisch übertragen wurden - Klasse! Nach dem einschalten fiel mir sofort der Bildschirm auf. Dieser ist farbenfroh, kontrastreich und verfügt über eine hohe maximale Helligkeit. Im Vergleich mit dem Samsung Galaxy A3 verfügt das A5 über das hochauflösendere Display. Dieses löst mit FULL HD (1920x1080 Bildpunkten) auf 5,2" auf, was auflösungstechnisch dem Niveau des Galaxy S5 entspricht. Zum Vergleich: Das günstigere A3 hat nur ein Display mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln. Eine hohe Auflösung ist mir wichtig, da ich gerne in der Bahn und im Flieger Filme in hoher Auflösung schaue. Das Display ist ein großer Pluspunkt und gefühlt auch eine deutliche Verbesserung gegenüber meinem alten S5.

    Als wichtige Neuerung verfügt das A5 nun über den neuen USB-C Anschluss. Diesen Anschluss werden über kurz oder lang alle neuen Handys bekommen. Er ermöglicht bessere Datenübertragunsraten und schnelleres laden, wo wir auch schon beim Thema Akku sind. Der Akku hält selbst bei intensiver Nutzung bei mir mindestens einen Tag durch, eher länger. Dank USB-C ist der Akku sehr schnell wieder geladen. Das gilt sowohl beim laden mit dem Originalnetzteil als auch mit meinem Tischlader mit USB-C Anschluss. Man findet immer wieder mal Behauptungen, der 3000mAh große Akku wäre zu schnell leer. Hier würde ich empfehlen, dass man bei solch einem Phänomen mal schaut, ob spezifische Apps dauerhaft im Hintergrund Strom saugen. Sehr schlecht finde ich den Trend der Hersteller, in immer mehr Handys den Akku fest zu verbauen (nicht wechselbar!). Früher habe ich als Samsung-Fan die Iphone User gerade wegen dieser verklebten Akkus belächelt und nun bin ich selbst Opfer davon. Wegen 2mm weniger Bautiefe brauche ich zumindest keinen verklebten Akku, auch wenn ich dafür ein wasserdichtes Handy bekomme (Ich gehe normaler Weise nicht mit dem Handy baden). Wenn der Akku nach ca. 2 Jahren voraussichtlich deutlich nachlässt, dürfte ein Austausch wahrscheinlich wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll sein. Dieser Punkt ist m.E. das größte Manko am Telefon und kostet in meiner Bewertung den 5. Stern.

    Die Sprachqualität ist excellent. Es macht mir richtig Freude mit dem A5 zu telefonieren, denn der Gesprächspartner wird klar verstanden und man selbst natürlich auch. Für Vieltelefonierer eignet sich das A5 auf jeden Fall.

    Die Gesamtperformance würde ich ebenfalls als "Sehr gut" einschätzen. Das Handy reagiert flüssig auf Eingaben ohne zu Haken. Dank des Exynos 7880 Prozessors (Octa-Core!) laufen alle meine Spiele flüssig, ohne das ich irgendwie Leistung vermisse.

    Großes Plus sind auch die verbauten Kameras. Das A5 (2017) hat nämlich nicht nur eine 16MP Hauptkamera, sondern auch eine 16MP Frontkamera. Damit gelingen nun auch endlich Selfies ohne Qualitätseinbußen. Zum auslösen von Selfies muss man nur einmal in die Kamera winken und schon läuft ein kurzer Countdown - Klasse! Die Bilder sind durchweg schnappschusstauglich. Mehr brauche ich für unterwegs nicht.

    Der interne Speicher von 32GB ist in der Mittelklasse zeitgemäß, er lässt sich aber um bis max. 256GB durch eine externe Micro-SD aufwerten. Ich empfehle gleich das Geld für eine schnelle Karte in die Hand zu nehmen, um dann auch große Apps/Spiele auf die externe SD Karte auszulagern. 32GB sind in der heutigen Zeit sonst (leider) relativ schnell voll.

    Fazit: Das A5 ist ein hochwertig verarbeitetes Mittelklassehandy mit edlem Erscheinungsbild. Die verbauten Komponenten sind leistungsstark und dürften auch Powerusern und Intensivnutzern ausreichen. Wer nur telefoniert und whatsappt, ist sicherlich auch mit dem A3 zufrieden. Wer aber gerne Filme schaut, spielt und fotografiert ist mit dem A5 bestens bedient. Einzig und allein der nicht wechselbare Akku kostet in meiner Bewertung den 5 Stern.
    Antworten
  • von

    Gutes Smartphone in der Mittelklasse

    • Vorteile: Akkuleistung, 16MP Front- & Hauptkamera, FM-Radio, Fingerabdruck-Sensor
    • Geeignet für: Dauerhaften Einsatz
    Ich habe das Galaxy A5 (2017) in Black-Sky seit etwas mehr als einer Woche im Gebrauch und muss sagen, dass es bereits in der kurzen Zeit überzeugt hat. Das Headset ist qualitativ OK, allerdings stellen die wenigsten Hersteller ein Produkt zur Verfügung, welches den persönlichen Ansprüchen genügt. Die Einrichtung des Galaxy A5 (2017) war sehr einfach, der Transfer der Daten des alten Galaxy S5 durch Samsung-Smart-Switch schnell durchgeführt. Durch das Einstellungs-Menü ist das Handy schnell zu individualisieren und entspricht den persönlichen Vorstellungen. Besonders hervorzuheben ist die Akkuleistung (Li-Ion, 3.000 mAh). Während ich das Galaxy S5 durch die konstante Nutzung des Musikplayers mind. 1x am Tag aufladen musste, hält das A5 (2017) den ganzen Tag durch. Durch die schnelllade Funktion wäre das Handy allerdings in kürzester Zeit wieder einsatzfähig. Durch die Rückkehr vom FM-Radio, kann ich endlich wieder meinen Lieblingssender ohne Verbrauch des Datenvolumens nutzen. Mit den Kameras (Haupt- & Front mit jeweils 16 Megapixel) kann man sehr zufrieden sein. Die Bilder sind so gut, dass man keinen separaten Fotoapparat mehr benötigt. Der Fingerabdruck Sensor funktioniert sehr zuverlässig und schnell – die Beste Möglichkeit das Telefon zu entsperren. Eigentlich wollte ich dieses Jahr auf das Galaxy S8 umsteigen, das A5 wird wohl dazu führen, dass dieser Wechsel erst in 2018 passiert.
    Antworten
  • von cyper65

    Hochwertiges, tolles Smartphone! ...

    • Vorteile: hochwertiges Gehäuse, Full-HD-Display, wasser- und staubfest, Speicherplatz auf bis zu 256 GB erweiterbar, Front- und Rückkamera mit je 16 Megapixel
    • Nachteile: der Fingerabdruckscanner funktioniert nicht immer, Akku könnte länger durchhalten
    • Geeignet für: alle, die moderne Technik und tolle Features für einen günstigen Preis nutzen wollen, jeden, der auf ein edles Design und hochwertige Materialen Wert legt
    Teste, nutze nun das A5 seit einigen Tagen, kurz ein Überblick:
    Das chice, edel aussehende Handy ist in 4 Farben: "black-sky", "blue-mist", "gold-sand" und "peach-cloud" erhältlich.
    Leistung, dank eines 64-Bit-Prozessors laufen Apps, Downloads & Spiele zügig. Spiele, z.B. "Magic Kingdom" laufen ohne Ruckeln oder Aussetzer.
    - das 5,1" Full HD Display hat mit 1.920x1.080 Pixeln eine gute Auflösung. Die Farben sind super.
    - die Kameras mit jeweils 16 Megapixeln für die Front- und auch die Rückkamera, liefern, soweit bisher getestet, gute Bilder. Es bieten sich verschiedene Modies an, um für jede Gelegenheit ein gutes Foto zu knipsen.
    - der 32 GB interne Speicher läßt sich dank SD-Card super auf bis zu 256 GB erweitern.
    -Fingerscannermodus, damit steh ich einwenig auf Kriegsfuss. Manchmal funktionierts...oft aber auch nicht. Dann nutze ich die PIN-Code Eingabe.
    -Wasser- und Staubgeschützt, diese Möglichkeit hab ich nicht getestet. Da trau ich mich nicht, dass Testhandy sozusagen ins eiskalte Wasser zu stürzen. Lt. Hersteller ist es bis zu 1,5m Wassertiefe und bis zu 30 Min. wasserdicht.
    -Handling, das A5 liegt, dank hochwertigem Glas- und Metallgehäuse, super gut in der Hand. Apropos Hand, für eine Ein-Hand-Bedienung ist es mir um einiges zu groß, sofern man denn darauf Wert legt.
    - die Akku-Leistung ist etwas schwierig einzuschätzen. Je nachdem welche Einstellungen (z.B. das Always-On-Display), Programme oder auch Spiele man nutzt, ist da ganz schnell mal kein Saft mehr da.

    Fazit: Das Samsung Galaxy A5 (2017) ist für rund 400 € ein edles Smartphone mit moderner Technik und einigen Features, die man sonst nur im hochpreisigem Segment findet..
    Ich kann es nur empfehlen. Mein Dank an die Insiders
    Antworten
  • von goldspatz6

    Top Gerät zum Top Preis

    • Vorteile: 16 MP Kameras, Quad Core Prozessor, Lautsprecher seitlich, Ladekabel Stecker ohne oben und unten
    • Nachteile: Fehlende LED Lampe
    Das neue Galaxy A5 finde ich echt super. Ich hatte das S5 und nach kurzer Umgewöhnung an die etwas geänderten Logos, war die Bedienung problemlos. Super finde ich, dass mehrere Apps einer Reihe in einen Gesamtlogo zusammengefasst wurden. So sind die wichtigen Apps auf dem Startschirm zu finden.
    Spitze finde ich den Fingerabdruckscanner. Mein Sohn kann nun nicht mehr ungefragt an mein Smartphone und daran spielen. Bisher wurde mein Finger auch spätestens beim 2. Scan erkannt, was mich wirklich sehr beeindruckt hat, da ich bei einigen schon von Problemen damit gelesen hatte.
    Das Always on Display finde ich toll, da so immer alle wichtigen Daten, Datum und Uhrzeit, angezeigt werden. Die Akkulaufzeit ist super. Ich habe einige nichtgenutzte Apps deaktiviert und wenig genutzte Apps ins Standby gesetzt, so hält das Handy im mittleren Energiesparmodus und öft genutzt sogar länger als einen Tag. Die Gerätewartung ist hier sehr von Vorteil und räumt Ruck Zuck die unnötigen Daten auf.
    Der Download meiner Apps ging dank QuadCore Prozessor sehr schnell und lief ohne Probleme ab, ebenso wie die verschiedenen Aktualisierungen. Die beiden 16 MP Kameras machen tolle Fotos und die ersten Frühblüher könnten gestochen scharf verewigt werden. Toll ist auch die schnelle Öffnung der Kamera. Einfach Doppelklick auf den Homebutton und schwupps ist sie verfügbar.
    Sehr positiv will ich auch die Farbe Gold Sand erwähnen. Sieht sehr edel aus und kommt in der teiltransparenten Hülle mit bunten Ornamenten toll zur Geltung. Begeistert hat mich auch die neue Ladebuchse. Ich muss nun nicht immer extra auf Ober- und Unterseite des Steckers achten und kann ihn einfach einstecken. Auch die Schnelladefunktion ist top.
    Etwas gestört hat mich erst, dass der Abschluss des Ladevorgangs nun nicht mehr direkt erkennbar ist, ebenso wie der Eingang einer Nachricht etc. Dem Smartphone fehlt diese Led Anzeige. Nach kurzer Gewöhnung ist das aber nicht mehr störend.
    Das Display insgesamt hat eine tolle Größe und reagiert auch mit Schutzfolie top.
    Toll finde ich auch die unterschiedl. Farben des Sperrbildschirms. Je nach Winkel sieht er gelb, orange oder rot aus.
    Das Musik runterladen und das Nutzen dieser als Klingelton lief super und durch den Lautsprecher an der Seite ist der Klang besser und wird nicht beim Halten verdeckt.
    Ich finde das Smartphone top und werde Samsung (ist nun bereits mein 3. Gerät) treu bleiben und das A5 ist MEIN SCHATZ und bleibt bei mir.
    Antworten
  • von MSDortnmund

    Tolles Smartphone

    Ich habe mir das Samsung Galaxy A5 2017 als Ersatz für mein Samsung S4 gekauft.
    Die Technische Daten sind schon mal super.
    Es hat ein 5,2 Zoll Super AMOLED Display welches in FullHD auflöst.
    Die Farben wirken sehr schön und die Schrift ist gestochen scharf.
    Das A5 hat 3 GB Ram und ca. 23 GB freien Speicher, welcher mittels SD Karte erweitert werden kann. Mir reichen aber die Freien 23 GB!
    Da ich vorher schon ein Handy mit Android System hatte, war die Einrichtung sehr schnell erledigt. Einfach meine Google Mail und den Wlan Key eingegeben und es wurden
    alle Apps installiert die auf meinen S4 auch schon waren! Die komplette Einrichtung hat keine Stunde gedauert!
    Der Akku hat 3000 mAh und das reicht bei mir für ca. 4,5 bis 5,5 Stunden DOT (display on time) Also man kommt ganz locker über den Tag.
    Die Verarbeitung des A5 ist hervorragend, und ist absolut vergleichbar mit der des Samsung S7! Das A5 sieht im großen und ganze eh wie ein S7 aus! Das S7 ist nur etwas kürzer.
    Im Alltag reagiert das A5 ohne Verzögerung, die Apps starten sofort ohne Gedenksekunde wie beim S4 ;)
    Das A5 hat vorne und hinten jeweils eine 16 MB Kamera, ideal für Selfies ! Die Bilder mit der hinteren Kamera werden bei Tageslicht richtig schön und der Focus reagiert sehr schnell!
    Was ich noch besonders gut finde, dass das A5 Wasserdicht ist und man so keine Angst haben muss damit mal im Regen zu kommen.
    Der Empfang ist genau so gut wie beim S4, Gespräche kommen klar und deutlich rüber und
    auch gut bei meinen Gegenüber an. Ich hatte mal ein LG, da klang das immer blechern!
    Das einzigste was ich beim Samsung A5 2017 vermisse, ist Qi (Drahtlos aufladen Funktion)
    Diese Funktion habe ich aber sofort mit einen USB-C Empfänger nachgerüstet.
    Den Fingerabdrucksensor benutze ich nicht, wer es braucht :)
    Antworten
  • von Deichelefant

    Gelungene Neuauflage

    • Vorteile: Super akku, 16 mp Kamera front und haupt, Staub und Wasserdicht, Sehr schneller Prozessor, Stabil (hat bereits einmal den Boden gesehen...), Always on display, Wahnsinig schnelles aufladen
    • Geeignet für: Jeden der Spaß an einem guten Handy hat
    Habe das neue A5 seit 2 Tagen in Gebrauch und bin total begeistert. Das Design ist spitze, wobei ich das kantigere A5 (2016) optisch noch etwas besser fand. Die Geschwindigkeit ist spitze und das übertragen der Einstellungen von meinem A5 auf das neue A5 ging überraschend einfach Dank nfc. Die Kamera mit den 16 MP macht auch bei schwachen Lichtverhältnissen gute Bilder. Eine echte Bereicherung ist auch das Always on Display. Es hat mir bei dem A5 (2016) immer eine Benachrichtigungs LED gefehlt, das hat sich durch das Always on Display erledigt.
    Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert aber gut finde ich auch dass das neue A5 auch wasserdicht sein soll.
    Der Akku hat trotz viel Benutzung in den letzten 2 Tagen immer noch 30 %. Habe das Handy dann an die Steckdose angeschlossen und die Geschwindigkeit des Aufladens war deutlich schneller als bei dem A5 (2016).
    Antworten
  • von Toddy51

    Begeisterndes Smartphone

    • Vorteile: Akkulaufzeit, Hier neuen Vorteil eingebenDesign, Handhabung
    • Nachteile: keine aktuelle Android Version, anfällig für Verschmutzung auf
    • Geeignet für: privaten Gebrauch, geschäftlichen Gebrauch, Fotografie, Messanger, Commincator
    Seit einer Woche teste ich das neue Samsung Galaxy A5 (2017), welches erst seit Anfang des Monats auf dem deutschen Markt erhältlich ist.
    Das A5 wird in einer praktischen Verpackung geliefert, die auch die Zubehörteile, wie Kopfhörer, Schnellladegerät und USB- Ladekabel mit USB-C Anschluss sowie eine kleine Nadel zum Wechseln der SIM- bzw. Micro SD Speicherkarte und eine Kurzanleitung und die Garantiebedingungen enthält.
    Schon beim ersten in die Handnehmen des Galaxy A5 fällt auf, dass es angenehme zu greifen ist und in der Hand liegt.
    Mit seinem Design wirkt es sehr ansprechend und hochwertig. Es besteht aus einem Metallrahmen und die Vorder- und Rückseite jeweils aus Glas. Wobei dieses jeweils gebogen ist und damit das Griffgefühl verbessert.
    Die auf der Rückseite befindliche Hauptkamera steht nicht wie bei anderen Modellen hervor, sondern liegt integriert in die Rückfront, so dass das Smartphone glatt aufliegen kann. Neben der Hauptkamera befindet sich auch noch der Blitz.
    Die Front beinhaltet das Markenlogo, die Frontkamera, verschiedene Sensoren und den Homebutton mit dem Fingerabdrucksensor.
    Wer die Lautsprecher sucht, wird sie auf der Frontseite neben der Frontkamera und an der rechten Seite des A5 finden.
    Die Tasten für die Lautstärke befinden sich gewohnheitsgemäß an der linken Seite. Hier ist auch der Slot für die NanoSIM-Karte zu finden. Eine Micro SD- Karte führt man an der oberen Seite ein. Hierfür benötigt man, genauso wie für die SIM- Karte die mitgelieferte Nadel.
    An der unteren Seite des Galaxy A5 ist der Kopfhöreranschluss und der USB-C Anschluss zu finden.
    Der Bildschirm hat 5,2 Zoll bei einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln. Die AMOLED Displaytechnologie verhilft zu klaren Farben und einem überwältigendem Seherlebnis. Mit den Abmessungen von 146,1x71,4x7,9mm und einem Gewicht von 159g ist es für mich noch gerade so als täglicher Begleiter akzeptabel.
    Die Bedienung des Galaxy A5 erfolgt fast selbsterklärend, wenn man nicht gerade ein technischer Nobody ist. Es macht Spass sich mit den möglichen Einstellungen zu beschäftigen und das A5 auf seine eigenen Bedürfnisse einzustellen.
    Die Übertragung der Daten vom alten Smartphone erfolgte problemlos mit der SmartSwitch App, mit deren Hilfe alle Kontaktdaten und Dateien, sowie einige Einstellungen übernommen werden konnten.
    Hat man dies erledigt, so geht es an das Kennenlernen der praktischen Fähigkeiten. Hier spielt das Galaxy A5in der oberen Klasse mit, da es aufgrund seiner Taklung mit 1,9 GHZ, eines internen Speichers von 32 GB, der auf bis zu 256 GB erweiterbar ist, auch multitasking fähig ist. Es machte bisher auch bei der Nutzung mehrere Anwendungen zur gleichen Zeit bei mir noch nicht schlapp. Das Akku mit seinen 3000 mAh hält was es verspricht, eine Aufladung war erst nach ca. 1,5 Tagen notwendig und erledigte sich aufgrund der Schnellladefunktion in ansprechender Zeit.
    Die beiden im Galaxy A5 (2017) verbauten Kamera mit jeweils 16 MP sind für meinen Geschmack ausreichend. Hier gibt es sicherlich höhenwertige Ansprüche, aber für den alltäglichen Gebrauch machen sie sehr passable Bilder. Diese lassen sich auch mit den mitgelieferten Einstellmöglichkeiten sehr gut bearbeiten und dann weiter nutzen.
    Die Bedienung der Kameras ist schnell, da sie durch einen Doppelklick auf die Hometaste aktiviert werden können. Ein Umschalten erfolgt durch einen Wisch von oben nach unten.
    Für Gamer interessant verfügt das Galaxy A5 (2017) über einen Game Lauscher, welcher ein Gaming-Modus ist, mit dem sich das Spielen auf dem Smartphone verbessern soll. Für mich als Nicht-Gamer uninteressant.
    Auf dem Galaxy A5 (2017) ist Android 6.0.1 installiert. Eine kleine Enttäuschung, wenn man weiß, das andere Geräte schon mit Nougat ausgeliefert werden. Die mitgelieferten Apps sind bodenständig und für den Anfang ausreichend. Hier besteht ja ein großes Angebot im Internet zur Personalisierung.
    Schützen kann man das Smartphone auf drei Wegen. Für mich als sicherste Möglichkeit erachte ich den Fingerabdruckscannner, der es erlaubt, 3 verschiedene Abdrücke zu nutzen. Weiterhin besteht noch die Möglichkeit das Smartphone mit Hilfe eines Zahlencodes bzw. einer Zeichnung zu entsperren.
    Das Galaxy A5 (2017) verfügt weiterhin über eine IP68 Klassifizierung, die die Staub- und Wasserschutzklasse beschreibt.

    Nach einer Woche Test kann ich für mich ein durchaus positives Fazit ziehen. Das Samsung Galaxy A5 (2017) hat mich bisher im alltäglichen Einsatz überzeugt. Die Bedienbarkeit ist fast selbsterklärend und es macht Spass mit dem Smartphone seinen Alltag zu gestalten.
    Skeptisch bin ich noch etwas über die Anfälligkeit für Verschmutzungen auf der Rück- bzw. Vorderseite durch die glänzende Oberfläche.
    Von mir gibt es einen Kaufempfehlung, hat man doch mit dem Samsung Galaxy A5 (2017)
    ein Smartphone zu einem ansprechenden Preis, welches in der Oberklasse mitspielen kann.
    Antworten
  • von locke1983

    Super Preis-/Leistungsverhältnis

    • Vorteile: Viel interner Speicher, Super Display, Always on Bildschirm, Lädt sehr schnell
    • Nachteile: Akku nicht austauschbar
    • Geeignet für: Jederfrau / Jedermann
    Nachdem mein Samsung Galaxy S5 langsam aber sicher in die Knie ging musste ich mich nach einem neuen umschauen.
    Ich muss gestehen, das ich nicht bereit war noch mal so viel Geld für ein Smartphone auszugeben. Daher bin ich von meinem Mann auf das A5 (2017) aufmerksam gemacht worden.
    Super Leistungsdaten, viel interner Speicher - und doch günstiger als das Samsung Galaxy S6 oder S7.

    Nach einer Woche sehr intensiver Nutzung kann ich sagen, das ich das Preis-/Leistungsverhältnis absolut TOP finde.
    Ich habe bis jetzt noch nichts gefunden, was mir im Vergleich zu meinem Galaxy S5 fehlen würde.
    Antworten
  • von Tinkerbell3

    Edles Handy mit TOP Kamera

    • Vorteile: edles Design, hochwertige Verarbeitung, Super Kamera, sehr schnell
    Der erste Eindruck des Galaxy A5 (2017) ist durchweg positiv: es liegt gut in der Hand und ist dabei sehr leicht. Es sieht absolut hochwertig und edel aus. Schöne Haptik, schlanke Form und schlankes Design – mein schwarzes Modell ist wirklich sehr elegant. Die abgerundeten Ecken gefallen mir sehr gut. Das Display ist kristallklar und ohne störende Spiegelungen oder Lichtreflexe, die Farben sind dank Full-HD-Auflösung wirklich brillant. Die Größe des 5,2“ Displays gefällt mir extrem gut (ich hatte vorher das S 4 mini). Die mittlere Schriftgröße ist völlig ausreichend und lässt sich komfortabel lesen. Das Einlegen der Sim-Karte / Speicherkarte ist völlig problemlos und ohne nerviges Ablösen der Rückseite des Handys möglich. Die Einrichtung des Handys funktioniert zügig und reibungslos. Der Fingerabdruck-Scanner auf dem Home-Button ist sehr praktisch. Mit etwas Übung funktioniert er mittlerweile bei mir auch fast immer. Alternativ bleibt die PIN oder die Wischmethode.
    Der Start der Kamera über doppeltes Anklicken des Homebuttons - selbst im Stand-by-Modus ohne lästiges Entsperren - ist wirklich sehr praktisch. So schnell konnte ich noch auf keinem Handy die Kamerafunktion starten. Respekt! Mit der Haupt- und Frontkamera mit
    16 Megapixel Ausstattung und der F1.9 Blende sorgt das Galaxy A5 in der Tat für ganz farbintensive und brillante Fotos! Wow! Begeistert hat mich auch die schwebende Kamera-Funktion für Selfies. Das ist mal eine echte Innovation und macht die Selfies sehr viel bequemer und einfacher. Auch die Video- / Audio-Aufnahmen in Full-HD-Auflösung sind absolut klasse. Eine bessere Kamera hatte ich bisher in keinem Handy.
    Die Speicherkapazität ist mit 32 GB internem Speicher für mich absolut ausreichend – kann aber bis 256 GB extern erweitert werden. Das sollte wohl für jeden Benutzer ausreichend sein.
    Dazu ist es wasser- und staubgeschützt – da fühlt man sich doch gleich im Umgang mit dem Handy besser geschützt.
    Der Akku hält sehr lange, das Aufladen geht dank Schnellladefunktion rasch vonstatten.
    Eine praktische Funktion ist das „Always On Display“, das z.B. die Uhrzeit und den Kalender anzeigt, auch wenn das Handy im Stand-by-Betrieb ist.
    Mein Fazit: beim Galaxy A5 (2017) für 429,00 € handelt es sich um ein hochwertiges und stylisches Handy, das mich persönlich mit seinem Design, den vielen neuen Funktionen und vor allem mit der Top-Kamera überzeugt. Daumen hoch!
    Antworten
  • von SorajaEmilie

    Chic und flott

    Das Smartphone ist sehr schick in der Farbe Black Sky. Im Metallgehäuse und dem Glasdisplay in Full HD sieht es sehr edel und qualitativ aus. Die Einrichtung funktionierte problemlos und die Datenübernahme von meinem Note funktionierte mit Smart Switch tadellos. Meine personalisierten Einstellungen waren schnell gemacht. Die Kamera mit 2 x 16 MP erstellt wirklich gute Fotos. Auch bei mäßigen Lichtverhältnissen erstellt sie helle Aufnahmen. Ich bin erfreut über den hohen Gerätespeicher von 32 GB und die Möglichkeit den Speicher mit einer Micro-SD-Karte um weitere 256 GB erweitern zu können. Die Anwendungen starten flott und präzise. Die Akkulaufzeit ist sehr hoch. Mit dem USB Typ C-Ladekabel hatte ich das Handy in nur 1 Stunde und 38 Minuten geladen. Das ist sehr beachtlich. Ich bin begeistert und freue mich sehr, dass ich dieses Modell im Rahmen eines Produkttestes bei Die Insider kennenlernen darf. Ich kann das Galaxy A5 2017 sehr empfehlen.
    Antworten
  • von AnnettG.

    Super HANDY

    Super Handy: Ich darf das A5 im Rahmen eines Produkttest von INSIDER testen. Das Handy ist der Hammer! Schön schneller Internetzugriff, Bedienung ähnlich meines S3 mini, was ich gut finde. Auf dem Tastenfeld sind auch die Zahlen, da braucht man nicht umzuschalten. Die Daten von meinem alten Handy habe ich mit der App SMART SWITCH an das neue Handy per Bluetooth gesendet.
    Man benötigt eine Nano Sim Karte zum telefonieren und kann zusätzlich eine Micro SD Karte für mehr Speicherplatz dazu kaufen. Ich kann das A5 sehr empfehlen. Gut finde ich auch die Displaygröße.
    Antworten
  • von Nico S.

    Tolles Handy

    Nachdem mein Samsung S5 einen Totalschaden hatte und eine Reparatur sich nicht mehr gelohnt hat, habe ich mich für den Kauf des neuen Samsung A5 (2017) entschieden. Das Handy hat ein edles Design und lässt sich sehr gut mit einer Hand bedienen. Das Display ist meiner Meinung nach auch viel heller und hat eine bessere Auflösung wie das S5. Das A5 arbeitet flüssig ohne irgendwie hängen zu bleiben. Die Kamera ist für meine Bedürfnisse auch völlig ausreichend. Die Akkuleistung reicht auch völlig aus um über den Tag zu kommen. Ich bereue den Kauf auf jeden Fall nicht und kann das Handy weiter empfehlen.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Smartphones