Stiftung Warentest prüft Solaranlagen (3/2003): „Sonne tanken“ (Mit integriertem Gasbrenner)

Stiftung Warentest

Inhalt

Sie ernten das Sonnenlicht: Fünf Millionen Quadratmeter Solarkollektoren sind auf deutschen Dächern installiert. Das entspricht der Fläche von etwa 670 Fußballfeldern. Die Solarkollektoren gewinnen Jahr für Jahr so viel Wärme, wie beim Verbrennen von rund 20 Millionen Litern Heizöl entstehen würde. Kombi-Solaranlagen erwärmen nicht nur das Trinkwasser, sie heizen auch. Die STIFTUNG WARENTEST hat elf Anlagen getestet.

Was wurde getestet?

Insgesamt 11 Kombi-Solaranlagen, davon drei mit integriertem Gasbrenner, im Vergleich mit Benotungen zwischen „sehr gut“ (1,5) und „befriedigend“ (2,8).

  • Solvis Max-Paket SX 6: Max 950l und 12,8m² Fera Flachkollektor

    „sehr gut“ (1,5) – sehr gut

    „Eine der beiden besten Anlagen im Test, mit Flachkollektoren und eingebautem Gas-Brennwertgerät, sehr geringer Stromverbrauch.“

    1

  • Solatherm Solamax mit Multibag 500 RW

    „gut“ (2,3)

    „Anlage mit Vakuumröhrenkollektoren und angebautem Gasbrenner, sehr kleiner Kollektorfläche, relativ langer erergetischer Amortisation.“

    2

  • Rotex Solaris

    „befriedigend“ (2,8)

    „Flachkollektoranlage mit eingebautem Gas-Brennwertgerät, mäßiger jährlicher Energieeinsparung, relativ langer energetischer Amortisation.“

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Solaranlagen