Laufschuhe im Vergleich: 32 Laufschuhe im Fokus

RUNNER'S WORLD

Inhalt

Hier sind sie, die besten neuen Laufschuhe im Herbst. Im Blickpunkt der Tester die Frage: Welcher Schuh passt für welches Terrain und zu welchem Läufertyp?

Was wurde getestet?

Im Test waren 32 Laufschuhe. Es wurden Kriterien wie Fußtyp, Körpergewicht und Gelände bewertet, allerdings wurde keine Gesamtnote vergeben.

  • Adistar Control

    Adidas Adistar Control

    ohne Endnote

    „... Als Trainingsschuh auch für schmalere Füße geeignet.“

  • Response Control

    Adidas Response Control

    ohne Endnote

    „Die Response-Serie bietet viel fürs Geld, so auch der neue Response Control, der bei moderater Stabilität gute Dämpfungseigenschaften aufweist und für viele Trainingskilometer gut ist.“

  • Supernova Control

    Adidas Supernova Control

    ohne Endnote

    „... Gute Passform auch bei schmalen Füßen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 10/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Asics Gel-Cumulus VI

    ohne Endnote

    „Der Cumulus ist ein guter Allround-Laufschuh für Läufer ohne biomechanische Probleme. ...“

  • Asics Gel-Evolution

    ohne Endnote

    „Der Gel Evolution passt wie kaum ein anderer Schuh in diese Kategorie - und zeigt dennoch, dass Bewegungskontrolle des Fußes nicht gänzlich auf Kosten der Flexibilität gehen muss.“

  • Asics Gel-Foundation Plus

    ohne Endnote

    „... Er ist mit seiner soliden Konstruktion aber auch geeignet für Läufer mit hohem Gewicht.“

  • Asics Gel-Nimbus VI

    ohne Endnote

    „Der Nimbus VI ist ein aufwendig gearbeiteter Trainingsschuh mit hervorragender Dämpfung für Läufer mit biomechanisch problemlosem Laufstil. ...“

  • Brooks Addiction 6

    ohne Endnote

    „Der überarbeitete Addiction bietet ein Maximum an Bewegungskontrolle und empfiehlt sich für schwere Läufer, die einen stabilen Schuh suchen, und für starke Überpronierer.“

  • Brooks Burn 2

    ohne Endnote

    „... Er eignet sich auch für Unterpronierer und Läufer mit Hohlfuß.“

  • Brooks Radius 04

    ohne Endnote

    „Die sehr komforttable Mittelsohle bietet einen gut gedämpften, komfortablen Abrollkomfort. ...“

  • Diadora Mythos Axeler

    ohne Endnote

    „Der Axeler ist ein gut gedämpfter Lightweighttrainer für leichte bis mittelschwere Läufer ohne nennenswerte orthopädische Probleme.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 4/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Diadora Mythos Racer

    ohne Endnote

    „Als einer der leichtesten Schuhe in diesem Test steht der Mythos Racer schon fast auf der Seite der Wettkampfschuhe. ...“

  • Diadora Mythos Road

    ohne Endnote

    „... Sein Schwerpunkt liegt neben der Dämpfung aber eindeutig in der medialen Mittelsohlenstabilität: gut für leichte Überpronierer geeignet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 4/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Receptor RXP 3000

    Ecco Receptor RXP 3000

    ohne Endnote

    „Der RXP 3000 bietet eine hohe Torsionssteifigkeit der Mittelsohle und eignet sich somit für Läufer, die einen relativ harten und steifen Schuh für den Trainingsbereich suchen.“

  • Etonic Zeta

    ohne Endnote

    „Der Zeta knüpft an die Tradition der dauerhaften Etonic-Trainingsschuhmodelle an und eignet sich für Normalfußläufer, die keine biomechanische Korrektur durch den Schuh benötigen.“

  • Mizuno Wave Nirvana

    ohne Endnote

    „Im Rückfußbereich bietet der Nirvana viel Stabilität und entlässt den Fuß während der Abrollbewegung dennoch in eine harmonische Bewegung - gut für Normalfußläufer und leichte Überpronierer.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 4/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • New Balance 753

    ohne Endnote

    „Der 753 ist ein schneller und flexibler, gleichwohl gut gedämpfter Trainingsschuh, mit dem leichte bis mittelschwere Läufer einen gute Wahl treffen. ...“

  • New Balance 834

    ohne Endnote

    „Der 834 bewegt sich in einer Kategorie von leichten, schnellen Schuhen, wo die Luft dünn und die Auswahl gering ist - eine hervorragende Wahl, zumal er in verschiedenen Weiten erhältlich ist.“

  • 856

    New Balance 856

    ohne Endnote

    „Der 856 ist einer der stabilsten Schuhe im Test; gut für starke Überpronierer - und aufgrund der Passform auch für breite Füße oder für Läufer mit Senkfuß (auch Einlagenträger).“

  • New Balance 871

    ohne Endnote

    „Der 871 ist ein Trailschuh mit hohen Allround-Qualitäten: So wie viele Geländewagen auf der Straße bewegt werden, ist auch der 871 für Off- und Onroad für Normalfußläufer eine sehr gute Lösung.“

  • Nike Air Shox Bella

    ohne Endnote

    „Die innovative Shox-Technologie entwickelt sich immer sinnvoller und sorgt beim Fersenlauf für sehr gute Dämpfung in dem nach wie vor extravaganten Shox-Schuh.“

  • Nike Air Skylon 3

    ohne Endnote

    "Der Skylon ist die erste Wahl für effiziente Läufer, die einen gut gedämpften, aber den Fuß nicht einengenden Schuh suchen, mit dem sie schnelle Läufe, aber auch tägliches Training absolvieren.

  • Nike Air Structure Triax (Herren)

    ohne Endnote

    „Sehr stabil und gut gedämpft im Rückfuß, ebenfalls gut gedämpft aber auch flexibel im Vorfuß: Relativ dynamischer, harter Schuh, auch für schwere Läufer.“

  • Air Zoom Miller

    Nike Air Zoom Miller

    ohne Endnote

    „Leicht, gut gedämpft, flexibel: Leichte und selbst mittelschwere Läufer werden begeistert sein von dem Zoom Miler, dessen poppiges Äußeres nicht Selbstzweck ist.“

  • Nike Free Runner 5.0

    ohne Endnote

    „Keine Stütze, kaum Dämpfung, wenig Schutz: Eigentlich mangelhaft für einen Laufschuh; aber ein ´sehr gut´ für die Trainingswirkung - laufen wie barfuß, der Free macht´s möglich.“

  • Complete Nestor

    Puma Complete Nestor

    ohne Endnote

    „Stabilität geht immer auf Kosten von Flexibilität, auch bei Nestor - aber der Schuh bietet trotzdem eine gute Lösung für Läufer, die Stabilität suchen, aber einen nicht überladenen Schuh bevorzugen.“

  • Complete Thiella

    Puma Complete Thiella

    ohne Endnote

    „... Zwar nicht sehr flexibel, dafür ordentlich gedämpft und mit guter Stabilität.“

  • Premiere Cushioning II

    Reebok Premiere Cushioning II

    ohne Endnote

    „Weniger ist mehr - das Motto passt in dieser Schuhkategorie zum Premiere Cushioning. Es ist ein reiner Dämpfungsschuh; gut daran: Normalfußläufer werden nicht im Laufstil beeinflusst.“

  • Premiere FSM II

    Reebok Premiere FSM II

    ohne Endnote

    „Der Premier FSM II ist in seiner gesamten Konstruktion auf schwere Läufer ausgerichtet, die einen sehr kompakten stabilen Schuh benötigen.“

  • Premiere Road Lite II

    Reebok Premiere Road Lite II

    ohne Endnote

    „... Er bietet gute Dämpfung und recht viel Komfort, dafür wiegt er etwas mehr und ist weniger flexibel.“

  • Saucony GRID Omni 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Überpronierer;
    • Typ: Stabilitätsschuhe;
    • Mehrere Weiten: Nein

    ohne Endnote

    „Der Grid Omni bietet auch für mittelschwere und schwere Läufer ausreichend Stabilität; auch Überpronierer werden in ihm guten Halt finden und vom guten Abrollkomfort profitieren.“

  • Saucony Grid Swerve

    ohne Endnote

    „Der Grid Swerve ist ein vergleichsweise stabiler und aufwendig gedämpfter, leichter Trainings- und Wettkampfschuh. Er eignet sich auch für mittelschwere Läufer.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe