PS - Das Sport-Motorrad Magazin prüft Motorräder (3/2006): „Land & Beute“

PS - Das Sport-Motorrad Magazin

Inhalt

Wenn Big-Bore-Motoren heiser brüllen, Reifen wimmern und Bremsen zu verglühen drohen, kann das nur eines bedeuten: Der zweite Teil des großen Pressens der japanischen Supersport-Tausender ist in vollem Gang. Dieser Shootout klärt, welcher der vier Megasportler auf der Landstraße die fetteste Beute reißt.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Supersport-Tausender mit Bewertungen von 15 bis 18 von jeweils 20 Punkten.

  • Honda CBR 1000 RR Fireblade (126 kW) [04]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    18 von 20 Punkten

    „Sieg für die Fireblade. Auf der Landstraße begeistert sie mit ihrem Paket aus Motor und Fahrwerk. Die Bremsleistung der Honda geht hier in Ordnung.“

    CBR 1000 RR Fireblade (126 kW) [04]

    1

  • Suzuki GSX-R 1000 (131 kW)

    • Typ: Supersportler

    18 von 20 Punkten

    „Die GSX-R 1000 teilt sich mit der Honda Platz eins. Das Bombentriebwerk und ihre hervorragende Ausgewogenheit heben sie in den Olymp.“

    GSX-R 1000 (131 kW)

    1

  • Yamaha YZF-R1 (129 kW) [06]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    17 von 20 Punkten

    „Fahrwerk und Handling sind vom Feinsten. Für den obersten Podestplatz fehlt der R1 eine alltagstauglichere Leistungsentfaltung ihres Motors.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PS - Das Sport-Motorrad Magazin in Ausgabe 2/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    YZF-R1 (129 kW) [06]

    3

  • Kawasaki Ninja ZX-10R (129 kW)

    • Typ: Supersportler

    15 von 20 Punkten

    „Die ZX-10R verliert insbesondere aufgrund ihrer unglücklich gewählten Serienbereifung. Motor und Bremsen gehören zum Besten auf dem Markt.“

    Ninja ZX-10R (129 kW)

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf