Motorradstiefel im Vergleich: Spritztour

MOTORRAD

Inhalt

MOTORRAD hat elf wasserdichte Tourenstiefel der Preisklasse bis 150 Euro eine ausgiebige Testrunde inklusive Wasserdurchfahrt und Wanderetappe mitgenommen. Geprüft wurde, welches Schuhwerk am besten zu den vielfältigen Anforderungen passt.

Was wurde getestet?

Im Test waren elf Tourenstiefel. Zwei erhielten die Note „sehr gut“, die anderen neun Stiefel wurden mit „gut“ bewertet. Testkriterien waren unter anderem Nässetest, Sicherheit und Verarbeitung.

  • Difi Explorer AX

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Prima Tourenstiefel, die in keinem der wichtigen Testkriterien nennenswerte Schwächen aufweisen. Mit dem wasserdichten Schuhwerk lassen sich auch einige Meter zu Fuß angenehm bewältigen.“

    Explorer AX

    1

  • Germas Touring

    • Typ: Touring-Motorradstiefel

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Die völlig wasserdichten Touring fallen verhältnismäßig klein aus, daher besser eine Nummer größer kaufen. Bis auf die unangenehme Druckstelle beim Gehen weisen die preisgünstigen Stiefel keine wirklichen Schwächen auf.“

    Touring

    2

  • Uvex Sepang

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Sauber verarbeitete, wasserdichte Tourenstiefel mit großem Einstellbereich für die Wadenweite und Lederapplikationen im Karbon-Look, die nur knapp ein ‚sehr gut‘ verpassen.“

    3

  • Hein Gericke T1R High XCR

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „Der äußerst hohe Tragekomfort geht bei den wasserdichten T1R High XCR auf Kosten der Sicherheit. Wobei sie eher low XCR heißen müssten, da sie aufgrund des niedrigen Schafts nur in Kombination mit einer langen, wasserdichten Hose Sinn haben.“

    4

  • Held Via

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „Die im Test nicht völlig wasserdichten Via sind äußerst robust und bieten die höchste Schutzfunktion im Vergleich. Da sie verhältnismäßig klein ausfallen, besser eine Nummer größer kaufen.“

    Via

    4

  • Richa Touring Aqua

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „Bis auf einen undichten Teststiefel und den etwas schwierig zu handhabenden Klettverschluss hinterlassen die Touring Aqua in allen wichtigen Kriterien einen ordentlichen Eindruck.“

    4

  • Alpinestars Ridge

    • Typ: Touring-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Mix Leder/Textil;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Die niedrigen Ridge fühlen sich beim Tragen und Laufen fast wie Turnschuhe an, sind allerdings auch nur wenig sicherer als diese. ...“

    Ridge

    7

  • IXS Flash

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Blitzsauber verarbeitete, absolut tourentaugliche Stiefel aus einem Leder-Textil-Mix, die im Test aber nicht völlig dicht hielten.“

    8

  • Polo Motorrad Thermoboy Ultimate

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Die weit hochreichenden, grundsoliden Ultimate überraschen trotz ihrer robusten Anmutung mit erstaunlichem Gehkomfort, waren im Test jedoch nicht völlig wasserdicht.“

    Thermoboy Ultimate

    8

  • Büse B 10 Touring

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    „Preisgünstige, schnörkellose Tourenstiefel, die sich angenehm tragen, die sich angenehm tragen, im Knöchelbereich jedoch etwas zu weit geschnitten sind und Schwächen im Kriterium Wasserdichtigkeit aufweisen.“

    B 10 Touring

    10

  • Kochmann Monza

    • Typ: Touring-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    „Die im Test nicht völlig wasserdichten Monza tragen sich allein schon wegen ihres geringen Gewichts angenehm leicht, bieten jedoch aufgrund ihres nahezu protektorenfreien Aufbaus nur mäßigen Unfallschutz“

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradstiefel