MO Motorrad Magazin prüft Motorräder (9/2006): „Dirndl ganz eng“

MO Motorrad Magazin

Inhalt

Sportliche Zweizylinder waren bislang eine italienische Spezialität. Neuerdings schneidert auch BMW einen straff anliegenden Sportdress um den Boxer. Da stellt sich für die Fraktion der Gebückten die Frage: Ist das Bayernrad eine Alternative zu Ducati oder Aprilia?

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Sportmotorräder mit Bewertungen von 14 bis 17 von jeweis 27 Punkten Getestet wurden der Komfort, die Bremsen, die Fahrleistung, der Verbrauch, die Ausstattung und die Wartung.

  • BMW Motorrad R 1200 S (90 kW) [06]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    „sehr gut“ (17 von 27 Punkten)



    Info: Dieses Produkt wurde von MO Motorrad Magazin in Ausgabe 12/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    R 1200 S (90 kW) [06]

    1

  • Aprilia RSV 1000 R (105 KW)

    • Typ: Supersportler

    „gut“ (16 von 27 Punkten)

    „Rundum überzeugendes Technik-Paket nicht nur für sportbegeisterte Zweizylinder-Fans. Im Vergleich zur noblen Ducati-Konkurrenz sehr preisgünstig. ...“

    RSV 1000 R (105 KW)

    2

  • Ducati 999 (103 kW)

    • Typ: Supersportler

    „gut“ (14 von 27 Punkten)

    „... Sie ist nicht nur furchtbar rot, sondern auch sehr charismatisch. Aber die Bologneser lassen es sich teuer bezahlen.“

    999 (103 kW)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder