Doppelter Boden

Macwelt: Doppelter Boden (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Mit Backups ist es für manchen wie beim Zahnarzt: Wenn nichts weh tut, muss man nichts unternehmen. Bevor das große Heulen und Zähneklappern losgeht, sollte man dann noch Vorsorge betreiben.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf Desktop-Raids mit den Gesamtnoten 1 x „sehr gut“, 2 x „gut“, 1 x „befriedigend“ sowie 1 x „ausreichend“. Testkriterien waren Performance, Bedienung, Ausstattung und Lautstärke.

  • 1

    2big Triple (1TB)

    LaCie 2big Triple (1TB)

    „sehr gut“ (1,4) – Testsieger

    „Rundum empfehlenswertes Gerät. Vorzüge: gute Datenrate, automatisches Ein- und Ausschalten, sehr einfacher Festplattentausch, RAID-Level am Gerät per Drehschalter wählbar, Backup-Taste frei konfigurierbar. Nachteile: langsam an USB.“

  • 2

    Data Tank (1 TB)

    Freecom Data Tank (1 TB)

    • NAS mit Festplatte(n): Ja;
    • Speicherplatz: 1000 GB

    „gut“ (2)

    „Schickes Gehäuse mit akzeptabler Lautstärke. Vorzüge: gute Datenrate, automatisches Ein- und Ausschalten. Nachteile: Backup-Taste nicht frei konfigurierbar, RAID-Level über Software, sehr langsam an Firewire 800 ...“

  • 3

    UltraMax Desktop Hard Drive (1 TB)

    Iomega UltraMax Desktop Hard Drive (1 TB)

    „gut“ (2,2)

    „Schnell aber laut. Vorzüge: sehr gute Datenraten, RAID-Level am Gerät per DIP-Schalter wählbar. Nachteile: lautestes Gerät im Test, Handbuch auf CD veraltet, bei Defekt muss das komplette Gerät eingeschickt werden.“

  • 4

    OneTouch III Turbo Edition (1,5 TB)

    Maxtor OneTouch III Turbo Edition (1,5 TB)

    • Speicherplatz: 1500 GB

    „befriedigend“ (2,9)

    „Flottes, aber lautes Gerät. Vorzüge: sehr gute Datenrate, automatisches Ein-Ausschalten, lange Kabel.
    Nachteile: Einrichtungsprogramm unterstützt kein Mac-OS X 10.5, sehr lauter Lüfter ...“

  • 5

    DriveStation Duo HD-W1.0TIU2/R1 (1 TB)

    Buffalo DriveStation Duo HD-W1.0TIU2/R1 (1 TB)

    • Speicherplatz: 1024 GB

    „ausreichend“ (3,6) – Preistipp

    „Flottes und günstiges RAID-System. Vorzüge: eventuell defekte Festplatte lässt sich leicht tauschen, internes Netzteil, automatisches Ein- und Ausschalten, günstig. Nachteile: Einrichtungsprogramm unterstützt keine Intel-Macs, kein Firewire 800 ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Externe Festplatten