Sack und Tasche

klettern

Inhalt

Seilplane statt Biwaksack, Tragegriffe statt Pickelhalterung: Im Klettergarten und in der Halle gelten ganz andere Anforderungen als im alpinen Einsatz, weshalb viele Hersteller inzwischen spezielle Sportkletterrucksäcke anbieten. Wir stellen euch zehn Zwitter aus Rucksack und Tasche vor.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Rücksäcke. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Black Diamond Boa

    ohne Endnote

    „Plus: Seilplane; Kompressionsgurte an Seite und Deckel; Tragegriffe; guter Tragekomfort; separates Wertsachenfach im Deckel.
    Minus: Tragegurte nicht verstaubar.“

    Boa
  • Boreal Stone 35

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Seilsack; guter Tragekomfort; innen und außen reichlich Fächer und Taschen für Schuhe, Chalkbag, Helm etc.; viel Platz.
    Minus: Ziemlich schwer.“

    Stone 35
  • Camp Rox

    ohne Endnote

    „Plus: Guter Zugriff dank durchgehendem Front-RV; Tragegriffe an Front und Top; günstiger Preis.
    Minus: Platzangebot knapp; Tragegurte nicht verstaubar.“

    Rox
  • Cassin Overrock

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Geräumiges Modell; schneller Zugriff auf Hauptfach; Tragegriffe an Front und Top; Rückentragesystem verstaubar.
    Minus: Keine Seilplane.“

    Overrock
  • Edelrid Crag Bag

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Seilsack; gutes Platzangebot; verstaubares Rückentragesystem; Rückseite als Deckel aufklappbar.
    Minus: Vollgepackt Reißverschluss etwas umständlich zu schließen.“

    Crag Bag
  • Marmot Urban Hauler

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Pfiffiger, trendiger Rucksack für Fels und Straße gleichermaßen; bei Größe L gutes Platzangebot.
    Minus: Nur Topzugriff; Trage- und Bedienkomfort beschränkt.“

    Urban Hauler
  • Masterrange Rockstar

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Seilsack; gutes Platzangebot und guter Zugriff; sinnvolle Ausstattung; Tragesystem verstaubar.
    Minus: Wenn vollgestopft Außentaschen schlecht zugänglich.“

  • Rock Snake Copperhead 44

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr robuste Bauweise; komfortables Tragesystem; große Außentaschen, viele Befestigungsmöglichkeiten; Seilplane integriert.
    Minus: Seilfach für 70-Meter-Seil knapp bemessen.“

  • Salewa Rope Carrier XL

    • Typ: Kletterrucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Seilplane; verstaubare Schultergurte; Tragegriffe an Front und Top; Materialschlaufen unten; günstiger Preis.
    Minus: Platzangebot ziemlich knapp; eingeschränkter Tragekomfort.“

    Rope Carrier XL
  • Vaude Degre 9A

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Plus: Allein verwendbare Seiltasche; gutes, komplett verstaubares Tragesystem; guter Zugriff durch umlaufenden RV; Tragegriff.
    Minus: Platzangebot im Rucksack ziemlich knapp.“

    Degre 9A

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kletterzubehör