klettern prüft Kletterschuhe (5/2008): „Auf heißen Sohlen“

klettern

Inhalt

Das Frühjahr ist die Zeit der neuen Kletterschuhe.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 19 Kletterschuhe, die keine Gesamtnoten erhielten. Testkriterien waren unter anderem Sensibilität, Komfort und Hooken.

  • Boreal Falcon

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Slipper

    ohne Endnote

    „Plus: Extrem sensibel; beim Bouldern und in steilen Sinterrouten guter ‚Grip‘, aktives Ziehen im Überhang gut machbar.
    Minus: Auf kleinen Kanten anstrengend; scharfe Tritte schmerzhaft zu spüren; Oberkante hinten rollt sich beim Einstieg gerne ein.“

    Falcon
  • Boreal Sol

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Hallenklettern;
    • Geeignet für: Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Plus: Komfortabler, gerader Schuh; liegt in der Mitte sehr satt an, drückt aber nicht im Zehenbereich; gute Mischung aus Sensibilität und Stabilität.
    Minus: Bei hohem Spann Velcros sehr knapp; Knöchelausschnitt kann drücken.“

    Sol
  • Five Ten 5X

    ohne Endnote

    „Plus: Mit geradem schnitt und weichem Leder recht komfortabel, gute Sensibilität, gut auf Reibung.
    Minus: Umlenkschnalle des Velcrobands kann stark drücken; Einstieg wegen vorgezogener Ferse schwierig.“

  • Five Ten Jet7

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Plus: Präzise und steht gut auf kleinen Tritten; gut auf Reibung und beim Hooken in alle Richtungen; bringt Druck gut auf den großen Zeh.
    Minus: Zehen stark aufgestellt; bei flachem Spann etwas geräumig in der Mitte.“

  • Garra Yelmo Velcro

    ohne Endnote

    „Plus: Komfortable Passform, gute Allroundperformance, niedrigster Preis im Feld.
    Minus: Nur eine, zu kleine Einstiegsschlaufe hinten, Umlenkschnallen der Velcrobänder können drücken.“

  • La Sportiva Miura VS

    • Einsatzgebiet: Sportklettern;
    • Geeignet für: Herren;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Plus: Sensibel und präzise auf kleinen Tritten; gute nicht zu extreme Vorspannung, bringt Druck gut auf große Zehen; satter, komfortabler Sitz am Fuß, Velcros sitzen perfekt.
    Minus: Für Heelhooks gibt es besser gummierte Fersen.“

    Miura VS
  • La Sportiva Nago

    ohne Endnote

    „Plus: Gute und bequeme Passform ohne Druckstellen; stabiler Sitz auch an der Ferse; Breite nach Fußform wählbar, mit Schnürung gut anpassbar.
    Minus: Eingeschränkte Sensibilität.“

  • Mad Rock Banshee

    ohne Endnote

    „Plus: Komfortabler gerader Schnitt, angenehm weiches Leder; gute Reibung; unterstützt beim Stehen auf kleinen Tritten.
    Minus: Umständliche Schnürung, eingeschränkte Sensibilität; Zehenraum muss passen.“

  • Mad Rock New Mugen

    ohne Endnote

    „Plus: Relativ komfortabel trotz sattem Sitz; sensibel und präzise, braucht aber Kraft auf kleinen Leisten; Kunstleder und Fütterung sind ‚vegan-friendly‘.
    Minus: Riffelung der Ferse etwas übertrieben“

  • Mammut Samurai

    ohne Endnote

    „Plus: Gut für steiles Gelände und Bouldern; sehr sensibel, bringt gut Druck auf den Zehen; relativ komfortables, weiches Leder; mit Schnürung gut anpassbar.
    Minus: Schnürung schwergängig, mäßige Kantenstabilität.“

    Samurai
  • Millet D. Dulac Pro

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Plus: Sehr präzise, gut auf kleinen Leisten, aber trotzdem sensibel; auch auf Reibung gut; mit drei Velcros gut anzupassen; angenehmes Futter.
    Minus: Anfangs wenig komfortabel; eng im Zehenbereich, kann dort drücken.“

  • Millet Hybrid

    • Einsatzgebiet: Bouldern

    ohne Endnote

    „Plus: Mit geradem Schnitt und Polsterung am Knöchel sehr komfortabel; Anziehen und Verschluss mit drei Velcros gut; gute Allroundperformance.
    Minus: Kann sehr warm werden; Ferse recht breit; etwas unsensibel.“

    Hybrid
  • Red Chili Durango VCR

    ohne Endnote

    „Plus: Eher auf Einsteiger zielender Allrounder mit hohem Komfort; gut auch für lange Routen; gute Sensibilität; einfach an- und auszuziehen.
    Minus: Etwas runde Spitze, kein Gummirand im Fersenbereich.“

    Durango VCR
  • Red Chili Spirit Lady VCR

    • Einsatzgebiet: Bouldern;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr bequemer Allrounder mit geradem Schnitt und gedämpfter Ferse; steht gut auch auf kleinen Tritten und auf Reibung; gute Sensibilität.
    Minus: Gerade geschnittene Ferse ist zum Hooken mäßig geeignet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von klettern in Ausgabe 6/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Spirit Lady VCR
  • Rock Pillars Top Gun

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr sensibel; relativ gerade und komfortable Passform, leicht an- und auszuziehen; Gummierung im Zehenbereich gut für Toehooks; angenehme Fütterung.
    Minus: Dehnt sich etwas; auf kleinen Tritten immer noch zu weich; kann warm werden.“

    Info: Dieses Produkt wurde von klettern in Ausgabe 7-8/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Top Gun
  • Rock Pillars Zerocks

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Plus: Sensibel und präzise; steht gut auf kleinen Kanten und in Löchern; einfacher Einstieg; gute Vorspannung; dehnt sich nur wenig.
    Minus: Anfangs etwas unkomfortabel (sollte recht eng sitzen).“

    Info: Dieses Produkt wurde von klettern in Ausgabe 7-8/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Zerocks
  • Scarpa Techno

    ohne Endnote

    „Plus: Bequeme Passform, dennoch satter Sitz; gute Schnürung, die den Gummizug an der Ferse teilweise ersetzt: Zehen kaum aufgestellt; auch auf kleinen Tritten o.k.
    Minus: Flacher Fersenbereich etwas gewöhnungsbedürftig.“

    Techno
  • Triop Conga

    ohne Endnote

    „Plus: Gerader Sitz mit wenig aufgestellten Zehen; gefüttertes Kunstleder dehnt sich kaum; sehr gut laufende Schnürung.
    Minus: Passform im Zehenbereich etwas schmal und sehr asymmetrisch.“

  • Triop Lambada

    • Einsatzgebiet: Hallenklettern

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Plus: Gute Passform, dehnt sich kaum; sehr einfaches An- und Ausziehen; gute Sensibilität und Allroundperformance.
    Minus: Weich auf kleinen Tritten, für steriles Gelände etwas wenig Downturn; Velcros bei flachem Spann sehr lang.“

    Lambada

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kletterschuhe