Heimwerker Praxis prüft Häcksler (2/2006): „Schutz und Nutzen für den Garten“ - Einstiegsklasse

Heimwerker Praxis: „Schutz und Nutzen für den Garten“ - Einstiegsklasse (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Der Rückschnitt von Gehölzen gehört zu den Pflichtübungen im Garten. Doch wohin mit dem Geäst? Mit einem Häcksler wird das Schnittgut zu wertvollem Mulch für die Kompostierung oder zur Abdeckung von Beeten, um diese vor Austrocknung zu schützen.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Häcksler der Einstiegsklasse mit Bewertungen von 1,4 bis 2,2.

  • Bosch AXT Rapid 200

    1,4; Einstiegsklasse – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Als Häcksler der etwas anderen Art überzeugt der AXT Rapid 200 durch überdurchschnittlichen Bedien- und Wartungskomfort.“

    AXT Rapid 200

    1

  • Atika ALH 2500

    1,7; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Mit durchschnittlich guten Ergebnissen häckselt der Atika ALH 2500 widerspruchslos in allen Disziplinen.“

    ALH 2500

    2

  • Asgatec EH 2501

    1,8; Einstiegsklasse – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Preiswert heißt nicht billig. Der Asgatec EH 2501 bietet recht viel fürs Geld. Einfache Bedienung und Wartung kommen noch dazu.“

    EH 2501

    3

  • Güde GH 2500 Silent

    2,2; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Einfache Konstruktion ist das wesentliche Merkmal des Güde GH 2500 Silent. Dafür trägt er seinen Namen als Leise-Häcksler jedoch zurecht.“

    GH 2500 Silent

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Häcksler