Kindersitze im Vergleich: KinderSchutz im Auto

ADAC Motorwelt

Was wurde getestet?

Im Test: 23 Kindersitze und Babyschalen; 2 x sehr empfehlenswert, 13 x empfehlenswert, 7 x bedingt empfehlenswert und 1 x nicht empfehlenswert

  • Britax Römer Prince

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes sehr einfach. Gute Kopfabstützung. Kind wird durch Fangkörper beengt. Keine Liegeposition möglich.“

    Prince
  • Baby Sunny-Touring

    • Typ: Kindersitz

    „nicht empfehlenswert“

    „Einfache Bedienung. Leichter Sitz. Sehr hohe Belastungen im Front- und Seitencrash. Keine Führungen für Schulter- und Beckengurt.“

  • Bébé Confort Iseos

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Liegeposition stufenlos einstellbar. Schale beim Frontcrash teilweise beschädigt. Erschwerter Einbau durch große, sperrige Schale.“

    Iseos
  • Bobob Bobob Plus

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Einfaches Anschnallen des Kindes. Erhöhte Belastungen beim Frontcrash. Beim Seitencrash Kopfkontakt mit Tür möglich.“

    Bobob Plus
  • Britax Römer Baby Star (bis 13 Kg)

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Große Babyschale mit leicht einstellbaren Gurten und Sitzverkleinerer für Neugeborene. Hohe Belastungen beim Seitencrash und verwirrende alternative Gurtführung.“

    Baby Star (bis 13 Kg)
  • Britax Römer Babysitter

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Große Babyschale mit leicht einstellbaren Gurten. Beim Seitencrash hohe Belastungswerte, alternative Gurtführung verwirrend.“

    Babysitter
  • Britax Römer Duo Isofix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)

    „sehr empfehlenswert“

    „Bester Sitz, schwer. Mit ISOFIX z. Zt. nur in wenigen Autos zugelassen (mit 3-Punkt-Gurt universell einsetzbar).“

    Duo Isofix
  • Britax Römer King Quickfix (bis 18 Kg)

    • Typ: Kindersitz

    „sehr empfehlenswert“

    "Neuartige Befestigung mit Vorspannung sorgt für feste Verbindung. Gute Werte im Seitencrash. Systembedingt schwerer Sitz."

    King Quickfix (bis 18 Kg)
  • Britax Römer Vario

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Sehr einfacher Einbau. Leichtes Anschnallen des Kindes. Erhöhte Belastungswerte im Front- und hohe im Seitencrash. Eingeschränkte Sicht des Kindes.“

    Vario
  • Britax Römer Zoom mit Comfy

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes sehr einfach. Hohe Belastungswerte beim Seitencrash wegen unzureichender Kopfabstützung.“

    Zoom mit Comfy
  • Chicco Shuttle

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Gute Werte im Seitencrash und erhöhte Belastungen beim Frontcrash.“

    Shuttle
  • Concord Baboo

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Große Sitzschale mit gut einstellbaren Kindergurten. Sitzverkleinerer für Neugeborene serienmäßig. Hohe Belastungswerte beim Seitencrash. Sicht eingeschränkt.“

    Baboo
  • Concord Fixmax

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Einfacher Einbau. Kopfabstützung für große Kinder knapp. Seitencrash: Kopfkontakt mit Tür. Keine Liegeposition möglich.“

    Fixmax
  • Dremefa Easybob Maxi

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Babyschale mit gut einstellbaren Kindergurten, Sitzverkleinerer und Sonnenschutz. Hohe Belastungswerte beim Seitencrash. Sicht eingeschränkt.“

    Easybob Maxi
  • Kiddy Mega Base

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)

    „bedingt empfehlenswert“

    „Einfacher Einbau. Leichte Größenanpassung. Gute Sicht. Erhöhte Belastungswerte beim Frontcrash und hohe im Seitencrash.“

    Mega Base
  • Klippan Folda

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Einfacher Einbau. Leichter Sitz. Hohe Belastungswerte beim Front- und Seitencrash. Halskontakt mit Autogurt leicht möglich.“

    Folda
  • Klippan Prima 0+

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Gut einstellbare Gurte. Beim Frontcrash mit Alternativgurtführung beide unteren Führungen ausgerissen. Beim Seitencrash Kopfkontakt mit Tür möglich.“

    Prima 0+
  • Maxi-Cosi Citi 0+

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Rasches und leichtes Anschnallen möglich. Sitzverkleinerer und Sonnenschutz serienmäßig. Beim Seitencrash mit Tür möglich.“

    Citi 0+
  • Maxi-Cosi Priori

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Sitzschale fest am Fahrzeugsitz fixierbar. Einfaches Anschnallen des Kindes möglich. Erschwerte Gurtanpassung für Kindergröße.“

    Priori
  • Maxi-Cosi Rodi

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes einfach. Frontcrash: erhöhte Belastungswerte. Seitencrash: Kopfkontakt mit Tür möglich.“

    Rodi
  • Recaro Start

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Gute Standfestigkeit. Erhöhte Belastungswerte im Front- und hohe im Seitencrash wegen fehlender serienmäßiger Kopfabstützung.“

    Start
  • Storchenmühle F1

    • Typ: Kindersitz

    „bedingt empfehlenswert“

    „Einfacher Einbau. Leichte Größenanpassung. Erhöhte Belastungen im Front- und hohe im Seitencrash. Unzureichende Kopfabstützung.“

    F1
  • Storchenmühle Maximum

    • Typ: Kindersitz

    „empfehlenswert“

    „Gutes, rasches Anschnallen mit Kindergurten. Sonnenschutz Serie. Einbau duch Umklappen des Bügels umständlich. Beim Seitencrash hohe Belastungen.“

    Maximum

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kindersitze