ohne Note
1 Test
ohne Note
33 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 8 GB
Spei­cher­typ: GDDR6
Boost-​Takt: 1755 MHz
Max. Strom­ver­brauch / TDP: 220 W
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Plus: kurze 2-Slot-Karte; 5 Jahre Garantie (nach Registrierung).
    Minus: laute Lüfter.“

Testalarm zu Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC

zu Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC

  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC White 8GB GDDR6 GPU - Verfügbar ✅
  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC 8GB GDDR6 GPU - Sofort verfügbar ✅
  • ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC White 8GB GDDR6
  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC - White Edition - Grafikkarten -
  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC - GeForce RTX 3070 - 8 GB - GDDR6 -
  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC White Edition - GeForce RTX 3070 -
  • ZOTAC Gaming GEFORCE RTX 3070 Twin Edge OC White Edition 8GB GDDR6
  • ZOTAC Gaming GEFORCE RTX 3070 Twin Edge OC White Edition 8GB GDDR6
  • ZOTAC GAMING GeForce 3070 RTX Twin Edge OC 8GB GDDR6 nur 23,2 cm für MATX / ITX

Kundenmeinungen (33) zu Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC

4,9 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
29 (88%)
4 Sterne
4 (12%)
3 Sterne
29 (88%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC

Schlank und kurz, aber mit reich­lich Dampf unter der Haube

Stärken
  1. Top-Performance in QHD, immer noch stark in 4K
  2. kompakte Bauform (23 cm Länge, zwei Blenden-Slots)
  3. Raytracing und DLSS von Nvidia
  4. 5 Jahre Garantie (registrierungspflichtig
Schwächen
  1. laut unter Last
  2. geringe Verfügbarkeit und hohe Preise
  3. nur 8 GB Grafikspeicher

Die GeForce RTX 3070 ist ein echtes Preis-Performance-Wunder – zumindest in der Theorie. Die kritische Marktsituation lässt derzeit die Preise explodieren. Sollten Sie Zotacs Variante für unter 1.000 Euro ergattern können, können Sie unbesorgt zugreifen. Die Performance ist sehr gut und reicht auch für flüssiges 4K-Gaming. QHD- und Full-HD-Gamer kommen oftmals sogar in den Genuss von Raytracing-Effekten und gleichzeitig sehr hohen Bildraten über 60 FPS. Nvidias DLSS-Technik bringt einen zusätzlichen Leistungsvorsprung gegenüber der AMD-Konkurrenz und alten Grafikkarten-Generationen. Einzig der etwas knauserig bemessene Grafikspeicher trübt die Performance-Freude. Die Twin Edge OC von Zotac ist besonders kompakt konstruiert. Sie belegt nur zwei Slots und ist 23 cm kurz. So findet sie auch in kleineren Gehäusen Platz. Die beiden Lüfter müssen bei so wenig Raum kräftig arbeiten, weshalb die Karte unter Last deutlich hörbar ist. Wenn Sie mit Kopfhörern spielen, ist das aber unerheblich.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC

DirectX-Unterstützung 12
Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 3070
Typ PCI-Express 4.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1500 MHz
Boost-Takt 1755 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 650 W
Max. Stromverbrauch / TDP 220 W
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.1, 3x DisplayPort 1.4a
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 23,19 x 14,13 x 4,15 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ZT-A30700H-10P, ZT-A30700J-10P

Weitere Tests und Produktwissen

GTX 960 - Der Preisknaller

PC Games Hardware - Auch Grafikkarten der ersten beiden DX11-Generationen, also bis hin zur GTX 580 respektive der Radeon HD 6970 sind langsamer. Gegenüber der Maxwell-1.0-Generation in Form der GTX 750 Ti erarbeitet sich die GTX 960 in unserem Index einen Vorsprung von runden 60 Prozent. Wie bereits angedeutet, profitiert die GTX 960 besonders stark vom automatischen Takt-Boost. Das liegt daran, dass sie im Regelbetrieb sehr sparsam arbeitet und daher nur selten ins Temperaturlimit läuft. …weiterlesen

HD 7730: HTPC-Tipp?

PC Games Hardware - AMDs kleinster GCN-Ableger basiert zwar auf dem "Cape Verde"-Grafikchip, muss aber Federn lassen: Von den 640 physikalisch vorhandenen Shader-ALUs und 40 Texturwerken sind nur noch 384 respektive 24 aktiv. Die Radeon HD 7730 muss ergo mit einem Viertel weniger GPU-Leistung auskommen als die auf 512/32 Einheiten beschnittene HD 7750. Des Weiteren wurden die ROPs von 16 auf 8 halbiert, was vor allem die MSAA-Leistung schmälert. …weiterlesen

Nvidias neues 7er-Modell

Computer Bild Spiele - Karten mit dem 780er sind damit elf Prozent langsamer als der rund ein Drittel teurere Titan (ab 950 Euro). Hoher Stromverbrauch Die GeForce GTX 780 ist nicht sparsam: Das Testsystem benötigte unter Volllast rund 327 Watt. Gut: Der Stromverbrauch des Testrechners sank beim Surfen im Office-Betrieb auf nur noch 65 Watt. Probleme mit Intel-Boards Wegen eines fehlerhaften BIOS ließ sich eine ebenfalls im Test befindliche GTX-780-Referenzkarte von Nvidia nicht auf zwei Intel-Mainboards betreiben. …weiterlesen

Heißer GPU-Frühling

PC Games Hardware - Zusammen mit der exzellenten, unhörbaren Lautheit von 0,1 Sone im Leerlauf belegt die GTX 680 DC2-4GD5 den Silent-Thron unter den High-End-Grafikkarten - einzig die GTX 670 DC2T (Test in PCGH 07/2012) mit ihren 0,9 Sone ist leiser, allerdings auch langsamer. Asus verzichtet auf eine werkseitige Übertaktung, die gute Kühlung sorgt jedoch für Boost-Frequenzen zwischen 1.045 (Anno 2070) und 1.097 MHz (BF 3/Crysis 3). …weiterlesen

Aufrüstfrage: 1 + 1 = ?

PC Games Hardware - Koppeln Sie jedoch zwei ältere High-End-Karten, um noch spielbare Fps zu erreichen, müssen Sie trotz guter Skalierung oft deutliche Abstriche in Sachen Fps in Kauf nehmen und sind selbst mit einer aktuellen Grafikkarte der gehobenen Mittelklasse in der Regel besser bedient - vom problemloseren Umgang, geringerer Systembelastung und dem Spielgefühl sowie der Unterstützung aktueller DX11-Technik ganz zu schweigen. …weiterlesen

Licht im GPU-Wald

PC Games Hardware - das Interface ist 128 Bit breit. Eine Prognose ist schwer zu treffen, dieses Modell dürfte sich in etwa im Bereich einer Geforce GTX 550 Ti bis Radeon HD 7750 bewegen; die neue GT 640 ist langsamer ("dank" DDR3). Schwer zu durchschauen Die Geforce GT 650M ist ein Kepler-Modell, erneut kommt der GK107 zum Einsatz - mit bis zu 850 MHz ist fast so viel Rechenleistung vorhanden wie bei der 660M (Nvidia gibt auf der Webseite bis zu 900 MHz an, die Spezifikationen zum Launch aber lauteten anders). …weiterlesen

Test: 16 erschwingliche Spieler-Grafikkarten

PC Games Hardware - Letzteres wirkt sich in Kombination mit mächtiger Kühlung positiv auf den GPU Boost aus: Bleibt der GK106 unter 70 Grad Celsius und erlaubt es die Auslastung, übertaktet er sich höher als bei schwacher Kühlung. Die stärksten Designs kommen auf Asus' Direct Cu II TOP (DC2T) und MSIs N660 Twin Frozr/OC zum Einsatz. Löblich: Beide Karten verfügen über Kühlelemente für Wandler und Speicher - Letzterer wird bei den anderen Probanden nur durch einen Luftstrom gekühlt. …weiterlesen

Die besten Grafikkarten

PC-WELT - Palit Radeon HD4870 Sonic Dual Edition Die 200-Euro-Karte bietet vergleichsweise viel 3D-Leistung fürs Geld und arbeitet mit ihrer großen Kühlkörper-Lüfterkombination obendrein noch schön leise. Maximale Bildqualität bei modernen DirectX-10-Spielen bietet das Palit-Modell allerdings nur bei Auflösungen bis 1280 x 1024 und 1440 x 900 Bildpunkten. Die Karte belegt zwei Slot-Bleche und besitzt einen leisen Lüfter. …weiterlesen

Zehn High-End-Chips im Vergleichstest - Zotac GTX295 siegt

Schon wieder wird die Zotac GTX295 Testsieger – diesmal in der Zeitschrift „PC Magazin“, die acht Vertreter von Nvidia und zwei von AMD/ATi in ihr Testlabor einluden. Die hier vertretenen Kandidaten decken eine Preisspanne von 300 Euro bis 465 Euro ab und zeigen deutlich, wo sie zu Hause sind. Denn Darstellung und Geschwindigkeit in der High-End-Klasse sind schon atemberaubend.